:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Medizin & Alternative Heilverfahren > Medizin

Medizin Aktuelle Ereignisse, Forschungsergebnisse etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.02.2005, 12:39   #1
Desert Rose
Gast
 
Beiträge: n/a
Böse Wasserkraftwerke sind doch nicht so Umweltschonend als angenommen - setzen Treibhausgase frei!

Zitat:
24.02.2005 - Umwelt

Das schmutzige Geheimnis der Wasserkraft

Stauseen zur Stromerzeugung produzieren zum Teil mehr Treibhausgase als Kraftwerke mit fossilen Energieträgern

Strom aus Wasserkraft ist weitaus weniger umweltschonend als vielfach angenommen: In warmen Ländern setzen Stauseen sogar deutlich mehr schädliche Treibhausgase frei als bei der Gewinnung der gleichen Energiemenge aus fossilen Energieträgern entstehen würden. Das berichtet das britische Wissenschaftsmagazin New Scientist (26. Februar, S. 8.).

Wird Wasser in einem Tal durch einen Damm aufgestaut, verrottet die Vegetation am Grund des neuen Sees. Dabei wird ein Großteil des in den Pflanzen gespeicherten Kohlenstoffs als Kohlendioxid frei. Später wird das restliche Pflanzenmaterial unter Sauerstoffabschluss weiter abgebaut. Dabei entsteht Methan, das für die Atmosphäre ein um ein Vielfaches schädlicheres Treibhausgas darstellt als Kohlendioxid. Strömt das Wasser durch die gewaltigen Turbinen, gelangt das Methan in die Luft.

Dieser Mechanismus ist zwar bereits bekannt. Doch das Ausmaß der Umweltbelastung durch Wasserkraft wird von Experten mittlerweile so hoch geschätzt, dass es politische Auswirkungen haben wird: Der Zwischenstaatliche Ausschuss für Klimaveränderungen (IPCC) will bei den kommenden Klimadiskussionen um nationale Treibhausgasemissionen auch die durch künstlich aufgestautes Wasser hervorgerufenen Emissionen berücksichtigen.

"Die Emissionen variieren von Stausee zu Stausee", erklärt Philip Fearnside vom Brasilianischen Institut für Forschung im Amazonas in Manaus gegenüber dem New Scientist. "Doch es sind genug, um sich ernsthafte Sorgen zu machen." So schätzt der Forscher zum Beispiel, dass allein 1990 die Emissionen aus Treibhausgasen des Curuá-Una-Stausees in Brasilien dreieinhalbmal größer waren, als bei der Elektrizitätsgewinnung aus Öl entstanden wären. In kälteren Ländern ist das Ausmaß der Treibhausgasentstehung jedoch geringer, erklärt Fearnside.

ddp/wissenschaft.de – Cornelia Dick-Pfaff
Quelle


...um ein "Vielfaches schädlicher" .....
  Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2005, 12:53   #2
da kami
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von da kami
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Come from Banana Republic
Beiträge: 4.760
Standard

jaja, aber selbst wenns zutreffen sollte: Das fällt einmal beim Bau an...bei einem Kohlekraftwerk jährlich... Auf 50 Jahre gerechnet ist dann der Effekt eines Wasserkraftwerkes verschwindend gering.

=> Ich halte Wasserkraftwerke nach wie vor für das Nonplusultra der Energiegewinnung.
__________________
Yes you can me.
Der Freiheit eine Gasse!
Ron Paul Revolution
da kami ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
www.das-gibts-doch-nicht.de gesperrt perfidulo Verschwörungstheorien 13 20.06.2008 22:16
die Aliens sind nicht grün,so weit und doch so nah Eiszombie Die Suche nach außerirdischer Intelligenz 18 22.04.2008 18:31
BRD existiert nicht? Oder doch? SAB Verschwörungstheorien 3 04.09.2004 03:16
Leichen sind doch keine Seuchenherde - Seuchen nach Katastrophen nur selten Desert Rose Medizin 0 02.06.2004 09:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:27 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.