:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Amerika

Amerika Das Rätsel von Nazca, die Hochkultur der Maya... und Weiteres aus Nord-, Mittel- und Südamerika.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.08.2018, 11:30   #11
ElLobo1
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 798
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Sollen wir uns von den Nazis vorschreiben lassen, welche Termini wir benutzen. Wenn die Nazis das auch benutzen ist es stigmatisiert.
Wer heute immer noch von Nazis schreibt, hat aus dem lauf der Geschichte nichts gelernt.
Leider wird dieser abwertende Begriff immer noch absichtlich missbraucht von jenen (meist überlinken) Leuten, die über kein gesundes Nationaldenken verfügen, und auch nicht stolz auf ihr eigenes Volk sind...
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2018, 11:34   #12
ElLobo1
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 798
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Ja, meinst du, dass die Zivilisation dort "weiter" war als die in Ägypten?
Das kann heute mit Sicherheit niemand sagen, weil es zuwenig erhaltene Funde gibt.
Doch es ist meiner Meinung nach sehr wahrscheinlich, dass dieses Volk zumindest den altägyptischen Standard erreicht hat, hinsichtlich Vermögen(Gold), Erfindungen (Dammbau und Bewässerungssysteme), und auch militärische Stärke, denn die sogenannten "Inkastrassen" sind ja viel zu weit verzweigt, um sie allen Ernstes einem Volk alleine zuzuschreiben, das kaum 100 Jahre lang existiert hat, und noch dazu alle Megalithbauwerke errichtet haben soll...

Nach meinen Überlegungen und Einschätzungen würde ich deine Frage also eindeutig mit Ja beantworten, obwohl natürlich alle über mich herfallen würden, was mir einfällt, sowas zu behaupten ohne eindeutige Belege

Aber da wären wir dann bei meinem Lieblingsthema der alten Hochzivilisationen, auf das hier viele allergisch reagieren (Warum auch immer)

Geändert von ElLobo1 (21.08.2018 um 11:37 Uhr).
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2018, 12:33   #13
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.914
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Sollen wir uns von den Nazis vorschreiben lassen, welche Termini wir benutzen.
Nein, von der Intelligenz.
'Gutmensch' ist ein dummes Wort.
Der Hinweis auf Nazis sollte vor allem dazu dienen, die Dämlichkeit des Begriffes zu offenbaren



Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Wenn die Nazis das auch benutzen ist es stigmatisiert.
Das Wort ist in erster Linie erstmal stigmatisiert, weil es nur ein dummes ad-hominem ist.
Erst in zweiter Linie durch Nazis.

Wenn du meinst die Nazis haben da mit 'Gutmensch' doch mal was smartes erdacht...bitte nutz es weiter, das ist wie gesagt dann dein Problem, nicht meines


Zitat:
Zitat von ElLobo1 Beitrag anzeigen
Aber da wären wir dann bei meinem Lieblingsthema der alten Hochzivilisationen, auf das hier viele allergisch reagieren (Warum auch immer)

NIemand reagiert allergisch auf das Thema.
Worauf allergisch reagiert wird, sind deine Phantastereien zum Thema, deine kindischen Kommentare zu Wissenschaft.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)

Geändert von Lupo (21.08.2018 um 12:35 Uhr).
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2018, 12:58   #14
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.553
Standard

Zitat:
Zitat von ElLobo1 Beitrag anzeigen
Das kann heute mit Sicherheit niemand sagen, weil es zuwenig erhaltene Funde gibt.
Doch es ist meiner Meinung nach sehr wahrscheinlich, dass dieses Volk zumindest den altägyptischen Standard erreicht hat, hinsichtlich Vermögen(Gold), Erfindungen (Dammbau und Bewässerungssysteme), und auch militärische Stärke, denn die sogenannten "Inkastrassen" sind ja viel zu weit verzweigt, um sie allen Ernstes einem Volk alleine zuzuschreiben, das kaum 100 Jahre lang existiert hat, und noch dazu alle Megalithbauwerke errichtet haben soll...

Nach meinen Überlegungen und Einschätzungen würde ich deine Frage also eindeutig mit Ja beantworten, obwohl natürlich alle über mich herfallen würden, was mir einfällt, sowas zu behaupten ohne eindeutige Belege

Aber da wären wir dann bei meinem Lieblingsthema der alten Hochzivilisationen, auf das hier viele allergisch reagieren (Warum auch immer)
Es werden ja immer wieder Städte vom Dschungel überwuchert entdeckt.
Und auch eine solche Stadt entstand ja nicht aus dem Nichts, sondern hat eine Vorgeschichte.
So wie z.B. auch Göbelki Tepe eine Vorgeschichte haben muss. Solche Bauten entstehen nicht aus dem Nichts und einer spontanen Idee einer Nomadenkultur heraus.

Und @Lupo, wenn du jetzt schon wieder bei den Nazis "rumhängst" kannst du dir auch gleich selbst mal eine OffTopic Verwarnung geben!
Nochmal für dich zur Info: Es geht hier um Südamerika und alte Hochkultur.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
Nietzsche "Gott ist tot" ............................................ Gott "Nietzsche ist tot"
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2018, 13:14   #15
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.566
Standard

Zitat:
Zitat von ElLobo1 Beitrag anzeigen
In Europa konnten sich ungebrannte Lehmziegel nur deshalb nie durchsetzen, weil das nasse Klima dieses Baumaterial niemals zugelassen hat. Eine Kultur nur deshalb als primitiv darzustellen, weil sie ungebrannte Lehmziegel verwendet hat, ist seeeeehr kurzsichtig und oberflächlich gedacht.
Die Kulturtechnik des "verstehenden Lesens" scheint Dich noch nicht erreicht zu haben!
In Mitteleuropa wurde eine viel bessere Technik für ungebrannten Lehm verwendet: Ein Verbundbaustoff aus Lehm und Rinderdung als formbare Masse mit Faserigen Anteilen (Stroh) und einem Gerüst aus Holz.
Das nennt man Fachwerkhaus und das war auch in einfacher Bauweise das Heim der Landbevölkerung.
Du glaubst wahrscheinlich der wackere Germane hätte aus soliden Eichenstämmen sein Haus gebaut.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2018, 16:48   #16
ElLobo1
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 798
Standard

Sag ich ja, perfidulo. Das Klima und die vorhandenen Materialien(zB. Urwälder) bestimmen den Baustil, nicht die "Primitivität" eines Volkes...

Als sich das Klima in und um Carals Küsten massiv geändert hat, und es zu ständigem Starkregen und ständigen Überschwemmungen gekommen ist, die, alle Dämme, Bauwerke und Kanäle zerstört haben, wurde dieser Landstrich aufgegeben, auch weil kein Holz in ausreichendem Maße vorhanden war. Genau das sehen wir dort ja.
Heute ist wieder Trockenheit dort verbreitet.
So ist das mit Klimaänderungen. Das werden wir auch noch live miterleben...

Geändert von ElLobo1 (21.08.2018 um 16:52 Uhr).
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sternentor von Peru? Jacky Außergewöhnliche Funde 44 12.03.2009 20:06
"Meteorit" schlägt in Peru ein - 600 erkrankt Llewellian Astronomie 11 07.10.2007 10:43
Die Big Birds von Peru Zwirni Außergewöhnliche Funde 5 17.03.2006 17:32
Mumien aus der Inka-Zeit in Peru entdeckt Zwirni Amerika 0 06.03.2004 15:43
Riesenufo über Peru Myticandy Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter? 31 07.03.2003 13:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:31 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.