:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Verschwörungstheorien > 9/11

9/11 Die Ereignisse des 11.9.2001

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.10.2009, 22:13   #21
Marco
Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2009
Beiträge: 85
Standard

Auf "bitten" hin nun doch nochmal eine Stellungsname.

Fasse mich aber kurz da warscheinlich eh alles schonmal erwähnt wurde:

Wrackteil auf dem Rasen;
Es lag dar nur ein verformtes größeres Teil warum nicht mehr?
Wenn dort ein Teil gelegen hat dann hätten doch auch weitere dorthin und in die Umgebung fliegen müssen.
Woher es sonst kommen könnte könnte man spekuliern aber da der Unfall Geheim war kann mans schwer Rekonstruiern, ich erspare mir darum die Spekulationen.

Trafo:
Der Travo soll vom Flugzeug oder Triebwerk gestreift worden sein, wenn ichs richtig verstanden habe.
Der Zaun ist bis zum Boden hin abgesenkt.
Wenn das Triebwerk oder der Rumpf dies verursacht hätte, wo sind die Trümmer, das Triebwerk hätts doch bei so einen Aufprall abgerissen oder zumindest größere Teile davon, wo sind die?

Foto mit den umgeknickten Masten:
Dafür das sie von einem ca. 800 km/h schnellen Flugzeug gerammt wurden sind sie noch recht gut intakt und auch irgendwie nur umgeknickt, hätten die nicht fast zerfetzt sein müssen? und auch wesentlich stärker beschädigt?
Und auch hier fehlen die Teile Flugzeugteile, bei solch einen Aufprall hätts doch zumindest kleinere Teile geben müssen!


Das 2Meter Loch im inneren:
Ok das es im EG eine große Halle gab wußte ich nicht aber hätte dann nicht erst recht mehr vom Flugzeug über bleiben müssen?
Und Teile hinterlassen ein 2Meter großes Loch, ok soweit sogut aber hätte dann nicht die Flugzeugspirte noch drin stecken müssen?
Die Teile können doch nicht so ein Loch rein schlagen und sich dabei Pulveresieren. Und das was da Rot eingekreist ist, ich erkenne da nix und selbst wenn, bissel wenig um so ein loch rein zu schlagen und warum lagen dann nicht weitere größere Teile im inneren der Halle?
Habs auch gelesen das die Spitze durch die Säulen zerborsten sein soll und nicht mehr viel von übrig geblieben sein soll, nur wenns so zerborsten ist, wie schaffens die ganzen kleinen Teile solch ein Loch zusatnde zu bekommen?
Hätten die Teile nicht schon ihre Kraft verloren und ehr kleinere Löcher oder ein kleineres Loch verursacht?

Fassade/Loch:
Selbst wenn das Flugzeug schräge eingeschlagen ist, die Fasade wurde an den Stellen gering beschädigt aber wo sind dann die Reste der Flügel und Turbienen?
Und bis jetz wurden bei Flugzeugabstürzen immer größere Teile gefunden, ich hab von keinen Absturz gehört wo das Flugzeug völlig verbrannt ist, selbst bei ausgebrannten Fraks war noch ne menge da, ich erinner nur an das Flugzeugunglück in der Nuederlande wo eine Transportmaschiene in ein Haus gestürzt ist, davon ist auch nicht alles ausgebrannt!
Marco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2009, 22:34   #22
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.074
Standard

Marco, du schreibst "hätte, könnte, müsste..." - kurz: Du spekulierst. Du hast eigentlich keine Ahnung, wie die Folgen eines solchen Flugzeugeinschlags aussehen. Du hast nur eine Vorstellung, wie das für dich aussehen müsste - vermutlich resultierend aus dem einzigen, was du diesbezüglich kennst: Katastrophenfilmen. Denn wie viele solcher Unfälle hast du schon selbst gesehen, untersucht, kennst du als Vergleich? Woher willst du wissen, wie etwas aussehen müsste?

Es steht also deine persönliche Vorstellung, deine Spekulationen, wie so was aussehen müsste, gegen die Realität, wie dieser Flugzeugeinschlag im Pentagon aussieht. Und weil Letzteres für dich nicht so aussieht, wie du es gern hättest, wie du dir vorstellst, kann Letzteres eben nicht so gewesen sein.

Bloß ist das nun mal kein Argument...

Wenn du die "offizielle" Erklärung widerlegen möchtest, musst du schon mehr als Spekulationen bringen. Handfeste Berechnungen z.B.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2009, 23:03   #23
Marco
Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2009
Beiträge: 85
Standard

Zitat:
Zitat von Acolina Beitrag anzeigen
Marco, du schreibst "hätten, können, müssen..." - kurz: Du spekulierst. Du hast eigentlich keine Ahnung, wie die Folgen eines solchen Flugzeugeinschlags aussehen. Du hast nur eine Vorstellung, wie das für dich aussehen müsste - vermutlich resultierend aus dem einzigen, was du diesbezüglich kennst: Katastrophenfilmen. Denn wie viele solcher Unfälle hast du schon selbst gesehen, untersucht, kennst du als Vergleich? Woher willst du wissen, wie etwas aussehen müsste?

Es steht also deine persönliche Vorstellung, deine Spekulationen, wie so was aussehen müsste gegen die Realität, wie dieser Flugzeugeinschlag im Pentagon aussieht. Und weil Letzteres für dich nicht so aussieht, wie du es gern hättest, wie du dir vorstellst, kann Letzteres eben nicht so gewesen sein.

Bloß ist das nun mal kein Argument...

Wenn du die "offizielle" Erklärung widerlegen möchtest, musst du schon mehr als Spekulationen bringen. Handfeste Berechnungen z.B.
Du kannst eh hier nur Spekulieren, was andres kannste doch hier garnicht mach! Keiner hat hier echte Fakten vorgelegt!
Nur sich auf Aussagen von andren bezogen, Foto's beurteilt usw.
Keiner war vor Ort und hat die Geschehnisse persönlich gesehen, Zeugen befragt und erlebt was vor Ort geschehen ist.

Du sagst ich Spekuliere, ich sage alle Spekulieren nur und vermuten etwas!
Nur weil irgendwo was steht heißt das nicht unbedingt das es auch der Wahrheit entspricht das gillt für die "VT" und auch für die Offizielle Angaben!

Zudem ist das hier nur ein kleiner Teil der ganzen Sache, hat sich keiner mal die Ausgangslage angeschaut und findet ihr es nicht seltsam wie alles gekommen ist?
- Es existiert ein Plan die Vormachtstellung der USA aus zu bauen indem ein neuer Feind geschaffen wird
- Bush wird mit Hilfe von einigen Hintermännern und viel Geld Präsident
- man bedenke das die Wahl in Florida getürkt war was an sich mit nachauszählungen bewiesen wurde
- Bush macht fast nur Urlaub, ich glaub kein andrer in seiner Position hat soviel Urlaub gemacht
- die Taliban lassen nicht mit sich verhandeln über die Ölpipeline
- 11.9. Anschlag und kurz danach der Einmarsch in Afganistan
- die Ölpipeline wird in Afganistan gebaut (im übrigen wurde der Übergangspresident wiederholt gewählt obwohl Stimmen falsch ausgezählt wurden)
- einmarsch in den Irak, Geheimdienstberichte zeigten Massenvernichtungswaffen die aber nie gefunden wurden
- der Irak wird quasie überrannt und so ein Staat soll eine Bedrohung gewesen sein?
- amerikanische Gesellschafften nemen die Ölproducktion wieder auf und wer ist da wohl hauptabnehmer von Öl?
- zwischendurch gibts bei den Präsidentenwahlen wieder eine Terrorwarnung von Bin Laden persönlich, promt steigt Bush seine Beliebtheit
- im US Fehrnsehen gibts ständige Terrorwarnungen, gabs einen erneuten zwischenfall? nicht soweit ich gehört habe aber die Bevölkerung immer schön in Panik versetzt und das fast non stop!

Klar zu jedem Punkt wirds wieder gegenagumente geben aber die Masse der Indizien finde ich schon erschreckend hoch!
Und der Krieg war wirtschaftlich gesehen das beste was den USA passieren konnte. Wenn man sich mal die Mühe macht und sich das drumherum an schaut sollte das schon einen etwas zu denken geben ob da alles mit rechten Dingen abgelaufen ist, weil 1ne Sache ok, 2 Naja aber dies hier ist eine ganze Kette von geschehnissen die seltsam verlaufen sind!

Und noch ein echtes Beispiel für die Art der Geheimhaltung:
Area 51 gabs bis vor einigen Jahren Offiziell nicht und war auch auf keiner Karte verzeichnet, obwohl man die Einrichtungen sehen konnte!
Eine der größten Offiziellen lügen, also lase ich mir hier nicht alles als die einzigste Wahrheit auftischen nur weils man so hingedreht hat.
Man kann alles so hindrehen wie man es will wenn man richtig argumentiert.
Marco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2009, 23:23   #24
Arne
Benutzer
 
Benutzerbild von Arne
 
Registriert seit: 28.08.2009
Beiträge: 50
Standard

Ich bin der Meinung, dass es kein Insidejob war. Die Gefahr, dass es irgendwie rauskomm ist viel zu hoch für Leute, die so in der Öffentlichkeit stehen.
Ich glaube ( ), dass der ursprüngliche Plan klar von den Leuten entworfen und durchgeführt worden ist, die auch offiziell als Schuldige anerkannt sind.
Jedoch bin ich der Meinung, dass die Verantwortlichen einfach nicht auf die Warnungen - welche es ja zur Genüge im Vorfeld gab - reagiert haben, eben weil es so gut in ihre Pläne gepasst hat und sie sich insgeheim soein kataklystisches Ereignis gewünscht haben.
Ich denke man hat sie einfach gewähren lassen und als es dann zu bunt wurde bei der letzten Maschine, welche vermutlich das Weiße Haus, oder das Capitol als Ziel hatte, hat man diese halt abgeschossen, weil die vorhergegangenen Ereignisse auf jeden Fall für ein, oder zwei Kriege reichen würden.
Für diese These sprechen meiner Meinung nach die eklatante Inkompetenz der amerikanischen Luftraumüberwachung, das Ignorieren entsprechender französischer Geheimdienstberichte ein halbes Jahr zuvor, sowie einige der Indizien, welche Marco aufgezählt hat.
Weil eins muss man den ganzen VT-Leuten lassen: dieses Ereignis gab einer gewissen politischen Strömung genau DEN Vorwand, den sie brauchten. Obwohl ich wie gesagt es nicht soweit treiben würde, dass es ein Insidejob war, sondern nur eine Mittäterschaft durch unterlassene Hilfsleistung o.ä.
Arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2009, 23:24   #25
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.342
Standard

Zitat:
Zitat von Marco Beitrag anzeigen
Auf "bitten" hin nun doch nochmal eine Stellungsname.
Du hast meine Fragen immer noch nicht alle beantwortet. Die Fragen in meinem Post waren:

Zitat:
Was siehst du auf dem Bild, das ich hier weiter oben gepostet hatte?
Wie kommt es, dass der Zaun um den Trafo herum (ich glaub, es war kein Trafo, sondern ein Generator mit Trafos, aber das spielt hier keine besonders grosse Rolle) genau in der Negativform der Sektion eines entsprechenden Flugzeugs zerstört wurde?
Wann hast du das letzte Mal versucht, eine Szene perspektivisch zu Zeichnen? Hast du dir die Bilder, die ich gepostet habe, genau angeschaut? Hast du darauf den umgeknickten Laternenmast gesehen (es war im übrigen nicht der einzige)? Hast du die Bilder mit den Flugzeugteilen zwischen den Trümmern des Pentagon gesehen? Hast du versucht, die Zeugenaussagen nachzuvollziehen?
Zitat:
Wrackteil auf dem Rasen;
Es lag dar nur ein verformtes größeres Teil warum nicht mehr?
Weil du dich so sehr bemüht hast, will ich deine Frage auch beantworten: es sind hunderte Bilder verfügbar, die Flugzeugtrümmer zeigen. Auch auf dem Rasen lag eine grosse Zahl Bruchstücke der Hülle. Auf den Totalaufnahmen fallen diese nicht besonders auf, da sie im Vergleich zu der ganzen Szenerie winzig klein sind (bestenfalls Armlang im Vergleich zu 280 m langen Seiten - auf den typischen Fotos sind sie bestenfalls ein paar Pixel gross)

http://www.911myths.com/assets/image...Debris_191.jpg (zu gross für Inline)






Dieses eine Bild habe ich für besonders repräsentativ erachtet, da es ein Teil der Hülle ist, auf dem ein charakteristischer Teil der Lackierung eines Verkehrsflugzeugs der AA erkennbar ist. Das andere Bild zeigt nicht ganz so leicht identifizierbare Teile, nämlich innenliegende mit einer aber ebenso charakteristischen grünen Grundierung. Es gibt weitere Fotos aus dem Inneren des Pentagon, die beispielsweise Teile der Turbinen, des Fahrwerks oder der Verkablung zeigen. Auf der Wiese davor und hinter der ersten Mauer fand man die Hülle, die Passagierkabine (inklusive Leichen) und Teile der Tragflächen.

Zitat:
Trafo:
Der Travo soll vom Flugzeug oder Triebwerk gestreift worden sein, wenn ichs richtig verstanden habe.
Richtig.

Zitat:
Der Zaun ist bis zum Boden hin abgesenkt.
Richtig.

Zitat:
Wenn das Triebwerk oder der Rumpf dies verursacht hätte, wo sind die Trümmer, das Triebwerk hätts doch bei so einen Aufprall abgerissen oder zumindest größere Teile davon, wo sind die?
Die Triebwerke haben es beide bis ins Gebäudeinnere geschafft. Dort wurden auch ihre Überreste gefunden. Auf manchen Fotos kannst du die Brennkammern und die Achsen sehen. Die Triebwerke sind sehr schwer und sehr stabil konstruiert. Anders als die Hülle des Flugzeugs, die tatsächlich schon bei den ersten Berührungen teilweise in Fetzen gerissen wurde (was man aus entsprechenden Blickwinkeln sehr deutlich erkennt), ist die tragende Struktur des Flugzeugs durch mehrere Wände geschlagen.

Zitat:
Dafür das sie von einem ca. 800 km/h schnellen Flugzeug gerammt wurden sind sie noch recht gut intakt und auch irgendwie nur umgeknickt, hätten die nicht fast zerfetzt sein müssen? und auch wesentlich stärker beschädigt?
Ein im Boden verankerter, gleichmäßig stabiler Stab (als Modell für eine Laterne) wird, wenn er knickt, direkt über dem Boden abknicken. Du kannst das gern mit Zahnstochern an der Tischkante ausprobieren. "Zerfetzt" wird etwas, wenn die einwirkenden Kräfte den inneren Zusammenhalt übersteigen. Ich bin mir nicht sicher, dass das bei Laternen, gegen die Flugzeuge prallen, der Fall sein muss. Dagegen spricht, dass die Schallgeschwindigkeit in Aluminium deutlich höher ist als 800 km/h, so dass die Laterne üppig Zeit hat, ganz gemächlich vom Flugzeug umgebogen zu werden, bevor sie direkt über dem Boden abknickt. Auf dem gezeigten Bild fehlt auch die eigentliche Lampe, die oben auf den Pfosten gehört (dass sie abgebrochen ist, ist kein Wunder, da man auf einen Pfosten mehrere Lampen schrauben kann, und die Verbindung eine Schwachstelle der Konstruktion ist).

Zitat:
Und auch hier fehlen die Teile Flugzeugteile, bei solch einen Aufprall hätts doch zumindest kleinere Teile geben müssen!
http://pagesperso-orange.fr/jpdesm/p...Debris_181.jpg

http://whatreallyhappened.com/IMAGES...lamp_large.jpg

Zitat:
Ok das es im EG eine große Halle gab wußte ich nicht aber hätte dann nicht erst recht mehr vom Flugzeug über bleiben müssen?

Dieses Bild zeigt eine 747, die ohne zusammenprall ausgebrannt ist. Ich weiss nicht. "Muss" von einem Flugzeug mehr übrig bleiben?

Zitat:
Und Teile hinterlassen ein 2Meter großes Loch, ok soweit sogut aber hätte dann nicht die Flugzeugspirte noch drin stecken müssen?
Was ist "die Flugzeugspirte"?

Zitat:
Die Teile können doch nicht so ein Loch rein schlagen und sich dabei Pulveresieren.
Aber sie können weiterfliegen und später liegenbleiben.

Zitat:
Und das was da Rot eingekreist ist, ich erkenne da nix und selbst wenn, bissel wenig um so ein loch rein zu schlagen und warum lagen dann nicht weitere größere Teile im inneren der Halle?
Das Rot eingekreiste markiert Stellen, an denen charakteristisch geformte Trümmerteile liegen, die noch die typische, bei Boeing verwendete, grüne Grundierung tragen.



Im Inneren des Gebäudes - insbesondere an den Aussenseiten der Säulen - lagen grosse Mengen Trümmer. Leider erkennt man auf ihnen nicht, dass es sich tatsächlich um dieselbe Szenerie handelt, die man auf den Aussenaufnahmen erkennt. Ich verbürge mich aber dafür.





Zitat:
Habs auch gelesen das die Spitze durch die Säulen zerborsten sein soll und nicht mehr viel von übrig geblieben sein soll, nur wenns so zerborsten ist, wie schaffens die ganzen kleinen Teile solch ein Loch zusatnde zu bekommen?
Ich weiss nicht, von welchem Loch du da genau redest. Ich weiss, dass das Fahrwerk und die Triebwerke am weitesten gekommen sind, da sie die "massivsten" (dichtesten - kleinsten und dabei schwersten) Teile des Flugzeugs waren. Die erste Wand war ja z.B. über viele Meter zu Trümmern geschlagen worden, so dass man nicht davon reden kann, dass dort "ein kleines Teil" ein Loch geschlagen hätte.

Zitat:
Hätten die Teile nicht schon ihre Kraft verloren und ehr kleinere Löcher oder ein kleineres Loch verursacht?
Im Gegenteil, die kleinen, schweren Teile verlieren dadurch, dass sie verhältnismäßig wenig Material beiseite schieben müssen, am langsamsten ihre Wucht. Die Größe der Löcher hängt im wesentlichen davon ab, wie groß das Teil ist, das sie schlägt.

Zitat:
Selbst wenn das Flugzeug schräge eingeschlagen ist, die Fasade wurde an den Stellen gering beschädigt aber wo sind dann die Reste der Flügel und Turbienen?
Die Turbinen sind bis tief ins Gebäude vorgedrungen. Auf einem der Fotos oben siehst du Reste einer Turbine. Die Flügel bestehen ab der Stelle, an der die Triebwerke aufgehängt sind, aus nach aussen hin zunehmend fragilerem Material, so dass die Spitzen der Flügel vermutlich (möglicherweise schon bei den Laternen) als allererste den Geist aufgegeben haben. Leider ist auf den Nahaufnahmen der Szenerie nicht mehr zu unterscheiden, was dort für Trümmer rumgelegen haben mögen:



Zitat:
Und bis jetz wurden bei Flugzeugabstürzen immer größere Teile gefunden, ich hab von keinen Absturz gehört wo das Flugzeug völlig verbrannt ist, selbst bei ausgebrannten Fraks war noch ne menge da, ich erinner nur an das Flugzeugunglück in der Nuederlande wo eine Transportmaschiene in ein Haus gestürzt ist, davon ist auch nicht alles ausgebrannt!
Öhm, schau dir mal das Bild oben nochmal an. Genaugenommen sind die Bilder vom Pentagon völlig Konsistent mit denen von anderen Flugzeugunglücken:


Das angesprochene Unglück von Amsterdam - "Hunt the Plane!"


Reste des Absturzes einer DC8 auf eine freie Fläche. ("Hunt the Plane!")


Dito, Tupolev 154m - Hunt the Plane!

http://911research.wtc7.net/essays/pentagon/index.html
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2009, 23:43   #26
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.342
Standard

Zitat:
Zitat von Marco Beitrag anzeigen
Nur sich auf Aussagen von andren bezogen, Foto's beurteilt usw.
Keiner war vor Ort und hat die Geschehnisse persönlich gesehen, Zeugen befragt und erlebt was vor Ort geschehen ist.
In diesem Sinne sind auch (zumindest aus meiner Perspektive) Spekulationen:
  • Madagaskar, Japan, Afrika, Russland inklusive ihrer Bewohner, überhaupt fast alle Menschen und Kulturen, der Nord- und der Südpol, der Gipfel des Mount Everest
  • Sämtliche Ereignisse vor ca. 1910 (zu 1910 findet sich vielleicht noch der eine oder andere Zeuge)
  • Die Kernspaltung und ihre technischen Anwendungen
  • Fast alle Tier- und Pflanzenarten
  • Alle Vorgänge im Weltraum oder in der Tiefsee
  • Springfluten, Tornados, Erdbeben, Tsunamis
Wenn du das also als Kriterium annimmst, lebst du in einer ziemlich engen Welt.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2009, 00:24   #27
Marco
Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2009
Beiträge: 85
Standard

Zum Trafo, da hab ich mich geäußert, kurz ber reicht.

Hab jetze nur überflogen was du da geschrieben hast aber was mir auffällt ist die Art wie du das machst, wirkt schon teilweise Professionell, man könnte glatt meinen du wirst dafür bezahlt! (ist spekulation )
Unter andrem weil du mich mehr oder weniger zu einer Stellungsnahme "gezwungen" hast, eine Verwarnung habe ich ja schon bekommen.... wußte im übrigen garnicht das man hier verwarnt werden kann wenn man nicht schnell genug antwortet oder nicht antworten will.

Zudem will ich mir das Thema nicht aufzwingen lassen da ich kein Interesse an diesem Thema habe, ich habe mir meine Meinung gebilded und auch wenn du hier immer neue Gegenagumente bringst ändert es nichts daran, ich glaube weiterhin an die "VT" auch wenn da einiges nicht stimmt gibts da noch genug was an der Offiziellen Version zweifeln läßt.

Für mich hat sichs also erledigt und wenns dir nicht paßt kannste mich ja sperren lassen aber hier kommt nix weiter von mir!
Marco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2009, 00:39   #28
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.074
Standard

*LOL* Das ist ja echt herrlich! Klar, die Illuminaten bezahlen Basti. Mich btw auch ... und noch ein paar andere hier. Damit wir Leute wie dich, Marco, verdummen. Was btw echt noch eine Herausforderung ist... OMFG

Ist schon echt kurios, auf was für Ideen Leute kommen, wenn ihnen die Argumente ausgehen.

Und wenn wir dich nun sperren würden, wäre das natürlich der Beweis, dass wir die Wahrheit unterdrücken... Passt alles wie die Faust aufs Auge, ja. Klick
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2009, 00:54   #29
Marco
Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2009
Beiträge: 85
Standard

Hab die Illuminaten noch garnicht erwähnt gehabt, finds nur erstaunlich wie Professionell er schreibt und auch mit dem Hintergrundwissen und der geschwindigkeit der antworten und nachts um 0:30 noch hier rum zu hocken ist auch seltsam oder habts nichts besseres zu tuen?

Und nein mir sind die Agumente nicht ausgegangen ich hab nur keine Lust mir das Thema aufzwingen zu lassen, so einfach ist das.
Und es wurde ja schon wie mehrfach erwähnt ausgiebig diskutiert.
Marco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2009, 01:19   #30
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.074
Standard

Zitat:
Zitat von Marco Beitrag anzeigen
Hab die Illuminaten noch garnicht erwähnt gehabt, finds nur erstaunlich wie Professionell er schreibt und auch mit dem Hintergrundwissen und der geschwindigkeit der antworten
Erstens haben wir hier das Thema damals sehr lang und sehr breit diskutiert (die Threads habe ich dir genannt) und dies alles schon zig mal besprochen und uns dabei sehr viel Mühe gegeben, alles ordentlich zu belegen. Da hat man halt noch einiges parat... Zweitens gibt es Leute, die es eben gewohnt sind, im Internet zu recherchieren, die Google entsprechend zu nutzen wissen und die daher schnell an die gesuchten Infos kommen.

Zitat:
Zitat von Marco Beitrag anzeigen
und nachts um 0:30 noch hier rum zu hocken ist auch seltsam oder habts nichts besseres zu tuen?
Hast du nichts Besseres zu tun? 00:30 ist früh am Tage - zumindest für einige

Zitat:
Zitat von Marco Beitrag anzeigen
Und nein mir sind die Agumente nicht ausgegangen ich hab nur keine Lust mir das Thema aufzwingen zu lassen, so einfach ist das.
Ja, nee, is klar Du hast das Thema angeschnitten, dazu noch in einem Thread, wo das völlig OT war - hmmmm, wenn ich recht überlege, sehr verdächtig! ) Warum sollten wir den Blödsinn, den du verzapfst, unkommentiert stehen lassen? Damit andere drauf reinfallen und das weiter verbreiten? Hey! Wirst du eigentlich bezahlt für das Verbreiten solcher Desinfos? Überhaupt, was tust du um diese Uhrzeit hier? Klick
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
11. September - Pentagon Zwirni 9/11 410 03.09.2006 21:27
Pentagon verkaufte Biowaffen-Ausrüstung nane Kurioses 0 07.10.2003 14:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:57 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.