:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Verschwörungstheorien > 9/11

9/11 Die Ereignisse des 11.9.2001

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.11.2012, 00:25   #1
Mr Mindcontrol
Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2012
Beiträge: 84
Standard

(basti_79) ich habe diesen Post aus diesem Thread herauskopiert.

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Ich verstehe ihre Zeilen so, dass einzelne Ereignisse selten mit den Mitteln der Statistik betrachtet werden. Das ist richtig. Wir können schlicht nicht sagen, wie groß die Wahrscheinlichkeit eines Terroranschlags wie dem vom 11.9.2001 ist. Daher halte ich es auch für vermessen, über diese Wahrscheinlichkeiten zu urteilen.



Das ist hochinteressant. Würden sie bitte eine solche Rechnung hier aufstellen? Ich meine damit nicht eine wie das folgende Beispiel.

So, nehmen wir mal nur die symetrischen Einstürze von WTC 1, 2 und 7.
Steven Jones hat die Rechnung aufgemacht, dass die Wahrscheinlichkeit des Einsturzes von einen auf diese Weise 1 zu 400 beträgt, bei zweien potenziert ich diese dann auf 1 zu 160.000, bei dreien dann 1 zu 64.000.000.
Das nur zu den Einstürzen, die ganzen anderen Dinge wie Planungen zum Afghanistankrieg, Rede von Rumsfeld über verschwundene Billionen im Pentagon am 10.09.2001 deren Beweise "zufällig" durch den Einschlag der 757 am nächsten Tage vernichtet worden sind (traf nicht nur den richtigen Flügen sondern dort auch die richtige Stelle, die Wargames mit Übungen wo ziemlich genau das geübt worden ist was passiert ist (Entführte Flugzeuge werden in Gebäude gelenkt). Die Liste die ich eben gepostet habe ist lang.
Alex Jones hat sich für den Film Terrorstorm mal ausrechnen lassen wie groß, die Wahrscheinlichkeit ist, dass innerhalb von 10 Jahren solchen Übungen (auf den selben 3 Bahnhöfen, an der selben Busstation) mit den echten Terroranschlägen der selben Art zusammenkommen. Das war eine Zahl die mehrere Billionen mal größer ist als es Sandkörner auf der Erde gibt.

Geändert von basti_79 (28.11.2012 um 10:16 Uhr). Grund: Aufspaltung eines größeren Threads
Mr Mindcontrol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2012, 10:25   #2
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.365
Standard

Sehr geehrter Herr Gedankenkontrolle,

Da Sie es unterlassen haben, das Forum geeignet zu bedienen, habe ich diese Aufgabe für Sie übernommen und neue Threads erzeugt, in dem wir endlich einzelne ihrer Theorien diskutieren können. Ich darf anmerken, dass Ihre Aktivität hier wiedersprüchlich erscheint. So sagten Sie einerseits, dass sie gar nicht mehr beitragen wollten, formulieren dann aber doch ausführliche Texte. Ich freue mich, dass sie doch noch beitragen.

Zitat:
Zitat von Mr Mindcontrol Beitrag anzeigen
So, nehmen wir mal nur die symetrischen Einstürze von WTC 1, 2 und 7.
Gern. Bitte erläutern Sie in der gebotenen Ausführlichkeit, was sie hier unter "symmetrisch" verstehen, sobald es ihre Zeit erlaubt.

Zitat:
Steven Jones hat die Rechnung aufgemacht, dass die Wahrscheinlichkeit des Einsturzes von einen auf diese Weise 1 zu 400 beträgt, bei zweien potenziert ich diese dann auf 1 zu 160.000, bei dreien dann 1 zu 64.000.000.
Könnten Sie bitte die tragenden Argumente des Herrn Jones für die Annahme der genannten Wahrscheinlichkeit zitieren?

Zitat:
Das nur zu den Einstürzen, die ganzen anderen Dinge wie Planungen zum Afghanistankrieg,
Ich nehme an, dass sie nicht länger über Statistik reden möchten.

Zitat:
Die Liste die ich eben gepostet habe ist lang.
Dies habe ich bemerkt.

Zitat:
Alex Jones hat sich für den Film Terrorstorm mal ausrechnen lassen wie groß, die Wahrscheinlichkeit ist, dass innerhalb von 10 Jahren solchen Übungen (auf den selben 3 Bahnhöfen, an der selben Busstation) mit den echten Terroranschlägen der selben Art zusammenkommen. Das war eine Zahl die mehrere Billionen mal größer ist als es Sandkörner auf der Erde gibt.
Oh, wieder Statistik. Da ich weder die Häufigkeit von "Terrorübungen" zuverlässig einschätzen kann - unsere Freunde aus den vereinigten Staaten finden anscheinend seit vielen Jahren gefallen an diesen "LARP"s oder wie das heißt - noch die Sandkörner auf der Erde zählen kann, noch genau erkennen kann,was sie hier überhaupt meinen, möchte ich die hier behandelte Frage zunächst zurückstellen und ggf. in das Forum "Statistik" verweisen.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2012, 21:13   #3
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.435
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Mr Mindcontrol Beitrag anzeigen
So, nehmen wir mal nur die symetrischen Einstürze von WTC 1, 2 und 7.
Steven Jones hat die Rechnung aufgemacht, dass die Wahrscheinlichkeit des Einsturzes von einen auf diese Weise 1 zu 400 beträgt, bei zweien potenziert ich diese dann auf 1 zu 160.000, bei dreien dann 1 zu 64.000.000.
Das verstehe ich nicht. Nehmen wir mal an, 2 stadtbekannte Rowdys nehmen je einen Vorschlaghammer und zeigen den Besitzern 2 Nobelkarossen, was sie von den 8 Zylindern halten.
Der erste schlägt seitlich auf den linken Kotflügel. Warum soll diese Wahrscheinlichkeit 1:400 betragen?
Der zweite schlägt seitlich auf den rechten Kotflügel des anderen 8 Zylinders (gleiches Modell, andere Farbe). Warum soll diese Wahrscheinlichkeit nun auf einmal 1:160.000 betragen? Die beiden Schläge haben doch nichts miteinander zu tun? Die beiden Behämmerten haben sich doch nur abgesprochen, mehr nicht.

Und die Schäden sehen fast gleich aus, nur auf der anderen Seite des Fahrzeuges.
-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2012, 10:15   #4
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.365
Standard

Bekommen wir denn zunächst einmal eine Definition für "symmetrisch" in diesem Kontext?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2012, 10:29   #5
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.435
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Bekommen wir denn zunächst einmal eine Definition für "symmetrisch" in diesem Kontext?
Wollen wir jemanden anrufen?

Ich bevorzuge für diesen Fall die Definition aus dem Duden: http://www.duden.de/rechtschreibung/symmetrisch

Zitat:
deckungsgleich, ebenmäßig, entsprechend, gleichartig, gleich beschaffen, gleichmäßig, spiegelbildlich, übereinstimmend; (bildungssprachlich) analog, egal, konform, kongruent, paritätisch
Ich liebäugel mit "gleichartig", was ich in meinem "behämmerten" Beitrag von vorher auch so ausrücken wollte. Für mich sind die Twins damals in gleichartiger Weise zusammengestürzt.
-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
hohe Wahrscheinlichkeit für Meteoriteneinschlag 2014 Zwirni Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen 27 22.02.2011 13:45
Die Wahrscheinlichkeit von Erdbeben - regional vorhersehbar Physikus Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen 3 18.04.2008 12:07
Die Wahrscheinlichkeit für die Existenz Gottes... Zwirni Religion 14 15.06.2004 21:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:00 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.