:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Verschwörungstheorien > Geheimgesellschaften

Geheimgesellschaften Geheimgesellschaften und Elitegruppen: Von A wie Albigenser bis Z wie Zappatori. Rituale, Weltanschauungen, Symbolik, etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.02.2004, 10:30   #1
Jakann
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Skull & Bones

Nun haben wir hier schon über die Illuminaten gesprochen und ich schlage nun als Thema "Skull & Bones" vor, jenen geheimen STudentenclub der Yale University aus dessen Reihen viele hochrangige Wirtschaftsvertreter, CIA-Chefs und US-Präsidenten hervorgingen, darunter auch der derzeitige US-Präsident George W. Bush und ebenfalls sein Vater.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 11:23   #2
Hilbil
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo ihr!

Ist es eigentlich so, dass im Grunde diese Skull and bones eine Nazivereinigung ist? Bzw. dass das Gedankengut der Nazis dort weitergelebt wird? Man hört ja im Grunde gar nichts über diese Vereinigung, nur wer gezielt danach sucht, findet auch Informationen zu den Mitgliedern etc.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 13:12   #3
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.117
Standard

Zitat:
Zitat von Hilbil Beitrag anzeigen
Ist es eigentlich so, dass im Grunde diese Skull and bones eine Nazivereinigung ist? Bzw. dass das Gedankengut der Nazis dort weitergelebt wird?
Wohl eher nicht. Es ist zwar eine rechtskonservative Vereinigung, aber auch am rechten Rand des politischen Spektrums gibt es noch erhebliche Unterschiede. Neben der Problematisierung des Fremden und der Fixierung auf ein hierarchisches Gesellschaftsbild, welche zu den meisten Ausprägungen rechter Ideologie gehören, gibt es viel Spielraum und viele Spielarten, die sich kulturell unterschiedlich ausbilden.
Für den Nationalsozialismus waren die Arbeiterwohlfahrt und die Wiedervereinigung von Nationen zentrale Themen. Im amerikanischen Rechtskonservativismus ist aber Wirtschaftsliberalismus und die aussenpolitische Abschottung zentraler. Die beiden Ideologien vertragen sich nicht sonderlich gut. Daher ist es eher unwahrscheinlich, dass eine amerikanisch rechte Vereinigung der Ideologie der deutschen Rechten vor 70 Jahren lebt.

Zitat:
Man hört ja im Grunde gar nichts über diese Vereinigung, nur wer gezielt danach sucht, findet auch Informationen zu den Mitgliedern etc.
Was sollte man denn deinermeinung nach alles darüber hören?
Es ist ein Verein, dessen Interna natürlicherweise nur seine Mitglieder angehen und der (anders als ein Sportverein) auch keine öffentlichen Auftritte hat und nicht auf Sponsorengelder angewiesen ist. Öffentlichkeitsarbeit dürfte also wohl eine sehr untergeordnete Priorität einnehmen. Und da dieser Verein auch nicht gesellschaftsrelevantes tut, interessiert sich ja auch kein Schwein für ihn (ausser Michael Moore-Fans und Youtube-Verschwöris). Wieso sollte also jemand darüber berichten (ausser Michael Moore und Youtube natürlich).

Ich bin selber auch Mitglied in Studentenverbindungen, über die nie berichtet wird. Und da wir keine Motivation haben, über uns berichten zu lassen, bleibt das auch so. Das heisst noch lange nicht, dass man da gleich Untergrund-Nazis vermuten muss.
(P.S: Selbst wenn wir in die Zeitung wollen - und das kommt alle paar Jahre mal vor - haben wir es ziemlich schwer, eine Meldung zu lancieren. Journalisten davon zu überzeugen, dass sie über einen Verein schreiben sollen, der keine gesellschaftliche Relevanz hat, kein Ziel hat, keine Sponsoren hat und braucht und keine öffentlichen Auftritte macht, ist Schwerstarbeit).
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 13:51   #4
Hilbil
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ersteinmal vielen Dank für deine ausführliche Antwort!

Ich finds etwas schade, dass du so streng mit mir bist und - ich denke doch, dass man darüber mehr berichten könnte ,da es sich ja scheinbar um eine einflussreiche Verbindung handelt, vor allem wenn man die Mitglieder betrachtet. Das ist doch was anderes als irgendeine Studentenvereinigung. Aber im Grunde weiß ich was du meinst.


vielen Danke, liebe Grüße
  Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2012, 03:28   #5
JamesBolivar
Foren-As
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Erkelenz
Beiträge: 960
Standard

Zitat:
Zitat von Tarlanc Beitrag anzeigen
Für den Nationalsozialismus waren die Arbeiterwohlfahrt und die Wiedervereinigung von Nationen zentrale Themen.
Ersteres ist wohl eher historisch-zeitgeistlich bedingt, und war auch in den USA zur gleichen Zeit noch ein Thema der Rechten. Das zweite kann ich nicht zuordnen.

Zitat:
Im amerikanischen Rechtskonservativismus ist aber Wirtschaftsliberalismus und die aussenpolitische Abschottung zentraler.
Ich würde das Dritte Reich ein Paradebeispiel des Wirtschaftsliberalismus nennen.

Zitat:
Die beiden Ideologien vertragen sich nicht sonderlich gut. Daher ist es eher unwahrscheinlich, dass eine amerikanisch rechte Vereinigung der Ideologie der deutschen Rechten vor 70 Jahren lebt.
Das sind zwei Nichtidiologien im strengeren Sinne. Gerade deswegen sind sie nahezu deckungsgleich und vertragen sich ja auch in der Praxis blendend, wie man in diversen neuformierten Organisationen wie beispielsweise der Atlantik-Brücke und der Deutschen Nationalstiftung sehen kann, wo amerikanische Förderer (ausnahmslos WASPs) und nationalsozialistische Eliten bis heute wunderprächtig harmonieren.

Ich nehme an, Du hast als Schweizer einen Blick auf die BRD, der etwas stärker von der Nachkriegs-Selbstdarstellung geprägt ist, und etwas weniger von den hiesigen Auseinandersetzungen um die alten Seilschaften in Politik und Wirtschaft.
__________________
Wo Worte keine Evidenz mehr haben, ist jede Diskussion Zeitverschwendung
JamesBolivar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2012, 05:51   #6
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.078
Standard

Zitat:
Zitat von JamesBolivar Beitrag anzeigen
Ich würde das Dritte Reich ein Paradebeispiel des Wirtschaftsliberalismus nennen.
Irrtum.
Das war näher an der Planwirtschaft der Sowjetunion. Im Hinblick auf den kommenden Angriffskrieg wurden alle Ressourcen gebündelt und von Staats wegen auch unprofitabele Wirtschaftszweige am Leben erhalten oder sogar neu aufgebaut. Etwa Benzin und Gummi aus Kohle (Leuna-Werke).

Es war ein spannende Wechselspiel zwischen den Weltherrschafts-Phantasien der Nazis und denen der Wirtschaftsbosse. Sie haben die Nazis finanziell unterstützt, weil sie sich etwas davon versprochen haben, waren ideologisch nicht durchweg Nazis. So wenig, wie jeder Kombinatdirktor glühender Kommunist war.

Aber wenn Wirtschaftsliberalismus bedeutet, daß man bedenkenlos jede Ideologie unterstützt, die einem von Nutzen sein kann, dann ja.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2012, 06:14   #7
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.875
Standard

Wenn man die reine Definition heranzieht ergibt sich daraus ein eher zwigespaltenes Bild:
Zitat:
  1. Basis des Wirtschaftsliberalismus ist die Einbettung des wirtschaftlichen Eigennutzes in die gesellschaftliche, sittliche und staatliche Ordnung.
  2. Die Utopie des Wirtschaftsliberalismus war eine Wirtschaft, die sich ohne staatliche Einmischung über den Markt selbst steuert.
  3. Im Mittelpunkt steht das Konzept der spontanen Ordnung, nach dem die unsichtbare Hand des Marktes die Interessen der Individuen und der Gesellschaft in Einklang bringt.
  4. Die spontane Ordnung entsteht durch menschliches Handeln, aber nicht nach menschlicher Planung.
  5. Dem Wirtschaftsliberalismus liegt der negative Freiheitsbegriff zugrunde, dass Freiheit die Abwesenheit von staatlicher Einschränkung ist.
Sie ist also einerseits von Eigennutz geprägt und passt sich JEDER vorhandenen Ordnung an, egal wie diese aussieht. Sie funktioniert jedoch OHNE staatliche Ordnung/Einschränkung und OHNE menschliche Planung

Somit hat Wirtschaftliberalismus weder die Züge des Dritten Reiches noch einer kommunistischen Planwirtschaft, allerdings die der automatische Anpassung an das jeweilige Regime.

MfG

MJ
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2014, 13:34   #8
Manu
Benutzer
 
Benutzerbild von Manu
 
Registriert seit: 21.10.2007
Ort: Hinter dir
Beiträge: 89
Standard

Zitat:
Zitat von Hilbil Beitrag anzeigen
Ist es eigentlich so, dass im Grunde diese Skull and bones eine Nazivereinigung ist? Bzw. dass das Gedankengut der Nazis dort weitergelebt wird?
Die einzige Möglichkeit die ich mir vorstellen kann wie du da drauf kommst (ohne es völlig aus der Luft gegriffen zu haben) ist das du Skull & Bones mit einer anderen studentischen Geheimgesellschaft verwechselst, nämlich der Thule Gesellschaft. Aber das war eine andere Studentenvereinigung an völlig anderen Unis und mit anderen Mitgliedern und wäre somit ein eigenes Thema.

Von der Thule Gesellschaft kann man durchaus sagen das ihre Mitglieder bestimmte politische Gesinnungen hatten die durchaus in Richtung Nationalsozialismus gehen. Viele hochrangige Nazis wie Rudolf Hess waren in der Thule Gesellschaft und auch sehr viele Symbole der Nazis, waren ursprünglich Symbole der Thule Gesellschaft.

Und hier gibt es dann doch zumindest einen kleinen Zusammenhang mit Skull & Bones. Nämlich das Symbol von Skull & Bones wurde ebenfalls von den Nazis verwendet (gugt mal auf die Mützen der SS). Ob das jetzt Zufall ist oder ob da mehr dahinter steckt, lässt sich natürlich schwer sagen. Ich könnte mir vorstellen das die Thule Gesellschaft einfach viele Symbole von anderen Geheimsegelschaften "geklaut" hat und diese dann eben wiederum von den Nazis übernommen wurden die Mitglieder in der Thule Gesellschaft waren.

Schaut euch die Symbole der Kommunisten an. ALLE ihre Symbole finden sich auch bei den Freimaurern wieder. Heißt das Freimaurer sind Kommunisten? Nein. Es war Leon Trotzki der ebenfalls seinen eigenen kleinen Geheimbund hatte und daher diese Symbole von den Freimaurern übernommen hat. Ob es da sonst noch Verbindungen gibt lässt sich schlecht beweisen und ist dann wirklich Verschwörungstheorie.

Viele berühmte deutsche Nationalsozialisten waren Mitglied der Thule Gesellschaft, viele berühmte russische Kommunisten waren Mitglied von Leon Trotzkis kleinem Geheimbund und viele berühmte amerikanische Politiker waren eben Mitglied von Skull & Bones. Das ist keine Verschwörungstheorie, das ist eine Tatsache und lässt auch sehr leicht nachschlagen. Anders als aber die Thule Gesellschaft oder die Organisation von Leon Trotzki, ist Skull & Bones keine studentische Gesellschaft die sich dem üblichen politischen Spektrum zuordnen lässt. Es finden sich bei Skull & Bones gleichermaßen linke, wie rechte Politiker. Das ist ja auch das witzige bei Skull & Bones... du hast den Chef der einer eher linken Partei und er war Mitglied bei Skull & Bones und dann hast du den Chef einer eher rechten Oppositionspartei - und er war auch bei Skull & Bones! Es kann sogar sein das sie sich in der Öffentlichkeit gegenseitig beschimpfen! Aber als sie studiert haben waren sie beide komischerweise nicht nur an der gleichen Uni, sondern in der gleichen studentischen Geheimsegelschaft und waren beste Kumpel.

Was die ganze Symbolik angeht, da habe ich mal ein Video drüber gemacht:
http://www.youtube.com/watch?v=hweYrwNZd_8
Manu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2014, 14:42   #9
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.078
Standard

Zitat:
Zitat von Manu Beitrag anzeigen
Schaut euch die Symbole der Kommunisten an. ALLE ihre Symbole finden sich auch bei den Freimaurern wieder. Heißt das Freimaurer sind Kommunisten? Nein. Es war Leon Trotzki der ebenfalls seinen eigenen kleinen Geheimbund hatte und daher diese Symbole von den Freimaurern übernommen hat. Ob es da sonst noch Verbindungen gibt lässt sich schlecht beweisen und ist dann wirklich Verschwörungstheorie.
Diese Verbindungen sind alle bekannt und wohldokumentiert.

Es gab Ende des 19. Jahrhunderts eine große Affinität unter verschiedenen Bewegungen, die sich für eine "Verbesserung der Welt" eingesetzt haben. Vor allem die Monarchie und der Kapitalismus waren die Feinde.

Unter den Freimaurern waren auch Sozialdemokraten (Kommunisten gab es erst später), unter den Sozialdemokraten waren Juden, manche propagierten den Kampf gegen die Trunksucht und den Tabak, manche gingen nackt und lebten vegetarisch. Einige lernten sogar Esperanto. Auch Freimaurer. Das ist ein ziemlicher Verhau, aber es gibt gewisse erkennbare Strukturen. Und die politische Diskussion spiegelt sich in Literatur und bildender Kunst wieder.

Und Symbole werden wechselseitig übernommen. Esperanto zum Beispiel hat einen fünfzackigen grünen Stern. Solche Sterne, sogar in grün, sind weit verbreitet, ohne daß man daraus schließen kann, die Kommunisten oder Islamisten hätten den Verein übernommen oder gar gegründet. In meiner Kindheit waren die Fahrzeuge der US-Arme damit gekennzeichnet, die jeden Tag auf der Straße zu sehen waren.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2014, 16:23   #10
Manu
Benutzer
 
Benutzerbild von Manu
 
Registriert seit: 21.10.2007
Ort: Hinter dir
Beiträge: 89
Standard

Ich meinte nicht nur den Fünfstern.
Es sind VIEL mehr als nur der Fünfstern. Du kannst dir ja mein Video angugen, da bin ich auf ne ganze Menge Symbole eingegangen in Wirklichkeit sind es aber natürlich NOCH mehr da ich auch in meinem Video nicht auf alle Symbole eingehen konnte.
Manu ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mal was zu Kerry Bush und Skull and Bones The shadow Verschwörungstheorien 1 01.03.2004 23:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:55 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.