:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > Die Suche nach außerirdischer Intelligenz

Die Suche nach außerirdischer Intelligenz Methoden, Ergebnisse & Konsequenzen, falls wir fündig werden oder gefunden werden...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.10.2006, 18:58   #1
Katsumoto
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2004
Beiträge: 229
Standard Was sind intelligente Ausserirdische?

Ich habe schon lange nachgedacht was nun die definition von intelligenten Ausserirdische überhaupt ist.
Was die meisten als intelligent einstufen würden ist z.B das erfolgreiche addieren und subtrahieren von zahlen. Eingeborene die auf Trommeln schlagen und im einklang mit der Natur leben und versuchen so wenig von ihrem Umfeld zerstören wie möglich gelten in den meisten Köpfen als primitiv, weil sie z.B über keine große Architektur verfügen oder keine Chemikalien in ihre Medizin stecken. ( :
Also der begriff Intelligent ist so nur auf eine Weldanschauung basierend. Eine intelligente Rasse macht meiner meinung nach das was funktioniert.
Damit eine intelligente Rasse sich entwickeln kann und über mehrer Jahrausende überleben kann muss sie tun was funktioniert.
Z.B sich gegenseitig auslöschen oder die Luft verschmutzen würde nicht funktionieren um zu überleben.
Deshalb muss eine intelligente Rasse in meinen Augen friedlich sein, weil nur dies funktionieren kann.
Wenn eine Geselschaft sich zu früh auslöscht hat sie keine Zeit sich zu entwickeln.

Jetzt wird es interessant.

Wie sähe eine intelligente Geselschaft aus die sich weiterentwickelt hat?

In so einer Gesellschaft gäbe es warscheinlich keine großen Städte. Städte funktionieren nicht. Man muss Wälder roden um Platz zu schaffen. Das würde das Ökosystem durcheinanderbringen.Und wo bleibt die frische Luft? Wieso sollten sich die Ausserirdischen alle auf einen kleinen Fleck quetschen? Ein Planet ist doch so groß!?
Warscheinlich haben sie viel mehr Wissen, wenn es um das Thema "werte" geht. Auf der Basis was funktioniert und was nicht.
Warscheinlich haben sie mehr Ahnung von dem Leben selbst und was "Gott" ist. Primitive Geselschaften führen Kriege um ihr Gottesbild zu verteidigen. (Ich möchte den Begriff Primitiv hier nicht als negativ darstellen.)
Vortgeschritene Geselschaften haben ein höheres Bewusstsein. Das Bewusstsein zu sein wo man sein will. Den physikalischen Körper auf Wunsch zu verlassen um die Freude im Körper zu sein neu zu erleben.
Ob sie schon die ganze Zeit unter uns waren und wir sie nicht sehen konnten? Bräuchten sie für lange Reisen wirklich eine art Raumschiff?
Naja so ist doch alles nur philosophie...ich könnte noch weiterschreiben, aber würd ich gern sehen was ihr zufügen könnt..
Also...wie sähe eine intelligente Geselschaft aus?

Ps.: ich habe kein Forum in der art gefunden, wenn doch...bitte diesen Thread schliessen, danke.
Katsumoto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2006, 19:32   #2
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.529
Standard

Irgendwie ein nettes Thema.
Kann man lange herumspinnen.
Wie Außerirdische und ihre Zivilisation aussehen könnte wurde in der Science-Fiction-Literatur lang und breit behandelt. Da wird es schwer, noch etwas zu erfinden.
Es gibt friedliche und weniger friedliche Varianten.
Es ist nicht gesagt, daß Intelligenz zum friedlichen Verhalten führt. Man kann eine Zivilisation vor der Gewalt nach innen schützen, indem man sie entweder ritualisiert oder nach außen richtet.
Soweit ich weiß, waren die Azteken ganz liebe Menschen, wenn sie unter sich waren. Auch Sklavenjäger haben sich untereinander nicht ständig die Köpfe eingeschlagen.
Es mag also einen friedliche Öko-Planeten geben, wo die heranwachsende Jugend in Raumschiffe gesteckt wird und erst einmal ein paar Planeten gefügig machen soll. Dann gehen sie heim und sind brave Familienväter.
Mein Opa war sicher nicht gewalttätig, aber er hat immer gern vom Krieg (1. Weltkrieg) erzählt. Das war ein tolles Abenteuer, auch wenn sein Bruder dabei umkam. Ich glaube nicht, daß er die Franzosen gehaßt hat - er hatte sie ja vorher nicht gekannt.
Also rechnen wir lieber mit dem Schlimmsten: Daß unser Kopf bei irgend einem Alien als Trophäe über den Kamin hängt.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2006, 20:13   #3
Wasserträger
Jungspund
 
Benutzerbild von Wasserträger
 
Registriert seit: 17.09.2006
Ort: Zürich
Beiträge: 16
Standard RE: Was sind intelligente Ausserirdische?

Hallo Katsumoto

Zitat:
Ob sie schon die ganze Zeit unter uns waren und wir sie nicht sehen
konnten? Bräuchten sie für lange Reisen wirklich eine art Raumschiff?
Also...wie sähe eine intelligente Geselschaft aus?
Wir können im Norden Europas, Schweden und so, Ansätze erkennen wie eine intelligente Gesellschaft für unser Verständnis aussehen könnte.
Das diese Entwicklung schon beim Kind beginnen muss, müssten mitteleuropäische Regierungen, mit Verlaub, eigentlich nun auch langsam erkennen. Wobei mit Regierung nicht unbedingt die Regierung gemeint ist .

Also ich seh' das so: Eine intelligente Regierung hat nicht Angst vor einer intelligenten Gesellschaft.

Und sie hat (vielleicht) auch nicht Angst vor der Idee, dass der reine Geist frischfröhlich durchs Universum flitzen kann.

Meinung eines von ca. vier Milliarden erwachsenen menschlichen Wesen auf dieser blauen Kugel.

Wasserträger
hat Jemand die Kanne mit dem Geist gesehen?
__________________
manchmal bin ich klug genug, zu erkennen Sebstbetrug
Wasserträger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2006, 23:44   #4
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

Ist nicht einfach, eine allgemein akzeptierte Definition von Intelligenz.

Wobei ich dir nicht in allen Punkten zustimmen kann, wieso sollte es nicht Städte geben und gleichzeitig Harmonie mit der Natur?
50 Quadratkilometer roden um ne Stadt zu bauen, kratzt die Ökologie eines Planeten nicht wirklich


Glaube aber das jede Art von Intelligenz früher oder später zu einer Art von Technologie führt, welcher Art das sie mal dahingestellt. Hängt natürlich sehr stark davon ab, wie sehr sich der Körperbau intelligenter Spezies gleicht, aber denke mal eine ausserirdische Rasse, die vom Aufbau her ähnlich dem Menschen ist, würde auch ähnliche Technologien hervorbringen (im weiteren Sinn).
__________________

harry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2006, 13:00   #5
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.529
Standard

Eine Stadt schädigt das Ökosystem weniger als die Zersiedelung, wo jeder sein Häuschen mit Grün drunherum haben will. Siehe USA. Ohne Auto kann man dort praktisch nicht existieren. Als Folge müssen Straßen (Highways) gebaut werden, die einen erheblichen Teil fruchtbaren Bodens rauben.
Selbst eine Millionenstadt kann man in akzeptabler Zeit zu Fuß durchqueren.
Natürlich sind andere Transportsysteme denkbar. Aber eine intelligente Spezies würde bald darauf kommen, daß nicht vorgenommer Transport die Ressourcen am meisten schont. Man wird sich zu Fuß oder mit einer Art Fahrrad zu seinen Freunden oder zur Arbeit im Umkreis weniger Kilometer begeben. Vieles kann man mit Telekommunikation abdecken. Zwischen den relativ kompakten Wohngebäuden wird es den Anbau von Obst und Gemüse geben, weil es frisch immer noch am besten schmeckt.
Es mag sein, daß man aus ethischen Gründen keine Tiere töten will und allenfalls Muscheln ähnliches verspeist. Allerdings liefern Tiere neben Nahrung auch eine Menge wertvoller Rohstoffe, angefangen vom Fell, die sich synthetisch nur unvollkommen herstellen lassen. So wird gelegentlich doch ein älteres Nutztier ausgekocht, was dann immer Anlaß für eine große Feier ist.
Vieles wird an vorindustrielle Zeiten erinnern. Allerdings gibt es fließend Wasser, eine warme Stube, Telefon und Fernsehen, funktionierende Medizin und höchsten 4 Stunden Arbeit am Tag.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2006, 15:04   #6
da kami
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von da kami
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Come from Banana Republic
Beiträge: 4.760
Standard

Wer nicht schnallt was Primzahlen sind wird keine Funkgeräte oder Raumschiffe entwickeln.
=> Wir werden nie was von anderer Intelligenz erfahren, ausser wir fliegen hin.
Wenn wir aber zu solchen hinfliegen nehmen wir besser viele Glasperlen mit.
__________________
Yes you can me.
Der Freiheit eine Gasse!
Ron Paul Revolution
da kami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2006, 14:53   #7
Elisabeth
Foren-As
 
Benutzerbild von Elisabeth
 
Registriert seit: 17.07.2004
Beiträge: 659
Standard

Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht der Versager.
Oskar Wilde
__________________
Taucht ein Genie auf, verbrüdern sich die Dummköpfe.
Jonathan Swift
Elisabeth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2006, 15:52   #8
da kami
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von da kami
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Come from Banana Republic
Beiträge: 4.760
Standard

Das isn richtig blöder Spruch. Klingt nur schlau...
__________________
Yes you can me.
Der Freiheit eine Gasse!
Ron Paul Revolution
da kami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2006, 19:28   #9
Elisabeth
Foren-As
 
Benutzerbild von Elisabeth
 
Registriert seit: 17.07.2004
Beiträge: 659
Standard

Den Kontakt den einige Leute mit Wesen aus einer anderen Welt hatten, weißt gewisse Grundstrukturen auf. Wir hören immer wieder aus Überlieferungen mit göttlichen Wesen in den Mythen. Es spricht vieles dafür, aber wir können nicht mit Bestimmtheit sagen, dass die Menschheit im Laufe der Geschichte bis hin zur Gegenwart von fremden Intelligenzen beeinflusst wurde. Aber ich glaube wir müssen uns mit dem Gedanken anfreunden, dass der vernunftbegabte Homo sapiens nicht die Krone der Schöpfung ist. Der "multidimensionale Kosmos" ist unendlich.

Ob wir zu einer vernunftbegabten Lebensform zählen, dass wird uns die Zukunft zeigen. Wohin wird die irdische Evolution steuern? Zurück zu den Sternen vielleicht. Wie es auch kommen wird, ein umdenken in vielen Bereichen ist dringest erforderlich.
Wenn der Mensch nicht sein Bewusstsein ändert, wird das Bewusstsein ihn ändern.

Zum Spruch:
Wir sind zwar sehr ehrgeizig bei der Suche nach einer außerirdischen Intelligenz. Aber in der nächsten Zeit werden wir sie nicht finden. Astrobiologie ist eine Konsequenz des ersten Ausstreckens der „menschlichen Fühler“ in die Weiten des Universums.
__________________
Taucht ein Genie auf, verbrüdern sich die Dummköpfe.
Jonathan Swift
Elisabeth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2006, 16:05   #10
Moredread
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2006
Beiträge: 417
Standard

Zitat:
Original von Elisabeth
Aber ich glaube wir müssen uns mit dem Gedanken anfreunden, dass der vernunftbegabte Homo sapiens nicht die Krone der Schöpfung ist.
Wer behauptet denn überhaupt, das wir die Krönung der Schöpfung sind?

Die Bezeichnung "Krone der Schöpfung" lässt sich bis auf Aristoteles zurückverfolgen. In späteren Zeiten war es insbesondere in Theologischen Kreisen beliebt, den Menschen dort hinaufzuhieven. Mit Aufkommen der Evolutionstheorie mußte dieser Gedanke allerdings verworfen werden. "Krone der Schöpfung" - Wissenschaftler, die diesen Terminus verwenden, benutzen in für gewöhnlich als Ironische Anspielung...

Von daher zeugt "wir müssen uns mit dem Gedanken anfreunden" von einem in meinen Augen seltsamen Verständnis dieses Begriffs. Wissenschaftlich ist er jedenfalls in keinster Weise haltbar. Oder wolltest Du andeuten, das auch esoterische Kreise mittlerweile von dieser Kenntnis Kunde erhalten haben?

ciao

JM
Moredread ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ausserirdische und Wir alienishere Die Suche nach außerirdischer Intelligenz 23 03.02.2013 21:39
ausserirdische belegt Ladyka Paläo-SETI 343 23.10.2010 23:33
Ufos gesehen? Wahren es Ausserirdische? Leon300 UFOs - Die außerirdische Hypothese 10 27.08.2010 21:45
Warum INTTELIGENTE Ausserirdische? saster Die Suche nach außerirdischer Intelligenz 54 10.10.2006 10:56
Was wollen Ausserirdische bei uns ? zaza UFOs - Die außerirdische Hypothese 46 07.06.2004 11:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:14 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.