:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Politik & Zeitgeschehen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.05.2018, 22:17   #1
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.694
Standard Naika Foroutan hat etwas herausgefunden

Naika Foroutan hat selber herausgefunden: Wenn Ostdeutsche diskriminiert werden, könnte das Ähnlichkeiten aufweisen zu Situationen, in denen Migranten diskriminiert werden.

Mein Tip lautet: Frau Foroutan sammelt Zustimmung für ihre nächsten Studien.
  1. Diskriminierung II: Diskriminiert man Frauen ähnlich wie Ostdeutsche?
  2. Diskriminierung III: Diskriminiert man Minderjährige ähnlich wie Frauen?
  3. Diskriminierung IV: Was will uns das alles sagen?

Wenn man ihr genug Geld gibt, kann sie noch bestimmt ein paar Jahre forschen, und muss nicht etwa etwas sinnvolles tun. Das darf man alles nicht unterschätzen! Für eine Geisteswissenschaftlerin denkt sie echt weit!

https://www.zeit.de/politik/deutschl...e_share_link_x
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2018, 22:28   #2
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.868
Standard

Zitat:
Denn anders als Woody Allen, der ja bekanntlich keinem Club beitreten würde, der einen wie ihn als Mitglied haben wollte, [...]
https://www.zeit.de/politik/deutschl...e_share_link_x

Diesen Witz hat Woody von Groucho Marx geklaut.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2018, 16:04   #3
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.694
Standard

Zitat:
[...] war ich selbst seit 1989 nicht mehr gebeten worden, irgendeinem Club anzugehören. Es war also eine Premiere.
Ich selber bin noch nie gebeten worden, einem Club anzugehören. Ok, ist nicht ganz richtig, die Piraten haben ganz schön gebettelt, als sie noch darauf angewiesen waren, dass ihre Mitglieder etwas können. Qualifiziert das einen jetzt für einen sekundären Migrantenstatus, oder ist es erforderlich, dass man neben der Erkenntnis über die Tragweite von "Socializing" und "Vereinsleben" (exakt 0, wie man ja erkennen kann) auch unter Soziologen und Politologen als entsprechend privilegiert gilt?

Darf man auch ohne entsprechenden Status darauf beharren, dass gleiches Recht für alle gelten sollte, oder muss man dafür erst die Opferrolle machen?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2018, 13:53   #4
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.694
Standard

Peter Nowak hat das Ding auch kommentiert, verbleibt aber im Genöle.

Zitat:
Es ist frappierend, dass diese Aneinanderreihung von Banalitäten und Floskeln mit wissenschaftlichem Anspruch daher kommt.
Ein Standard der Geisterwissenschaften, würde ich es nennen.

Zitat:
Daher erstaunt es schon, wenn Maier jetzt diese Reisewarnungen [die für ostdeutsche Bundesländer gelten] als Teil der Diskriminierung der Ostdeutschen interpretiert.
Nein, das ist ein zentrales Motiv der Nazis. Man nennt es gelegentlich auch Täter-Opfer-Umkehr oder Victim Blaming.

Zitat:
Als in den frühen 1990er Jahren linke DDR-Oppositionelle um die Zeitschrift telegraph, die These von der Kolonisierung der ehemaligen DDR durch die BRD vertraten, gab es viel Kritik.
Natürlich. Es wäre doch links gewesen, Verstand oder Gewissen zu bemühen. Dazu kommt ja noch, dass jede solche These oberflächlich richtig erscheint.

Zitat:
Doch die These bezog sich auf eine linke DDR-Opposition, die sich auf die von DDR-Nomenklatura missbrauchten sozialistischen Ideale beriefen.
Was wäre das Problem damit? Also außer, dass alles, was aus der (ehemaligen) DDR kam, als "links" und damit als Systemkraftzersetzung galt...

Zitat:
Es gäbe sicherlich Gemeinsamkeiten zwischen DDR-Bürgern und vielen nichtdeutschen Migranten, wenn man die Ethnisierung des Sozialen ablehnt und sich nicht auf Pässe und andere Zufälligkeiten der Herkunft beruft.
Wenn jetzt auch noch genausoviele Leute sich unter der Wendung "die Ethnisierung des Sozialen" genausoviel vorstellen könnten wie unter "Pass", "Zufall" oder "Gemeinsamkeit", wäre das Problem ja schon fast aus der Welt.

Zitat:
Das Gemeinsame von DDR-Bürgern und den meisten nichtdeutschen Migranten besteht darin, dass sei beide zu den Lohnabhängigen gehören und ihre Arbeitskraft verkaufen müssen, oft besonders billig.
Eben. Das ist ja auch schon seit 1850 geläufig.

Zitat:
Im Kampf um die gemeinsame Verbesserung ihrer Lebensverhältnisse könnten sich ehemalige DDR-Bürger und andere Lohnabhängige begegnen und zusammen kooperieren
Um jetzt den geisterwissenschaftlichen Duktus in allgemeinverständliche Sprache zu übersetzen: Jeder kann davon profitieren, eine Verbesserung seiner Lebensverhältnisse einzufordern. Umso besser, wenn er sich dafür mit anderen zusammenschließt.

https://www.heise.de/tp/features/Sin...n-4063712.html
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hustved hat etwas herausgefunden basti_79 Rund um Naturwissenschaft 0 17.05.2018 10:31
Frag astronews.com: Wer hat herausgefunden, dass die Erdachse um rund 23 Grad geneigt Zeitungsjunge astronews.com 0 07.09.2017 17:41
Frag astronews.com: Hat man schon herausgefunden, ob es noch einen ähnlichen Planeten Zeitungsjunge astronews.com 0 12.04.2012 12:40
Frag astronews.com: Wer hat herausgefunden, dass sich die Erde um die Sonne dreht? Zeitungsjunge astronews.com 0 29.09.2008 12:20
Wohnt etwas in mir? Dumuduku Kurioses 17 24.02.2006 10:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:47 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.