:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Psychologie & Parapsychologie > Traumdeutung

Traumdeutung Sind Träume Schäume? Oder möchten sie uns etwas sagen, lassen sie sich deuten?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.02.2005, 08:17   #1
Mahina
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Träume und Tote

Weiß nicht ob ich hier richtig bin!

Jetzt bin ich 23 Jahre alt. Seit dem ich 12 bin träume ich regelmäßig von meinen Großvater. Den Vater meiner Mutter. Er hat sich, als ich 9 Monate alt war erhängt. Ich kannte ihn nicht und hab ihn auch nur sehr selten auf Fotos gesehen, aber meine Mutter sagt immer, dass er mich mehr geliebt hat als seine eigenen Kinder. Er hat sich umgebracht, weil er Spielschulden hatte und noch einen Kredit aufs Haus, den er nicht zahlen konnte. Meine Oma hatte drei Kinder als er starb. Meine Mutter hat ihn im Treppenaufgang seinen Hauses gefunden.

Nun zum eigendlichen: Seit über 10 Jahren träume ich von ihn. Es ist immer ein ähnlicher Traum. Wir sitzen zu zweit an einen runden Tisch. Den Raum rundherum kann ich nicht wahrnehmen. Es ist als sitzen wir im nirgendwo. Ich bin noch jung, 12 max. 14 Jahre alt. Er sitzt mit gegenüber und teil Karten aus. Ganz normale Spielkarten. Dann fangen wir an Romy zu spielen.

Ich habe den Traum einmal meiner Mutter erzählt. Sie war total verzweifelt. Als sie sich dan beruhigt hatte, meinte sie ich solle versuchen im Traum mit ihn zu reden, aber wenn ich das versucht habe, bin ich jedesmal gleich wieder aufgewacht. Dann meinte eine Freundin ich solle versuchen mir die Karten zu merkten und diese dann deuten, aber auch das funktioniert nicht. Erstens weil es jedesmal andere Karten sind und zweitens weil ich sobal ich etwas heruaslesen will wieder aufwache.

Mir fällt aber auf, dass diese Träume meist dann kommen, wenn ich mich nicht sehr wohl fühle, im Stress bin oder ähnliches. Allerdings machen mich dann diese Träume meist noch mehr fertig.

Hat irgendwer einen Rat oder eine Erklärung dafür?
  Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2005, 09:21   #2
dabalance
Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2003
Beiträge: 55
Standard

Hallo,

intressant find ich die Parallele, dass er sich wegen Spielschulden umgebracht hat und mit Dir spielen moechte.

Zitat:
Dann meinte eine Freundin ich solle versuchen mir die Karten zu merkten und diese dann deuten, aber auch das funktioniert nicht. Erstens weil es jedesmal andere Karten sind und zweitens weil ich sobal ich etwas heruaslesen will wieder aufwache.
Den Ansatz find ich sinnvoll. Da du nicht mit ihm reden kannst und das Spielen (evtl. auch die Spielschulden?) die Hauptrolle einnimmt, scheint die Symbolik der Karten und Spielverlauf fuer mich als einzige Moeglichkeit, weiterzukommen in der Deutung. Dass es jedesmal andere Karten sein moegen, spielt denk ich erst einmal keine Rolle - vielleicht ergibt sich aus dem Gesamtbild der verschiedenen Karten ja erst etwas schluessiges. Und - ich denke 'herauslesen' (ich glaube Du meinst damit interpretieren?) solltest Du nicht innerhalb des Traums versuchen - das kann man prima hinterher. Also wuerd ich denk ich versuchen, 'einfach' mal weiter mitzuspielen, schauen, was weiter passiert. Habt ihr ein Spiel schonmal beendet ? Was passiert dann danach ?

Klasse aber, dass du schon innerhalb des Traumes so frei handeln bzw soviel Einfluss darauf nehmen kannst.

Grysse
dabalance ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2005, 09:41   #3
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.074
Standard

Erst mal herzlich willkommen Mahina

Interessant finde ich an deinem Traum, dass du deinen Großvater ja eigentlich gar nicht kanntest und du trotzdem so intensiv von ihm träumst. Mir kam beim Lesen so die Idee, dass er besonders dir, evtl. weil er dich besonders lieb hat(te), etwas für ihn sehr wichtiges mitteilen möchte. Vielleicht auch etwas, dass er besonders, wenn du Stress hast / es dir nicht so gut geht, auch für dich für wichtig hält.

Ich frage mich, warum du im Traum immer so alt bleibst, wie zum Zeitpunkt, wo diese Träume das erste Mal auftraten. Könnte vielleicht auch was zu bedeuten haben.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2005, 10:27   #4
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@Mahina

ich würde folgendes vorschlagen .. da es mich an ähnliches
erinnert.
wenn das spiel gestartet wird .. leg die karten verdeckt auf den tisch
und beende das spiel.
ZEIGE DEIN NEIN ZUM SPIEL .. wenn du es nicht sagen kannst.

wenn es dir gelingt .. wirst du wahrscheinlich diese dreamloop
auf ewig beendet haben.

wobei ich davon ausgehe .. der traum fällt unter unangenehm
weil erinnerung todesfall durch auslöser spiel.
ich kenne die steigende kraft der möglichkeiten - die sich im
laufe der ewigen loop ergeben.
irgendwann lernt man - nichts und niemand kann dir im erkannten
traum etwas in negativer art zufügen .. wenn du dich dagegen
stellst.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2005, 12:03   #5
Mahina
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das Spiel einfach zu beenden, auf die Idee bin ich irgendwie noch nie gekommen. Vielleicht auch aus den Grund, dass ich nicht Will, dass er einfach weg ist. Ich habe ja selbst soviele Fragen an ihn. Das ist wohl ziemlich Eigennützig was Aber ich werde eure Vorschläge mal ausprobieren und euch dan berichten.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2005, 17:22   #6
Zwiespalt
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Also ich kamm auf die Theorie: Vielleicht hast du so ein klares Bild von ihm weil als Kind Prögt man sich ja die leute sehr ein mit denen man zu tun hat und vielleicht (klingt vielleicht kmisch) hat dein Großvater mit dir über die Spielschulden geredet und was ihn bedrückt weil er es keinem anderen (Erwachsenen) erzählen konnte wegen sienem Stolz oder so und sich das eingeprägt hat.

(will hier nicht übereinen Toten urteilen aber kamm so in den sin)
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Deadline - die tote Stromleitung "Anlage 0704" von Gomaringen HaraldL Kurioses 0 02.06.2005 01:47
Träume als Berufswegweiser? Sajuuk Traumdeutung 0 23.12.2004 10:34
Feuerameisen überfallen Pflegeheime - vier Tote Desert Rose Naturphänomene 0 30.03.2004 10:57
Träume für den nächsten Tag? Hirnfrei Traumdeutung 1 12.01.2004 23:35
Der tote Raumfahrer Phaeton Biete... Suche... 2 05.07.2002 13:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:35 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.