:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Zeitreisen

Zeitreisen Ausflüge in Zukunft oder Vergangenheit sind theoretisch möglich...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.01.2018, 19:44   #41
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.995
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Also ist die Frage "Warum können wir uns nicht an die Zukunft erinnern?" eine prosaische Übersetzung der Frage "Warum hat die Thermodynamik eine Richtung , aber die mikroskopischen Naturgesetze nicht?" oder "Warum ist das eine asymmetrisch, die anderen aber symmetrisch?"
Ja, so kann man es in etwa ausdrücken.
Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Oder/und man schließt daraus, dass das generelle Konzept der Supersymmetrie falsch ist. Und die beobachteten Umwandlungen nicht reversible Vorgänge sind, sondern lediglich das Beobachten von ähnlichen in der Zeit (zyklisch?) wiederkehrenden Zuständen.
Falsch. Da hapert es mal wieder mit den Schlussfolgerungen. Symmetrie in der Zeit ist nicht das gleiche wie Supersymmetrie. Tatsächlich hat man es hier gleich mit drei verschiedenen Konzepten zu tun, die einander nicht zwangsläufig bedingen:
  • Der thermodynamische Zeitpfeil ist eine Eigenschaft makroskopischer Systeme, der daher stammt, dass die Entropie eines solchen Systems nicht abnimmt, und sich somit in der Zeit asymmetrisch entwickelt.
  • Die Symmetrie unter Zeitumkehr ist eine fundamentale, allerdings nicht vorhandene Symmetrie mikroskopischer Systeme, die durch die Quantenfeldtheorie beschrieben werden. Sie gilt deshalb nicht, weil man eine Brechung der CP-Symmetrie (also räumliche Spiegelung + Vertauschen von Teilchen und Antiteilchen) beobachtet hat, aber keine Verletzung der CPT-Symmetrie, bei der man zusätzlich auch noch die Zeit umkehrt. CPT-Symmetrie folgt aus der Lorentz-Invarianz und einigen Eigenschaften des Hamiltonians, und die sind für alle bekannten physikalischen Systeme gegeben.
  • Die Supersymmetrie ist eine Symmetrie zwischen Bosonen und Fermionen, der eine Erweiterung der Poincare-Gruppe zu Grunde liegt, und damit letztlich eine Erweiterung der Lorentz-Gruppe. Eine Bedingung für die (klassische) Supersymmetrie ist also Lorentz-Invarianz. Allerdings folgt aus einer Asymmetrie in der Zeit keine solche Brechung - im Gegenteil, so eine Asymmetrie ist sogar wegen o.g. CP-Asymmetrie erforderlich, damit CPT-Symmetrie gilt, und damit sogar eine Voraussetzung für Supersymmetrie.
Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Zur Erklärung: Ich habe hier ein Buch von Lee Smolin - Im Universum der Zeit
Ja, Smolin betreibt viel Philosophie in seinen Büchern und seinen Vorträgen (ich hatte das Glück eine Vortragsreihe in Hamburg besuchen und mit ihm diskutieren zu können). Ich würde die Bücher und Artikel von Carlo Rovelli empfehlen, der sich sehr intensiv mit der Frage der Zeit auseinandergesetzt hat. Tatsächlich ist das Wesen der Zeit eine der größten unbeantworteten Fragen der modernen Physik.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2018, 12:15   #42
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 3.070
Standard

Warum gibt es eigentlich nur eine Zeitdimension? Was wäre, wenn es mehrere gäbe? Was würde dies konkret bedeuten?
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2018, 13:04   #43
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.685
Standard

Zitat:
Zitat von Sakslane Beitrag anzeigen
Ich würde die Bücher und Artikel von Carlo Rovelli empfehlen, [...]
Danke für den Tipp, werde mal Ausschau danach halten.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2018, 13:28   #44
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.995
Standard

Zitat:
Zitat von HaraldL Beitrag anzeigen
Warum gibt es eigentlich nur eine Zeitdimension? Was wäre, wenn es mehrere gäbe? Was würde dies konkret bedeuten?
In dem Fall würde das Konzept einer "zeitlichen Entwicklung" keinen Sinn mehr machen.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 13:22   #45
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.049
Standard

Zitat:
Zitat von Sakslane Beitrag anzeigen
Ich würde die Bücher und Artikel von Carlo Rovelli empfehlen, der sich sehr intensiv mit der Frage der Zeit auseinandergesetzt hat. Tatsächlich ist das Wesen der Zeit eine der größten unbeantworteten Fragen der modernen Physik.
Rovelli ist echt klasse, was ich bisher von ihm las, habe ich verschlungen Ich fand es auch für physikalisch sehr Unbedarfte wie mich sehr gut verständlich geschrieben.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 17:40   #46
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.995
Standard

Zitat:
Zitat von Acolina Beitrag anzeigen
Rovelli ist echt klasse, was ich bisher von ihm las, habe ich verschlungen Ich fand es auch für physikalisch sehr Unbedarfte wie mich sehr gut verständlich geschrieben.
Oh ja Ich habe schon einige Vorträge gehört und hatte das große Glück, 2009 seine Vorlesungen bei einer Sommerschule auf Corfu besuchen zu können, in denen er eine Einführung in die Schleifenquantengravitation gegeben hat. Er hat wirklich ein Talent, Dinge zu erklären.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 13:36   #47
Epicon
Benutzer
 
Benutzerbild von Epicon
 
Registriert seit: 09.02.2017
Beiträge: 62
Standard

Zitat:
Zitat von Sakslane Beitrag anzeigen
In dem Fall würde das Konzept einer "zeitlichen Entwicklung" keinen Sinn mehr machen.
Ich habe mal bei einer Geschichte mitgearbeitet, bei der es zwei Zeitreisende gab, die obendrauf Cyborgs waren und schon seit Ewigkeiten immer zurück an den Anfang reisten, weil jede Entwicklung zu einer immer gleichen Deadline führte (also keine Zukunft danach)

Dabei wollten die anderen Autoren seltsame Sprünge machen von einem Zweig zu einem anderen Zweig der geschichtlichen Entwicklung.

Ich merkte an, dass dies rein logisch nicht möglich sei, da die Cyborgs um an diese bestimmte Stelle zu kommen entweder vom Anfang der Zeit die exakte Entwicklung dieser Zeitlinie so durchleben müssen um genau da wieder raus zu kommen, ODER sie reisen zwei/dreidimensional, von einem Zweig zum anderen. Also von einer Möglichen Entwicklung zur anderen möglichen Entwicklung statt nur vor und zurück.

So wird die Realität wohl kaum sein aber nur mal ein kleiner Einwurf an dieser Stelle, wie so eine dreidimensionale Zeit aussehen/funktionieren könnte.

Ich selbst GLAUBE (JAA ICH GLAUBE) nicht an eine Zeitdimension. Ich denke sie ist eine einfache Beschreibung dessen was wir als Zeit wahrnehmen.
Epicon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 13:48   #48
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 3.070
Standard

Wie sieht es mit der Möglichkeit aus, daß irgendwann die Zeit einfach endet, sprich das Universum einfriert?
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 17:41   #49
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.995
Standard

Zitat:
Zitat von HaraldL Beitrag anzeigen
Wie sieht es mit der Möglichkeit aus, daß irgendwann die Zeit einfach endet, sprich das Universum einfriert?
Es gibt in der Kosmologie Theorien, in denen nach endlicher Zeit das Universum eine Singularität erreicht. Diese muss nicht unbedingt von der gleichen Art sein wie der Urknall (unendliche Materiedichte) - es können auch andere Größen unendlich werden. Da wären z.B. der Skalenfaktor des Universums ("Big Rip"), der Hubble-Parameter ("Little Rip"), der Druck der dunklen Energie ("Plötzliche Singularität"). Eine schöne Übersicht gibt dieser Artikel:

http://inspirehep.net/record/783948?ln=en

Bei diesen kann man tatsächlich von einem "Ende der Zeit" sprechen, zumindest im klassischen Sinne. Das bedeutet aber nicht, dass das Universum "einfriert" - relativ zu was sollte das auch geschehen? Es gibt ja keine "äußere Uhr", mit der man sehen könnte, dass das Universum "stehen bleibt". Es ist allerdings anzunehmen, dass hier Quanteneffekte einsetzen, die dann die klassische Dynamik ersetzen. Wie diese aussehen hängt allerdings von der Quantengravitation ab.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 18:29   #50
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 3.070
Standard

Das "Stehenbleiben" des Universums wäre doch ganz einfach gegeben, wenn die Teilchen zueinander ihre Position nicht mehr ändern würden.
Wie kann man sich am besten eine "plötzliche Singularität" vorstellen? Ein Schwarzes Loch, was aus dem nichts entsteht? Und warum soll es das ganze Universum betreffen?

Geändert von HaraldL (12.01.2018 um 18:41 Uhr).
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Quantenphysik und Bewusstsein DHPSchuster Psychologie & Parapsychologie 58 04.11.2012 00:21
"Ohne Gott ist alles erlaubt?" Groschenjunge Religion 13 03.06.2012 12:30
PID erlaubt Acolina Politik & Zeitgeschehen 1 07.07.2011 23:59
Quantenphysik: Wie ein eisiger Blick zum Urknall Zeitungsjunge astronews.com 0 21.03.2011 18:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:17 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.