:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Politik & Zeitgeschehen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.05.2018, 22:12   #1
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.975
Standard Vertrauen in den Rechtsstaat schwindet massiv

...titelt man bei T-Online aufgrund einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts "pollytix".

Zitat:
Nur noch 55 Prozent der wahlberechtigten Deutschen haben großes oder sehr großes Vertrauen in die Arbeit von Justiz und Gerichten. [...]

43 Prozent haben eher geringes oder gar kein Vertrauen mehr in die Arbeit der Justiz.
Das ist ohne weiteres erklärbar: wie ich hier bereits mehrere Male erläutert habe, mangelt es der Gerichtsbarkeit an Logik - im engeren Sinne des Wortes. Man betrachtet z.B. die Grundrechte nicht als Axiome des Rechts, sondern eher als käufliche Privilegien. Dass diverse andere Staaten (fast alle "westliche Industriestaaten") dasselbe Problem haben, ändert daran nichts. Von einer Exilantin (A.H.) weiß ich, dass Menschen in Indien nur noch Spott für diese Missstände übrig haben.

Auffällig ist, dass diese Ursache (die durchaus zuweilen klar zum Ausdruck gebracht wird - Stichworte z.B. Schulpflicht, "Kinderklau"/Jugendämter, schlampige Aufklärung von Polizeiskandalen, SGB II...) im Artikel nicht thematisiert wird. Meines Erachtens bräuchte es nur einige wenige Schlüsselentscheidungen, um das Ansehen der Justizbehörden wiederherzustellen. Mal schauen, wie lange die noch brauchen, das zu merken.

Zitat:
Schon im Januar 2017 hatte der damalige Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) ernüchtert erkannt: „Das Vertrauen in den demokratischen Rechtsstaat erodiert.“
Kein Wunder, wenn schon der Innenminister den Unterschied zwischen Demokratie und Recht nicht zu begreifen scheint.

Zitat:
Überhaupt ist es im Land um das Vertrauen der Bürger in seine Institutionen nicht besonders gut bestellt. Im Vergleich mit den politischen Institutionen sind die Gerichte noch gut bedient. So haben 80 Prozent der Befragten ein eher geringes oder überhaupt kein Vertrauen mehr in die politischen Parteien. Nur 33 Prozent gaben an, noch Vertrauen in die Arbeit der Bundesregierung zu setzen.
So viele? Da leben aber ein paar Leute ganz gewaltig hinter dem Mond.

https://www.t-online.de/nachrichten/...et-massiv.html
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
rechtstaat oder rechtsstaat? Buenaventura Überwachungsstaat 6 13.01.2014 21:46
Der Rechtsstaat funktioniert. Altfrid II. Justiz 16 14.10.2012 17:53
Warum wurden im 2. Weltkrieg manche Städte erst kurz vor Kriegsende massiv bombardiert? HaraldL Verschwörungstheorien 52 08.11.2005 03:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:51 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.