:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Politik & Zeitgeschehen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.04.2018, 11:59   #1
Venkman
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: Stilles Örtchen
Beiträge: 1.236
Standard Deutschland schafft sich ab...

Ohne Worte...

https://www.gmx.net/magazine/panoram...shase-32898174

Ob das die anderen Religionen auch so handhaben werden...?
-----------------------------------------------------------------------

Was kommt als nächstes?

Weihnachten darf nicht mehr genannt/gesagt werden...?

Pfingsten....?

Christi Himmelfahrt....?

usw. usf.
__________________
"Es ist eine ewige Erfahrung, daß jeder Mensch, der Macht in Händen hat, geneigt ist, sie zu mißbrauchen. Er geht soweit, bis er Schranken findet."
- Charles Baron de Montesquieu -

Geändert von Venkman (03.04.2018 um 12:03 Uhr).
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2018, 13:08   #2
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.915
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen

Was kommt als nächstes?

Das habe ich mich auch gefragt.

Skandal, da steht Traditionshase auf einem Kassenzettel!
Was wird als nächstes auf Kassenzetteln kritisiert?
Die neue deutsche Rechtschreibung?
Die Schrifttype?


Ganz im Ernst: Wer sich darüber aufregt, was auf einem Kassenzettel steht (wenn es sich nicht um Preise oder Steuern handelt), der hat wohl sonst keine Probleme.

Wer sich über sowas aufregt...fragt mich lieber nicht, was ich davon halte...

Aber wenn ich Ladenbesitzer wäre und wüsste, dass Erika Steinbach meinen Laden nicht mehr betritt, wenn dort Traditionshase auf dem Zettel steht, dann würde ich das auf jedem Zettel stehen habe und vor jeden Produktnamen setzen
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)

Geändert von Lupo (03.04.2018 um 13:12 Uhr).
Lupo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2018, 13:52   #3
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 3.187
Standard

Dann werden vermutlich zum Jahresende die geflügelten Jahresendzeitfiguren wieder eingeführt.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2018, 14:38   #4
Venkman
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: Stilles Örtchen
Beiträge: 1.236
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Das habe ich mich auch gefragt.

Skandal, da steht Traditionshase auf einem Kassenzettel!
Was wird als nächstes auf Kassenzetteln kritisiert?
Die neue deutsche Rechtschreibung?
Die Schrifttype?
Ich finds ja auch zum Teil "lustig", aber ein klein wenig "Besorgnis" besser Verwunderung schwingt beim Lesen dieses Artikels doch mit.

Warum fangen wir an, Gebräuche und Feierlichkeiten und speziell damit verbundene Gegenstände/Nahrungsmittel umzudefinieren? Davon mal abgesehen hat der "Osterhase" im religiösen Sinne eh keine große Bedeutung, vielmehr das Ei bzw. Osterei erfüllt diese Funktion...

Nennen wir also das Osterei ab heute, "Traditionsnahrungsmittel welches nicht rund ist" oder wie wollen wir das handhaben damit sich niemand negativ berührt fühlt?

btw. Mich stört es mehr (vorallem im hygienischen Sinne) wenn muslimische Frauen im Freibad nebenbei ihren "Waschtag" durchführen...
__________________
"Es ist eine ewige Erfahrung, daß jeder Mensch, der Macht in Händen hat, geneigt ist, sie zu mißbrauchen. Er geht soweit, bis er Schranken findet."
- Charles Baron de Montesquieu -
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2018, 15:07   #5
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.553
Standard

Zitat:
Zitat von Sakslane Beitrag anzeigen
Dann werden vermutlich zum Jahresende die geflügelten Jahresendzeitfiguren wieder eingeführt.
Den konnte die Ostzone damals ja auch gut in den Westen für Devisen verkaufen, da macht man mal den Relideal.
Ansonsten waren die Comments unter dem Artikel sehr interessant.

Und war der Artikel nicht eh ein Aprilscherz?

Auf den Schreck erstmal einen Negerkuss :P
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
Nietzsche "Gott ist tot" ............................................ Gott "Nietzsche ist tot"

Geändert von Lawrence P. W. (03.04.2018 um 15:10 Uhr).
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2018, 15:37   #6
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.942
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Was kommt als nächstes?
Bundeswehr führt Umstandsuniformen ein

Verschwundene Ärztin wieder aufgetaucht: "Auszeit genommen"

US-Regierung will Umweltstandards lockern

Sonst noch was gefällig?

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Warum fangen wir an, Gebräuche und Feierlichkeiten und speziell damit verbundene Gegenstände/Nahrungsmittel umzudefinieren?
  1. Wer sind "wir"?
  2. Wie mittlerweile geläufig ist, war der Artikelname seit vielen Jahren im System gespeichert. Neu ist nur der Bohei darum.
  3. Selbst, wenn es eine Änderung gegeben hätte: Es geht hier nur um einen Eintrag in einem WWS, nicht um einen (als verbindlich festgelegten?) Inhalt einer kultischen Handlung
  4. Und selbst wenn: Wer bitte sollte denn Inhalte kultischer Handlungen festlegen wenn nicht letztendlich diejenigen, die sie begehen/feiern?

Zitat:
Davon mal abgesehen hat der "Osterhase" im religiösen Sinne eh keine große Bedeutung, vielmehr das Ei bzw. Osterei erfüllt diese Funktion...
Kannst Du diese Behauptung belegen? Anscheinend zählen Hase wie Ei zum vorchristlichen Brauchtum und wurden in ihrer heutigen Funktion nur (von der Kirche auch noch!) umdefiniert.

Bitte auch in diesem Thread: keine Hetze.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2018, 17:19   #7
Venkman
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: Stilles Örtchen
Beiträge: 1.236
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Anscheinend zählen Hase wie Ei zum vorchristlichen Brauchtum ...
"Oh wie Recht du haben, ich Fehler einsehen..."

https://www.ndr.de/kirche/Das-Kirche...ostern946.html

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Bitte auch in diesem Thread: keine Hetze.
Dann halt Du dich doch bitte auch daran.... vorallem im "Schule/Bildungsthread" , oder sind Moderatoren davon ausgenommen?

btw. Was ist denn Hetze hier?


Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
...
Auf den Schreck erstmal einen Negerkuss :P
*ROFL*
__________________
"Es ist eine ewige Erfahrung, daß jeder Mensch, der Macht in Händen hat, geneigt ist, sie zu mißbrauchen. Er geht soweit, bis er Schranken findet."
- Charles Baron de Montesquieu -

Geändert von Venkman (03.04.2018 um 17:26 Uhr).
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2018, 18:05   #8
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.942
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Dann halt Du dich doch bitte auch daran.... vorallem im "Schule/Bildungsthread" , oder sind Moderatoren davon ausgenommen?
Selbstverständlich nicht. Wir Moderatoren müssen uns gegenseitig kontrollieren und korrigieren. In diesem Zusammenhang noch ein Lob an Lupo.

Der Rechtsweg (und presserechtliche Maßnahmen) stehen aber selbstverständlich jedem Leser offen. Ich stehe aber, anders als viele andere, zu dem, was ich sage. Im Zusammenhang mit Schule z.B., dass Schulgesetze offensichtlich in großen Teilen verfassungswidrig sind und dass sich Lehrer somit strafbar machen, bzw. in einem Rechtsstaat eine Strafe zu erwarten hätten. Und dass man Demokratie so verstehen sollte, dass etwa auch Schüler Einfluss auf ihren (im Übrigen von Behörden auf dem Wege des Zwangs beeinflussten) Alltag haben sollten.

Ich weiß ja, dass sehr viele Leute dann "tu quoque" gehen und beispielsweise versuchen, die Beweislast umzukehren, aber hier sollte man schon objektive Kriterien anlegen, vor allem, wo es um die (letztendlich sprachliche) Frage geht, was Hetze wäre, und was man hier sagen dürfe und was nicht.

Zitat:
btw. Was ist denn Hetze hier?
Beispielsweise:

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
btw. Mich stört es mehr (vorallem im hygienischen Sinne) wenn muslimische Frauen im Freibad nebenbei ihren "Waschtag" durchführen...
OT, Islamophob, Biologismen zur Rechtfertigung des Genannten...

Die oben erklärten Versuche, Sprachreglungen auf "Linke", die man dann auch noch (aller Realität zum Trotz) in der DDR verorten will, zu projizieren, würde ich halbwegs zählen. Es erschließt sich mir vor allem nicht, was denn an einem Zwang, Schokoladenhasen "Osterhasen" zu nennen, so viel besser wäre als an einem Zwang, sie nicht so zu nennen. Das könnt Ihr mir aber sicher erklären.

Außerdem ergibt sich in meinen Augen kein Bedarf, im ironischen Sinne über das Beispiel "Negerküsse" zu sprechen. So weit ich weiß, haben die Hersteller die Umbenennung solcher Produkte allesamt selber entschieden. Ein - wie auch immer gearteter - staatlicher Zwang stand da, anders als Beispielsweise bei der Frage von Hakenkreuzen, nie zur Debatte. Die Übertreibungen könntet Ihr Euch auch sparen.

Ich würde es begrüßen, würdest Du wenigstens versuchen, auf meine Fragen einzugehen.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2018, 18:15   #9
Venkman
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: Stilles Örtchen
Beiträge: 1.236
Standard

@basti:

Das ist keine Hetze, das ist mein persönlich hygienisches Empfinden, wenn ich Menschen im Freibad in kompletter Bekleidung im Wasser planschen sehe. (Mich würde es genauso stören wenn andere Nationalitäten (auch Deutsche!) z.B. in Jeans, T-Shirt/Pullover, Mütze etc. im Becken rumtoben...)

Hetze sind viele deiner Worte im oben genannten Thread, gegenüber Lehrern, Polizei usw. generell eigentlich gegen alle die gewisse Machtbefugnisse innehaben... (Trauma?)
__________________
"Es ist eine ewige Erfahrung, daß jeder Mensch, der Macht in Händen hat, geneigt ist, sie zu mißbrauchen. Er geht soweit, bis er Schranken findet."
- Charles Baron de Montesquieu -

Geändert von Venkman (03.04.2018 um 18:18 Uhr).
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2018, 18:24   #10
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.942
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Das ist keine Hetze, das ist mein persönlich hygienisches Empfinden, wenn ich Menschen im Freibad in kompletter Bekleidung im Wasser planschen sehe.
Du hast meinen letzten Beitrag nicht vollständig gelesen, und anscheinend bist Du auch einem Link nicht gefolgt.

Formal: "Dein persönliches hygienisches Empfinden" darf (zumal in diesem Thread) in diesem Zusammenhang keine Rolle spielen. Das würde die Möglichkeit eröffnen, sämtliche Zumutungen für die Betroffenen als "Hygienemaßnahmen" zu deklarieren. Das ist erst einmal selber äußerst unappetitlich (verstößt sozusagen gegen mein persönliches hygienisches Empfinden), und dann hat es auch noch eine Tradition, in die Du Dich gar nicht stellen willst.

Zitat:
Hetze sind viele deiner Worte im oben genannten Thread, gegenüber Lehrern, Polizei usw. generell eigentlich gegen alle die gewisse Machtbefugnisse innehaben...
Wenn Du persönlich das so empfinden magst, diskutiere das doch bitte auch dort, anstatt hier. Zum Vorwurf: ginge es tatsächlich um Leute, die "gewisse Machtbefugnisse innehaben", d.h. deren Macht deutliche Schranken, wie etwa durch die Verfassung gegeben, kennen würde, würde ich nicht einmal Kritik äußern. Kern meiner Kritik ist, dass diese Leute grenzenlose Macht ausüben, und dazu auch noch arroganterweise jede Kritik zurückweisen.

Im Übrigen: Ad Hominem. Ich würde vorschlagen, dass Du Deinen nächsten Beitrag erst schreibst, wenn Du meine Vorigen gelesen hast und Dich in der Lage siehst, auf meine Fragen einzugehen. Und nachdem Du Dich etwas beruhigt hast.

Achja, und dann noch eine Frage: warum der Titel dieses Threads?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sozial ist, was Arbeit schafft? basti_79 Ökonomie - BWL & VWL 2 18.12.2014 11:57
Frag astronews.com: Lässt sich die heutige Sonnenfinsternis auch aus Deutschland beob Zeitungsjunge astronews.com 0 13.11.2012 14:20
Norwegen schafft Staatskirche ab Acolina Religion 8 01.06.2012 23:02
Strömung schafft Vielfalt Zeitungsjunge scienceticker.info 0 18.11.2010 14:40
Schafft ihr das auch ? Björni Kurioses 5 05.07.2007 18:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:09 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.