:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Kryptozoologie

Kryptozoologie Lebende Saurier? Meeresungeheuer? Die Bewohner von Loch Ness und Verwandte sind hier das Thema.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.02.2003, 18:50   #1
Etzel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Russische Forscher finden angeblich lebende Mammut-Zellen

Hallo,
nach langem Nur-im-Board-Lesen hab ich mich dann auch mal angemeldet...


Russische Wissenschaftler haben nach eigenen Angaben noch lebende Zellen eines 10.000 Jahre alten Mammuts entdeckt, mit denen das Eiszeit-Ungetüm möglicherweise zu neuem Leben erweckt werden könnte. Die aus gut erhaltenen Beinteilen stammenden Zellen seien "bedingt lebendig", sagte ein Mitarbeiter des Vektor-Forschungszentrums für Virusforschung und Biotechnologie am Mittwoch dem Nachrichtendienst Informscience. Ihre Zellkerne seien unbeschädigt. Aus weiteren noch gefrorenen Teilen des Mammuts könnten vermutlich weitere noch lebende Zellstämme entnommen werden. Die Zahl des verfügbaren Genmaterials reiche damit für mehr als einen Klonversuch, betonte der Mitarbeiter.

(gefunden bei FP-Online)

PS_wollte dies in News-Center/Die Welt vor unserer Zeit posten, hatte da aber keinen zutritt...
  Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2003, 20:11   #2
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Steht auch hier etwas dazu.

Und das Thema würde eher in Kryptozoologie passen ... ich glaube da gibt es bereits einen Thread zum Thema Klonen ausgestorbener (?) Tiere ...
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2003, 20:51   #3
Botschafter
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

So Hallo
Alleine die Überschrift des Textes lässt erhebliche Zweifel an der Tatsache , dass wirklich lebende Zellen eines Mammuts gefunden wurden, zu. Kann es denn sein, dass Zellen so lange im gefrorenem Zustand erhalten bleiben?
Ich habe schon mal etwas von Erhaltung bestimmter vom Aussterben bedrohter Arten durch Archivierung der Gene gelesen, allerdings wurden diese bei etwas minus 200 Grad eingefroren. Wenn es sich um russischen Forscher handelt, mussten sie diesen Fund wohl in Sibirien oder etwa zufällig bei einer Expedition gemacht haben. Man könnte ja mal die äußeren Bedingungen der letzten 10.000 Jahre prüfen, an welchen Orten der Erde es überhaupt möglich wäre, denn immer wieder gab es heißere und kältere Perioden des Erdklimas. Ich finde es auch seltsam, dass die Quelle nicht einmal angibt, wo sie diesen Fund gemacht haben.
Also nehmen wir mal an, es wurden wirklich noch lebende Mammut Zellen gefunden, und diese reichen für einen erfolgreichen Klonversuche aus. Was wollen die Forscher mit einem Mammut. Es wäre sicherlich nur eine Art Statussymbol, denn auch wenn sie einen geeigneten Lebensraum für diesem Mammut finden, wird er sicherlich nicht fortpflanzungsfähig sein, denn er hat nur ein Geschlecht. Auch wenn ihnen die Lösung diese Problems gelingt, wird es sicherlich Probleme mit dem wenigen Genmaterial geben, denn bei natürlicher Vermehrung würde somit eine Art Inzucht entstehen.
Man muss sich auch bewusst sein, dass es verheerende Folgen haben kann, wenn man eine fremde Spezies in ein bereits vorhandenes Ökosystem einführt.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 04:03   #4
Sebs
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Gab es das vor ein paar Jahren nicht schonmal?
Damals war es auch nur ein Eisblock in den Stoßzähne gesteckt wurden...
Soviel dazu
  Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2003, 23:10   #5
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Ich würde bitten diese Diskussion im Bereich "Kryptozoologie" fortzusetzten, ich schließe diesen Thread morgen. Passt nciht wirklich hier her und unter Kryptozoologie wird über dieses Thema bereits, wie erwähnt schon diskutiert.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Forscher finden größten Galaxienhaufen Zeitungsjunge scienceticker.info 0 25.08.2008 14:00
Forscher finden ?unsichtbares? Gold Zeitungsjunge scienceticker.info 0 23.06.2008 14:13
Forscher finden kosmische Geisterfahrer ying-yang Astronomie 3 27.06.2006 08:56
Forscher finden verhexte Computernutzer ying-yang Diverses 11 19.09.2005 09:45
Forscher lauschen den sphärischen Klängen der Zellen zu Desert Rose Medizin 0 08.06.2004 14:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:12 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.