:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Paläo-SETI

Paläo-SETI Waren die Götter Astronauten? Haben Außerirdische in ferner Vergangenheit maßgeblichen Einfluss auf die menschliche Entwicklung genommen? Cargo-Kulte, Dogon-Mythologie, Erich von Däniken...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.04.2004, 19:01   #31
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Hab das Bild bekommen. Es war eindeutig jenes welches wir bereits hier behandelt haben: http://forum.grenzwissen.de/thread.p...7028#post17028 (sowie einige Beiträge darüber). Also bei weitem nichts neues - und ein schlechter aber mühevoller Fake
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2004, 19:20   #32
Desert Rose
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: der dyer gigant

Zitat:
Original von SvenZ706
Also je öfter ich das Foto anschaue desto eher glaube ich es ist nur eine optische Täuschung. An der Kameraperspektive.
Der Sarg mit dem Versteinerten Körper (zb wie die versteinerte Leichen von Pompeji), liegt im Vordergrund und evtl ein bis drei Meter von dem Wagen entfernt.
Die Kamera war ziemlich nah an dem Objekt, finde ich zumindest. Oder hat hier noch nie jemand ähnlich Bilder selber schon aufgenommen? Die Wirken oft mehr oder weniger verzerrt.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2004, 20:05   #33
Bundy
Foren-As
 
Benutzerbild von Bundy
 
Registriert seit: 18.07.2003
Beiträge: 939
Standard

Das das ein "versteinerter Körper" sein soll ist womit bewiesen. Mit solch einem Foto?
Das ist vermutlich nichts weiter als eine Statue(?) und die Sargähnliche "Verpackung" basiert wohl auf den breiteren Schultern. Oder etwa nicht
__________________
______________________________________
...unterwegs im Auftrag des Herrn
Bundy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2004, 23:40   #34
The shadow
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2002
Beiträge: 206
Standard

Zitat:
Original von Zwirni
Hab das Bild bekommen. Es war eindeutig jenes welches wir bereits hier behandelt haben: http://forum.grenzwissen.de/thread.p...7028#post17028 (sowie einige Beiträge darüber). Also bei weitem nichts neues - und ein schlechter aber mühevoller Fake
Jo Danke , , Ich wußte das ich es irgendwo schonmal hier gesehen habe. Und das besagt mal wieder das man nicht einmal einen Journalisten trauen kann.
The shadow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2004, 13:08   #35
Fixius
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

also hab neulich mal gelesen(hab leider keinen link mehr) das es glaube in der ukraine einen menschen gibt der 2,53 gross ist. auf grund einer krankheit glaube war es wächst er immernoch weiter.wenn dem so wäre dann könnte es auch in vergangenen zeiten solche krankheiten gegeben haben die zu einem riesenwuchs führten und weil menschen der vergangenheit soetwas nicht kannten könnten sie das dann falsch interpretiert haben.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2004, 21:12   #36
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Damit meinst du sicher Leonid Stadnik

Aber eine interessante Theorie ... vereinzelte Mutationen setzten sich im Gedächtnis der Menschen fest woraus dann Legenden von Riesen wurden ....
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2004, 21:45   #37
Fixius
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

genau den meinte ich und wie im text steht gab es ja noch grössere. aber ich denke da nicht unbedingt an einzellne mutationen sondern eher an häufige oder zumindest an häufigere krankheiten.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2004, 12:38   #38
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Hier eine Seite mit Fakes von Riesenmensch-Skeletten:

http://www.worth1000.com/cache/conte...toshop#entries
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2006, 12:17   #39
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.133
Standard

Zitat:
Original von Jakann
Die Theorie, dass es sehr große Menschen zur zeit der Dinosauruier gab, ist agrnicht mal sooo abwegig.
Doch, das ist es. Denn zu der Zeit der Dinosaurier gab es noch keine zweibeinigen Säugetiere. Die einzigen Säugetiere, die noch zu den Zeiten der Dinosaurier lebten, waren rattenähnliche Eierdiebe.
Erst nach dem Aussterben der Dinosaurier hatten die Säugetiere genügend Ressourcen und Raum, um sich zu der vielfältigen Ordnung zu entwickeln, die sie heute sind.

Zitat:
Denn:
1. Es werden ja in Südamerika auf Steinabblidungen Menschen mit Dinosauriern ZUSAMMEN gezeigt.
Es gibt auch Bilderbücher aus den letzten paar Jahren, in denen Menschen zusammen mit Dinosauriern gezeichnet sind. Sogar eine Trickfilmserie über Menschen, die einen Dinosaurier als Haustier haben. Heisst das in deiner Welt nun, dass es vor ein paar Jahren noch Dinosaurier gab?

Auch vor 2000 Jahren wurden schon Skelette von Sauriern gefunden. Und diese waren umso beängstigender, weil sie nicht aus Knochen waren, sondern aus Stein. Das gibt nun mal Anlass zu vielen Legenden und Zeichnungen.

Zitat:
2. Zur Dino-Zeit (und auch später) gab es eine Megafauna, das heißt, dass viele Tierarten sehr groß wurden z.B. das Riesenfaultier.
Es gab immer wieder riesenwuchs, das stimmt. Und genauso gab es auch einen Primaten, der recht gross war.

Der Gigantophithecus war eine Primaten Art, welche eine Grösse von mehr als 3 Metern erreichen konnte. Ausgrabungen in Asien haben ergeben, dass die letzten Gigantopitheci in Vietnam mit den ersten Homo Erectus koexistiert haben müssen. Der Mensch hatte also in seiner Frühgeschichte durchaus Kontakt mit Riesen. Es gilt allerdings als ausgeschlossen, dass heute noch Gigantopitheci leben. Es wurde nie ein Skelett gefunden, das jünger als eine halbe Million Jahre alt ist.

Die Tatsache, dass es diese Riesen gab, wurde auch nie verheimlicht. Tut mir leid für alle Verschwörungstheoretiker hier. Jeder Fund von Knochen dieser Spezies wurde publiziert. Wenn man ab und zu mal eine Fachzeitschrift liest, stösst man auf diese Riesen. Also nix mit Verheimlichung.

Einen interessanten Artikel von CioChon et al. zu diesem Thema gibt es gratis unter:
http://www.pnas.org/cgi/reprint/93/7/3016.pdf
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2006, 13:01   #40
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.684
Standard

Der Gigantopithecus war weder ein menschlicher Riese (eher so etwas wie ein Gorilla) noch ein Zeitgenosse moderner Menschen. Er ist vor etwa 800.000 Jahren vom Homo Erectus verdrängt worden.

http://www.uiowa.edu/~nathist/Site/giganto.html

Zitat:
One intriguing question is what contact our remote ancestor, Homo erectus, may have had with the giant ape. That the two coexisted for some time in the same region is supported by direct evidence. In 1965, Vietnamese paleontologists discovered the remains of both creatures at Tham Khuyen, a cave site in Lang Son Province, near the Chinese border. Chinese excavators followed suit, excavating Gigantopithecus and Homo erectus side by side in Hubei Province in 1970 and more recently, in 1987, in Sichuan Province.
http://www.uiowa.edu/%7Ebioanth/giganto.html
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:25 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.