:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Paläo-SETI

Paläo-SETI Waren die Götter Astronauten? Haben Außerirdische in ferner Vergangenheit maßgeblichen Einfluss auf die menschliche Entwicklung genommen? Cargo-Kulte, Dogon-Mythologie, Erich von Däniken...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.03.2004, 18:55   #1
Desert Rose
Gast
 
Beiträge: n/a
Daumen runter Parallelen zwischen Hopi und Sumerer

Zitat:
Parallels Between the Hopi and the Sumerian Cultures

by Robert Morningsky

The Hopi believe the Creator of Man is a woman. The Sumerians believed the Creator of Man was a woman.

The Hopi believe the Father Creator is KA. The Sumerians believed the Father Essence was KA.

The Hopi believe Taiowa, the Sun God, is the Creator of the Earth. The Sumerians believe TA.EA was the Creator.

The Hopi believe two brothers had guardianship of the Earth. The Sumerians believed two brothers had dominion over the Earth.

The Hopi believe Alo to be spiritual guides. The Sumerians believed AL.U to be beings of Heaven.

The Hopi believe Kachinas (Kat'sinas) are the spirits of nature and the messengers and teachers sent by the Great Spirit. The Sumerians believed KAT.SI.NA were righteous ones sent of God.

The Hopi believe Eototo is the Father of Katsinas. The Sumerians believed EA.TA was the Father of all beings.

The Hopi believe Chakwaina is the Chief of Warriors. The Sumerians believed TAK.AN.U was the Heavenly Destroyer.

The Hopi believe Nan-ga-Sohu is the Chasing Star Katsina. The Sumerians believed NIN.GIR.SU to be the Master of Starships.

The Hopi believe Akush to be the Dawn Katsina. The Sumerians believed AK.U to be Beings of light.

The Hopi believe Danik to be Guardians in the Clouds. The Sumerians believed DAK.AN to be Sky Warriors.

The Hopi believe Sotunangu is a Sky Katsina. The Sumerians believed TAK.AN.IKU were Sky Warriors.

The Hopi name for the Pleaides is ChooChookam. The Sumerians believed SHU. SHU.KHEM were the supreme Stars.

The Hopi believe Tapuat is the name of Earth. The Sumerians believed Tiamat was the name of Earth.

The Hopi call a snake Chu'a. The Sumerians called a snake SHU.

The Hopi word for "dead" is Mokee. The Sumerians used KI. MAH to mean "dead."

The Hopi use Omiq to mean above, up. The Sumerians used AM.IK to mean looking to Heaven.

The Hopi believe Tuawta is One Who Sees Magic. The Sumerians believed TUAT.U was One from the Other World.

The Hopi believe Pahana was the Lost Brother who would one day return to assist the Hopi and humankind. The Sumerians would recognize PA.HA.NA as an Ancestor from heaven who would return.

The Web source for this article is no longer active. It was originally attributed to Robert Morningsky.
Quelle




Übersetzung:
Die Hopi glauben das der Schöpfer der Menschen eine Frau ist.
Die Sumerer glaubten das der Schöpfer der Menschen eine Frau war.

Die Hopi glauben das der Vater "Schöpfer" KA heißt.
Die Sumerer glaubten das der Vater Essenz KA hieß.

Die Hopi glauben das Taiowa, der Sonnengott, der Schöpfer der Erde ist.
Die Sumerer glaubten das TA.EA der Schöpfer war.

Die Hopi glauben das zwei Brüder die Erde bewachen würden.
Die Sumerer glaubten das zwei Brüder die Herschaft über die Erde hätten.

Die Hopi glauben das Alo sprituelle Begleiter sind.
Die Sumerer glaubten das AL.U Wesen vom Himmel wären. (ähnlich wie Engeln)

Die Hopi glauben das die Kachinas (Kat'sinas) Geister der Natur und die Boten und Lehrer des Großen Geistes sind.
Die Sumerer glaubten das KAT.SI.NA rechtschaffende waren, gesandt von Gott.

Die Hopi glauben das Eototo ist der Vater der Katsinas.
Die Sumerer glaubten das EA.TA der Vater aller Wesen wäre.

Die Hopi glauben das Chakwaina der Oberhaupt der Krieger ist.
Die Sumerer glaubten das TAK.AN.U der himmlischer Zerstörer war.

Die Hopi glauben das Nan-ga-Sohu ist der rasende (jagende) Stern Katsina.
Die Sumerer glaubten das NIN.GIR.SU war der Meister (Führer) der Sternenschiffe.

Die Hopi glauben das Akush ist der Dämmerungs (?) Katsina.
Die Sumerer glaubten das AK.U waren die Lichtwesen.

Die Hopi glauben das Danik der Wächter der Wolken sei.
Die Sumerer glaubten das DAK.AN Himmelskrieger war.

Die Hopi glauben das Sotunangu ein Himmels Katsina ist.
Die Sumerer glaubten das TAK.AN.IKU die Himmelskrieger waren.

Die Name der Hopis für die Plejaden ist ChooChookam.
Die Sumerer glaubten das SHU. SHU.KHEM die Hauptsterne waren.

Die Hopi glauben das Tapuat der Name der Erde sei.
Die Sumerer glaubten das Tiamat der Name der Erde war.

Die Hopi nannten Schlangen Chu'a.
Die Sumerer nannten Schlangen SHU.

"Tod" in der Hopisprache heißt Mokee.
Die Sumerer sagten KI. MAH um den "Tod" zu bezeichnen.

In der Hopisprache bedeutet "Omiq" oben, über.
Die Sumerer sagten AM.IK um "zum Himmel blicken" zu bezeichnen.

Die Hopi glauben das Tuawta ist der Eine Der Magie Sieht.
Die Sumerer glaubten das TUAT.U der Eine von einer Anderen Welt war.

Die Hopi glauben das Pahana der Verlorene Bruder sei, der eines Tages wiederkehren würde um die Hopi und die Menschheit begleiten würde.
Die Sumerer würden PA.HA.NA als ein Vorfahre vom Himmel, der eines Tages wiederkehren würde wieder erkennen.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2004, 21:11   #2
merlin
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2002
Beiträge: 104
Standard

äuserst interresant!
weist du zufällig gute bücher über die hopi´s oder die sumerer?
merlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2004, 23:43   #3
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Ja klingt wirklich interessant. Wäre gut ähnliche Namensgleichheiten auch in anderen Kulturen zu suchen.

Nur das die Sumerer die Erde als Tiamat bezeichneten halte ich für ein Gerücht. Soweit ich weiß ist das ein Meeresungeheuer, ja ich weiß die Erde hat auch viel Wasser ...
Aber Tiamat wurde von Marduk getötet, die Erde gibts ja wohl noch, oder?
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2004, 00:36   #4
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Zitat:
Original von Dragonhoard
Nur das die Sumerer die Erde als Tiamat bezeichneten halte ich für ein Gerücht. Soweit ich weiß ist das ein Meeresungeheuer, ja ich weiß die Erde hat auch viel Wasser ...
Aber Tiamat wurde von Marduk getötet, die Erde gibts ja wohl noch, oder?
Hier stehts konkret:

Zitat:
Aus der Vermischung des Meeres Tiamat mit dem Süßwasser Apsu waren die ältesten Götter hervorgegangen. Apsu litt jedoch unter dem lärmenden Treiben seiner Nachkommen und sann auf ihre Vernichtung. Apsu wurde samt der Wellen Mummu von Ea gefangengenommen, woraufhin Tiamat sich mit Kingu, einem ihrer Söhne, der als Dämon vorgestellt ist, vermählte und elf klauenbewehrte Ungeheuer mit reißenden Mäulern gebar. Mit diesem Trupp griff sie die Götter an und drohte sie zu vernichten, doch als sie den Marduk verschlingen wollte, blies der einen Wind in ihren Rachen, daß sie ihren Mund nicht mehr schließen konnte. Marduk konnte sie in ein Netz verwickeln und schoß ihr einen Pfeil in die Eingeweide. Er spaltete Tiamat und bildete aus einem ihrer Teile das Himmelsgewölbe, aus dem anderen die Erde, in der die unterirdischen Wasser eingeschlossen sind. Ihren Schwanz machte er zur Milchstraße und aus ihren Augen strömen seither Euphrat und Tigris, die beiden Flüsse Mesopotamiens (n. STORM, S. 80, BELLINGER (1997), S. 468f. u. Lesermitteilung).
http://www.sungaya.de/schwarz/akkader/tiamat.htm

Und zu Marduk: http://www.sungaya.de/schwarz/babylon/marduk.htm
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2004, 08:43   #5
Desert Rose
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Danke Zwirni

Hier noch einmal Sitchins Erklärung und Sichtweise aus seinen Buch: "Der zwölfte Planet". Was ich grade zur Zeit lese.

Hier nur einige Auszüge:
Zitat:
...
Apsu kann als die Sonne identifiziert werden, sie ist „von Anfang an da“. Der nächste ist Mummu. Im Epos wird später deutlich, daß er der treue Diener und Bote des Urvaters Apsu ist. Dies ist eine gute Beschreibung für den kleinen Planeten Merkur, der sich schnell um seinen riesigen Herrn und Meister bewegt.

Weiter entfernt stand Tiamat. Sie wurde das Ungeheuer, das der junge Gott später erschlug, der „fehlende Planet“. Aber am Uranfang war sie die erste jungfräuliche Mutter der ersten göttlichen Dreifaltigkeit.

...

Damit endet der erste Akt des „Epos der Schöpfung“.
Es ist ein Sonnensystem mit neun Planeten und der Sonne da:

Sonne AP.SU „Der von Anfang an da war“
Merkur MUM.MU Einer, der geboren wurde“, Apsus Diener und Bote
Venus LAHA.MU „Herrin der Schlachten“
Mars LAH.MU Gott des Krieges“
?? TIAMAT „Jungfrau, die Leben gab“
Jupiter KI.SCHAR „Erster des festen Landes“
Saturn AN.SCHAR „Erster des Himmels“
Pluto GAGA Diener und Bote Anschars
Uranus ANU „Der des Himmels“
Neptun NUDIMMUD (EA) „Schöpferischer Künstler“

Es fehlen noch Erde und Mond.
Sie müssen noch entstehen - als Produkte eines kosmischen Zusammenstoßes.

...

Apsu (Sonne) erregt sich sehr über dieses Treiben. Er verkündet den Entschluß, „die Wege (der Planeten) zu zerstören“. Im geheimen berät er sich mit Mummu. Aber was sie auch zwischen sich planten, die anderen Götter hören es. Neptun rät „Schlaf über Apsu zu senken“. Die anderen Götter stimmen zu und er belegt die Urwasser des Sonnensystems mit einem göttlichen Bann. Indem die Götter der Sonne die Schöpferkraft nehmen (dem Prozeß, noch mehr Energie abzustrahlen und weitere Planeten zu bilden, ein Ende machen), bringen sie vorübergehend Ruhe in das Sonnensystem. Der Sieg wird bezeichnet durch eine Veränderung in Stellung und Bedeutung von Apsu. Es ist nicht mehr von Apsus Wohnung, sondern von „Eas Wohnung“ die Rede. Weitere Planeten können nun nur noch aus der Tiefe des Raumes kommen, in dem der äußerste Planet steht.

....

Marduk muß zu dieser Zeit noch plastisch gewesen sein, denn sein Durchgang bei Neptun ruft durch die Anziehungskraft an Marduks Seite eine Auswölbung hervor, als ob er „einen zweiten Kopf“ hätte. Aber erst als er in die Nähe von Anu/Uranus kommt, werden Teile von ihm abgetrennt, wodurch sich vier Satelliten bilden. Diese vier werden durch Anu in eine schnelle Umlaufbahn um Marduk geworfen, „tosend wie ein Wirbelwind“. Die Reihenfolge des Durchganges, zuerst an Neptun und dann an Uranus vorbei, zeigt, daß Marduk nicht die linksläufige Richtung des Sonnensystems nimmt, sondern sich in Uhrzeigerrichtung bewegt. Durch seinen weiteren Weg an Saturn und Jupiter vorbei wird seine Bahn durch die starke Anziehungskraft dieser beiden immer weiter einwärts ins Zentrum des Sonnensystems - auf Tiamat zu- gekrümmt. Seine Annäherung wirkt sich sehr störend auf die inneren Planeten Mars, Venus und Merkur aus. Leider ist die Tafel an dieser Stelle beschädigt, aber die noch lesbaren Bruchstücke belegen immer noch, was der sich nähernde Planet anrichtete:
„...schwächte ihre Lebenskraft...stach sie in die Augen...“, Tiamat „ging verzerrt umher...“ Der Friede im Sonnensystem war endgültig vorbei. Bald reißt die Anziehungskraft des nahenden Planeten große Stücke aus Tiamat weg. Es bilden sich aus ihrer Mitte elf “knurrende, wütende Ungeheuer“, „die sich von ihrem Körper trennten und sich neben Tiamat weiterbewegten“. Damit sie dem anstürmenden Marduk entgegentreten konnten, „krönte Tiamat sie mit Glorienscheinen“, so daß sie wie die „Götter“ (Planeten) aussehen.

Tiamats Hauptsatellit war KIN.GU („Großer Gesandter“), der „Erstgeborene unter den Göttern, der ihre Versammlung bildete“.

Sie erhob Kingu in ihrer Mitte
und machte ihn groß...
Die hohe Befehlsgewalt des Kampfes vertraute sie seiner Hand an...


Die Gravitationskräfte zwingen Kingu, zu Marduk einzuschwenken. Das ihm zugestandene „Schicksal“ - ein eigener planetarischer Weg- bringt die anderen Planeten in Wut. Woher nimmt Tiamat das Recht, neue Planeten hervorzubringen? fragt Ea/Neptun den Anschar/Saturn und erbittet die Erlaubnis, Kingu zu erschlagen. Ob er die Erlaubnis erhält oder was Anschar antwortet, ist unbekannt, da die Tafel an dieser Stelle zerbrochen ist. Aber Anschar/Saturn muß die Erlaubnis wohl verweigert haben, denn er bittet Anu/Uranus, „sich Tiamat entgegenzustellen“. Jedoch Anu „konnte ihr nicht entgegentreten und kehrte zurück“. In diesem Chaos ist kein Gott mutig genug, gegen die tobende Tiamat zu kämpfen, einer nach dem anderen lehnen ab. Jetzt nähert sich Marduk, nachdem er Neptun und Uranus passiert hat, Anschar/Saturn. Anschar schlägt deshalb vor, Marduk, „er, der mächtig ist, soll unser Rächer sein; er, der ein kühner Kämpfer ist...“ , soll gegen Tiamat antreten. Marduk ergreift die Chance:

Wenn ich in der Tat als euer Rächer Tiamat vernichten und euer Leben retten soll - beruft eine Versammlung ein und macht mich zur obersten Gottheit!“

Die Götter sind froh, daß jemand bereit ist, ihren Kampf auszutragen, und machen Marduk zum König. Sie drängen ihn, keine Zeit zu verlieren: „Geh und schneide Tiamat das Leben ab!“

...

In ein sehr instabiles Sonnensystem aus neun Planeten und der Sonne dringt aus dem Außenraum ein großer Planet ein. Er begegnet zuerst Neptun, der seine Bahn ablenkt. Beim weiteren Durchgang an Uranus, Saturn und Jupiter vorbei wird seine Bahn so weit abgelenkt, daß sie unweigerlich ins Zentrum des Sonnensystems führt. Auf seinem Weg bringt er sieben Satelliten hervor und muß mit Tiamat, dem nächsten Planeten zusammenstoßen. Die beiden Planeten sind aber nicht zusammengestoßen.

Dieser Fakt ist von größter astronomischer Bedeutung. Marduks Satelliten reißen Tiamats Körper auf und er schickt einen „Pfeil“ hinein. Marduks starke Elektrizität neutralisiert Tiamats elektrische und magnetische Kräfte. Ihr „Lebensatem“ wird ausgelöscht, ihr endgültiges Schicksal ist noch nicht bestimmt. Doch was geschah mit ihrer Heerschar und mit deren Anführer Kingu?

...

Es prallt also einer der Satelliten Marduks gegen die obere Hälfte Tiamats. Der schwere Schlag befördert diesen Teil in eine freie Umlaufbahn - die Erde ist erschaffen. Die andere Hälfte zertrümmert Marduk nach seinem zweiten Umlauf selbst:

Die (andere) Hälfte hängte er auf als Schirm für den Himmel:
Er kettete sie aneinander, als Wächter bestellte er sie.
Er bog Tiamats Schwanz, das große gehämmerte Band als Armreif zu formen.


Die großen Trümmerstücke werden ein Armreif am Himmel, ein Schirm zwischen den äußeren und inneren Planeten, der Asteroidengürtel.

Und Kingu, den Obersten unter ihnen,
ließ er zusammenschrumpfen;
zum Gott DUG.GA.E machte er ihn.
Er nahm ihm die Tafel der Geschicke,
die nicht rechtens sein war.


Marduk hat also Kingu nicht zerstört. Er bestraft ihn, indem er ihm den eigenständigen Umlauf nimmt. Ohne eigenen Umlauf kann er nur wieder ein Satellit werden. Möglicherweise wurde Kingu, als Tiamats obere Hälfte auf ihre neue Umlaufbahn als Planet Erde geschleudert wurde, einfach mitgerissen und wurde unser Mond.
Das „Epos der Schöpfung“ (sind auch sehr schöne Darstellungen, für die die sich das nicht vorstellen können)


Woher kam der Mond?
  Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2004, 14:32   #6
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.496
Standard

ach ich liebe diesen mann.jedesmal wenn ich Sitchin lese kann ich mir einen lachanfall nicht verekneifen.


leider habe ich gerade nicht so viel zeit um auf sein lyrisches meisterwerk einzugehen da das wieder stunden dauern würde.
auch in den A.A.S. foren ist sitchin inzwischen unbeliebt geworden.es wird oft auf ihm herumgehackt.
dazu dann später mehr.
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2004, 22:00   #7
avidjo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

dazu fällt mir die theorie der entdeckung amerikas durch phönizier ein. hab vor ewigen zeiten mal ein buch darüber gelesen: "sorry kolumbus".
in wie weit sich phönizische und die sumerishce kultur und schöpfungsmythos decken weiss ich nicht. wenn eine starke übernahme des sumerischen gedankenguts ins phönizische stattgefunden hat, wäre eine übertragung auf den amerikanischen kontinent denkbar, sofern obige theorie stimmt.
aber wie gesagt: ich hab keinen tau ob es überhaupt einen zusammenhang zwischen phönizischer und sumerischer mythologie gibt, aber der eine oder andere da herinnen weiss sicher was darüber.
weiss eigentlich wer was neues über die phönizier-amerika-geschichte, ist schon über zehn jahre her, dass ich das buch gelesen hab?
  Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2004, 11:19   #8
Nik
Foren-As
 
Benutzerbild von Nik
 
Registriert seit: 10.05.2002
Beiträge: 920
Standard

Die Hopis sind schon ein mysteriöses Völkchen, ich habe mal gehört, daß ihre genetische Verwandtschaft eher mit den Menschen in Südostasien übereinstimmt, als mit ihren Nachbarvölkern und gibt es irgendwelche Verbindungen zwischen Hopis und Tibetern ( Legenden, Propezeiungen ) ?
__________________
Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.
Sigmund Freud
Nik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2004, 18:17   #9
WGS
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Mal ein krasser Einwand,

Was wäre wenn die Tiamat nix anderes als die Zerstörung des 5. Planeten beschreibt, Trümmer dessen um den Saturn sind usw und später dann den Neubegin auf der Erde?


Bayrische Grüsse
WGS
  Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2005, 12:38   #10
Saavi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

also..ich bin mir ziemlich sicher, dass das sumerische Wort für Erde "ki" lautet.
und MArduk hat im Grund enix mit dne Sumerern zu tun, sondern eher mit den Akkadern (das sind die, die die Sumerer in Mesopotamien abgelöst haben). Er war einer ihrer Hauptgötter.

Ansonsten find ich die Planetentheorie ziemlich interessant
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Friedensbotschaft der Hopi Manu Amerika 2 31.10.2007 12:30
Sumerer in Amerika Zwirni Amerika 1 18.12.2005 18:26
Die Hopi - Indianer fixius Amerika 0 08.11.2005 13:43
Parallelen in der Evolution von Mensch und Haustieren? Desert Rose Außergewöhnliche Funde 1 08.06.2004 23:30
lincoln-kennedy-parallelen avidjo Verschwörungstheorien 0 24.03.2004 01:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:00 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.