:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Amerika

Amerika Das Rätsel von Nazca, die Hochkultur der Maya... und Weiteres aus Nord-, Mittel- und Südamerika.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.04.2003, 06:31   #1
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.185
Standard Amerikas ältestes Abbild einer Gottheit entdeckt

Entstehung der Religion in Südamerika 1.000 Jahre älter als angenommen

US-amerikanische Archäologen haben in Peru die bislang älteste Abbildung einer Gottheit gefunden. Die etwa 4.000 Jahre alte Zeichnung legt nahe, dass eine organisierte Religion in Südamerika tausend Jahre früher entstanden ist als gedacht, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift Archaeology (Ausgabe Mai/Juni).


4.000 Jahre altes Schalenfragment mit der altertümlichen Abbildung des Stabgottes,
der über Tausende von Jahren die erste Gottheit in Südamerika war.
(Foto: Jonathan Haas, Field-Museum)



Rekonstruktionszeichnung des Stabgottes aus dem 4.000 Jahre alten Fund.
(Zeichnung: Jill Seagard, Field-Museum)

Die Wissenschaftler um Jonathan Haas vom Field-Museum in Chicago haben das altertümliche Piktogramm des so genannten Stabgottes auf dem Fragment einer Schale entdeckt. "Wie auch das Kreuz ist der Stabgott ein eindeutig erkennbares religiöses Symbol", erklärt Haas. Die Figur des Gottes ist ein Motiv mit Kultsymbolcharakter, das eine lange und weit verbreitete Geschichte in verschiedenen Andenkulturen hat.

Der Stabgott ist normalerweise in einer Frontalansicht abgebildet, hat einen mit spitzen Zähnen bewehrten Mund und gespreizte Füße. Oft sind Schlangen Teil seines Kopfschmuckes oder seiner Kleidung. Meist wird die Gottheit mit einem Stab in einer oder in beiden Händen dargestellt – daher ihr Name. Die Abbildung auf den von den Archäologen gefundenen Schalenfragmenten hat eindeutige Ähnlichkeit mit dieser Art der Illustration.

Mitglieder eines Archäologieprojektes hatten die Überreste an der Küste von Peru knapp 200 Kilometer nördlich von Lima gefunden, während sie auf einem geplünderten Friedhof an der Oberfläche nach Fundstücken suchten. Mit einer Radiokarbondatierung konnte der Fund auf ein Alter von etwa 2.250 vor Christus datiert werden.

[Quelle Text & Bilder: ddp/bdw – Cornelia Pfaff]
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ältestes Sonnenobservatorium Europas entdeckt Zwirni Europa 15 20.05.2013 00:33
Die TranceFormation Amerikas atlaner Geheimgesellschaften 82 05.10.2010 16:03
Frag astronews.com: Was ist der Unterschied zwischen einer Nova und einer Supernova? Zeitungsjunge astronews.com 0 25.03.2008 13:10
Amerikas Weltall!!! RedneX Politik & Zeitgeschehen 12 19.10.2006 20:25
bisher unbekannte Kultur Amerikas entdeckt Zwirni Amerika 7 29.08.2003 21:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:02 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.