:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Politik & Zeitgeschehen > Fake News

Fake News Vorsätzliche Falschmeldungen, Umgang damit auf politischer und zwischenmenschlicher Ebene

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.03.2017, 06:29   #41
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.526
Standard Medienkompetenz

Zitat:
Zitat von Torsten Migge Beitrag anzeigen
Dazu gehört natürlich auch eine gewisse Erfahrung und vorallem Medienkompetenz - ein Fach (Medienkompetenz), das meiner Meinung nach in der Schule Einzug halten sollte ...
Ist schon spannend, wie die Rechtspopulsten alle Begriffe für sich vereinnahmen.
"Medienkompetenz" bedeutet für mich zu lernen, wie man das wuchernde Netzwerk von Lügen aufdeckt, das zwschen Kopp-Verlag und AfD auftut.
Ein wenig Recherche und des fällt zusammen.
Wenn man das in der Schule lernen würde, wäre viel gewonnen.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2017, 06:50   #42
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.193
Standard

Das würde aber auch bedeuten, dass man sich selber und seinen Standpunkt immer wieder hinterfragen muss. Das ist bei den Rechtspopulisten jedoch nicht gewünscht. Denn sonnst würde man ja schnell bemerken, wer die echte Lügenpresse ist.
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2017, 08:09   #43
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.813
Standard

Zitat:
Zitat von Torsten Migge Beitrag anzeigen
Nee, es gibt genug alternative Quellen, bspw. ausländische.
Witzig: nicht etwa "fremdsprachliche", sondern "ausländische". RT und so, gell?

Wie ich neulich bereits angemerkt habe, lassen sich durch Übersetzung bestimmte sprachliche Phänomene (z.B. eskalierte Ideologien und ein-Wert-Fundamentalismen) aufdecken.

Zitat:
Und ja, die Mainstreammedien berichten teilweise unterschiedlich, aber wem bekannt ist, wie die Journalien arbeiten, weiss, sofern sie sich auf Reuters und DPA beziehen, sieht's überall gleich aus.


Zitat:
Da wird nicht mehr hinterfragt, ob es sich um Lügen und/oder Falscheinschätzungen etc. handelt...der Gegencheck bleibt aus ... Deshalb sollte jeder selber gegenchecken und sich universell informieren.
Das klingt ja ganz gut. Ist es denn die Aufgabe von Journalisten, "Gegenzuchecken"? Und was würde man dann darunter verstehen?

Zitat:
Dazu gehört natürlich auch eine gewisse Erfahrung und vorallem Medienkompetenz - ein Fach (Medienkompetenz), das meiner Meinung nach in der Schule Einzug halten sollte ...
Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Ist schon spannend, wie die Rechtspopulsten alle Begriffe für sich vereinnahmen. "Medienkompetenz" bedeutet für mich zu lernen, wie man das wuchernde Netzwerk von Lügen aufdeckt, das zwschen Kopp-Verlag und AfD auftut. Ein wenig Recherche und des fällt zusammen. Wenn man das in der Schule lernen würde, wäre viel gewonnen.


Also... Wenn es "Medienkompetenz" überhaupt gibt, würde sie sowohl Gegnern der AfD und des Kopp-Verlags als auch Gegnern von Psiram nützen. Würde man überall die geforderten "Gegenchecks" durchführen, müsste man dann ja alle "Lügen" bzw. "alternativen Fakten" gefunden haben und entsprechend... naja... beseitigt? gelöscht? vergessen? haben...

Witzig, dass dann der Mangel in der Schule verortet wird. Es handelt sich also - wer hätte es gedacht - um ein Bildungsproblem. Das ist doch nicht etwa ein "Deus ex Machina"?

Mir stellt sich das so dar: da die Schulen einerseits auf penetrantes Lügen angewiesen sind, um überhaupt zu funktionieren, andererseits selber Lügen vermitteln müssen, um das Elend auf der Welt noch irgendwie zu rechtfertigen, kann dieser Ansatz gar nicht funktionieren. Er ist unschlüssig. Es mangelt an Logik. Und das versucht man durch Fundamentalismus, durch Dogmatismus zu ersetzen. Und das kann auch nicht funktionieren. Jeder merkt, dass es da Probleme gibt.

Zurück zum Thema: Lupo hat da ja neulich auf einen kleinen Fehler in der Wikipedia hingewiesen. Wollen wir mal (schwarmintelligent) versuchen, den zu beseitigen? Da können wir gleich herausfinden, ob die Wikipedia tatsächlich "von mafiösen Strukturen kontrolliert wird".
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2017, 08:38   #44
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.526
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
da die Schulen einerseits auf penetrantes Lügen angewiesen sind, um überhaupt zu funktionieren, andererseits selber Lügen vermitteln müssen, um das Elend auf der Welt noch irgendwie zu rechtfertigen,
Machst Du jetzt auch rechtspopulistische Märchenstunde?

Die Lehrer snd doch alle links-grün-alternativ versifft und bereiten die Schüler auf die Weltrevolution vor. Ewige Werte, wie Familie, Volk und Nation werden in den Schmutz getreten.

Es werden als Teil des Lehrplans Lügen, wie die Klimakatastrophe und die Evolutionstheorie verbreitet. Religion ist freiwilig, alles christliche wird in Frage gestellt.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2017, 09:06   #45
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.813
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Machst Du jetzt auch rechtspopulistische Märchenstunde?
Ich habe nicht gesagt, welche Lügen ich meinen würde. Wie wäre es, wenn Du mal nachfragst, bevor Du dusselig die Nazikeule schwingst?

Zitat:
Die Lehrer snd doch alle links-grün-alternativ versifft und bereiten die Schüler auf die Weltrevolution vor. Ewige Werte, wie Familie, Volk und Nation werden in den Schmutz getreten.

Es werden als Teil des Lehrplans Lügen, wie die Klimakatastrophe und die Evolutionstheorie verbreitet. Religion ist freiwilig, alles christliche wird in Frage gestellt.
Wo hast Du das denn her?

Bevor Du Dich jetzt noch mehr echauffierst, Beispiele für die gemeinten, von den Schulen vermittelten Lügen sind:
  1. "Menschenrecht (und im übertragenen Sinne dann auch Völkerrecht) gibt es in Deutschland nicht, jedenfalls jetzt noch nicht."
  2. "Stell Dich hinten an."
  3. "Erst einmal kann und muss alles weitergehen wie bisher."
  4. "Armut und Elend sind so etwas wie Naturkatastrophen, nicht etwa die üblichen Folgen von Ausbeutung, für die wir alle Verantwortung übernehmen sollten."
Jetzt bin ich doch neugierig, was letztendlich dabei herauskommt, wenn wir diesen Wikipedia-Artikel mal korrigieren...
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2017, 10:43   #46
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.135
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Ein pdf wird von Ziegler erstellt.
Dasselbe pdf wird von Ganser berichtigt.
Steht dann in der Versionsgeschichte (ohne Manipulation) nur der letzte Bearbeiter des pdfs oder der Ersteller und der Bearbeiter?
Wenn man auf eine saubere Versionsgeschichte achtet, wird man das dort so eintragen, ja. Aber man kann ein PDF in ein anderes Format (z.B. Word Dokument) zurückkonvertieren, Änderungen daran vornehmen und es dann selber wieder als PDF abspeichern und schon ist die Versionsgeschichte auf einen einzigen Ersteller zurückgesetzt.
Ausserdem kann man die Versionsgeschichte auch manuell verändern und Ersteller und Bearbeiter anonymisieren oder abändern, damit man am Dokument selber nicht mehr erkennt, woher es kommt (das muss ich regelmässig machen, wenn ein Artikel in ein blindes Review kommt).

An einer Versionsgeschichte eines PDF würde ich mich also nicht aufhängen. Die ist komplett unverbindlich und beliebig.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2017, 10:47   #47
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.813
Standard

Zitat:
Zitat von Tarlanc Beitrag anzeigen
An einer Versionsgeschichte eines PDF würde ich mich also nicht aufhängen. Die ist komplett unverbindlich und beliebig.
Ja, das ist ohnehin immer der Fall, wenn keine krypto-Signaturen eingesetzt wurden. Das ist auch nicht spezifisch für PDF. Jede Datei kann alles enthalten, und man kann sie beliebig manipulieren. Aber vielleicht kann man da Indizien erkennen, die Lupo interessieren würden.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2017, 11:05   #48
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.135
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Aber vielleicht kann man da Indizien erkennen, die Lupo interessieren würden.
Nicht, wenn man davon ausgehen muss, dass die Ersteller keine solchen Indizien geben wollten.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2017, 13:22   #49
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.813
Standard

Zitat:
Zitat von Tarlanc Beitrag anzeigen
Nicht, wenn man davon ausgehen muss, dass die Ersteller keine solchen Indizien geben wollten.
Ja, man kann, wie gesagt, immer davon ausgehen, dass die gesamte Datei gefälscht ist. D.h. da ist nichts "gerichtsfest". Ich würde aber davon ausgehen, dass Ganser & co. nicht die erforderliche technische Kompetenz haben, um da überhaupt etwas zu "drehen". Und das heißt wiederum, dass man möglicherweise die gesuchten Informationen trotzdem findet und dann einfach unter Vorbehalt glaubt.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2017, 13:23   #50
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.881
Standard

Zitat:
Zitat von Tarlanc Beitrag anzeigen
Nicht, wenn man davon ausgehen muss, dass die Ersteller keine solchen Indizien geben wollten.

Danke erstmal für deine Worte zum pdf.

Vielleicht muss ich den Punkt nochmal erklären, um den es mir ging.

Es gab die Kritik, dass die pdfs zu Zieglers Film (von denen ich auch nicht weiß, wo man die bekommen kann/konnte. Diesbezüglich war Torstens Frage berechtigt) von Ganser stammen.

Nun wäre das ja nicht im Sinne Zieglers und Gansers, dass eben genau der Eindruck ensteht, dass Ganser sozusagen, die Doku (bzw. den Teil der Doku, der von ihm handelt) vorgeschrieben hat.
Vor allem vor dem Hintergrund, dass Ganser ja dazu aufgerufen hatte den Wikiartikel über ihn in seinem Sinne zu ändern.

Ein komischer Eindruck bleibt, so oder so

EDIT:

Letztlich ist diese pdf Geschichte aber relativ unbedeutend. Entscheidend ist mMn was Ziegler in seinem Film sagt, ob das nun von ihm selbst stammt, oder von Ganser "vorgesagt" wurde ist dabei erstmal egal.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)

Geändert von Lupo (14.03.2017 um 13:26 Uhr).
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Glaubwürdigkeit von Wikipedia... Akuma Verschwörungstheorien 19 27.01.2009 11:37
Was ist Wikipedia ? Manx Kurioses 2 30.06.2008 14:30
Was ist mit der Wikipedia los? HaraldL Verschwörungstheorien 39 09.03.2006 08:32
Uncyclopedia - die Nonsens-Wikipedia HaraldL Kurioses 0 18.11.2005 20:35
Sammlungen von Verschwörungstheorien in der Wikipedia HaraldL Werbung 0 17.09.2004 21:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:45 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.