:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Politik & Zeitgeschehen > Justiz

Justiz Richter und ihre Eigenarten, Strafrecht, Äußerungsrecht, die Gültigkeit der Verfassung hier und anderswo

 
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.03.2017, 14:50   #1
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.366
Standard Sprache & Justiz

Der Felix von Leitner hat einen Fall ausgegraben, bei dem der Zusammenhang zwischen Justiz und Sprache sehr auffällig deutlich wird. Da hat ein Gericht in den USA entschieden, dass jemand, der einem lichtempfindlichen Epileptiker eine flackernde GIF-Grafik geschickt hatte, zu bestrafen wäre wie jemand, der eine "tödliche Waffe" verwendet hätte.

Auf der Ebene der Logik ist das unproblematisch, wenn man folgendes weiß:
  • Epileptische Anfälle können tatsächlich tödlich enden. Man geht bei Epilepsie von einer deutlich verringerten Lebenserwartung aus, und das liegt nicht nur an "SUDEP".
  • Welche konkrete Gestalt die Waffe haben müsste, damit man sie als "Waffe" bezeichnen darf, kann man nicht im Gesetz vorgeben. Täte man das, würde man Anschläge mit Gegenständen verüben, die man nach dem Gesetz nicht als "Waffe" bezeichnen kann.
  • Dem Angreifer muss nicht bewusst sein, dass die Waffe tödlich wirken kann. Würde man das zum Kriterium machen, könnte sich jeder Angreifer darauf herausreden, er hätte gedacht, die Waffe könne gar nicht tödlich wirken.
Der einzige "Witz" an dem Fall ist, dass in einer sehr ungewöhnlichen Situation sehr ungewöhnliche Worte gewählt werden mussten. Und mit etwas nachdenken kommt man dann zu Fehlwahrnehmungen, die man über dieses Urteil verbreiten könnte.


Zitat:
Hast Du schon gehört? In den USA kannst Du jetzt auch schon verknackt werden, wenn Du eine Grafik per E-Mail schickst...

Zitat:
In den USA brauchst Du bald einen Waffenschein, wenn Du das Internet benutzen willst.

https://blog.fefe.de/?ts=a62a2d5e
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Helfershelfer der totalitären Justiz finden ihre endgültige Bestimmung basti_79 Justiz 6 21.04.2015 08:03
Das Geheimnis der Sprache Der Phoenizier Kryptographie & Computersicherheit 23 25.07.2013 01:11
Prägende Mutter-Sprache Zeitungsjunge scienceticker.info 0 16.12.2010 13:50
Deutsche Zwei-Klassen-Justiz? da kami Verschwörungstheorien 5 23.07.2004 01:16
verkommene sprache ? nane Kurioses 3 11.12.2002 20:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:59 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.