:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Zeitreisen

Zeitreisen Ausflüge in Zukunft oder Vergangenheit sind theoretisch möglich...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.04.2008, 21:32   #1
Freekey
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Zeitreisen in die Vergangenheit sind nicht möglich oder werden nie durchgeführt!

Hallo Ihr,
meiner Meinung nach ist es nicht möglich in die Vergangenheit zu reisen bzw. wenn es möglich ist wird es nicht gemacht! Warum denke ich das? Die Frage lässt sich leicht beantworten und auch nach tagelangem Grübeln bin ich zu keinem Schluss gekommen warum diese Antwort nicht schlüssig wäre. Es ist so das noch nie jemand aus der Zukunft bei uns war und uns Beweise bringen konnte die belegen das er aus der Zukunft kommt. Die Spinner die behaupten sie kämen aus der Zukunft kommen nicht wirklich aus der zukunft, denn ein Zeitreisender würde doch etwas aus der Zukunft mitbringen da er ja weiß wie kritisch man in unserer Zeit ist.
Ich tendiere aber eher dazu zu sagen das zeitreisen grundsätzlich nicht möglich ist bzw. nicht "erfunden" wird bevor die Menschheit ausstirbt denn ich glaube nicht das die Technologie wenn sie einmal da ist nur genutzt wird um in die Zukunft zu reisen.

Mfg
Freekey
  Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2008, 01:15   #2
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.135
Standard

Und woraus genau schliesst du, dass noch niemand aus der Zukunft in unsere Zeit zurückgereist ist?
Wer auch immer einen Grund hätte, in die Vergangenheit zu reisen, wird so wenig wie möglich verändern wollen, damit seine Zuknft, die er kennt, nicht zu stark verändert wird.
Wenn ich also in die Vergangenheit reisen könnte, dann würde ich mich über die Zeit informieren und würde sehen, dass damals keine Zeitungsberichte über einen Zeitreisenden aus der Zukunft vorkamen. Also werde ich mich so unauffällig wie möglich verhalten, damit das auch nicht passiert.

Ich würde zurückkehren, das beobachten oder verändern, weswegen ich in die Vergangenheit gereist bin, ein paar Aktien kaufen und dann wieder ab in die Zukunft zurück. Auf keinen Fall würde ich mich an die Medien wenden oder an die grosse Glocke hängen, dass ich Zeitreisender bin.

Also würde auch niemand erfahren, dass mir Zeitreisen geglückt sind.

In diesem Fall würde dein Argument also schwer ins Leere laufen. Falls es dein einziges ist, das gegen Zeitreisen spricht.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2008, 18:32   #3
Freekey
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ja das stimmt _du_ würdest das so machen aber wenn Zeitreisen den Massen zur Verfügung stehen dann stehen sie auch den ganzen Menschen zur Verfügung die nicht über einen gesunden Menschenverstand verfügen. Einer dieser Menschen würde in die Vergangenheit reisen und würde es den Medien erzählen vlt um einmal im Leben im Mittelpubkt zu stehen da sein Leben bisher nicht in den Bahnen verlief die er sich vorstellt oder einfach weil er verrückt ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2008, 18:38   #4
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.911
Standard

Zitat:
Zitat von Freekey Beitrag anzeigen
Ja das stimmt _du_ würdest das so machen aber wenn Zeitreisen den Massen zur Verfügung stehen dann stehen sie auch den ganzen Menschen zur Verfügung die nicht über einen gesunden Menschenverstand verfügen. Einer dieser Menschen würde in die Vergangenheit reisen und würde es den Medien erzählen vlt um einmal im Leben im Mittelpubkt zu stehen da sein Leben bisher nicht in den Bahnen verlief die er sich vorstellt oder einfach weil er verrückt ist.
Wenn sowas jemals konstruiert werden sollte (Zeitmaschine meine ich), dann wird das höchstwahrscheinlich nicht wie ein Stadtbus der Masse zur Verfügung stehen.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2008, 18:52   #5
Freekey
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wem steht es denn dann zur Verfügung und wozu? Nehmen wir mal an es würde Militärs zur verfügung stehen wie soll das aussehen?

Datum:19. März 2003
Ort: Weises Haus (Washington, USA)
Ein Unbekannter steght im Oval Office und bittet den Präsidenten G. W. Bush eindringlich den Irakkrieg nicht zu beginnen da die erlöse aus den Öl verkäufen nicht die kosten des Krieges und den nachfolgenden Jahren decken kann. Bush ruft den Secret Service der den Unbekannten der sich als Zeitreisenden aus dem Jahr 2015 ausgibt "entfernt".

  Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2008, 19:20   #6
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.911
Standard

Ich bin, ähnlich wie Tarlanc, davon überzeugt, dass Zeitreisende sich so wenig wie möglich in die Vergangenheit einmischen und sich schon gar nicht als Zeitreisende zu erkennen geben.

Ist natürlich alles Spekulation
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2008, 19:46   #7
Tim
Foren-As
 
Registriert seit: 17.06.2002
Beiträge: 704
Standard

Zitat:
Zitat von Freekey Beitrag anzeigen
... denn ein Zeitreisender würde doch etwas aus der Zukunft mitbringen da er ja weiß wie kritisch man in unserer Zeit ist.
Freekey
Was sollte denn einer aus der Zukunft als Beweis so mitbringen und vorweisen?
Aber vielleicht ist es ja auch nicht möglich feste körperliche Stoffe aus der Zukunft zu uns mitzubringen, sondern nur Biologische.
Der reisende würde auch nicht viel aus seiner Zeit preisgeben können ohne Gefahr zu laufen sich selbst zu vernichten.
Was würdest Du wohl machen wenn er einen solchen Beweis Dir prsönlich geben würde?
Die Ergebnisse z.B. beim Pferderennen für die nächsten 50 Jahre.
Oder für Morgen die Lottozahlen für den Weltgrößten Jackpot.
Natürlich könnte sein Opa den Jackpot nicht allein knacken und der Reisende würde dann vielleicht sein Physikstudium verlieren dadurch.

Aber auch ich liege bestimmt damit falsch was oben steht.
Das ist mit diesem Thema nun mal so. Man äußert einen Gedanken zum Zeitreisen und es klingt ok genau wie das was man auch immer dagegen setzten kann. Es ist nun mal Theorie.
__________________
Traue niemandem nur Dir selbst
Tim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2008, 23:33   #8
koltien
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von koltien
 
Registriert seit: 01.11.2007
Beiträge: 181
Standard

Zitat:
Tim: Das ist mit diesem Thema nun mal so. Man äußert einen Gedanken zum Zeitreisen und es klingt ok genau wie das was man auch immer dagegen setzten kann. Es ist nun mal Theorie.
Eine faszinierende Theorie, immerhin. Aber sie macht einen wuselig. Gesetzt den Fall, Zeitreisen wären tatsächlich möglich, könnte man sie nämlich garnicht beweisen.
Reiste jemand aus dem Jahr 2015 eine Anzahl Jahre zurück, und würde dort, in der Vergangenheit, etwas verändern, was den Lauf der Geschichte maßgeblich veränderte, würde diese Veränderung in der Gegenwart des Jahres 2015 keiner wahrnehmen, weil sie dann ja schon geschehen ist. Selbst wenn im Jahr 2015 (oder sonst irgendwann) Zeitreisen möglich wären, würden wir eventuelle Auswirkungen nicht wahrnehmen, weil Änderungen längst geschehen und damit Teil unserer Vergangenheit und damit Gegenwart sind.
Will sagen: Wäre es möglich, in der Vergangenheit Änderungen herbei zu führen, würden wie die augenblickliche Realität auch nur als eine völlig unbeeinflusste begreifen (können). Eben als unsere Gegenwart.

Mal ins Blaue fabuliert: Wäre es in unserer Zukunft möglich, in der Zeit zurück zu reisen, könnte man ja von der Zukunft aus versuchen, einen Hitler, Stalin, Pol Pot oder sonst einen Unglücksbringer zu verhindern. Das ist aber nicht geschehen.

Nun könnte man ja vermuten, dass in weiterer Zukunft jemand, der ebenfalls über die Möglichkeit der Zeitreise verfügt, verhindern will, dass der Lauf der Geschichte verhindert wird. Also verhindert, das jemand aus seiner Vergangenheit, der verhindern will, dass Hitler, Stalin oder Pol Pot ihr Unwesen treiben, eben dies verhindert (aus welchen Gründen auch immer). Das dies geschehen ist, können wir nicht wissen.

Doch wenn es Veränderungen in unserer Vergangenheit gegeben haben sollte - weil man nicht ausschließen kann, was in unserer Zukunft alles so möglich ist - werden wir sie dennoch nciht wahrnehmen (können), weil diese Veränderungen eben zu unserer Vergangenheit und damit Gegenwart dazugehören. Was in der Vergangenheit geändert wurde/wird, ist ja bereits unsere Gegenwart.

Für mich bleibt die schlichte Erkenntnis, dass das, was war, unsere Gegenwart ist, die die Vergangenheit einschließt, weil diese Gegenwart das Ergebnis unserer Vergangenheit ist. Alles andere wäre ziemlich an den Haaren herbei gezogen.
__________________
Die Anerkennung der Wirklichkeit dieser Welt ist nicht ein Akt der Erkenntnis, sondern ein Akt des Vertrauens.
(Hoimar von Ditfurth)
koltien ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2008, 13:51   #9
wissburgi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hallo an alle! wir haben doch "zurück in die zukunft" gesehen? das schöne daran war, dass es reine fiktion war. es wäre unvorstellbar, würde eine zeitreise möglich sein, denn sie würde die menschheit ruinieren. was wäre, wenn wir in die vergangenheit reisen könnten, um etwas zu verändern. es wäre das totale chaos.
aber mit dem gedanken darf man immer spielen...

lg
  Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2008, 15:49   #10
hefman
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hehe, zurück in die zukunft. das problem geht ja noch viel weiter als das mit meinem großvater. was ist, wenn ich auf eine mücke trete, die den tsetse-virus in sich enthielt und irgendjemanden gestochen und getötet hätte. dann hätte ich nur so einen gesamten stammbaum ausgelöscht. und diese familie hätte dann auch wieder auswirkungen auf andere gehabt etc.etc. das zum einen, zum anderen soll die zeit zwar eine linie sein, somit müsste theoretisch auch ein retourgang möglich sein. aber wie diese umwandlung der materie funktionieren soll, ist mir rätselhaft. mal abgesehen davon, sogar wenn zeitreise-maschinen funktionieren würden, wer garantiert mir denn, dass ich nicht genau in einer mauer, einem baum oder sonstwas "gebeemt" werde. alles schwierig..
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Theorie] Zeitreisen sind möglich, nur ein wenig anders. Nemesis Zeitreisen 18 26.08.2007 04:19
Zeitreisen können gar nicht möglich sein Alienor Zeitreisen 14 24.03.2007 13:22
Zeitreisen sind möglich speedy82 Zeitreisen 15 01.03.2006 18:32
Zeitreisen, wenn möglich dann nur in die Zukunft Frank Heise Zeitreisen 25 22.06.2003 23:47
Vergangenheit ist nicht real RIKER Zeitreisen 35 01.03.2003 13:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:47 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.