:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Afrika > Ägypten

Ägypten Wozu dienten die Pyramiden wirklich? Wie alt ist die Sphinx? Woher stammt die Hochkultur Ägyptens?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.12.2017, 15:30   #21
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.275
Standard

Zitat:
Zitat von ElLobo1 Beitrag anzeigen
Und zwar aus Furcht, ein mühsam aufgebautes Kartenhaus zum Einsturz zu bringen, dass ohnehin ziemlich falsch ist.
Es ist schon merkwürdig, dass diese sogenannten Querdenker zunehmend ein charakteristisches Muster aufweisen.

In letzter Zeit sind die Meldungen über Ägypten, UFOS und diversem Eso-Müll mit einer explizit rechten Geisteshaltung verquickt. Die Freiheit zum unkonventionellen Denken wird eingefordert und dabei wird auch die neuzeitliche Geschichte in Frage gestellt (Ablehnung der Demokratie als unhandlich, Relativierung von Massenmorden, Wunsch nach starken Führerpersönlichkeiten bis hin zur Monarchie, Wiederaufleben von Ariern und Germanen, usw.)

Es ist schon merkwürdig, dass sich vorgeblich unkonventionelles Denken durchgängig mit rückwärts gerichteten Ideologischen Konstrukten paart.

Wo sind die UFOs, die den entwickelten Kommunismus leben und sich im Kreml eine Basis geschaffen haben? Nein, da kommt der Despot Ashtar Sheran mit seiner hierarchischen Kommandostruktur und Millionen Raumschiffen, die seinem Wink gehorchen.

Welcher Querdenker zielt auf ein vereintes, demokratisches Europa, in dem die Interessen der Menschen und nicht der Banken und Konzerne die Priorität haben? Mehr als alte völkische Ideen kommen ihnen nicht in den Sinn nach dem Motto: spalten, statt vereinen.

Inzwischen gibt es sogar eine Absetzbewegung (Nicht die alten Nazis in Neuschwabenland, auch so ein Mythos), sonder Neo-pagane, denen das Runengeraune der Neonazis zum Hals heraushängt. Kein Wunder: Gerade die Plastik-Schamanen zeigen eine unverhohlene Affinität zu rechten Kreisen.

Von dem, was einst an "New Age" emanzipatorisch war (Querdenken gehört zweifellos dazu) ist nicht mehr viel übrig. Inzwischen muss man die konventionelle Wissenschaft selbst in Schutz nehmen gegen ein absolut unfähiges und unglaubwürdiges Gesindel und dessen Gesabbel. Merkwürdigerweise lässt sich mit Büchern, Videos und DVDs eine Menge Geld machen.

Oder es stecken gar andere Finanziers dahinter, denen an der Zerstörung der Rationalität gelegen ist. Aber da wären wir wieder beim Vatikan, bei den Bilderbergern und den Illuminaten.

Ist es nur das schnell verdiente Geld, das ehemalige Linke und Grüne zu Handlangern der Neuen Rechten macht? Klar, Altersarmut ist ein Problem.

Unser El Lobotomo scheint es allerdings ehrenamtlich zu machen.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2017, 17:30   #22
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.347
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Es ist schon merkwürdig, dass diese sogenannten Querdenker zunehmend ein charakteristisches Muster aufweisen.
Das ist überhaupt nicht merkwürdig. Erst einmal ist der Zusammenhang schon "seit Ewigkeiten" - wenigstens, seit ich die Szene beobachte, ca. 2005 - bekannt, und dann gilt ja, dass wer an eine VT glaubt auch oft an andere VTs glaubt. Genauso mit anderen wahnhaften Gedankengebilden wie Rechtsradikalismus (heutige, oft - mitunter unter Begriffsverfälschung - verwendete Synonyme: Liberalismus, Identitätspolitik, Religionskritik, Konservativismus, Rechtsstaatlichkeit usw.) oder Religion. Es ist auch geläufig, dass der ärgste Hetzer immer noch der Konvertit ist. Das spielt da sicherlich auch mit rein.

Zitat:
(Ablehnung der Demokratie als unhandlich, Relativierung von Massenmorden, Wunsch nach starken Führerpersönlichkeiten bis hin zur Monarchie, Wiederaufleben von Ariern und Germanen, usw.)
Ja, wie ca. 1920... Passt also ins Bild.

Zitat:
Es ist schon merkwürdig, dass sich vorgeblich unkonventionelles Denken durchgängig mit rückwärts gerichteten Ideologischen Konstrukten paart.
Wie gesagt, merkwürdig nicht. Es gibt auch eine rein rationale Erklärung dafür: die Leute brauchen eben eine Ausrede, wenn ein Mitbürger durchdachte ("linksgrün-versiffte, jüdische, perfide") Kritik an solchen Gedanken vorträgt. Da kommt dann eben: "SIEG HEIL ICH DENKE QUER SIEG HEIL ICH BIN NICHT RECHTS SIEG HEIL WEITER WIE BISHER SIEG HEIL ICH SEHE KEINE NAZIS".

Danach kann dann alles weitergehen wie bisher, der Staatsbürger kann sich die Frage stellen, ob er in ein paar Jahren ins KZ will, und wenn er das nicht will, dann bleibt eben halt nur die Alternative unverfängliche Fragen zu stellen wie: "Ich finde es verwirrend, wie viele Verschwörungstheoretiker antidemokratisches Gedankengut in sich tragen. Wir sollten dringend dafür sorgen, dass niemand nachdenkt und ansonsten weitermachen wie bisher."

Zitat:
Wo sind die UFOs, die den entwickelten Kommunismus leben und sich im Kreml eine Basis geschaffen haben? Nein, da kommt der Despot Ashtar Sheran mit seiner hierarchischen Kommandostruktur und Millionen Raumschiffen, die seinem Wink gehorchen.
Ach, die UFO-Mythen sind teilweise auch nur verzerrtes/verklärtes "Ariertum"? Wer hätt's gedacht, immerhin sehen sich die guten "hochgewachsenen, blonden Ausserirdischen" und die bösen "kleinen grauen Ausserirdischen" doch ach so ähnlich.

Zitat:
Welcher Querdenker zielt auf ein vereintes, demokratisches Europa, in dem die Interessen der Menschen und nicht der Banken und Konzerne die Priorität haben?
Das ist jetzt tatsächlich eine politische Frage, die ich wie folgt ergänzen möchte:

Was kann man denn heutzutage noch unterstützen, ohne die Banken und Konzerne gegen die Mehrheit der Bevölkerung Europas zu unterstützen?

Tip: Eine Verschärfung der EU ("Vereinigte Staaten von Europa" - L0L) ist es nicht.

Zitat:
Mehr als alte völkische Ideen kommen ihnen nicht in den Sinn nach dem Motto: spalten, statt vereinen.
Da muss ich widersprechen: Schon die aktuell durchs Dorf getriebenen EU-Fanatismen (vgl. "VT", "Religion", "Wahn" etc.) sind völkisch, nationalistisc und polarisierend. Ich frage mich darüber hinaus, wie Du dazu kommst, Martin Schulz zu einem Echo zu verhelfen. Hat der unter Menschen seines Alters immer noch nicht ausgedient?

Zitat:
Inzwischen gibt es sogar eine Absetzbewegung (Nicht die alten Nazis in Neuschwabenland, auch so ein Mythos), sonder Neo-pagane, denen das Runengeraune der Neonazis zum Hals heraushängt.


Bonuspunkt für Neuschwabenland (für interessierte Mitleser: ein Stück Antarktis, das die - historischen - Nazis zu ihrem Hoheitsgebiet erklärt haben. Man kann auch anders zum Ausdruck bringen, dass man amphetaminabhängig ist...), aber Du verweist da auf ein paar wichtige Details:
  • Teile der "neuen Aussteigerbewegung" hegen durchaus Sympathien für Nazis und Irrlichter
  • Was da geraunt wird, ist schlichtweg egal. Die meisten Sektierer wünschen Autorität und Gewalt.
  • Es gibt eine gigantische "Grauzone" (wenigstens 95% derjenigen, die ich als "Aussteiger" bezeichnen würde) von Menschen, die einzig und allein wegen bizarrem und delinquenten Verhalten von Angehörigen der Herrscherkaste "aussteigen wollen". Nicht jede(r) "Aussteiger" ist ein(e) Nazi oder wird einer werden.

Zitat:
Kein Wunder: Gerade die Plastik-Schamanen zeigen eine unverhohlene Affinität zu rechten Kreisen.
Oh, das ist jetzt sehr krass ausgedrückt.

"Plastikschamanen" würde ich da nicht sagen, eher "Druiden". Plastikschamane ist meiner Meinung nach eine andere Kategorie. Es gibt da sicherlich Überschneidungen, aber dass sich ein solcher "Geistlicher" überhaupt in die Niederungen der Allgemeinverständlichkeit herabließe, ist eher selten.

Zitat:
Von dem, was einst an "New Age" emanzipatorisch war (Querdenken gehört zweifellos dazu) ist nicht mehr viel übrig.
"New Age" war niemals emanzipatorisch, sondern einfach nur eine Marketingmasche früher Hippies (die übrigens JP Sears zum schreien komisch parodiert). Die heutigen emanzipatorischen Bewegungen tragen andere Namen und meiden auch dieses "Gesabbel", wie Du es nennst.

Zitat:
Inzwischen muss man die konventionelle Wissenschaft selbst in Schutz nehmen gegen ein absolut unfähiges und unglaubwürdiges Gesindel und dessen Gesabbel. Merkwürdigerweise lässt sich mit Büchern, Videos und DVDs eine Menge Geld machen.
Das ist gar nicht merkwürdig, sondern "ewig alte" Erfahrung. In jeder Wissenschaft im engeren Sinne (d.h. in den Natur- und Strukturwissenschaften) findet man schwere Geschütze gegen Fehlwahrnehmungen, Lügen, Irrtümer, Bullshit und dergleichen. Nur die Geisteswissenschaften haben diese nicht (scheinbar wurde das auch bewusst so angelegt). Deswegen wird da auch so viel geschrieben und so wenig verstanden.

Zitat:
Oder es stecken gar andere Finanziers dahinter, denen an der Zerstörung der Rationalität gelegen ist. Aber da wären wir wieder beim Vatikan, bei den Bilderbergern und den Illuminaten.


Persönliche Erfahrung: jeder "Plastikschamane" und sonstige Profiteur auf dem "Eso-Markt", wenn wir es einmal so nennen wollen, hat sich (selber, auf eigene Entscheidung) bereichert - mal in halbwegs vernünftigen Maßen, mal extrem und unethisch, Beispiel Ron L. Hubbard. Und die Zerstörung der Rationalität ist naja, nun einmal Voraussetzung für Esoterik im engeren Sinne ("Markt", Sekten, Abhängigkeit - Gegenentwurf Emanzipation).

Das taugt dann auch für mehr, und dann sind wir wieder bei Hannah Arendt.



Eigentlich kann das nur bedeuten, dass sich da gerade "ein Kreis schließt" und es jetzt bald zu Änderungen kommen muss.

Zitat:
Ist es nur das schnell verdiente Geld, das ehemalige Linke und Grüne zu Handlangern der Neuen Rechten macht? Klar, Altersarmut ist ein Problem.
Ich würde es eher so sagen:

Hätte es am Anfang des 20. Jahrhunderts das BGE gegeben, wäre Hitler Postkartenmaler geblieben. Und das wäre wohl für alle besser gewesen.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2017, 17:33   #23
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.777
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Du redest von Verantwortung.
Was willst du mir damit sagen?
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2017, 17:35   #24
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.347
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Was willst du mir damit sagen?
Nichts weiter als das. Ich habe den Eindruck, dass Verantwortung (bzw. Verantwortlichkeit) ein gefährdeter Wert ist. Deswegen.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2017, 17:37   #25
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.777
Standard

Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Exakt diese Zahlen sind Gegenstand der derzeit sehr emotional geführten Diskussion:
Ja, und mit genau solchen Methoden, wie du sie hier schön vorführst, wird das Spiel gespielt.

Du zitiertest:

Zitat:
Der Mensch ist nur für drei Prozent des CO2-Ausstoßes verantwortlich
Du hast also den satz um einen dir unangenehmen Teil gekürzt

Zitat:
Der Mensch ist nur für drei Prozent des CO2-Ausstoßes verantwortlich, sagen Klimaskeptiker.
DAS hört sich doch schon ein wenig anders an.
Analog dazu(also zu "Klimaskeptikern") kann ich nun irgendwelche Evangelisten rauskramen, die die Evolution bestreiten....

Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Und die Ursachenforschung ist daher nicht mit einem einfachen Ja/Nein zu beantworten, sondern sehr differenziert und komplex.
Aha?

Außer man ist "Klimaskeptiker", dann ist klar: Der Mensch hat keine Schuld und braucht demzufolge auch sein Verhalten nicht zu ändern.

Danke für deinen ungewollten Beistand.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2017, 17:40   #26
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.777
Standard

Zitat:
Zitat von ElLobo1 Beitrag anzeigen
Danke, MJ01, darauf versuche ich ja ständig hinzuweisen, aber hier gibt es wie an so vielen Orten derart einzementierte "wissenschaftliche" Dogmen, dass andere Ideen als die momentan akzeptierten nicht einmal im Ansatz ernst genommen werden.
Kleine Korrektur: "Die Wissenschaft" nimmt durchaus ernst zu nehmende Einwände an und ernst.
Was allerdings völlig zu Recht ignoriert wird (weil es eben keine Wissenschaft ist) sind Leute die und Aussagen wie "Nöö, das stimmt nicht, ich bin sicher, das ist alles ganz anders."

Aber ich habe keine Zweifel, dass du auch weiterhin nicht verstehst, wie Wissenschaft funktioniert.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2017, 17:44   #27
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.777
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Nichts weiter als das.
Naja, du hast nur gesagt, was ich weiß und auch jeder, der meinen Satz gelesen hat.


Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Ich habe den Eindruck, dass Verantwortung (bzw. Verantwortlichkeit) ein gefährdeter Wert ist. Deswegen.
Ah, darum ging es.
Bitte beim nächsten mal gleich diesen Teil schreiben, dann weiß man worum es dir geht und muss nicht nachfragen.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2017, 22:34   #28
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.875
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Ja, und mit genau solchen Methoden, wie du sie hier schön vorführst, wird das Spiel gespielt.
Du hast also den satz um einen dir unangenehmen Teil gekürzt.
Danke für deinen ungewollten Beistand.
Willst Du mir manipulative Machenschaften unterstellen?
Der zitierte Artikel ist nun mal ein Anti-"Klimaskeptiker" Artikel. Also nicht ich praktiziere solche Methoden, sondern der Artikel selbst benutzt solche Methoden!
Du willst offensichtlich lediglich Diffamierungen gegen die konstruieren, die deinen Weltvorstellungen widersprechen.
Es geht mir nicht um das wie, sondern um Fakten.
Bei Dir allerdings geht es offensichtlich lediglich um persönliche Anfeindungen, die Du erfindest (kopierend die Artikel des offensichtlichen Mainstreams), um Argumente, die Du nicht widerlegen kannst als nichtig zu diffamieren.

Die Argumente besagen, dass es eben unterschiedliche Ansichten zu diesem Thema gibt und keine eindeutige klare Aussagen. Und nicht mehr und nicht weniger habe ich hier aufgezeigt.
Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Aha?
Außer man ist "Klimaskeptiker", dann ist klar: Der Mensch hat keine Schuld und braucht demzufolge auch sein Verhalten nicht zu ändern.
Das ist ein Strohmann deinerseits.
Natürlich muss man etwas unternehmen. Wenn man das Ende der offensichtlichen beendeten Kaltzeit verlängern will, muss man entsprechende Geoengineering-Maßnahmen setzen, um die drohende Erwärmung zu stoppen. Denn auch zwei bis drei Prozent sind natürlich zu viel.
Es ist nur die Frage, ob die postulierte CO2 Produktion die Erwärmung verursacht. Dass es eine Affinität von beiden Faktoren gibt ist wohl unbestritten. Tatsache ist jedoch, dass eine Erwärmung die CO2-Speicherfähigkeit von Boden und Meer reduziert. Womit eine Erwärmung den CO2-Ausstoß fördern würde und nicht umgekehrt.
Sinnvolle Geoengineering-Maßnahmen wäre beispielsweise die Verstärkung der Reflexionsflächen der einstrahlenden Sonnenlichtes. (Bedeckung von ungenutzten Flächen mit weißen Folien, verstärkte Vulkanausbrüche,Spiegel im Weltraum, Energiepflanzen, Schwefeldioxid in der Stratosphäre)

Geändert von MJ01 (23.12.2017 um 22:37 Uhr).
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2017, 13:26   #29
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.777
Standard

Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Willst Du mir manipulative Machenschaften unterstellen?
War ich da nicht deutlich genug?
Oder um deine Frage zu beantworten: Ja.

Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Der zitierte Artikel ist nun mal ein Anti-"Klimaskeptiker" Artikel. Also nicht ich praktiziere solche Methoden, sondern der Artikel selbst benutzt solche Methoden!
Im Artikel steht der Satz komplett.
DU hast den entscheidenden Teil weggelassen, niemand sonst.

Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Du willst offensichtlich lediglich Diffamierungen gegen die konstruieren, die deinen Weltvorstellungen widersprechen.

Getroffene Hunde bellen heißt es.....


Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Es geht mir nicht um das wie, sondern um Fakten.
Weshalb zitierst du dann Sätze sinnentstellend?


Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen

Bei Dir allerdings geht es offensichtlich lediglich um persönliche Anfeindungen, die Du erfindest (kopierend die Artikel des offensichtlichen Mainstreams), um Argumente, die Du nicht widerlegen kannst als nichtig zu diffamieren.
Hast du persönlich denn den Teil des Satzes weggelassen, oder jemand anderes?
Wen soll ich denn für dein fragwürdiges Zitieren sonst verantwortlich machen, wenn nicht den, der da unredlich zitiert?

Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Die Argumente besagen, dass es eben unterschiedliche Ansichten zu diesem Thema gibt und keine eindeutige klare Aussagen. Und nicht mehr und nicht weniger habe ich hier aufgezeigt.
Ja, und zum Thema Evolution gibt es auch unterschiedliche Ansichten.
Muss man da auch jeden Evangelikalen ernst nehmen, oder doch nur den Stand der Wissenschaft?
Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Das ist ein Strohmann deinerseits.
Überhaupt nicht. Du musst vielleicht aufpassen wem du in einer Diskussion beipflichtest und was der gesagt hat.
Das fällt dann nämlich auch auf dich zurück.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2017, 09:58   #30
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.875
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Im Artikel steht der Satz komplett.
DU hast den entscheidenden Teil weggelassen, niemand sonst.
Weshalb zitierst du dann Sätze sinnentstellend?
FALSCH!
In der Überschrift dieses Artikels war der Satz exakt so zitiert wie ich ihn zitiert habe und nicht anders. Und wenn Du die Kommentare zu diesem Artikel einer populärwissenschaftlichen Reporterin liest, werden meine Aussagen verifiziert.
Also bevor Du Anschuldigungen gegen mich erhebst, lies die Artikel genauer durch!
Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Hast du persönlich denn den Teil des Satzes weggelassen, oder jemand anderes?
Wen soll ich denn für dein fragwürdiges Zitieren sonst verantwortlich machen, wenn nicht den, der da unredlich zitiert?
S.o.
Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Ja, und zum Thema Evolution gibt es auch unterschiedliche Ansichten.
Muss man da auch jeden Evangelikalen ernst nehmen, oder doch nur den Stand der Wissenschaft?
Meine Aussagen in dieser Angelegenheit sind Stand der Wissenschaft. Interessant, dass Du mit "Evangelikalen" wieder Andersdenkende diffamieren möchtest. Ist offensichtlich dein Lebenscredo. QED
Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Überhaupt nicht. Du musst vielleicht aufpassen wem du in einer Diskussion beipflichtest und was der gesagt hat.
Das fällt dann nämlich auch auf dich zurück.
Und visa versa.
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:43 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.