:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Drogen & Psychedelika

Drogen & Psychedelika Spiritualität fördern, das Bewusstsein erweitern, heilende Kräfte besitzen, in Abhängigkeit und Elend führen... Drogen haben viele Gesichter. Gibt es Zusammenhänge zwischen der heiligen Droge unserer Ahnen und dem Stoff, aus dem heutige Partyträume sind?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.07.2006, 04:55   #1
Spektral
Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2006
Beiträge: 43
Standard High ohne Drogen - How ?

Welche Meditations oder Tanz-Techniken gibt es, die mich ohne Drogen in drogenwirkungsähnliche Bewußtseinszustände bringen ?
Spektral ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2006, 10:52   #2
Sajuuk
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sajuuk
 
Registriert seit: 11.08.2004
Ort: Aachen
Beiträge: 2.527
Standard

Willenskraft und Glaube? 8)
__________________
Sei frei wie ein Vogel, sei stolz ein wie ein Adler, und geniesse das Leben.
So wie du bist, denn jeder ist für sich ganz was besonderes.
Sajuuk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2006, 11:34   #3
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.256
Standard

Das hängt von der Definition von ähnlich ab.

Die Trancezustände, die man durch Tanzen erreichen kann, werden durch Erschöpfung und die Körperliche Empfindung der Musik positiv beeinflußt, sowie durch die Tatsache, dass Tanzen Reizentzug (stichwort "Ganzfeld") darstellt. Diesen sollte man wenn möglich provozieren. Dies wird der Grund dafür sein, warum Discos und Tanzveranstaltungen meist dunkel und laut sind, oder gar Nebel verwenden. Oder auch, warum Tanzkleidung dünn ist und eng anliegt. Außer bei Goths vielleicht. ^^ Vielleicht ist das auch der Grund, warum Gesellschaftstanz so blöd ist.

Ich denke, Meditation kann man erst Meditation nennen, wenn man sich erfolgreich in einen Trancezustand versetzt. Die Techniken dazu sind vielfältig, und benutzen ebenso Reizentzug und teilweise auch körperliche Betätigung. Ich denke sogar, die Techniken sind so viele, dass man hier kaum einen Überblick geben kann, zudem sie in ihrem Kern meist aus - ähm - rumsitzen - sorry - bestehen. Klar, da ist stets viel Theorie drum, aber am Ende läufts darauf hinaus, dass man "rumsitzt" und meditiert.

Beiden gemeinsam ist jedoch, dass die entsprechenden Erfahrungen nicht an die Tiefe jener heranreichen, die man mit Drogen erreichen kann. Wobei ich für mich erfahren habe, dass die Meditiation deutlich mehr Potential hat. Ich denke nicht, dass man mit Meditation oder Tanzen derart Tiefe Erfahrungen machen kann, ohne sich die Möglichkeit zu nehmen, ein normales Leben inklusive Erwerbsarbeit zu führen.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2006, 13:41   #4
Sachmet
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Erstmal muss ich vorausschicken, dass ich noch nie Drogen genommen habe und auch nie welche nehmen werde. Deshalb kann ich über deren Wirkung auch nur das sagen, was ich als Unbeteiligter an Drogenkonsumenten beobachte. (Das hat übrigens ausgereicht, mich zu überzeugen, dass Drogen nichts für mich sind.)

Trotzdem ist mir "high sein" ein Begriff, denn dazu braucht man nicht mehr als die Erkenntnis, dass die Welt vollkommen ist. Das Gefühl während eines Waldspaziergangs, wenn der Wind auffrischt, die Blätter rauschen und man absolut zufrieden ist mit sich und der Welt... das ist ein so erhebendes Gefühl, dass es meines Erachtens kein von Drogen hervorgerufener Zustand übertreffen könnte.

Der Vorteil dabei ist, dass man dieses Gefühl jederzeit und an jedem Ort erleben und sogar absichtlich hervorrufen kann - ohne Hilfsmittel und ohne Gefahr, im Alltag nicht mehr zu funktionieren.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2006, 14:14   #5
Spektral
Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2006
Beiträge: 43
Standard

basti_79, du glaubst, es ginge nicht mit Meditation das Gleiche zu erfahren. Dafür spricht, daß Drogenabhängige nicht zur Meditation als Ersatz übergehen.

Allerdings hast du nicht sehr oft meditiert.

Und ein Meditationsbegabter würde sagen: "Natürlich ist es so, daß ich mehr erlebe als durch Drogen."

Also auch keine brauchbare Quelle.

Sachmet hat keine Drogenerfahrung also keine Referenz, ich auch nicht.

Wie kommen wir hier weiter ?
Spektral ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2006, 14:29   #6
da kami
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von da kami
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Come from Banana Republic
Beiträge: 4.760
Standard

in Trancezustände kannst du dich im Prinzip mit jedem Singsang oder Gewackel befördern, solange es nur rhythmisch genug ist und du es ausreichend lange praktizierst und die Umwelt ausblendest. Geht auch mit nem Rosenkranz.

Drogenwirkung ist aber meiner Ansicht nach nicht wirklich vergleichbar.
(nur einige Extroerscheinungen sind gleich. m. M. n.)
Drogen sind schlicht Nervengifte die Synapsen blockieren. Keine "tiefergehenden Erfahrungen"
__________________
Yes you can me.
Der Freiheit eine Gasse!
Ron Paul Revolution
da kami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2006, 14:36   #7
IronColonel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ Spektral

Wieso willst du überhaupt high werden?
Meditation ist für mich ebenso wie Drogen eine Flucht vor der Realität, macht genauso abhängig. Lass mal einen Menschen der regelmäßig meditiert nicht mehr dazu kommen, der ist genau so am Boden wie wenn man nem anderen seine Gifte versagt.

Im übrigen hat Meditation die selben negativen Auswirkunge aufs Gehirn wie Kiffen, also lieber Finger weg.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2006, 15:35   #8
Asujia
Foren-As
 
Benutzerbild von Asujia
 
Registriert seit: 11.12.2005
Ort: Wien
Beiträge: 847
Standard

ok, ihr "wisst" also das Drogenerfahrungen mist sind ohne je eine gehabt zu haben? wo bleibt da eure offenheit?

@ironcolonel: was genau macht denn kiffen so schlechtes im gehirn?

natürlich kann man auch tolle erfahrungen ohne drogen machen, ich hab mich mal mit allen menschen auf der welt eins gefühlt, ohne high zu sein.
__________________
anar kaluvar tielyanna!
Asujia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2006, 15:53   #9
IronColonel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
ok, ihr "wisst" also das Drogenerfahrungen mist sind ohne je eine gehabt zu haben? wo bleibt da eure offenheit?
Wenn man sich ansieht, wie Drogen Menschen verändern können, dann reicht mir das als Abschreckung.
Ich muss mich ja auch nicht erst von nem Auto überfahren lassen um zu wissen, dass das nicht so toll ist.

Zitat:
was genau macht denn kiffen so schlechtes im gehirn?
Z.B. macht es einem Glauben, dass es nicht so schlimm ist, und man es genießt etc. Und es ist ja nicht umsonst verboten.

Zitat:
natürlich kann man auch tolle erfahrungen ohne drogen machen, ich hab mich mal mit allen menschen auf der welt eins gefühlt, ohne high zu sein.
Das mein ich ja mit Realitätsflucht, man fühlt sich eins mit allem. Ok, wer dies ohne Drogen erreicht, der weiss, dass er spinnt, aber mit Drogen kann das ganz schnell die Grenzen der Wirklichkeit verwischen und in der Klapse enden.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2006, 15:55   #10
da kami
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von da kami
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Come from Banana Republic
Beiträge: 4.760
Standard

Zitat:
Original von Smoke
... Drogenerfahrungen mist sind ohne je eine gehabt zu haben?
Sagt wer?

Zitat:
ich hab mich mal mit allen menschen auf der welt eins gefühlt, ohne high zu sein.
ahja. Mit mir auch? Igitt.
__________________
Yes you can me.
Der Freiheit eine Gasse!
Ron Paul Revolution
da kami ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Drogen Ranking Acolina Drogen & Psychedelika 61 08.09.2008 17:44
Moses auf Drogen basti_79 Religion 2 06.03.2008 19:15
Belegt: Endorphine machen Läufer ?high? Zeitungsjunge scienceticker.info 0 03.03.2008 19:00
Leben ohne Puls: Neues Kunstherz pumpt Blut ohne Schlagrhythmus Desert Rose Rund um Naturwissenschaft 7 06.08.2004 03:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:50 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.