:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Religion

Religion Von Animismus bis Zen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.12.2003, 20:53   #1
Tim
Foren-As
 
Registriert seit: 17.06.2002
Beiträge: 704
Standard Wer hat die Bibel geschrieben ?

Eine Frage welche mich schon immer Interessiert hat. Wer hat das meist verkaufte Buch eigentlich geschrieben?
Kann ja sein das ich in sachen Religion eine Null 8) bin, nur ich habe die Bibel vor mir liegen und darin finde ich keinen Hinweis auf, Autor, Schriftsteller usw.
Mich würde schon mal Interessieren wer an diesem Buch mitwirkte. Oder besser gesagt, wie es entstand.
__________________
Traue niemandem nur Dir selbst
Tim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2003, 23:03   #2
Bundy
Foren-As
 
Benutzerbild von Bundy
 
Registriert seit: 18.07.2003
Beiträge: 939
Standard

Die Bibel ist zusammengesetzt aus unzähligen "Büchern" bzw. Schriften verschiedenster Autoren, Propheten, Philosophen im weitläufigeren Sinne auch Historiker.
Da es das Leitwerk für die Christliche Religion ist und war, hat die Kirche je nach Bedarf den Inhalt zu Ihren Gunsten abgewandelt und in ihrer Auslegung als das Wort Gottes herausgegeben.
Orginaltexte findest du dort nicht mehr, denn der eigentliche Autor ist die Machtgier der Kirche.
__________________
______________________________________
...unterwegs im Auftrag des Herrn
Bundy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2003, 23:41   #3
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Es gibt mindestens 2 Antworten (oder Antwortversuche) auf die Frage:

Aus religiöser Sicht sollen die Apostel, die ersten Evangelisten und Gläubigen das Werk verfasst haben. Hier gibt es allerdings gravierende Unterschiede im Glauben an das "wie" - während die katholiken daran glauben dass die verfasser augen- und ohrenzeugen des wunders jesu gewesen seien glauben die evengelisten an das genaue gegenteil.

Aus wissenschaftlicher Sicht wird derzeit angenommen, dass alle Geschichten aus den beiden Teilen der Bibel jahrhunderte wenn nicht jahrtausendealte Überlieferungen aus dem Nahen Osten und angrenzenden Gebieten sind. Sie beschreiben somit die frühe Geschichte der Menschheit aus Sicht eines angesichts der scheinbaren Wunder erfurchtsvollen Gläubigen. Tatsache ist jedoch, dass zahlreiche Berichte zwar stimmen (sumerische Texte belegen dies) aber über die Zeit verfälscht weitergegeben wurden. Somit entstand eine Art Glauben die einige Autoren und Historiker in den letzten 2 Jahrhunderten vor Christi zusammentrugen und dessen Ergebnis angesichts der damit (oder dadurch?) entstandenen Religion von Frühchristen als Heilig angesehen wurde - und später die Grundlage ihres Glaubens bildete.

http://www.j-lorber.de/ke/2/c-verfas...zeugen%20Jesu?
http://www.myriobiblos.gr/bible/stud...senschaft2.asp
http://www.beepworld.de/members11/ehistory/moses.htm
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2003, 04:04   #4
Hoffi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Aber wenn man jetzt davon ausgeht, das die Kirche bzw. die Autoren die Texte falsch übersetzt bzw. abgeändert haben, muss man dann nicht davon ausgehen, das die Bibel bzw. die gesamte Christliche Religion dann nur auf „Lügen“ bzw. auf erfunden Geschichten beruht ?

Ich kann mir einerseits das schwer vorstellen, den angeblich sollen gewisse Ereignisse ja aus unterschiedlichen quellen stammen, aber wenn man dann andererseits wieder hört, das die Kirche diese Texte abändert, nach belieben, unglaublich.

Das wäre dann wohl der größte Skandal in der Geschichte der Menschheit !
  Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2003, 09:07   #5
Bundy
Foren-As
 
Benutzerbild von Bundy
 
Registriert seit: 18.07.2003
Beiträge: 939
Standard

@Hoffi

Zitat:
muss man dann nicht davon ausgehen, das die Bibel bzw. die gesamte Christliche Religion dann nur auf „Lügen“ bzw. auf erfunden Geschichten beruht ?
Jein. Wie Zwirni schon schrieb findet man ein viele Orginaltexte noch in alten Hebräischen Bibeln und noch älteren Texten.
Die Bibel wurde zich mal übersetzt bzw. die Orginal Texte. Und jeweils in das grade angesagte Kirchliche Weltbild gedrückt. Man kann davon Ausgehen daß die neuste Auflage (und schon einige davor) das Machwerk des Antichristen ist
Ich wage zu vermuten,daß es sich bei den frühen Originaltexten um wahre Begebenheite handelt, die mit der Zeit mystifiziert und übertrieben worden sind, um sie als Gottes Werk da stehen zu lassen.l

MFG Bundy
__________________
______________________________________
...unterwegs im Auftrag des Herrn
Bundy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2003, 19:48   #6
kubaba
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Ursprung des Hohelieds des Salomon.

Daß Teile des alten Testaments, z.B. die Sintflutgeschichte um Noah, älteren mesopamischen Quelle, "Gilgamesch-epos" übernommen sind, dürfte hinlänglich bekannt sein.

Die Religionswissenschaftlerin Gerda Weiler hat einen neuen Gesichtspunkt hinzugefügt: Die Liebeslieder des "Hohen Lieds" sollen ebenfalls älteren Ursprung haben; ausführlich hat sie die vor-mosaischen Gesellschaften in Palästina untersucht, und leitet gut fundiert ab, daß diese ehemalige Kultgesänge der "heiligen Hochzeit" aus der matriarchalischen, neolithischen Gesellschaftsordnung seien.

Sehr lesenswert, um dem Ursprung unserer Kultur mit ihrem mosaisch-christlich-islamischen Alleingottanspruch auf die Wurzeln zu kommen:

Gerda Weiler: "Das Matriarchat im Alten Israel" Kohlhammer,
ISBN 3-17-010773-9.

Grüße, kubaba.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2003, 13:28   #7
sue
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2003
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 145
Standard

ich hätte dann auch noche eine frage:

wo sind die alten texte?

vermutlich liegt wohl ein teil im vatikan unter verschluss?

es wäre interessant wenn sich denen texten nochmal jemand vornehmen würde. ich bin sicher das vieles was darin steht die gesellschaftsordnung auf den kopf stellen würde
sue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2003, 13:42   #8
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Zitat:
Original von sue
wo sind die alten texte?

vermutlich liegt wohl ein teil im vatikan unter verschluss?
Immer gleich diese Verschwörungsvermutungen tststs
Der angesprochene Gilgamesch-Epos, der u.a. auch von der Sintflut berichtet, wurde im Auftrag des Britischem Museums zu London entdeckt, durch Prof.Dr. Albert Schott übersetzt und befindet sich wohl heute noch dort. Hab zumindest keine anderslautende Mitteilung gelesen. Der Epos besteht aus 12 uns heute bekannten Steintafeln, die mit Keilschrift beschriftet worden. Die Person Gilgamesch ist übrigens auch eine real existierende historische Persönlichkeit: er regierte das Land Uruk irgendwann zwischen 2700 und 2500 v.Chr. Ob die vielen Geschichten über ihn wahr sind ist aber anzuzweifeln. Die zum größtenteil mündliche Überlieferung hat wohl vieles verfälscht.

http://www.lyrik.ch/lyrik/spuren1/gilgame/gilgam01.htm
http://home.t-online.de/home/Rainer....amesch_ein.htm
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2003, 15:15   #9
Selena
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Vieles wurde aber anfangs seit generationen nur mündlich überliefert, bis irgendeiner begann alles aufzuschreiben.
Es gab aber auch "Bücher" die nicht in der Bibel aufgenommen wurden, die sogenannten Apokryphen.
Oder denkt mal an die Schriftrollen von Qumran (<---gibt bereits ein eigenes thread dazu).
Diese sind natürlich nicht weniger interessant.

Hier einige weiterführende Links:
Das Schwarze Netz - Apokryphen
Apokryphen in Wikipedia
Qumran
Die Qumran-Rollen
Qumran Cave
  Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2003, 17:37   #10
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

nicht zu vergessen - alle religionen .. oder besser
menschengruppen weltweit haben fast identische
überlieferungen - bis in die abgelegensten urwälder.

stellt sich da wirklich noch die frage .. wers geschrieben hat?
ist das nicht gleichkommend der frage - wer hat das
404.324'ste buch von dieter bohlen gedruckt?
bzw welche seriennummer hatte die betreffende maschine?

wichtig ist eigentlich nur eins ..
trage zusammen was du weltweit in der richtung finden kannst
um wirklich zu verstehen .. was dort geschrieben steht.
der den einzelnen (stämmen) bekannte teil kann nur noch
verschwommen sein. oder war es gar gewollt?
ist es nicht so .. das wenn man ein auto kauft .. dieses
wohl zu fahren vermag .. aber wer kanns zb auch bauen?

wer nur auf einer linie bleibt .. kann die erde umrunden ..
aber nicht erforschen. aber man könnte sich selbst in den
hintern treten .. sofern man schnell genug ist *g*
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bibel-Code: Entschlüsselungen aus der Bibel? Scott82 Prophezeiungen 37 15.11.2009 13:24
Erfolg steht Managern ins Gesicht geschrieben Zeitungsjunge scienceticker.info 0 14.01.2008 16:30
Bibel 2.0 Zwirni Kurioses 4 26.10.2004 21:33
Die Bibel Zwirni Paläo-SETI 13 14.11.2002 17:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:20 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.