:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Medizin & Alternative Heilverfahren > Alternative Heilverfahren

Alternative Heilverfahren Akupunktur, Ayurveda, Bach-Blüten, Homöopathie etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.11.2018, 00:59   #1
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.600
Standard Gesetzesvorschlag Spahn will gefährliche Heilpraktiker-Methoden verbieten

  • Gesundheitsminister Spahn will Regeln gegen gefährliche Therapien auf den Weg bringen.
  • Unter anderem ist ein Verbot von Frischzellen-Therapien geplant, wie sie in vielen Privatkliniken angeboten werden. Die Behandlungen sind nutzlos und teilweise auch gefährlich.
  • Heilpraktiker sollen Arzneimittel nur noch in Ausnahmefällen selbst herstellen dürfen.
https://www.sueddeutsche.de/gesundhe...iker-1.4204745


Zitat:
Geplant ist, das Arzneimittelgesetz entsprechend zu ändern. Bislang war es Angehörigen nichtärztlicher Heilberufe, wie zum Beispiel Heilpraktikern, möglich, verschreibungspflichtige Arzneimittel selbst herzustellen, um ihre eigenen Patienten damit zu behandeln. Immer wieder sind aber Menschen durch Therapien mit fragwürdigen selbstgemixten oder selbstsynthetisierten Arzneien in Gefahr geraten. In die Schlagzeilen geriet 2016 ein Heilpraktiker aus Brüggen-Bracht am Niederrhein, der ein Mittel namens 3-Bromopyruvat (3-BP) herstellte und schwerkranke Krebspatienten damit behandelte. Das Mittel war zuvor kaum erprobt worden. Unter der Therapie des Heilpraktikers kam es zu mehreren Todesfällen. Er hatte auch viele sterbenskranke Patienten aus den Niederlanden in der Hoffnung auf Rettung angezogen, wo eine derartige Behandlung schon lange verboten ist.

Mal sehen, wann die Globuli anvisiert werden. Gestorben ist direkt noch keiner davon.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2018, 18:14   #2
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 11.087
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Heilpraktiker sollen Arzneimittel nur noch in Ausnahmefällen selbst herstellen dürfen.
Derzeit ist es ja so, dass Medikamente im engeren Sinne des Wortes nur vom Phramamonopol hergestellt werden dürfen (im Wesentlichen von Apotheken und ihren Zulieferern). Das hat dazu geführt, dass zahllose Scheinmedikamente (wie z.B. das hier benannte 3-BP, aber auch "Homöopathie") entwickelt wurden, die die Gewinnspanne von Medikamenten erzielen, aber durch Umgehung der Regeln nicht den entsprechenden Beschränkungen (wie z.B. Preisbindung) unterliegen.

Das heißt, was Spahn hier vorhat, ist (parteitypischerweise) eine Frischzellenkur für das Image der Quacksalber.

Dazu fällt mir auch ein, dass es da regelmäßig Zank gibt im Umfeld Kosmetik. Es ist so, dass ein Mittel, das durch die Haut dringen würde, ein Medikament wäre, und damit mindestens apothekenpflichtig - d.h. man könnte es nicht mehr in der Drogerie kaufen. Das heißt nun wiederum, dass irgendwelche Behauptungen von wegen "straffe Haut" oder "Hautaufhellung" entweder frei erfunden sind, oder dass das Produkt in einer Grauzone laviert.

Zitat:
Mal sehen, wann die Globuli anvisiert werden. Gestorben ist direkt noch keiner davon.
Keine Sorge, die Homöopathen sind fest im "Gesundheitssystem" (d.h. im Pharmamonopolgeschäft) verankert. Die lassen sich ja schon von Krankenkassen bezahlen. Das ist ein Fall von "wenn alle es machen, darf ich das auch".

Denkst Du ernsthaft, ein Politiker einer konservativen Partei würde etwas machen, was den Interessen eines solchen Kartells schaden könnte?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2018, 19:12   #3
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 3.198
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Mal sehen, wann die Globuli anvisiert werden. Gestorben ist direkt noch keiner davon.
Das würde ich nicht mit Sicherheit behaupten. Im konkreten Fall von Globuli ist es mir zwar nicht bekannt, aber es gibt durchaus belegte Fälle, in denen Krebspatienten ihrem eigentlich heilbaren Krebs erlegen sind, weil sie statt Chemotherapie eine "Alternativtherapie" eines Heilpraktikers gewählt haben, der eine Heilung ohne Nebenwirkungen versprochen hat. Allerdings war die Therapie auch ohne Wirkung.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2018, 12:55   #4
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.600
Standard homöopathische Behandlungen von sexuell traumatisierten Frauen

Die lassen auch nichts aus. Quelle: Lara-Berlin

Zitat:
Dank einer Spende der Lotty Engel-Stiftung sowie der Steffen Lohrer Stiftung konnten wir wieder klassische homöopathische Behandlungen von sexuell traumatisierten Frauen anbieten. Abgesehen von 5 € Eigenanteil pro Sitzung wurden die Kosten durch die Spende abgedeckt. Dies ist ein großer Beitrag zur Linderung der Folgen von sexuellen Gewalterfahrungen für den wir uns im Namen der Patientinnen bei den SpenderInnen sehr herzlich bedanken. Es wurden seit Herbst 2014 26 Frauen aufgenommen und zum Teil noch behandelt.
Informationen zur Homöpathischen Behandlungsweise

Die klassische Homöopathie hat sich bei der Behandlung von seelischen Traumata bewährt. Anerkannte Kliniken wie die Clinica St. Croce in der Schweiz, die Waldhausklinik in Deuringen, die Habichtswald-Klinik in Kassel oder die Hahnemann-Klinik in Stahl-Bad Imnau, um nur einige zu nennen, greifen auf dieses Heilverfahren zurück. Homöopathie heilt schnell, sanft und dauerhaft ohne Nebenwirkungen.
Entscheidet sich eine Betroffene dafür, eine homöopathische Behandlung in Anspruch zu nehmen, erhält sie eine umfangreiche, d.h. die Beschwerden auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene berücksichtigende Erstanamnese. In der klassischen Homöopathie wird jedes seelische oder körperliche Symptom als ein Ausdruck der geschwächten Lebenskraft verstanden. Durch die Wahl des individuell passenden Heilmittels erhält die Lebenskraft gezielt neue Impulse, die verlorengegangene Balance wiederherzustellen. Die individuelle Gesamtheit der Symptome gibt Hinweise auf das passende Heilmittel. Die Homöopathie kann dazu beitragen, die erlebten traumatischen Erfahrungen zu verarbeiten und zu integrieren. Der Verlauf und die Prognose der Behandlung variieren und sind von unterschiedlichen Faktoren abhängig.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gefährliche Artgenossen Zeitungsjunge scienceticker.info 0 26.05.2011 15:30
Die EU will Heilpflanzen verbieten # 50000 Unterzeichner bis zum 11.11.2010 Natur Liebhaber Alternative Heilverfahren 20 19.11.2010 18:35
Die Methoden der Leugner Acolina Diverses 3 11.08.2010 00:19
Diagnose der Heilpraktiker - Übersäuerung! Pilot Alternative Heilverfahren 15 13.10.2007 20:33
Bibel wegen Gewaltverherrlichung verbieten perfidulo Religion 48 11.07.2007 18:47


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:23 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.