:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Amerika

Amerika Das Rätsel von Nazca, die Hochkultur der Maya... und Weiteres aus Nord-, Mittel- und Südamerika.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.06.2003, 15:14   #1
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard Chronik von Akakor

Eine interessante Geschichte, ein deutscher Journalist interviewt einen weißen Indianerhäuptling names Tatunca Nara und erfährt von ihm eine Geschichte von Göttersöhnen und Bündnissen mit deutschen Truppen.

Was meint ihr zu dieser Geschichte, bzw. wer kennt weitere Informationen insbesondere über die Echtheit der Geschichte.

Mehr dazu unter: Akakor-Research
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2003, 17:32   #2
sys
Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2003
Beiträge: 85
Standard

hmm ich kram gerade im gedächtnis und ich hatte mich auch mal dafür interessiert und hatte die geschichte allerdings fallen gelassen da ich gelesen hatte dass der "häuptling" sich eher als hochstapler heraus kristallisiert hat der die geschichte dazu nutzen wollte neugierige auszurauben.

korrigiert mich, aber meine, dass der mann sich sogar als deutscher auswanderer entpuppt hat und später polizeilich gesucht wurde.

auf jeden fall war alles ziemlich ungereimt und es hat mir die eigentliche begeisterung für diese chronik ziemlich schnell zerschlagen.

ah... tadaaa ein link
http://www.uni-koeln.de/phil-fak/philtrat/50/s16.html
sys ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2003, 19:32   #3
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Also dass nennt man eine überraschende und gründliche Wendung. So können gute Geschichten zu Lügen werden, ich glaub das hat das Zeug zum Präzetenzfall.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2003, 00:58   #4
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.497
Standard

irgendwie ist es schade das sich diese geschichte doch nur als ente entpuppt hat.
es wäre sehr interessant gewessen.
genau durch solche hochstapler und betrüger wird die ganze paläo-seti in verruf gebracht.
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2003, 04:47   #5
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ich hab mir die geschichte mal überfliegend
reingezogen

da sind nicht weniger fehler drinne wie in der bibel
bzw in anderen "heiligen göttlichen" geschichten.

kann doch vollkommen wurscht sein - wer oder was
dieses werk zu verantworten hat.
ist der inhalt schädlich oder gar falsch ?

ist ein wissenschaftlich fundiertes buch nicht wesentlich
gefährlicher für die menschen?
das was angeblich durch beweis zur wahrheit wird ..

was ändert die vermeintliche quellenangabe am inhalt?

worauf kommt es denn überhaupt noch an - wenn nicht
auf den inhalt?

diese brücke muss zuerst gefunden werden !
der einzig wahre beweis für irgend etwas liegt im
verständnis des lesenden - und nicht in der frage an einen
anderen - ob ich das glauben kann.

vorher fehlt die möglichkeit um etwas zu erkennen.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2003, 02:05   #6
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

die akasha chronik zb
- ist wie alles wahre - der masse nicht zugänglich/verständlich.

oder doch?

akasha info


oder man schaue hier

werdegang der weisheit
  Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2004, 13:44   #7
NOOS
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
ich glaube nicht, daß die "Chronik" ein Fake ist. Zu viele Details können verifiziert werden.
Und der (deutsche) Häuptling scheint auch nur vorgeschoben zu sein. Dieser Deutsche, der zudem nicht besonders "helle" gewesen sein soll, soll so ein Werk schaffen können? Ich versuche schon seit Jahren ein Buch zu schreiben - ich kann euch sagen......
Einfach ist das nicht.
Die meisten Gegenschriften beschäftigen sich mit dem "Häuptling" und nicht mit den "Behauptungen". Außerdem gleiten sie in Persöhnliches ab (siehe Nehbergs Buch).
Ich denke, daß hier eine große Vertuschungskampage läuft.
Gruß
NOOS
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chronik der Weltuntergänge Acolina Prophezeiungen 0 21.10.2004 07:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:30 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.