:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.05.2005, 00:10   #1
Man1axX
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.01.2005
Beiträge: 193
Standard Busch will Weltraumwaffen Stationieren

Zitat:
US-Präsident George W. Bush will offenbar die Pläne zur militärischen Nutzung des Weltraums vorantreiben. Wie die "New York Times" unter Berufung auf Regierungs- und Militärkreise berichtete, ist derzeit eine entsprechende Direktive des Präsidenten in Vorbereitung. Sie ziele zwar nicht darauf ab, Angriffs- und Verteidigungswaffen dauerhaft im All zu installieren. Jedoch solle der Weltraum von Fall zu Fall als Operationsbasis für Waffensysteme genutzt werden, die sich gegenwärtig in der Entwicklung befänden.
Daraus kann ich entnehmen, dass Bush grad stress mit Außeridischen hat!

was meint ihr?

quelle : t-online
Man1axX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2005, 12:14   #2
Sajuuk
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sajuuk
 
Registriert seit: 11.08.2004
Ort: Aachen
Beiträge: 2.527
Standard

Moin
Jetzt werden sie Grössenwahnsinnig.
Wir sind alle verloren.

Gruss:Kuun-Laan
__________________
Sei frei wie ein Vogel, sei stolz ein wie ein Adler, und geniesse das Leben.
So wie du bist, denn jeder ist für sich ganz was besonderes.
Sajuuk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2005, 14:13   #3
HappyHeady
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2005
Beiträge: 118
Standard

dann brauchen se ja bald keine bomber mehr.
HappyHeady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2005, 16:10   #4
Beld
Benutzer
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 75
Standard

Ammis halt...
Ich glaube nicht das das groß was mit Außerirdischen zu tun hat, die wollen halt nur ihre ohnehin gesicherte Weltmachtsposition verstärken...
Beld ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2005, 16:30   #5
da kami
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von da kami
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Come from Banana Republic
Beiträge: 4.760
Standard

Wer 1914 keine Luftwaffe hatte (aus falscher Sparsamkeit oder mangelnder Weitsichtigkeit) war im Arsch. So einfach ist das. Die Chinesen sind im Weltraum, den USA bleibt gar nichts anderes übrig.
__________________
Yes you can me.
Der Freiheit eine Gasse!
Ron Paul Revolution
da kami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2005, 20:30   #6
RedneX
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

kann mich da kami nur anschliessen.

Wenn man an der Spitze bleiben will, muss man alles tun um auch an der Spitze zu bleiben.

Jetzt mal ehrlich Jungs und Mädels, wer von euch würde nicht, hätte er oder wäre er die Nummer 1, dies nicht auch bleiben wollen?

Es ist wie im Sport, man gibt einfach alles um der erste zu sein oder wenigsten zu vorderst mitzumischen.

Ich frag mich, steckt da evt. ein bisschen Neid dahinter?
  Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2005, 19:15   #7
Elisabeth
Foren-As
 
Benutzerbild von Elisabeth
 
Registriert seit: 17.07.2004
Beiträge: 659
Standard

Zitat:
Es ist wie im Sport, man gibt einfach alles um der erste zu sein oder wenigsten zu vorderst mitzumischen.
Genau so ist es.

Nach Informationen der »New York Times« sind Milliarden Dollar bereits zur Entwicklung neuer Weltraumwaffen geflossen. Vor 3 Jahren ist Bush aus dem internationalen Vertrag über die Begrenzung von Raketenabwehrsystemen ausgetreten, der zugleich die Stationierung von Waffen im All verbot. Die Pläne sind schon weit vorgeschritten. Er will freien Zugang zum Weltraum haben. Zu den Systemen, die derzeit entwickelt werden, gehört eine unter dem Namen »Global Strike« (Globaler Schlag) entwickelte Plattform zum Transport von Präzisionswaffen. Innerhalb von 45 Minuten könnte man damit an jedem Punkt des Erdballs zuschlagen.
__________________
Taucht ein Genie auf, verbrüdern sich die Dummköpfe.
Jonathan Swift
Elisabeth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2006, 15:45   #8
Renatus
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.01.2005
Ort: NRW/
Beiträge: 1.107
Standard

Zitat:
Innerhalb von 45 Minuten könnte man damit an jedem Punkt des Erdballs zuschlagen.
Ach - wie schön ! Da fühlt man sich doch wieder sicher
Zudem macht der das schon fast 30 Jahre SDI und so.

Und was ist wenn jemand 15 Minuten schneller ist,
dann ist die Erde auch kaputt.

Herzliche Grüße

Renatus
Renatus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2006, 17:21   #9
Akuma
Foren-As
 
Benutzerbild von Akuma
 
Registriert seit: 06.06.2005
Beiträge: 982
Standard

Ich finde das eigentlich nicht so gut...

Der Weltraum sollte als Kriegsschauplatz vermieden werden...dafür haben wir einen Planeten, schon schlimm genung wie der behandelt wird.

Die Rede war anscheinend von bewaffneten Satelliten, also nicht wie üblich.


Die Russen sollen schon entsprechend geantwortet haben.
__________________
Zitat:
In Formation
Akuma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2006, 10:18   #10
Todes-Trader
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2005
Beiträge: 203
Standard

Zitat:

Das Pentagon ist sicher: Wer immer den Weltraum kontrolliert, wird die Erde kontrollieren. Darüber hinaus arbeitet man fieberhaft daran, Anti-Satelliten-Waffen (ASATs) zu stationieren, mit denen die USA bei künftigen Feindseligkeiten gegnerische "Augen und Ohren im All" ausschalten können. "Die Kontrolle des Weltraums", so steht es ungeschminkt in der "Vision 2020" Broschüre des US-Raumfahrtkommandos, "ist die Fähigkeit, den Zugang zum All und die Bewegungsfreiheit im All zu sichern und darüber hinaus die Fähigkeit, anderen die Nutzung des Alls wenn nötig zu verweigern." Das Militär hofft nun, innerhalb der nächsten fünf Jahre eine erste Anti-Satelliten-Waffe (KASAT) im Weltraum zu stationieren.
Quelle

Der Bereicht is von 1999, ich hab über KASAT (Anti-Satelliten-Waffe) im google nix gefunden.....theoretisch könnte das ja schon fertig gesellt sein.......

Zitat:
Die "Vision 2020" des US-Raumfahrkommandos spricht nicht nur davon, die Erde und den Himmel darüber zu kontrollieren, sondern auch die unendlichen Weiten des erdfernen Raums, um der NASA und anderen Raumfahrtunternehmen den Abbau von Mineralien auf dem Mond, dem Mars und andere Planeten zu ermöglichen.
Quelle

Wenn man sich das so alles anhört liegen die USA mit den Weltraumwaffen gut im Zeitplan, oda eher hinken schon hinterher.



//

Was zum "nachdenken"

Zitat:
Kosmisches Brainwashing

Zur Taktik der Lobbyisten gehört es auch, junge Menschen so zu beeinflussen, dass sie mit Begeisterung alles unterstützen, was nach "Weltraum" klingt. Zu diesem Zweck hat die NASA ein Programm gestartet, mit dem sie jeden naturwissenschaftlichen Lehrer im Land erreichen will. Das ist nicht dumm: Im Jahre 2020 werden die Schüler dieses Lehrers Steuerzahler sein, und die Industrie hofft, dass sie zu diesem Zeitpunkt nicht nur glauben, man müsse unbedingt zum Mars fliegen, sondern auch, dass ein Krieg im All unvermeidlich ist.
Quelle
Todes-Trader ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:22 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.