:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Psychologie & Parapsychologie > Traumdeutung

Traumdeutung Sind Träume Schäume? Oder möchten sie uns etwas sagen, lassen sie sich deuten?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.06.2002, 13:05   #1
kera
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Traumdeutung

Habt ihr euch schon mal mit diesem Thema auseinandergesetzt, oder Erfahrungen damit gemacht? Seit kurzem versuch ich so gut es geht meine Träume zu deuten, aber ich mach das neugierdshalber, glauben tu ich weniger daran.
Was denkt ihr darüber, auf eure Antworten bin ich gespannt!
  Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2002, 23:25   #2
Schreiberling
Gast
 
Beiträge: n/a
Pfeil RE: Traumdeutung

Wie, Du glaubst nicht dran, bist aber trotzdem neugierig? Wie geht denn das?
Ich denke, an Träume muß man nicht "glauben", sie sind einfach mehr oder weniger hilfreiche Botschaften des Unterbewußtseins.
Um dessen "Sprache" - die Symbole - verstehen zu können, hat mir sehr geholfen, C.G.Jung zu lesen.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2002, 23:43   #3
kera
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard glauben..

Hab mich vielleicht ein bischen falsch ausgedrückt.

Des öfteren hab ich meine träume (einzelheiten daraus, wie zb. Zimmer, Katzen usw) zu deuten versucht. Mit Hilfe einer Homepage die sich mit diesem Thema befasst.
Irgendwie ist da aber nie etwas "eingetroffen" oder derartiges passiert....
vielleciht muss man da professioneller rangehen. ich denk schon dass Träume unser Unterbewußtsein wiederspiegeln, aber wie deutet man sie richtig...
um das geht es mir eigentlich

THX for answer
  Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2002, 22:56   #4
soldiversa
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: glauben..

hi kera

was auch immer einer Öffentlichkeit an Traumsymboldeutungshilfestellung bereit gestellt wird, kann ja (speziell bei diesem Thema) nicht viel weiter helfen.
Wenn Du Leute um Dich rum hast, die ab und zu Dir versuchen Erlebnisse mitzuteilen und dann immer wieder von verschieden Personen sprechend nur "..er sagte dann..." erzählen, hast du ja auch keine Ahnung, wer den nun eigentlich was (+wann) sagte.
Eine Geschichte lässt sich ja nicht ausschliesslich durch noch so wortwörtliche Einzelheiten wiedergeben, wenn der Zusammenhang fehlt.

Zumal ich die Erfahrung machte, daß das Unbewußte einem auch ganz gern `entgegen` kommt und Symbole verwendet, mit denen sich das Bewußte (neulich) schon beschäftigte. Wär ja nicht so schön, wenn Du bald nur noch im Photoroman Stil träumen würdest, mit der Flash-Versionfrage am anfang...
Gehst Du ins Land - lernst Du die Sprache viel besser als mit nem Vokabelbuch

Meine Erfahrungen mit dem Thema sind auszugsweise:

Vorwiegend ist auf die Stimmung, die Farben und *vor allem anderen* auf Deine Traumreaktion auf die dort etwas symbolisch dargestellten Situationen zu achten ratsam.
Am besten, Du erinnerst Dich mit der Zeit auch noch (wie reallife) daran, was du dachtest, wie du fühltest und Dich dann verhieltst.

Denn letztlich kannst Du alle Symbole selbst deuten (ein wenig Intuition), Du schufst sie ja auch!

Wichtig an der Geschichte sind nicht die vorkommenden Personen oder Gegenstände, sondern der Tip den dein Unbewußtes Dir schickt um diese Situationen im Leben, an die es Dich traumhaft erinnert, einmal anders zu "meistern". Diese neue Art ist aber dennoch nicht immer included, oft wird Dir Deine "alte" Einstellung etwas überspitzt vorgeführt.

Deshalb ist es interessant, wie man sich im Traum dabei fühlte, denn oft ist genau dieses Gefühl soweit "automatisiert" (fällt mir nun nix besseres ein), daß es im alltäglichen Leben nicht so gut reflektiert, geklärt wird.

Alles in allem sehe ich es etwa so: nicht der Traum schickt mir etwas neues (zB ich bin nicht gerädert, weil ich einen Alb. hatte) sondern ich fühlte mich ohnehin schon so (deshalb hatte ich so einen Traum)


bis bald,
:O nachtsonne
  Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2002, 10:42   #5
lightwarrior
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ein sehr interessantes buch zu dem thema, wenn auch etwas schwierig zu verstehen ist "die kunst des träumens" von c.castaneda.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2002, 18:52   #6
kera
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Thx

@ soldiversa



danke für deinen interessanten Beitrag. Hast mir einen Wink in die richtige Richtung gegeben. Frag mich nur warum ich schon eher so gedacht hab.
Liegt wahrscheinlich daran, dass man momentan einen "tunnelblick" für solche paranormalen Deutungen bekommt. Man setzt sich mit einem Thema (das einem Interessiert) auseinander, und begutachtet alles nur von einer Seite. Ziemlich Oberflächlich. Zumindest seh ich das jetzt so.

THX kera....
  Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2002, 14:02   #7
soldiversa
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard ?!

... Frag mich nur warum ich NICHT??? schon eher so gedacht hab.
...THX kera....[/quote]

hoffe, dass das "nicht" fehlte, sonst hab ich den ganzen sermon ja umsonst abgelassen und bekomm vielleicht sogar zu recht ironisches feedback (?)

your very welcome
bis bald
Sol
  Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2002, 18:07   #8
kera
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: ?!

Oh, war wirklich ein Fehler meinerseits...

Wenn ich meinen Senf wo dazugebe, meine ich dass immer so wie ich es geschrieben hab. Hoffe dass ich mich immer deutlich ausdrücke, kann manchmal auch falsch aufgefasst werden, leider.

Deinen Betrag wollte ich sicher nicht durch eine Ironische Antwort zunichte machen!!!

Mein ich ernst so. Find ich gut deine Ansichten

THX kera
  Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2002, 20:50   #9
soldiversa
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard bißchen chatten..

Zitat:
Original von kera
...Wenn ich meinen Senf wo dazugebe, meine ich dass immer so wie ich es geschrieben hab. Hoffe dass ich mich immer deutlich ausdrücke, kann manchmal auch falsch aufgefasst werden, leider.... kera

so geht´s mir auch, aba is trotzdem gut zu wissen, es gibt ja auch einige ghost-mailer, die ihre anonymität selbst in der dargestellten meinung wahren...

hats denn schon was gebracht, oder glaubst du noch immer nicht?

The truth is in there;-)
diversa
  Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2002, 22:00   #10
S.Bliefering
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Leute,
ich habe mich vor einigerzeit um einen Fernstudienplatz zur Traumdeutung beworben und so wie es aussieht, kann ich im September damit beginnen. Wie findet ihr das?
Sandra
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
traumdeutung ninchenbaby Traumdeutung 4 03.04.2009 22:37
Traumdeutung Hirnfrei Traumdeutung 2 25.04.2004 23:53
traumdeutung angellight Traumdeutung 35 09.09.2003 12:00
Traumdeutung Spektral Traumdeutung 3 13.12.2002 11:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:17 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.