:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Medizin & Alternative Heilverfahren > Was Oma noch wusste...

Was Oma noch wusste... Bewährte Hausmittel rund um das tägliche Leben...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.04.2016, 08:44   #1
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.261
Standard Was "Superfood" verspricht - und hält

Manche wollen es einfach nicht glauben:

Was "Superfood" verspricht - und hält

Zitat:
Schlank, schön und gesund sollen sie machen - das versprechen sogenannte "Superfoods" wie Goji-Beeren, Chia-Samen oder die Acai-Beere. Aber bedeutend mehr Nährstoffe und Vitamine als bekanntes Obst und Gemüse weisen sie meist nicht auf, berichtet das Tablet-Magazin "Apotheken Umschau elixier" (Ausgabe vom 15. Februar).

Wissenschaftlich belegt sind die Effekte nicht. "Superfoods" sind damit genauso gesund wie die gute alte Karotte. Zudem hat der Verzehr der Trend-Produkte häufig einen bedenklichen Nebeneffekt: "Viele Menschen glauben, sie könnten sich so ungesund ernähren, wie sie wollen, und das dann mit teuren, sogenannten Wundermahlzeiten ausgleichen", sagt der Lebensmittelchemiker Volker Böhm von der Universität Jena. Doch das ist ein Trugschluss. Statt teurem "Superfood" tut's auch ein Apfel. Und der ist meist auch noch deutlich günstiger.
Darauf die Antwort

Zitat:
beach1 · vor 2 Wochen
Wer bezahlt denn einen Lebensmittelchemiker???Oder das Pharmawerbeblatt Apotheken Umschau??? Ich Lach mich tod über so einen Scheiß!!! Hört auf mit solch unglaublichen Mist die Menschen zu verblöden!!!
Man könnte ein Vermögen machen, wenn man die Karotten besser vermarktet.

Und einige Klicks weiter:

http://medtipp.com/index.php/fit-fun...vitamin-pillen

schon die Lösung in einem Kommentar

Zitat:
Bondi · vor 9 Wochen
Das wundert mich gar nicht. Künstliche Vitamine sind extrem kontraproduktiv. Sie schaden mehr als sie nützen.

Ohne Sekundärstoffe sind künstliche Vitamine gefährlich! Die einzigste Lösung weltweit: [Werbung entfernt] ! Hier wird Obst, Gemüse und Beeren Wasserentzogen und getrocknet und das übriggebliebene Pulver in Vegetarische Kapseln abgefüllt. Keine Nebenwirkungen, da absolut Vollwertig und natürlich!
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!

Geändert von perfidulo (09.04.2016 um 08:47 Uhr).
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2017, 21:57   #2
SabinePao
Grünschnabel
 
Registriert seit: 04.03.2017
Ort: Deutschland
Beiträge: 4
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Manche wollen es einfach nicht glauben:

Was "Superfood" verspricht - und hält

schon die Lösung in einem Kommentar
Zitat:
bedenklichen Nebeneffekt: "Viele Menschen glauben, sie könnten sich so ungesund ernähren, wie sie wollen, und das dann mit teuren, sogenannten Wundermahlzeiten ausgleichen", sagt der Lebensmittelchemiker Volker Böhm von der Universität Jena.

Absolut wahr man sieht es überall. Es wird allerdings noch verstärkt durch die Missinfo der DGE. Der gute Apfel bringt ca 10% des Vitamin C Gehalts wenn man DGE Richtlinien als Maßstab nimmt. Als ich im Sportstudio anfing zu Trainieren haben wir Vitamin C in Gramm gemessen. Ob aus Früchten gepreßt oder Chemisch produziert ist bei Vitamin C eher egal.

Der besagte Apfel hat auch noch mehr Nährstoffe im Schnitt so um die 2% der DGE Richtlinien, da kommt man mit einem Apfel aber nicht klar.
SabinePao ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2017, 13:27   #3
Sofie
Jungspund
 
Registriert seit: 24.07.2017
Beiträge: 15
Standard

Danke!!! Endlich ist mal jemand meiner Meinung, was diese Superfoods betrifft. Wenn ich hier zuhause darüber rede, das die gar nicht so super sind werde ich immer in Grund und Boden gequatscht, dass ich keine Ahnung habe.

Das ist wieder nur so ein Trick der Lebensmittelindustrie und der Hersteller, dem doofen Verbraucher das Geld aus der Tasche zu ziehen. Genau so gut wie die hochgelobten Chiasamen kann man auch den guten alten Leinsamen nehmen. Der ist um ein vielfaches günstiger und genau so gesund.
Sofie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2018, 21:50   #4
ÜberJojo
Grünschnabel
 
Registriert seit: 08.05.2018
Beiträge: 5
Standard

Zitat:
Zitat von SabinePao Beitrag anzeigen
Absolut wahr man sieht es überall. Es wird allerdings noch verstärkt durch die Missinfo der DGE. Der gute Apfel bringt ca 10% des Vitamin C Gehalts wenn man DGE Richtlinien als Maßstab nimmt. Als ich im Sportstudio anfing zu Trainieren haben wir Vitamin C in Gramm gemessen. Ob aus Früchten gepreßt oder Chemisch produziert ist bei Vitamin C eher egal.

Der besagte Apfel hat auch noch mehr Nährstoffe im Schnitt so um die 2% der DGE Richtlinien, da kommt man mit einem Apfel aber nicht klar.
Das ist so wahr! Auch dieser Vegan / Vegetarisch Trend ist zu so einer halbherzigen Modeerscheinung geworden. Die, die das ausschließlich aus Tierschutzgründen betreiben mal ausgeschlossen, nur weil ihr kein Fleisch mehr esst und zur immer noch hochverarbeiteten Pizza Vegetaria greift, macht das eure Ernährung nicht gesund!

Grade heute erst im Supermarkt ein junges Mädchen zu ihrer Freundin sagen hören "Ja aber manchmal ist vegan gar nicht richtig vegan, da muss man aufpassen" während sie 3 Red Bull Dosen in ihren Korb wandern lies..
ÜberJojo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2018, 08:51   #5
ManuX
Grünschnabel
 
Registriert seit: 08.05.2018
Beiträge: 6
Standard

Die Leute sind so beeinflussbar. Es ist unglaublich und gleichzeitig traurig. Da wollen mir Leute erzählen wie viel besser es wäre wenn sie endlich Fleisch im Reagenzglas züchten könnten. Na wenn wir uns darauf freuen müssen...

Wer Vegan leben will kann das ja gerne machen. Dann aber nicht zu den veganen Fleischküchle greifen bei denen das Soja solange bearbeitet wird bis es aussieht, riecht und schmeckt wie Fleisch.
ManuX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2018, 11:01   #6
Venkman
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: Zu Hause
Beiträge: 1.026
Standard

Es ist immer das gerade angesagt, was sich gut vermarkten läßt...

Eines ist so sicher wie das "Amen in der Kirche" letztendlich wird jeder einmal sterben, egal ob Supersportler, Couchpoteto, Fleischesser, Vegetarier, Veganer, Raucher, Nichtraucher, Trinker, Nichttrinker, Radfahrer, Treppensteiger, Fahrstuhlfahrer usw. usf.

Aber ein jeder sollte sich überlegen WIE er bis dahin leben will.

Wenn da der Verzicht und die Askese befriedigend für manche ist, dann nur zu.

Täglich "ackern" in 'nem Fitnessstudio mit 100 "Halbaffen" um einen herum die schwitzen wie die Paviane irgendwelche Muskelpräperate "fressen" warum nicht? Jeder wie er's braucht...

Trotzallem, irgendwann wirds "finster" und bis dahin möchte ich mein Leben genießen, auch mal über die "Stränge schlagen", um am Ende sagen zu können:

"Ich habe gelebt und nicht mein Leben lang nur dem Verzicht gewidmet!" (mM)
__________________
"Kraweel, kraweel! Taubtrüber Ginst am Musenhain, trübtauber Hain am Musenginst. Kraweel, kraweel!"
- "Lothar Frohwein" - (Pappa ante Portas)

Geändert von Venkman (09.05.2018 um 11:05 Uhr).
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2018, 11:40   #7
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.074
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
"Ich habe gelebt und nicht mein Leben lang nur dem Verzicht gewidmet!" (mM)
Sehe ich auch so.

Es gab da mal jmd, der hielt mir ständig Vorträge, wie ungesund doch mein hedonistischer Lebensstil sei. Er ernähre sich gesund, vegan, rauche und trinke nicht, treibe täglich Sport. War ein durchtrainierter Kerl, ständig zwecks Vorsorge beim Arzt, sportmedizinisch betreut usw. usf. Vor einigen Jahren fiel er morgens tot in seinem Garten um, mit Anfang 50.

Ist natürlich nichts mit Belegkraft, aber zeigt schön, auch solche Leute erwischt es. Wenn man dran ist, ist man dran

Ich liebe den vielseitigen Genuss. Ständig saufen ist öde, aber ab und an mal ordentlich bechern, kann durchaus schön sein. Ansonsten: Alles in Maßen.

Und überhaupt, was gibt es Schöneres als diese verruchte "Sünde"?

Es kommt immer mehr auf die Qualität als die Quantität der Lebensjahre an, denke ich.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2018, 13:10   #8
Venkman
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: Zu Hause
Beiträge: 1.026
Standard

Zitat:
Zitat von Acolina Beitrag anzeigen
[...]
Ist natürlich nichts mit Belegkraft, aber zeigt schön, auch solche Leute erwischt es. Wenn man dran ist, ist man dran [...]
Es belegt zumindest (wie du ja auch schon erkannt hast), das egal wie gesund oder ungesund man lebt, keiner vorhersehen kann wann es vorbei ist.

Also sollte man versuchen täglich seinem Leben etwas Sinnvolles oder Schönes zu gönnen.

Auch dein letzter Satz "Qualität statt Quantität" ist da sehr treffend formuliert.
__________________
"Kraweel, kraweel! Taubtrüber Ginst am Musenhain, trübtauber Hain am Musenginst. Kraweel, kraweel!"
- "Lothar Frohwein" - (Pappa ante Portas)

Geändert von Venkman (09.05.2018 um 13:13 Uhr).
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2018, 09:22   #9
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.334
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Also sollte man versuchen täglich seinem Leben etwas Sinnvolles oder Schönes zu gönnen.
Wie jemand, der 90% seiner Beiträge hier damit füllt, auf anderen Leuten herumzuhacken, gelegentlich doch zu so klugen Schlüssen kommen kann...
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Zionist" ist ein antisemitischer Code für "Jude" basti_79 Justiz 7 11.09.2016 18:17
"Der Westen": "Neonazi muss dreiseitigen Aufsatz schreiben" basti_79 Bildung und Schulen 3 31.03.2014 12:11
Was ist der Unterschied zwischen "Bilanz" und "Gewinn & Verlust-Rechnung"? basti_79 Ökonomie - BWL & VWL 11 17.08.2011 21:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:07 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.