:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Überwachungsstaat > Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz Deep Learning, KI in der Praxis, Turing-Tests

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.09.2018, 14:01   #31
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.565
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Im Gegenteil. Das, was das Militär tut, soll wegen der "Staats-Religion" legal sein, mithin vom Grundgesetz gedeckt. [.....] Nicht darum, dass das Militär per Konstruktion keine Schranken achten kann. Das war ja gerade meine Hypothese. Wenn Du die bestätigst, können wir wieder auf das Ausgangsthema "Pentagon und KI" bzw. "KI und wissenschaftliche Forschung" zurückkommen.
Warum soll ich eine falsche These bestätigen?
Es mag sein, dass dem Militär in Diktaturen keine Grenzen gesetzt sind.



In den meisten weniger diktatorischen Staaten gibt es sehr wohl Grenzen.


Der Moorbrand war keine Absicht. Ein Löschfahrzeug kaputt, eines in Reparatur, auch das war nicht Absicht. Niemand hat behauptet es sei mit Brandbomben geübt worden.


Bei der Bundeswehr werden schon Offiziere wegen wenig menschenfreundlichen Umgangs mit Untergebenen bestraft. Auslandseinsätze müssen einzeln vom Bundestag genehmigt werden. Dass viele Politiker das Durchwinken steht auf einem anderen Blatt.


Jedenfalls ist es nicht das Militär, begeistert an den Hindukusch zieht. Eher im Gegenteil. Also such die Verantwortung bei den Richtigen!


KI kann Kriege vermeiden. Wir erinnern und an SF, wie "War Games". War es nicht der Computer, der das Spiel aufgegeben hat, weil ein thermonuklearer Krieg nicht zu gewinnen ist? Und das war lange von KI-Zeiten.


Es kann sogar sein, dass durch KI der Kapitalismus abgeschafft wird, weil die Maschinen erkennen, das Karl Marx recht hatte und den Stecker ziehen. Vielleicht lesen sie ja auch Silvio Gesell oder Bakunin und ziehen ihre Schlüsse.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2018, 16:48   #32
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.938
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Warum soll ich eine falsche These bestätigen?
Es mag sein, dass dem Militär in Diktaturen keine Grenzen gesetzt sind.
Ja, und in "westlichen Rechtstaaten und Demokratien" sind den Militärs Grenzen gesetzt, sie können diese aber jederzeit überschreiten. Schlimmstenfalls zahlen sie halt ein bisschen Geld dafür. Sie haben's ja.

Zitat:
In den meisten weniger diktatorischen Staaten gibt es sehr wohl Grenzen.
Ach, jetzt relativieren wir schon die Verfassung, ja?

Zitat:
Der Moorbrand war keine Absicht. Ein Löschfahrzeug kaputt, eines in Reparatur, auch das war nicht Absicht. Niemand hat behauptet es sei mit Brandbomben geübt worden.
Darauf kommt es bei der Frage der Strafe nicht an. Überleg' Dir mal, ein Zivilist hätte eine Zigarette weggeworfen und deswegen wäre der Brand entstanden.

Zitat:
Bei der Bundeswehr werden schon Offiziere wegen wenig menschenfreundlichen Umgangs mit Untergebenen bestraft.
Ja, da werden in günstigen Umständen "Exempel statuiert". Sobald die Schmerzgrenze überschritten wird, bei Vergewaltigungen z.B., gibt es den Soldatenbonus.

Zitat:
Auslandseinsätze müssen einzeln vom Bundestag genehmigt werden.
Ja, und sobald die Faschos einmal den Fuß in der Tür haben, wird der Einsatz ausgedeht und ausgedehnt...

Zitat:
Dass viele Politiker das Durchwinken steht auf einem anderen Blatt.
Nämlich auf welchem? Warum stellen die Parteien denn nur Pfeifen auf? Doch nicht etwa, weil die wissen, dass die Leute Arschlöcher wählen.

Zitat:
Jedenfalls ist es nicht das Militär, begeistert an den Hindukusch zieht. Eher im Gegenteil. Also such die Verantwortung bei den Richtigen!
Denkst Du ernsthaft, die Militärs würden da mitmachen, wenn sie nicht genau wüssten, dass ihr "Marschbefehl" sie von Schuld und Verantwortung befreit?

Glückwunsch, dass Du zum Thema zurückgefunden hast.

Zitat:
KI kann Kriege vermeiden. Wir erinnern und an SF, wie "War Games". War es nicht der Computer, der das Spiel aufgegeben hat, weil ein thermonuklearer Krieg nicht zu gewinnen ist? Und das war lange von KI-Zeiten.
Erst einmal war das eine Fiktion.

Wie ginge das denn in der Realität vonstatten?

Wie könnte man eine (utopische, "harte") KI militärisch einsetzen? Was für Unterschiede ergäben sich zum Einsatz eines Soldaten?

Was müsste man tun, damit KI ethische Entscheidungen treffen kann?

Zitat:
Es kann sogar sein, dass durch KI der Kapitalismus abgeschafft wird, weil die Maschinen erkennen, das Karl Marx recht hatte und den Stecker ziehen. Vielleicht lesen sie ja auch Silvio Gesell oder Bakunin und ziehen ihre Schlüsse.
Das ist jetzt extrem optimistisch gedacht. Dafür müssten die KI's ja auch die Kontrolle über die Wirkmechanismen des Kapitalismus erlangen (z.B. eben über das Militär, aber auch über Banken und Regierungen - zumindest, bis die ausgetauscht werden).

Wer hat überhaupt die Entscheidung getroffen, dass die BRD kapitalistisch ist? Und warum? Und auf welcher Grundlage sollte sich wer für "ein Wirtschaftssystem" entscheiden, und wer sollte an diese Entscheidung gebunden werden?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2018, 22:21   #33
derwestermann
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von derwestermann
 
Registriert seit: 26.08.2008
Beiträge: 347
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Wer hat überhaupt die Entscheidung getroffen, dass die BRD kapitalistisch ist? Und warum? Und auf welcher Grundlage sollte sich wer für "ein Wirtschaftssystem" entscheiden, und wer sollte an diese Entscheidung gebunden werden?

Dass eine Gesellschaft sich Regeln geben muss, leuchtet ein. Dass unsere Gesellschaft sich in diesem geographischen Raum und mit diesen Menschen darin gebildet hat, können wir nicht beeinflussen, wir sind halt reingeboren. Aber wir hätten ja die Möglichkeit Mehrheiten zu schaffen um das Grundgesetz und überhaupt alle Gesetz in einem besseren Sinne zu gestalten. Das wird aber nicht gemacht, weil doch die Arschlöcher gewählt werden. Warum eigentlich?
__________________
Der sicherste Beweis für Ausserirdisches Leben ist, daß noch niemand versucht hat mit uns Kontakt aufzunehmen....
derwestermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2018, 06:19   #34
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.565
Standard

Zitat:
Zitat von derwestermann Beitrag anzeigen
Das wird aber nicht gemacht, weil doch die Arschlöcher gewählt werden. Warum eigentlich?
Vielleicht, weil keine besseren Alternativen zu Wahl stehen.
Ich kenne eine Menge vernünftige Leute, die es ablehnen, in "Die Politik" zu gehen.
Und das kann man auch verstehen. Die "Ochsentour" durch die Partei (egal welche) ist eine völlig spassfreie, zeitraubende Veranstaltung ohne Erfolgsgarantie. Als alleinerziehende Mutter nicht zu schaffen.
Das Experiment namen "Piraten" ging voll gegen die Wand, was auch nicht motiviert.
Also bleiben die Juristen, die sich Hoffnungen auf eine Karriere im Staatsdienst machen.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2018, 14:33   #35
Venkman
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: Stilles Örtchen
Beiträge: 1.229
Standard

Zitat:
Zitat von derwestermann Beitrag anzeigen
...weil doch die Arschlöcher gewählt werden. Warum eigentlich?
Ab wieviel Jahren darf man wählen gehen? > ab 18 Jahren ...

Welches Politikverständnis muß der Wähler mitbringen? > Null ...

Welchen IQ muß der Wähler mindestens haben? > keine Beschränkung ...

Warum gehen viele nicht mehr wählen? > vermutlich weil sich niemand gern verarschen läßt ...

Welche Partei kann man ruhigen Gewissens noch wählen? > mir fällt spontan keine ein ...

----------------------------------------------------------------------------------------------

So und nun eine Verwarnung oder Sperre wegen Beantwortung einer Offtopicfrage...
__________________
"Es ist eine ewige Erfahrung, daß jeder Mensch, der Macht in Händen hat, geneigt ist, sie zu mißbrauchen. Er geht soweit, bis er Schranken findet."
- Charles Baron de Montesquieu -

Geändert von Venkman (06.10.2018 um 14:37 Uhr).
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2018, 14:38   #36
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.565
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Welche Partei kann man ruhigen Gewissens noch wählen? > mir fällt spontan keine ein ...


Ich bin Dir sehr verbunden, dass Du auch die AfD ausgeschlossen hast.
Die ÖDP, obwohl sehr verfemt, hat ein gutes Programm. Leider wenig Personal.
Die E-D-E (Europa - Demokratie - Esperanto) will es nochmal versuchen und sammelt Unterschriften für die Europawahl.
Ich halte persönlich nichts von einer "Esperanto-Partei" und die Ergebnisse der letzten Jahre hätten mich desillusioniert. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2018, 14:40   #37
Venkman
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: Stilles Örtchen
Beiträge: 1.229
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Ich bin Dir sehr verbunden, dass Du auch die AfD ausgeschlossen hast.
Ja komisch, ne? Wo ich doch stets und ständig von Admins/Mods in die rechte Ecke gestellt werde...
__________________
"Es ist eine ewige Erfahrung, daß jeder Mensch, der Macht in Händen hat, geneigt ist, sie zu mißbrauchen. Er geht soweit, bis er Schranken findet."
- Charles Baron de Montesquieu -
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2018, 14:57   #38
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.565
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Ja komisch, ne? Wo ich doch stets und ständig von Admins/Mods in die rechte Ecke gestellt werde...
Kann ja auch sein, dass Dir die AfD zu linksversifft ist. Es da ja sogar Juden geben. Und die sagen, sie hätten keinen Antisemitismus erlebt.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2018, 20:32   #39
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.938
Standard

Zitat:
Zitat von derwestermann Beitrag anzeigen
Zitat:
Wer hat überhaupt die Entscheidung getroffen, dass die BRD kapitalistisch ist? Und warum? Und auf welcher Grundlage sollte sich wer für "ein Wirtschaftssystem" entscheiden, und wer sollte an diese Entscheidung gebunden werden?
Dass eine Gesellschaft sich Regeln geben muss, leuchtet ein.
Das vielleicht noch. Aber wer sagt denn, dass diese "Regeln" die gesamte Existenz eines jeden Menschen erfassen dürften?

Ich frage gerne noch einmal: wer hat denn die Entscheidung getroffen, dass die BRD kapitalistisch ist? Und kannst Du belegen, dass das tatsächlich passiert ist?

(Solltest Du diese Fragen nicht zufriedenstellend beantworten können oder wollen, werde ich Dich wegen "Off-Topic" verwarnen)

Zitat:
Dass unsere Gesellschaft sich in diesem geographischen Raum und mit diesen Menschen darin gebildet hat, können wir nicht beeinflussen, wir sind halt reingeboren.
Naja, aber "wir" können doch wohl die hiesige Politik beeinflussen. Oder etwa nicht?

(Anführungszeichen, weil Du es offenbar nicht kannst)

Zitat:
Aber wir hätten ja die Möglichkeit Mehrheiten zu schaffen um das Grundgesetz und überhaupt alle Gesetz in einem besseren Sinne zu gestalten.
Welche Veränderungen am GG schlägst Du vor?

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Vielleicht, weil keine besseren Alternativen zu Wahl stehen.


Da fällt mir jetzt eine alte Zeile ein: "Und immer wieder erreichen Sieger stolz ihr selbstgestecktes Ziel". Jede Partei ist die Beste dabei, ihre eigene Ideologie zu vertreten. Der Kern des Problems ist meiner Meinung nach, dass sich diese Ideologien nur in Details noch unterscheiden, und dass alle Leute eifrig bemüht sind, jede politische Diskussion - wie Chomsky vorhergesagt hat - innerhalb des von den Parteien gesetzten Spektrums zu halten. Als ob man nicht anders denken könnte als jeweils einer von einer Handvoll enthirnter Polit-Bonzen.

Zitat:
Ich kenne eine Menge vernünftige Leute, die es ablehnen, in "Die Politik" zu gehen.
Ich kenne sehr viele Leute, die es ablehnen, mit Psychopathen zu reden. Da das Eine das Andere bedingt, könnte es sein, dass wir hier vom Selben reden.

Zitat:
Das Experiment namen "Piraten" ging voll gegen die Wand, was auch nicht motiviert.
Also für mich war die Piratenpartei ein voller Erfolg. Nicht nur, dass die Pfeifen demonstriert haben, woran das politische System der BRD gescheitert ist. Inzwischen haben sie sich ja darauf verlegt, zu demonstrieren, wie man sich der Realität komplett verweigert.

Aus Fehlern wird man klug: das gilt nicht für Poltiker, und erst recht nicht für Piraten. Was ich mich frage ist, warum Du erwartest, dass Deine Motivation von außen kommt, z.B. von einer neu gegründeten Partei. Bei mir funktioniert das anders. Meine Motivation kommt von innen.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pentagon zum 482342. Marco 9/11 193 15.03.2011 03:58
11. September - Pentagon Zwirni 9/11 410 03.09.2006 22:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:13 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.