:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Amerika

Amerika Das Rätsel von Nazca, die Hochkultur der Maya... und Weiteres aus Nord-, Mittel- und Südamerika.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.04.2018, 17:07   #1
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.327
Standard Neue Geoglyphen entdeckt

In der Gegend um die peruanische Stadt Palpa, nicht weit entfernt von Nazca, hat man jetzt bislang unbekannte Scharrbilder/Geoglyphen entdeckt. Die Bilder werden als deutlich älter als die von Nazca eingeschätzt.

https://www.mdr.de/wissen/neue-geogl...-peru-100.html
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2018, 17:39   #2
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.461
Standard

Immer wieder erstaunlich und faszinierend, was man so von den Spuren der Menschheit entdeckt.
Ich frage mich sehr, welchen Zweck diese Darstellungen wirklich hatten.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
Nietzsche "Gott ist tot" ............................................ Gott "Nietzsche ist tot"
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2018, 17:58   #3
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.327
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Ich frage mich sehr, welchen Zweck diese Darstellungen wirklich hatten.
Einen "Zweck" kann ich da genausowenig erkennen wie bei anderen Kunstwerken. Ästhetik eben, wenn auch möglicherweise religiös oder traditionell überformt.

Da kann man ebensogut danach fragen, welchen Zweck die Bänder der "Bandkeramik" hatten.

Rein theoretisch könnte man nach zugrundeliegenden Mythen oder Erzählungen fragen, aber da es anscheinend keine Menschen mehr gibt, die diese kennen, wird dieses Wissen wohl für immer verloren sein.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2018, 18:01   #4
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.461
Standard

Vermutlich religiös, da sie nur von oben betrachtet Form und Gestalt offenbaren. Aber religiös ist oft die Deutung, wenn man antiken Gebilden eigentlich nicht weiter weiß.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
Nietzsche "Gott ist tot" ............................................ Gott "Nietzsche ist tot"
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 11:49   #5
Epicon
Benutzer
 
Benutzerbild von Epicon
 
Registriert seit: 09.02.2017
Beiträge: 62
Standard

Ich tippe bei den Geoglyphen auch auf religiöse oder rituelle Gründe.

Die Menschen der Frühzeit waren stark auf das Wechselspiel der Jahreszeiten angewiesen und auch für die Orientierung haben sie den Himmel gut im Blick gehabt. Dass sie mit der Zeit im Himmel mehr als nur Gebilde gedeutet haben ist wohl nachvollziehbar.
Epicon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 19:21   #6
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.461
Standard

Zitat:
Zitat von Epicon Beitrag anzeigen
Ich tippe bei den Geoglyphen auch auf religiöse oder rituelle Gründe.

Die Menschen der Frühzeit waren stark auf das Wechselspiel der Jahreszeiten angewiesen und auch für die Orientierung haben sie den Himmel gut im Blick gehabt. Dass sie mit der Zeit im Himmel mehr als nur Gebilde gedeutet haben ist wohl nachvollziehbar.
Astronomie, Biologie, Physik, Chemie und Theologie waren damals noch eins und nicht säuberlich getrennt.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
Nietzsche "Gott ist tot" ............................................ Gott "Nietzsche ist tot"
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neue Grundkraft entdeckt? Atlantologe Rund um Naturwissenschaft 15 18.07.2011 13:23
Neue Dinosauriergattung entdeckt Zeitungsjunge scienceticker.info 0 23.02.2010 22:10
Neue Waranart entdeckt Zeitungsjunge scienceticker.info 0 20.07.2009 14:40
Neue Haiarten entdeckt Zeitungsjunge scienceticker.info 0 14.02.2008 12:50
Elf neue Jupitermonde entdeckt Acolina Astronomie 0 03.06.2002 21:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:03 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.