:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen

Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen Vulkane, Erdbeben, Tsunamis, Wetteranomalien und -katastrophen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.01.2004, 10:21   #1
Intercept
Gast
 
Beiträge: n/a
Idee Spanier beobachten Feuerbälle am Himmel

Madrid - Hunderte von Spaniern haben am Sonntag zahllose Feuerbälle am Himmel gesehen. Die Himmelsbeobachtungen wurden laut Behörden aus weiten Teilen des Landes zwischen Galicien im Nordwesten und den Balearen im Osten gemeldet.

Augenzeugen riefen verängstigt in den Notrufzentralen an. Viele von ihnen glaubten zunächst, ein brennendes Flugzeug am Himmel gesehen zu haben. Experten schlossen dies jedoch aus.

Das Astronomie-Institut der Universität von Santiago de Compostela erklärte, möglicherweise sei ein Meteorit beim Eintreten in die Erdatmosphäre zerfallen und verglüht. Es sei auch nicht auszuschliessen, dass es sich bei den Feuerbällen um Teile eines Satelliten oder die Reste einer Rakete handelte.

Die Feuerbälle wurden auch vom Kontrollturm des Madrider Flughafens aus beobachtet. Die Fluglotsen erkundigten sich beim Wetteramt, ob es sich dabei um Wettererscheinungen gehandelt haben könnte. Die Meteorologen wiesen jedoch darauf hin, dass sie an ihren Radarschirmen nichts Aussergewöhnliches beobachtet hätten.

Bei León in Nordspanien berichteten Augenzeugen, sie hätten eine Explosion gehört, welche die Fensterscheiben ihrer Wohnungen zum Erzittern gebracht habe. Danach seien brennende Gegenstände auf die Erde gestürzt.

Bei Castellón im Osten des Landes lösten vom Himmel stürzende Gegenstände angeblich zwei kleinere Brände aus, die von der Feuerwehr gelöscht wurden. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Quelle: www.news.ch


Klingt schon ziemlich merkwürdig das ganze, hat einer von euch vielleicht eine Ahnung worum es sich hier handeln könnte?
  Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2004, 15:22   #2
Archer
Jungspund
 
Registriert seit: 30.08.2003
Beiträge: 12
Standard

Also für mich hört sich das ganze auch so an, als ob dies ein zerfallender Meteorid bzw. Satellit gewesen ist. Auf jeden Fall scheint es nichts übernatürliches gewesen zu sein.
Archer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2004, 16:51   #3
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.497
Standard

ich tippe auch eher auf einen meteoriten.ich denke die übereste eines satelliten wären nicht bis zu oberfläche gekommen.
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2004, 20:49   #4
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Ich nehme mal an, dass hängt mit dem kosmischen Sturm zusammen. Dank diesem soll es in den kommenden 7 oder 8 Jahren vermehrt zu Meteoritenschauern kommen.
Begonnen hat es übrigens schon am 2.1.2004. An diesem Tag stürzte in der iranischen Provinz Mazandaran nahe Babol ein größerer Himmelskörper auf den Erdboden der die Erde im Umkreis von etwa einem Kilometer zum erbeben brachte.

diesbezügliche Meldungen auf deutsch sind leider extrem rarr. die eine die ich mal gesehen hatte verschwand schnell wieder (was aber nicht gleich eine der beliebten verschwörungen bedeutet ). dafür finden sich anderswo die gleichen meldungen:

http://www.astro.cz/
http://www.profetiskt.nu/down.htm
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2004, 21:14   #5
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.497
Standard

hoffentlich sind innerhalb der wolke nicht noch wesentlich grössere brocken.das könnte dann doch probleme bereiten.
vorallem wenn diese zu spät erkannt werden.
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2004, 16:38   #6
needa
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ja , dann gibts womöglich so ne Art Independence Day oder Deep Impact
  Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2004, 18:09   #7
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.497
Standard

naja.wir müssens nicht übertreiben.
aber es wäre durchaus denkbar das es brocken von einem kilometer durchmesser gibt.das würde zwar keine globale katastrophe hervorruffen aber mit sicherheit,selbst wenn er in den ozean stürtzt,viele menschleben kosten.
wir können nur hoffen das das an uns vorüber geht.
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2004, 22:23   #8
needa
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Sereck
naja.wir müssens nicht übertreiben...
War ja auch nicht sooo wörtlich gemeint ...

Zitat:
Original von Sereck
...aber es wäre durchaus denkbar das es brocken von einem kilometer durchmesser gibt.das würde zwar keine globale katastrophe hervorruffen aber mit sicherheit,selbst wenn er in den ozean stürtzt,viele menschleben kosten.
wir können nur hoffen das das an uns vorüber geht.
Allerdings, für die die es treffen würde wäre es schon sehr schlimm...
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frag astronews.com: Wann kann man wieder Sonnenflecken beobachten? Zeitungsjunge astronews.com 0 25.08.2008 10:30
Ist da schrift am Himmel ? Riker Naturphänomene 8 22.06.2006 01:57
Der Himmel in 2005 Desert Rose Astronomie 0 20.01.2005 16:32
Lichtpunkt am Himmel JeeJae UFO-Sichtungen 9 08.03.2004 11:43
UFO am Himmel ZEROXP UFOs - Die außerirdische Hypothese 0 03.09.2003 01:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:46 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.