:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Kornkreise

Kornkreise Sichtungen, Symbolik, Ursachen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.01.2018, 14:23   #91
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.386
Standard

Der goldene Schnitt (bzw. die entsprechende Spirale) ist so einfach, dass es kaum "lohnt", alle Hergänge aufzuzählen. Das dürfte erklären, warum man nicht immer die verwendete Konstruktionsmethode angeben kann.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2018, 14:48   #92
Epicon
Benutzer
 
Benutzerbild von Epicon
 
Registriert seit: 09.02.2017
Beiträge: 63
Standard

Das gleiche trifft ja schon allein auf den Kreis zu. Macht man den von innen nach außen? Von außen nach innen?

Bei der golden Ratio Spirale war ich nun aber auch etwas skeptisch, vor allem bei so vielen auf einem Bild. Das schließt dann viele Vorgehensweisen aus und man kommt etwas in Erklärungsnot
Epicon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2018, 17:52   #93
Venkman
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: Zu Hause
Beiträge: 1.041
Standard

Zitat:
Zitat von Epicon Beitrag anzeigen
Dann haben wir wohl aneinander vorbei geredet.
Passiert, ich bin nicht nachtragend.

Zitat:
Zitat von Epicon Beitrag anzeigen
Ich wollte eben auch nur erklären, dass das durchaus einfach möglich ist diese Formation ins Korn zu bringen.
Da bin ich auch ganz bei dir.

Somit stehe ich nach wie vor auf dem Standpunkt, das die Kornkreise (die künstlerisch Wertvollen) von Menschenhand (Fuß) erstellt worden sind. Wieviel Leute man dazu braucht, sei dahingestellt, aber eine eingespielte Truppe wird von Projekt zu Projekt immer besser und braucht somit auch keine Ewigkeiten mehr um Kornkreise mit "Wow-Effekt" über Nacht entstehen zu lassen.
__________________
"Kraweel, kraweel! Taubtrüber Ginst am Musenhain, trübtauber Hain am Musenginst. Kraweel, kraweel!"
- "Lothar Frohwein" - (Pappa ante Portas)
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2018, 22:40   #94
Present
Benutzer
 
Benutzerbild von Present
 
Registriert seit: 15.08.2009
Beiträge: 34
Standard

Hallo @Epicon

Danke für deine Mühe mit der Zeichnung, aber sie ist falsch.



Warum verschwinden die Reihen zunehmends nach aussen?
Wieso hast du gerade Linien in den Reihen? Das ganze Kornzeichen hat keine einzige Gerade!
Warum wurde dein Zeichen zu einem 12-Eck? Das Original hat einen Abschlusskreis.
Warum sind Hilfslinien in der Mitte?

Hand auf Herz, wie viele Hilfslinien hast du ausradiert?

Wieder mal konnten wir Menschen das Kornzeichen NICHT auf ein Blatt Papier duplizieren!
Geschweige es in ein Kornfeld zu übertragen.
Der ganze darauffolgende Thread war für die Katz weil niemand die Fakten ins Auge gesehen hatte.

Es hatte doch jeder Geometrisches Zeichen in der Schule gehabt. Los ging es mit dem Bleistift. Das Blatt war übersät mit Hilfslinien. Am Schluss kam der Tuschstift und hebte die gewünschte Geometrie hervor.

Wer keine Hilslinien verwendet muss es freihändig zeichnen, und wie das dann ausschaut kann sich wohl jeder vorstellen. Im Weizenfeld wird es wohl nach einer Verwüstung aussehen.

Trotzdem, noch einmal Danke.

Grüße
Present ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2018, 01:19   #95
Epicon
Benutzer
 
Benutzerbild von Epicon
 
Registriert seit: 09.02.2017
Beiträge: 63
Standard

Zitat:
Zitat von Present Beitrag anzeigen
Danke für deine Mühe mit der Zeichnung, aber sie ist falsch.


Zitat:
Zitat von Present Beitrag anzeigen
Warum verschwinden die Reihen zunehmends nach aussen?
Ich frage mich bei deiner Frage ob du sie aus Mangel an räumlichem Vorstellungsvermögen stellst oder rein aus Ignoranz. Wie auch immer, ich klär dich auf.

Das von mir gemachte Bild sollte ursprünglich nur das Prinzip testen, ich aber schnell feststellte, wie einfach sich so ein recht sauberes Muster erzeugen lässt. Weil ich es eben aber erst mal nur testen wollte, ging ich sehr unsauber mit einem dicken Pinsel vor, was dazu führt, dass die Spitzen der Dreiecke rund werden und somit das ausgemalte Dreieck mehr Volumen bekommt als es eigentlich sollte. Das führt im Umkehrschluss bei häufiger Wiederholung dazu, dass die ausgemalten Dreiecke die weißen Flächen schlucken.

Zitat:
Zitat von Present Beitrag anzeigen
Wieso hast du gerade Linien in den Reihen? Das ganze Kornzeichen hat keine einzige Gerade!
Du meinst wohl in der Geometrie der Dreiecke? Das geht natürlich auch ohne und erleichtert die arbeit sogar etwas. Mir ging es aber um die gröbsten Voraussetzungen. Auf dem Papier habe ich das mal Schritt für Schritt für dich gemacht.

Schritt1. Kreis mit einem Zirkel.

Schritt2. Mehrere kreise (hier 14) im gleichen Abstand. Ich habe den Abstand geschätzt, statt zu messen, was zu unsauberkeiten führen wird.

Schritt3. Nun zeichne ich schon die Dreiecke leicht gebogen, aber auch unsauber. Probiere noch ein wenig herum. Keine Hilfslinien wie man sehen kann. Ich entdecke aber gleich was, das die Arbeit vereinfacht.

Schritt4. Hier sieht man schon, was ich meine. Diese striche auf den Kreisen sind meine Marker. Sie gehen vom Mittelpunkt aus, über die Spitzen der Dreiecke.

Schritt5. Hier mal das ganze Ding voller Marker...

Schritt6. nun das ding fest fertig. Nur noch anmalen..

Schritt7. Fertig. Man sieht die Unsauberkeiten aber das Prinzip sollte klar sein.. Ich habe kein einziges mal gemessen oder ein Lineal verwendet. Einziges Werkzeug war eben ein zirkel.


Auf dem Feld würde ich mir die wichtigen längen am Seil markieren und die Größen der ersten Dreiecke genau messen. Wenn man dies tut, sollte das ganze Ding sehr genau machbar sein.


Zitat:
Zitat von Present Beitrag anzeigen
Warum wurde dein Zeichen zu einem 12-Eck? Das Original hat einen Abschlusskreis.
Muss ich das Kommentieren?
Zitat:
Zitat von Present Beitrag anzeigen
Warum sind Hilfslinien in der Mitte?
Die sind beim Herumprobieren entstanden. Gebraucht habe ich sie nicht. Wollte sie aber auch nicht weg radieren, damit der gesamte Prozess auf dem Bild bleibt.

Zitat:
Zitat von Present Beitrag anzeigen
Hand auf Herz, wie viele Hilfslinien hast du ausradiert?
Keine. Siehe die Schritte oben. Wenn ich da irgendwas ausradieren würde, müsste ich das bei jedem Schritt ständig tun.

Zitat:
Zitat von Present Beitrag anzeigen
Wieder mal konnten wir Menschen das Kornzeichen NICHT auf ein Blatt Papier duplizieren!
Wieso denn so voreilig?

Weißt du ich denke auch dass diese Formation nicht von einem Menschen oder normalen Menschen gemacht wurde. Dafür steckt da zu viel unbekanntes Wissen drin. Das beziehe ich aber jetzt nicht nur auf diese Formation sondern auf viele andere die ich mir angesehen und weit mehr "gefunden" habe als ich hier zur Sprache bringen will, weil ich eben noch voller Unsicherheiten bin.

Was mich aber an so gut wie allen Kornkreis Theoretikern stört ist, diese Engstirnigkeit, dass wir Menschen das doch gar nicht verstehen oder reproduzieren können. Wir können es. Rein technisch betrachtet, können wir uns das ansehen, Theorien entwickeln, ausprobieren und einen Weg finden, eben wie ich es hier demonstriert habe, auch wenn ich aus Schlamperei viele Unsauberkeiten drin habe und ja auch habe ich die Zahl der Dreiecke anders gemacht, aus Faulheit.

Was aber für die Kornkreise spricht, ist die Idee, die Information in dem Kreis selbst und das wird oft sehr primitiv betrachtet. Ich sehe immer nur wie jemand irgendwelche Sachen gezählt hat und das dann als Symbolik für irgend einen Scheiss nimmt. Ich meine, ist ja gut, kann man ja machen aber das dann in die Welt raus zu rufen, was man selbst darin sieht und dass es nun so sein muss halte ich für schwachsinnig, denn die Kornkreise sind nicht symbolisch gemeint, sondern Mathematisch/Geometrisch. Anderenfalls hätten wir völlig andere Bilder.

Zitat:
Zitat von Present Beitrag anzeigen
Es hatte doch jeder Geometrisches Zeichen in der Schule gehabt. Los ging es mit dem Bleistift. Das Blatt war übersät mit Hilfslinien. Am Schluss kam der Tuschstift und hebte die gewünschte Geometrie hervor.
Zum Glück habe ich genug Räumliche Vorstellung, dass ich mir auch im Geiste Wege herleiten kann, mit keinen oder ganz wenig Hilfslinien.

Zitat:
Zitat von Present Beitrag anzeigen
Wer keine Hilslinien verwendet muss es freihändig zeichnen, und wie das dann ausschaut kann sich wohl jeder vorstellen. Im Weizenfeld wird es wohl nach einer Verwüstung aussehen.
Mit einem 3 Meter Maßband und einer 750 Meter langen Schnur mit vorgefertigten Markierungen, 14 Mann, kann ich dir auf wenige Zentimeter genau einen Kornkreis stampfen, ohne eine einzige sichtbare Hilfslinie.
Epicon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2018, 09:50   #96
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.386
Standard

Zitat:
Zitat von Epicon Beitrag anzeigen
[...] rund werden und somit das ausgemalte Dreieck mehr Volumen bekommt als es [...]
Meinten Sie: Fläche[ninhalt]?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2018, 10:53   #97
Venkman
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: Zu Hause
Beiträge: 1.041
Standard

@ Epicon:
Erstmal Hut ab vor deiner Arbeit! Bin echt begeistert!

Wer jetzt noch daran zweifelt, das Kornkreise weder Zauberei/Hexenwerk noch Außerirdisches "Grafitti" sind, ignoriert (mMn) einfach Mathematik/Geometrie und allgemein naturwissenschaftliche Erkenntnisse.
__________________
"Kraweel, kraweel! Taubtrüber Ginst am Musenhain, trübtauber Hain am Musenginst. Kraweel, kraweel!"
- "Lothar Frohwein" - (Pappa ante Portas)
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2018, 11:11   #98
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.875
Standard

Zitat:
Zitat von Epicon Beitrag anzeigen
Ich frage mich bei deiner Frage ob du sie aus Mangel an räumlichem Vorstellungsvermögen stellst oder rein aus Ignoranz. Wie auch immer, ich klär dich auf.

Das von mir gemachte Bild sollte ursprünglich nur das Prinzip testen, ich aber schnell feststellte, wie einfach sich so ein recht sauberes Muster erzeugen lässt. Weil ich es eben aber erst mal nur testen wollte, ging ich sehr unsauber mit einem dicken Pinsel vor, was dazu führt, dass die Spitzen der Dreiecke rund werden und somit das ausgemalte Dreieck mehr Volumen bekommt als es eigentlich sollte. Das führt im Umkehrschluss bei häufiger Wiederholung dazu, dass die ausgemalten Dreiecke die weißen Flächen schlucken.

Mit einem 3 Meter Maßband und einer 750 Meter langen Schnur mit vorgefertigten Markierungen, 14 Mann, kann ich dir auf wenige Zentimeter genau einen Kornkreis stampfen, ohne eine einzige sichtbare Hilfslinie.
Also m.A. benötigt man nur einen entsprechenden Teiler. Am einfachsten wäre natürlich einer, der den Kreis in 16/32 Segmente teilt. Du hast soweit ich gesehen habe 26 Segmente gezeichnet, der Originalkreis hat 22 Segmente verwendet. Dann jeweils 15 konzentrische Kreise. Die Hilfspunkte kann man mit einem Laser und einer Schnur vormarkieren. Und von innen jeden (sich schneidenden) Punkt mit dem rechts, im jeweils weiter äußeren Kreis befindlichen Punkt mit einer Linie verbinden. Das selbe noch links herum, Flächen ausfüllen fertig.
Man könnte das Ganze natürlich auch als Zentrifugalkraft interpretieren
Und die Linien als eine Kreisevolvente zeichnen.


Somit könnte man im Kreismittelpunkt auch einen Spill (mit einem bestimmten Durchmesser) installieren und mit 22 abrollenden Schnüren die gekrümmten Bahnen schaffen.
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2018, 12:02   #99
Venkman
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: Zu Hause
Beiträge: 1.041
Standard

Kleiner Nachtrag. Da sich hier ja schon einige mit dieser speziellen geometischen Figur abgegeben haben, wollen wir ihr doch auch einen Namen geben. Falls das bekannt war, oder schon einmal hier gepostet wurde, ignoriert meinen Einwurf.

Die Figur nennt sich: Sahasrara - die tausendblättrige Lotusblüte

Zitat:
Symbol der tausendblättrigen Lotusblume, dem 7. Chakra (Kronenchakra). Vereinigung des männlichen und weiblichen Prinzips (Shiva und Shakti) in den tantrischen Lehren. Öffnet für höhere Bewußtseinszustände und Glückseligkeit.
Quelle: https://www.happy-soul.de/accessoire...abloesbar.html

Es steckt also schonmal keine außerirdische Botschaft dahinter... Es sei denn "sie" wollen das wir mehr YOGA machen...

__________________
"Kraweel, kraweel! Taubtrüber Ginst am Musenhain, trübtauber Hain am Musenginst. Kraweel, kraweel!"
- "Lothar Frohwein" - (Pappa ante Portas)

Geändert von Venkman (25.01.2018 um 12:04 Uhr).
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2018, 12:19   #100
Epicon
Benutzer
 
Benutzerbild von Epicon
 
Registriert seit: 09.02.2017
Beiträge: 63
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Meinten Sie: Fläche[ninhalt]?
Ja sorry, in meiner Vorstellung fliege ich in einer 7. heiligen Dimension über das Korn und lecke die Ären..

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Wer jetzt noch daran zweifelt, das Kornkreise weder Zauberei/Hexenwerk noch Außerirdisches "Grafitti" sind, ignoriert (mMn) einfach Mathematik/Geometrie und allgemein naturwissenschaftliche Erkenntnisse.
Eben das. Als ich mich an das Ding ran machte, merkte ich so vieles das mir helfen würde die Formation abzubilden. Eine ordentlich geometrische Form hat einfache Regeln, die man beachten kann wie zum Beispiel gleich große Abstände (in dem Fall die Höhen der Dreiecke oder die Kreise, die sie durchkreuzen, man diese aber leicht übersieht durch die Komplexe Form, die sich in Auge drückt)

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Es steckt also schonmal keine außerirdische Botschaft dahinter... Es sei denn "sie" wollen das wir mehr YOGA machen...
Ach ist doch Scheisse Mann! Ich dachte mit Meditation liege ich schon richtig und du kommst nun mit Yoga an. Mein Weltbild ist wieder einmal ruiniert

Danke für den Namen der Formation/Symbol!

EDIT:
Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
... installieren und mit 22 abrollenden Schnüren die gekrümmten Bahnen schaffen.
Das mit den Lasern ist eine echt gute Idee. Ich würde ein Stativ nehmen, da die Segmente mit je einem Laserpointer an einem Ring oben befestigen und das Ding dann in die Mitte der Formation stellen. So kann man dann die Hilfspunkte markieren und sich auch fortlaufend daran orientieren, wie zb eine Spule dran machen, an das eine Schnur kommt für die Zeichnung der Kreise. Müsste man nur aufpassen das ding nicht weg zu ziehen.

Beim zeichnen ist mir tatsächlich aufgefallen, dass gerade die gebogene Form der Spirale sehr schwer zu machen ist. Auf dem Papier etwas leichter, da man mit der Hand schwingen kann wenn amn ein wenig Zeichentalent hat. Keine Ahnung ob das auf dem Feld leichter oder schwieriger wird. Ich würde mir dafür etwas ausdenken, wie das von dir vorgeschlagene ausrollen zb, sonst läuft man Gefahr da schiefe Bahnen zu ziehen...

Auch kann ich nicht sagen, wie viel zusätzliches Getrampel das auf dem Feld auslösen würde und wie viel so Weizen aushält ohne dass Spuren hinterlassen werden. Kornkreisler behaupten ja, es gäbe gar keine Spuren.

Geändert von Epicon (25.01.2018 um 12:27 Uhr).
Epicon ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Liste von Kornkreisen in Deutschland HaraldL Kornkreise 1 26.08.2016 12:47
Ein paar Thesen zur Zukunft der Schulen basti_79 Bildung und Schulen 0 19.02.2016 13:40
Die Thesen von Erich von Däniken Donatra UFO-Sichtungen 91 03.07.2015 06:45
Fragen zur Entstehung von Kornkreisen HaraldL Kornkreise 109 25.08.2013 23:40
Büchertips zu Kornkreisen gumpensund Kornkreise 3 11.12.2005 13:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:48 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.