:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Naher Osten

Naher Osten Archäologische Funde & News aus Israel, Jordanien, Irak, Iran...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.02.2018, 19:02   #41
ElLobo1
Foren-As
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 774
Standard

Genau. Alles was wir glauben zu wissen beruht nur auf Spekulation.
Das gilt für ausschliesslich alle gedeutetet alten felsreliefs und zeichnungen.
Und spekuliert wird in wissenschaftlichen Kreisen nur in Richtung der "bereits bekannten" Theorien der offiziellen Chronologie und Ereignissen.
Jeder, der anders interpretiert, wird automatisch als unseriös hingestellt.

So funktioniert Archäologie hauptsächlich
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2018, 16:07   #42
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.193
Standard

Zitat:
Wie gesagt, bei einer Kultur, von der wir nichts wissen (wie war ihre Gedankenwelt, was waren ihre Götter, was war ihnen wichtig?) können wir ihre Hinterlassenschaften nur interpretieren.
Also wie gesagt, alles reine Spekulation.
Besser wäre es doch zu versuchen ob man an den archäologischen Hinterlassenschaften bzw. Beziehungen zu anderen ähnlichen bzw folgenden Kulturen weitere Hinweise für die eine oder andere Interpretation finden kann.
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2018, 16:47   #43
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.415
Standard

Zitat:
Zitat von Spöckenkieker Beitrag anzeigen
Besser wäre es doch zu versuchen ob man an den archäologischen Hinterlassenschaften bzw. Beziehungen zu anderen ähnlichen bzw folgenden Kulturen weitere Hinweise für die eine oder andere Interpretation finden kann.
So wird auch meistens vorgegangen, da es wohl auch die höhre Wahrscheinlichkeit in sich birgt.
Nur es ist eben nicht frei von Irrtum und sollte daher nicht absolut gesetzt werden, sondern stets mit dem Siegel der Vorläufigkeit.
Natürlich gibt es dann Lieblingserkenntnisse und Ideolgien, die dann aufeinanderprallen und sich gegenseitig zu entseriösisieren suchen.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
Nietzsche "Gott ist tot" ............................................ Gott "Nietzsche ist tot"
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2018, 16:50   #44
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.193
Standard

Zitat:
So wird auch meistens vorgegangen, da es wohl auch die höhre Wahrscheinlichkeit in sich birgt.
Das war ja mein Wink mit dem Zaunpfahl, es wird eben nicht blind ins Blaue spekuliert, sondern es wird durchaus versucht die Interpretation durch Fakten zu stützen. Es gibt in der Archäologie auch bestimmte Strömungen, die von Interpretation zb von Darstellungen ganz abraten, wenn die Datenlage es nicht zulässt.
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2018, 18:42   #45
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.415
Standard

Zitat:
Zitat von Spöckenkieker Beitrag anzeigen
Das war ja mein Wink mit dem Zaunpfahl, es wird eben nicht blind ins Blaue spekuliert, sondern es wird durchaus versucht die Interpretation durch Fakten zu stützen. Es gibt in der Archäologie auch bestimmte Strömungen, die von Interpretation zb von Darstellungen ganz abraten, wenn die Datenlage es nicht zulässt.
Das Schwierige ist eben in der Tat, bei "Neuentdeckungen" Verlässliches festlegen zu können.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
Nietzsche "Gott ist tot" ............................................ Gott "Nietzsche ist tot"
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2018, 14:31   #46
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.205
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Nur es ist eben nicht frei von Irrtum und sollte daher nicht absolut gesetzt werden, sondern stets mit dem Siegel der Vorläufigkeit.
Eben. Das unterscheidet Wissenschaft auch von Religion.

Zitat:
Natürlich gibt es dann Lieblingserkenntnisse und Ideolgien, die dann aufeinanderprallen und sich gegenseitig zu entseriösisieren suchen.
Das schöne an Wissenschaft (vor allem an Wissenschaft in diesem Sinne) ist ja, dass das alles so herzlich gleichgültig ist. Ob irgendeine Stele, die man bei Göbleki Tepe gefunden hat, nun dies oder jenes darstellt, macht für unser heutiges Leben keinen Unterschied.

Was den Proponenten dieser Form von Geisteswissenschaft jedoch am Herzen zu liegen scheint: den Blick abzuwenden vom Elend der Gegenwart. Ich möchte mir nicht einmal ausmalen, was passiert, wenn diejenigen, die Monat für Monat die Rechnungen zahlen, verstehen, mit was für einer Kälte die Geisteswissenschaft derzeit über die Lebenswirklichkeit von vielen Millionen (Weltweit Milliarden) Menschen hinweggeht.

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Das Schwierige ist eben in der Tat, bei "Neuentdeckungen" Verlässliches festlegen zu können.
Das Problem haben anscheinend nur Menschen, die nicht mit Ungewissheiten, offenen Fragen und Mehrdeutigkeiten umgehen können. Das scheint eine Krankheit der Neuzeit zu sein.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2018, 15:06   #47
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.415
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Eben. Das unterscheidet Wissenschaft auch von Religion.

...
Das Problem haben anscheinend nur Menschen, die nicht mit Ungewissheiten, offenen Fragen und Mehrdeutigkeiten umgehen können. Das scheint eine Krankheit der Neuzeit zu sein.
Das stimmt Religion gesteht sich große Irrtümer zu, die Wissenschaft macht es da Neuentdeckungen oder Hinterfragungen schon schwer bis unmöglich.
Je nach Lobbylage.

Und die Menschen, die an vorgefertigten Meinungen (Was nicht sein darf, ist auch nicht) oder Richtungen (Schulmedizin) ihr Glaubensbekenntnis getackert haben.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
Nietzsche "Gott ist tot" ............................................ Gott "Nietzsche ist tot"
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2018, 15:33   #48
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.416
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Das stimmt Religion gesteht sich große Irrtümer zu,
Welche genau sind das?


Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
die Wissenschaft macht es da Neuentdeckungen oder Hinterfragungen schon schwer bis unmöglich.
Dazu hast du bestimmt jede Menge guter Beispiele, oder?
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2018, 17:51   #49
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.719
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen

Was den Proponenten dieser Form von Geisteswissenschaft jedoch am Herzen zu liegen scheint: den Blick abzuwenden vom Elend der Gegenwart. Ich möchte mir nicht einmal ausmalen, was passiert, wenn diejenigen, die Monat für Monat die Rechnungen zahlen, verstehen, mit was für einer Kälte die Geisteswissenschaft derzeit über die Lebenswirklichkeit von vielen Millionen (Weltweit Milliarden) Menschen hinweggeht.
Und wenn ich dann noch an die ganzen Physiker, Mathematiker und Chemiker denke, denen das Schicksal der Geknechteten sowas von scheißegal ist.

Da lobe ich mir doch die Informatiker, die gegen die Oberen kämpfen für die Rechte der Armen.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2018, 20:01   #50
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.415
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Welche genau sind das?
z.B. Stuttgarter Schuldbekenntnis

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Dazu hast du bestimmt jede Menge guter Beispiele, oder?
Jup Eigentlich müsste das doch sich durchsetzen, darf es aber nicht.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
Nietzsche "Gott ist tot" ............................................ Gott "Nietzsche ist tot"
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
archäologie, jungsteinzeit

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:32 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.