:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Afrika > Ägypten

Ägypten Wozu dienten die Pyramiden wirklich? Wie alt ist die Sphinx? Woher stammt die Hochkultur Ägyptens?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.12.2017, 22:20   #11
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.188
Standard

Zitat:
Zitat von ElLobo1 Beitrag anzeigen
Ah, die Hyksos:
Nicht mal der Name dieses Volkes stimmt, denn es ist eine griechische Bezeichnung.
Und es darf auch getrost angenommen werden, dass die Streitwagen nicht aus heiterem Himmel entstanden sind, sondern sich aus anderen Wagen, etwa zum Transport schwerer Dinge, entwickelt haben.
Und die Ägypter haben sich auch nicht in ihrem Land versteckt, und keinen Blick nach draußen geworfen. Wenn die Hyksos die Räder gehabt haben, dann mit Sicherheit auch das Volk am Nil.
Das stimmt sicherlich.
Ich meine einmal in einem mittelägyptischen Text was von den "Heka Chaset"(?) übersetzt zu haben. Daher wohl der Name Hyksos.
Laut Wörterbuch nannten die Ägypter sie einfach "fremde Herrscher" oder "Könige aus der Fremde".
Und im Alten Reich nannten sich die Ägypter nur selber Menschen (rmtsh), alle anderen Völker nicht.
Das deutete unserer Prof auf eine Art "Einigelungsphase" in Ägypten hin.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 22:23   #12
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.188
Standard

Zitat:
Zitat von ElLobo1 Beitrag anzeigen
Übrigens ist es auch der gleiche Unsinn, den alten Ägyptern den Besitz von Kamelen absprechen zu wollen, nur weil einzig Reliefs mit Zug-Eseln gefunden wurden.
Kamele waren vor ein paar tausend Jahren sehr viel weiter verbreitet als heute. Genauso Giraffen, Elefanten, Wölfe, Löwen, Nashörner, usw.
Alle diese Tiere gab es im alten Ägypten, denn dieses Land war natürlich keine Wüste wie heute!
Keine große Zivilisation baut ihre Städte in eine Wüste hinein. Nicht Ägypten, und auch nicht Mesopotamien. Auch Städte wie Uruk, heute in der Irakischen Wüste, sind damals zum gleichen Zeitpunkt wie Städte in Ägypten in fruchtbaren Landschaften entstanden.

Dass es heute dort Wüsten gibt, ist nur ein Beweis für Klimawandel - ganz ohne Einfluss des Menschen!

Wer Interesse daran hat, braucht nur die Fakten zusammenzutragen, und sie interdisziplinär verknüpfen. Das Bild ist schon heute klar, auch wenn es immer noch verdrängt wird von vielen Leuten...
Ich habe auch den Eindruck, dass der Isis/Osiris/Seth Mythos auf bildhafte Ebene die Veränderung durch den Klimawandel damals beschrieb. Seth breitete sich aus, zerstückelte das fruchtbare Land und der Kampf mit Horus der als Patt damit endete, dass dem einen die Wüste und dem anderen der fruchtbare Boden am Nil als Herrschaftsbereich gehört.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 02:54   #13
Frank D
Foren-As
 
Registriert seit: 03.11.2007
Beiträge: 890
Standard

Mr. Lobo(tomie?)
Niemand sagt, dass die Ägypter kein Rad kannten. Die älteste Abbildung stammt aus dem Alten Reich, 6. Dynastie, ein Belagerungsturm auf Rädern an einer Stadtmauer. Älteste Funde stammen aus der 12. Dynastie. Nur waren Räder in dem Gelände des Niltals von wenig Nutzen.

Und die Pyramiden wurden mit mehreren wissenschaftlichen Methoden recht gut datiert. Nur weil Du in Deiner gnadenlosen Unkenntnis etwas nicht weißt heißt das nicht, dass es das nicht gibt

Lawrence, Hyksos waren 2. Zwischenzeit (SIP)
Frank D ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 16:18   #14
ElLobo1
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 490
Standard

Zitat:
Zitat von Frank D Beitrag anzeigen
Mr. Lobo(tomie?)
Und die Pyramiden wurden mit mehreren wissenschaftlichen Methoden recht gut datiert. Nur weil Du in Deiner gnadenlosen Unkenntnis etwas nicht weißt heißt das nicht, dass es das nicht gibt
Ich weiß, danke.
Doch anstatt die Ergebnisse objektiv zu deuten(nämlich das sie nicht exakt zu deuten sind), haben die Ägyptologen einen ägyptischen Zeitbaum konstruiert, nachdem die Große Pyramide innerhalb der Herrscherperiode eines alten Pharaos(etwa 30 Jahre glaub ich) errichtet wurde(!!!), und ein anderer Pharao gar in seiner Zeit als Regent drei Pyramiden von der Pike auf bauen hat lassen...

Überlegt mal, Freunde, und seid ehrlich zu Euch: kann das irgend einen Sinn ergeben..???
Und versteckt euch nicht hinter den Pseudoargumenten der Ägyptologen. ich wünschte, sie würden sich darauf beschränken, wirklich wissenschaftlich zu arbeiten, sprich versuchen die alten texte zu entziffern und Ausgrabungen durchzuführen, anstatt sich ständig irgendwelche abenteuerlichen Geschichten auszudenken, denn das können andere wahrhaft besser!
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 16:19   #15
ElLobo1
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 490
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Ich habe auch den Eindruck, dass der Isis/Osiris/Seth Mythos auf bildhafte Ebene die Veränderung durch den Klimawandel damals beschrieb. Seth breitete sich aus, zerstückelte das fruchtbare Land und der Kampf mit Horus der als Patt damit endete, dass dem einen die Wüste und dem anderen der fruchtbare Boden am Nil als Herrschaftsbereich gehört.
Ein interessanter Gedanke, der mir gefällt.
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 16:23   #16
ElLobo1
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 490
Standard

Zitat:
Zitat von Frank D Beitrag anzeigen
Mr. Lobo(tomie?)
Nur waren Räder in dem Gelände des Niltals von wenig Nutzen.
Wieso?
Du darfst nicht den Fehler begehen, das heutige Landschaftsbild mit dem damaligen Umfeld gleichzusetzen.
Ich gehe davon aus, dass früher ein lichter Wald im weitem Umfeld des Nils bestanden hat, der dann zur Savanne wurde, und erst in in den letzten viertausend Jahren zur heutigen Wüste wurde.
Alle großen Pyramiden waren da aber längst errichtet und bereits ihrerseits Geschichte!

Übrigens könnten die berühmten Schlitten, ich meine die Abbildungen in den Reliefs, auch genauso gut Wasserschlitten oder flache Boote darstellen, die mit ihrer Last stromaufwärts gezogen wurden(Anstatt auf Sand oder Baumstämmen, wie uns die klugen Gelehrten immer so weismachen wollen). Wasser wurde ja auch schon immer unterschätzt als Bauhilfe.
Was sagt Ihr zu diesem Gedanken?

Und die Pyramiden stehen ja auch aus guten Grund nicht im schlammigen Niltal, sondern stets erhöht, daher der berühmte Aufweg zu jeder Einzelnen...
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!

Geändert von ElLobo1 (07.12.2017 um 16:27 Uhr).
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 17:59   #17
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.725
Standard

Zitat:
Zitat von ElLobo1 Beitrag anzeigen
Ich gehe davon aus, dass früher ein lichter Wald im weitem Umfeld des Nils bestanden hat,
Wie war das mit "wissenschaftlich Arbeiten"?
Gibt es irgendwelche belastbaren Untersuchungen (ausser phantasiereichem Geblubber) dazu? Vielleicht von übersetzten Hieroglyphen?
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 20:14   #18
ElLobo1
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 490
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Wie war das mit "wissenschaftlich Arbeiten"?
Gibt es irgendwelche belastbaren Untersuchungen (ausser phantasiereichem Geblubber) dazu? Vielleicht von übersetzten Hieroglyphen?
Jede Menge. Und ernsthafte, keine abenteuerlichen Geschichten von Ägyptologen.
Es gibt Klimauntersuchungen in Höhlenablagerungen aus Israel, die sehr viel über die Niederschlagsmenge der Region aussagen, zu der auch Ägypten zählt.
Alte Felsmalereien, die derartige Savannentiere in der heutigen Sahara zeigen, und damit Botschaften aus einer vergangenen Zeit sind.
Und nicht zuletzt wurden ausgetrocknete Seen, einstige Mangrovenwälder und dergleichen in Regionen gefunden, die heute eine totale Wüste sind.
Der Geoarchäologe Fekri Hassan hat außerdem ein altes ägyptisches Grab gefunden, wo sehr deutlich in alter Schrift vom Klimawandel berichtet wird, ein Augenzeugenbericht sozusagen!

Die Disziplinen überschneiden sich hier, und die einzelnen Professionen sollten und dürfen auch nicht voneinander getrennt betrachtet werden...

Wer in dieser Richtung Interesse hat, wird leicht fündig werden.
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!

Geändert von ElLobo1 (07.12.2017 um 20:17 Uhr).
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 20:29   #19
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.725
Standard

Zitat:
Zitat von ElLobo1 Beitrag anzeigen
Wer in dieser Richtung Interesse hat, wird leicht fündig werden.
Nachvollziehbare Zitate sehen anders aus...Aber das lernst Du nie!
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 23:50   #20
ElLobo1
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ElLobo1
 
Registriert seit: 21.12.2016
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 490
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Nachvollziehbare Zitate sehen anders aus...Aber das lernst Du nie!
Eigeninitiative sollte auch gelernt werden.......wenn man Interesse hat
__________________
Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!
ElLobo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Marsrover Curiosity: Rückwärtsfahrt zum Schutz der Räder Zeitungsjunge astronews.com 0 21.02.2014 14:20
Lastwagen fehlten 4 Räder HaraldL Kurioses 6 15.02.2013 10:27
Alte Ägypter mit Zivilisationskrankheit Zeitungsjunge scienceticker.info 0 17.11.2009 23:00
Psi-Räder/Fähigkeit oder physikalisch erklärbar seemore Psychologie & Parapsychologie 2 16.06.2007 03:00
Ägypter verklagt jüdisches Volk wegen Auszug aus Ägypten vor 5000 Jahren Zwirni Kurioses 6 07.09.2003 22:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:04 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.