:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Politik & Zeitgeschehen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.11.2017, 13:21   #1
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.257
Standard BVerfG: "drittes Geschlecht" möglich

Ihr werdet es mitbekommen haben: Das BVerfG hat (nach 66 Jahren) entschieden, dass die Erhebung eines "binären Geschlechts" (das heißt: männlich oder weiblich) unrecht wäre, und dass die Behörden wenigstens eine dritte Möglichkeit zulassen müssten. Damit folgt es einmal der Realität (es gibt ja bekanntermaßen Menschen ohne eindeutige Geschlechtsmerkmale - vgl. Richard Goldschmidt: Vorläufige Mitteilung über weitere Versuche zur Vererbung und Bestimmung des Geschlechts. In: Biologisches Centralblatt 35/12, 1915, S. 565–570.), andererseits der Politik, wo man wenigstens seit etwa 10 Jahren darum kämpft. Die Möglichkeit, den Eintrag leer zu lassen (seit 2013), schien nicht hinzureichen.

Dass die Politik ebensolange handlungsunfähig ist, ist hier und dort bekannt, in diesem Zusammenhang zeigt sich eben, wie sehr handlungsunfähig.

Jedenfalls wird man bei Telepolis hysterisch: "200 Jahre Rechts- und Wissenschaftsgeschichte auf den Kopf gestellt", und stellt auch vermeintlich passende Fragen: "Für den Staat könnte es sogar einfacher und effizienter sein, die Bürger geschlechtsneutral anzusprechen. Welche Privilegien würden wir dann verlieren und wollen wir das?" - meiner Meinung nach überhaupt keine, die Frage ist astreines "Framing"... Auffällig übrigens, dass in Zeiten eskalierenden "Neoliberalismus" nicht die effizienteste Lösung als Nonplusultra dargestellt wird.

In übrigen spielt es in der Wissenschaft keine Rolle, ob man ihre Geschichte auf den Kopf stellt: dazu ist sie ja da. Das weiß man aber auch schon seit Popper.

https://www.heise.de/tp/features/Abs...l-3886869.html
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2017, 14:09   #2
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.384
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Jedenfalls wird man bei Telepolis hysterisch: "200 Jahre Rechts- und Wissenschaftsgeschichte auf den Kopf gestellt",[...]

In übrigen spielt es in der Wissenschaft keine Rolle, ob man ihre Geschichte auf den Kopf stellt: dazu ist sie ja da. Das weiß man aber auch schon seit Popper.

Und?

Ich finde, wenn es denn stimmt, ist das auf jeden Fall erwähnenswert, wenn "die Wissenschaft auf den Kopf gestellt wird".
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2017, 15:26   #3
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.257
Standard

Das ist halt sprachlich ungenau. Es wird ja nicht "die Wissenschaft" oder das entsprechende Weltbild (kritischer Rationalismus?) auf den Kopf gestellt, oder "das Recht", sondern es wird eine Korrektur an bestimmten Schriften vorgenommen.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2017, 16:03   #4
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.384
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Das ist halt sprachlich ungenau.
Ja, das ist in vielen Fällen so und man weiß dennoch ganz genau, was gemeint ist.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2017, 12:41   #5
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.257
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Ja, das ist in vielen Fällen so und man weiß dennoch ganz genau, was gemeint ist.
Jetzt muss man nur noch sicherstellen, dass alle Leute ganz genau wissen, was richtig sein soll und was nicht. Und jetzt sag' bloß niemand "Schule"...
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2017, 20:52   #6
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.188
Standard

Wie nennt man nun dieses "dritte Geschlecht" korrekt?
Fasst es damit auch Transgender und Menschen mit beiden Merkmalen oder keinen zusammen - Menschen auf die der Begriff Mann oder Frau nicht zutrifft?
Ich nehme an, dass es da auch verschiedene gibt...
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 16:11   #7
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.257
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Wie nennt man nun dieses "dritte Geschlecht" korrekt?
Fasst es damit auch Transgender und Menschen mit beiden Merkmalen oder keinen zusammen - Menschen auf die der Begriff Mann oder Frau nicht zutrifft?
Ich nehme an, dass es da auch verschiedene gibt...
Formal: ja, das soll diese dritte Möglichkeit eben ausdrücken. Dass es da in der Umgangssprache vielleicht kein (einzelnes) Wort gibt, ist ja kein Makel. Ich nehme es aber auch so wahr, dass den Eintrag wegzulassen die bessere Wahl wäre. Was das BVerfG eben irrigerweise (oder irrerweise) verboten hat.

Es gibt eben nicht nur ein "drittes Geschlecht". Und ich finde es ziemlich penetrant vom Staat, zu verlangen, dass man immer und immer wieder implizit eines angibt. Das ist auch Sexismus, wenn auch in einer stark verschleierten Form.

https://yourlogicalfallacyis.com/de/schwarzweissmalerei
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 22:15   #8
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.188
Standard

Heißt das denn jetzt einfach nur "3. Geschlecht" und fasst damit alle verschiedenen Nicht-Männlichen und Nicht-Weiblichen zusammen?

Also auch die "weder noch" und die "beide Merkmale" haben? Obwohl die ja eigentlich unterschiedlich sind.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 16:49   #9
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.643
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Heißt das denn jetzt einfach nur "3. Geschlecht" und fasst damit alle verschiedenen Nicht-Männlichen und Nicht-Weiblichen zusammen?

Also auch die "weder noch" und die "beide Merkmale" haben? Obwohl die ja eigentlich unterschiedlich sind.
Laut Forschung gibt es auch Menschen, die äußerlich rein "weibliche Merkmale" besitzen und trotzdem nur XY-Chromosomen besitzen.
Link
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2017, 04:55   #10
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.188
Standard

Schränkt das die nicht Männlich/Weiblichen nicht irgendwie ein, oder umfasst diese Beschreibung von dir wirklich alle???
Nicht dass noch weitere Geschlechter eingeführt werden müssen..
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vorbildlich! Zeit zu "Nafri" und "Racial Profiling" anlässlich Silvester 16/17 Köln basti_79 Medien 30 14.01.2017 15:56
"Zionist" ist ein antisemitischer Code für "Jude" basti_79 Justiz 7 11.09.2016 19:17
"Der Westen": "Neonazi muss dreiseitigen Aufsatz schreiben" basti_79 Bildung und Schulen 3 31.03.2014 13:11
Was ist der Unterschied zwischen "Bilanz" und "Gewinn & Verlust-Rechnung"? basti_79 Ökonomie - BWL & VWL 11 17.08.2011 22:11
Angenommen "Beamen" wäre möglich: yinyie Diverses 9 21.06.2011 12:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:13 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.