:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Überwachungsstaat

Überwachungsstaat Zensur, Medienkontrolle, Telekommunikations-, Verkehrs- und Bürgerüberwachung, Kameras, RFID-Chips...

Umfrageergebnis anzeigen: Seit Ihr zufriefden mit diesem Land
Ich bin zufriedem 10 23,26%
Ist mir Egal 4 9,30%
Nein , ich bin nicht zufrieden 29 67,44%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 43. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.01.2006, 23:05   #1
Gonzalez
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard werden wir ruhiggestellt ?

Hi there,
ich wundere mich warum wir hier so ruhig mit all dem Mist umgehen. Ich meine nicht hier im Forum sondern speziell in Deutschland (andere Länder auch , aber dort herrschen andere umstände)
Ich meine den Leuten geht es hier noch relativ gut im vergleich zu anderen ärmeren Ländern. Aber egal was passiert, es scheint als ist den Leuten alles egal.
Es gibt genügend beispiele, wo die betroffenen grund genug gehabt hätte mal zu sagen. Nein, jetzt reicht es!
Aber nix da. Mein Opa hatte mal ne Herde schafe , die waren genau so.
Fressen, scheißen, schlafen einmal im Jahr scheren, am Ende sterben und das wars.
Ich habe mal hier im Forum von Fluor gelesen das ins Wasser gemischt wird. Auch habe ich von Fernsehfrequnzen gelesen die Schläfrig bis Hypnotisierend wirken sollen.
Ich wundere mich auch , das in den 60er 70er und anfang 80er Jahren in Europa viel aufruhr war.(RAF, Eta, Ärger in Nordirland, Woodstock bewegung, Demonstrationen gegen Atomtransport usw.) Und heute, hat keiner mehr Mumm in den Knochen ?
Sind die Atomtransporte jetzt ungefährlich? Ist die Stromabzocke egal ? Wer regt sich auf wenn Rot/Grün die Wahl mit "Kein Irak" gewinnt, und doch im Irak geholfen hat ?
Ist es auch egal das unsere Kinder nicht mehr allein zur Schule gehen können sondern gebracht werden müssen, weil man sonst Angst haben muß ein Kinderficker nimmt sie uns weg ? Wen stört es das die Fleischer im Raum Hannover zu tausenden entlassen werden und durch Polen und Rumänen ersetzt werden. OK , als Fernsehzuschauer der das sieht, verstehe ich ja noch wenn ich nicht nach Hannover fahre, zumal kein bekannter dabei ist. Aber als betroffener ? Ich hätte die Busse abgefackelt und keinen mehr ins Werk gelassen. Meine Güte was ist bloß hier los.
Gibt es inzwischen Maschinen/Geräte die uns fernsteuern, die in den früheren Krawalljahren noch nicht erfunden wurden ?
Selbst Leute die aus Kriegsgebieten hierhin kommen werden plötzlich wieder friedlich gründen Familie und werden sesshaft. Ist es hier sooo schön das niemand Grund zum Klagen hat. Scheint so.
Gonzalez
  Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2006, 00:31   #2
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

tja, deine Theorie hat eine Lücke:

Castor. Dannenberg. Wird immer noch demonstriert. Oder fahr mal am 1. Mai nach Berlin Kreuzberg.

Und wofür in den 70/80ern gestritten wurde, das hammer jetzt. Drogen, Aufklärung, keine Nazigeneration als Eltern mehr, keinen Muff unter den Talaren, Gleichberechtigung und die Pershing wurde auch nicht stationiert. Wackersdorf gibbet auch net.

Heute sind Demos nur nicht mehr so interessant das über jede kleine Scheiss Sitzblockade mit 5 Hippies berichtet wird als ob sie Deutschland stürzen wollen.

Und für was willste denn noch "dagegen" sein? Wenn du siehst, das derjenige, der sich früher freiwillig aus Politischer Überzeugung meldete die RAF Terroristen vor Gericht zu verteidigen und einen Freispruch bekommen wollte, der nimmt uns heute die Rechte zu hauf, im Namen gegen den Terrorismus.

Und der Berufslinke und Demonstrant der so "dagegen" war, wurde Bundeskanzler und hats genauso gemacht wie die gegen die er demonstrierte.

Und Fischer, der Grüne Kämpfer der die Natur retten wollte wurde zu einem Realopragmatiker der auch mal einen Wald für eine Autobahn im Namen der Wirtschaft opfert.

Und Alice Schwarzer, die Kämpferin für Gleichberechtigung hats heute noch nicht geschnallt, das Frauen so frei sind, das sie aufhören kann... und was macht sie, bis heute rumnörgeln...


Bei solchen Vorbildern...
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2006, 00:53   #3
Gonzalez
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

zitat: keine Nazigeneration als Eltern mehr
ne jetzt nicht mehr weil sie gestorben sind, jetzt machen es die Kinder nach. fahr mal in den Osten. das ist viel mehr als damals.

Zitat: Und Fischer, der Grüne Kämpfer....Alice Schwarzer.....
Das meine ich ja. Wenn ma so will haben diese und andere für kleinigkeiten viel Ärger gemacht. das sie heute nicht mehr dabei sind ist klar. Geld macht Satt.
Aber was ist mit denen die heute Jung und tatendurstig sind und -noch- kein Geld haben um Satt zu sein. Es gibt keinen neuen Fischers und konsorten.

Oder viel schlimmer. Auch wenn man die amis nicht mag.
Sprechen wir mal von den Familien dort. Im Krieg verliren sie Brüder, Väter, Söhne.
Ich kann nicht glauben das sie vor lauter Einstellung das alles hinnehmen.
Gerade dann wenn sie nicht so gebildet sin wie ihnen immer nachgesagt wird , wird es sie einen dreck scheren weswegen der Vater gestorben ist(Öl , Terroristen oder Osama)
Davon haben diese Familie nix.

Aber eigentlich bin ich jetzt vom Thema abgekommen, die amis sind ja eigentlich nicht was ich meine. Hier ist es aus meiner sicht besser abzuschätzen.

Auch die Musik. Es gab viele Aufmüpfige richtungen(Punk,Metal,Rock,Grind Thrash und natürlich noch viele mehr) Diese entstanden nicht aus großen problemen heraus. Global gesehen nur kleinigkeiten. Heute hören die kiddies alle das selbe.Egal wo man hin kommt, überall in den zimmern hängen nicht nur die selben Musiker sondern sogar noch die gleichen Poster. Gibt es keine probleme mehr für die jungen Leute ? Wollen sie nicht mehr ausbrechen und mit ihrer musik zeigen "Ich bin anders" ?

Da stimmt doch irgentwas nicht.
Gonzales
  Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2006, 08:44   #4
Sajuuk
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sajuuk
 
Registriert seit: 11.08.2004
Ort: Aachen
Beiträge: 2.527
Standard

Zitat:
Gibt es keine probleme mehr für die jungen Leute ? Wollen sie nicht mehr ausbrechen und mit ihrer musik zeigen "Ich bin anders" ?
Doch, die gibt es,
musst nur suchen.

Zitat:
Aber was ist mit denen die heute Jung und tatendurstig sind und -noch- kein Geld haben
Also ich bin jung und tatendurstig und hab kein Geld,
aber da die Gesellschaft heute so egoistig und ich-bezogen ist,
muss ich mit meinen Träumen wohl nochen bissle warten.
Findet sich einfach keiner der mitmachen will.

Nochwas:
Die Leute werden nicht manipuliert.
Sie sind einfach zu faul geworden um was zu tun,
so nach dem Motto:
"Hilft ja doch nix, was kann ich schon machen?"

Gruss:Kuun-Laan
__________________
Sei frei wie ein Vogel, sei stolz ein wie ein Adler, und geniesse das Leben.
So wie du bist, denn jeder ist für sich ganz was besonderes.
Sajuuk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2006, 09:31   #5
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.119
Standard RE: werden wir ruhiggestellt ?

Du stellst die richtigen Fragen, aber suchst die falsche Antwort.
"Fernsteuerung" würde bedeuten, daß es eine geheime Macht gibt, die ein bestimmtes Ziel verfolgt. Da sind wir bei den Illuminaten und Freimaurern.
Nun gut, in Deutschland ist es verhältnismäßig ruhig.
Aber es gibt auch noch Venezuela und Bolivien, es gibt Subcommandante Marcos und die Zapatisten.
In Deutschland ist es gelungen den Protest zu lähmen, nicht zu beseitigen. Die Unzufriedenheit (siehe Dein Text) ist vorhanden, aber sie findet nicht zusammen. Jeder ist für sich unglücklich, hat aber die Hoffnung auf Veränderung verloren.
Wer hat nicht gehofft, daß die Grünen eine grundsätzliche Veränderung bewirken würden, und sind jetzt in der inneren Emigration. Die Situation ist wie in der DDR ca. 1985 (vor Gorbatschov), als keiner mehr an eine Veränderung glauben konnte.
Aber kleine Effekte können Lawinen auslösen.
Natürlich hat der heutige Zustand in Deutschland auch mit dem Ende der DDR zu tun. Westdeutschland war 1990 wirtschaftlich und moralisch verschlissen, der Anschluß der DDR konnte das erfolgreich überspielen. Nun kommt der Katzenjammer mit 17 Millionen frustrierten Ossis doppelt dramatisch.
Dummerweise sind alle Alternativen delegitimiert. Man mag über die Freunde des "realen Sozialismus" denken, wie man will, sie haben immerhin Leben in den Laden gebracht. Inzwischen wagt keiner mehr eine Vision zu haben, weil sie ohnehin nur scheitert.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2006, 12:07   #6
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 3.070
Standard

Das mit der Ruhigstellung ist aber trotzdem nicht so abwegig.

Ich habe zum Beispiel sehr häufig festgestellt, daß zum Beispiel heute auf vielen Parties und in vielen Diskotheken die meisten Jugendlichen nur gelangweilt herumstehen. Vor einigen Jahren wäre auf vergleichbaren Parties "die Hölle los" gewesen!

Es ist doch sehr auffallend, daß die Jugend auf den Parties immer ruhiger wird, andererseits scheint aber auch die Jugendgewalt zuzunehmen. Zufall?

Mit Sicherheit dürften auch Jugendliche in 10 Jahren, wenn man von manchen krassen Erlebnissen auf Technoparaden erzählt, diese Geschichten sehr fremd finden, weil sie so etwas aus ihren eigenen Leben (und von den Medien) nicht kennen dürften.
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2006, 13:22   #7
Gonzalez
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Nein ich spreche nicht von einer geheimen Macht. So wie die Illuminaten, Freimaurer etc.
Ich glaube das es irgentwann mal einer getestet hat, für erfolgreich befunden und jetzt geben verbündete Regierungen diese Wissen weiter und nutzen es.
Zitat:Aber es gibt auch noch Venezuela und Bolivien
Genau das bestätigt meine Theorie. A) es wäre fahrlässig diesen Regierungen diese Methode/Maschine/technik zu überlassen(wer weiß was die damit machen)
b)ist es nicht unbedingt erwünscht überall auf der Erde ruhe zu haben.
c)gerade dort (und in vielen ländern auch) wo der Westliche Konsum ungern oder gar nicht vollzogen wird(Syrien,Iran, usw.) passiert am meisten.
Wer weiß vielleicht ist die Methode sehr teuer, und es lohnt sich nur dort wo viel Geld ist.

Ich selbst bin nicht mehr grad so jung, und ich habe auch mit vielen Freunden gesprochen. Wir alle sind im laufe der 80er anfang 90er ruhig geworden, "weil wir ja älter und damit weiser geworden sind" Wirklich ? kann ich mir schlecht vorstellen.
Ebenso berichten Freunde/Bekannte und sogar die AOK über überhäufige Lustlosigkeit und Müdigkeit und von dem Burnoutsyndrom das immer Jüngere Menschen befällt.

Zitat:Wer hat nicht gehofft, daß die Grünen eine grundsätzliche Veränderung bewirken würden...
Ich. Ich habe zu dieser Zeit in Bonn Mitte gewohnt, im Fernsehen gesehen das die Grünen unmöglich gekleidet(als Politiker) sich mokierten das andere Politiker für ein paar Kilometer extra den Chauffeur kommen ließen, und ich sah wie sie nach diesem Interview mit der dicken S-Klasse abgeholt wurden um 1200m weiter in die Zentrale zu fahren. Da wußte ich das die es genau so machen wie alle anderen. Das war im Jahr zwei nach der 5% Hürde. Klasse.

Zitat : Die Leute werden nicht manipuliert.Sie sind einfach zu faul geworden....
Das meine ich ja, Manipulation finde ich ein bischen zu viel gesagt, aber faul geworden, ich denke sie werden faul gemacht.

Ich selbst bin Kriegsdienstverweigerer, aber zu meiner Zeit erzählten meine Kumpels beim Bund würde in die Essensrationen irgent ein Zeugs gemischt damit sie nicht mehr so geil sind. Im Gefängniß ist das so und auch kein geheimniß mehr.
Warum also nicht irgentein mittel was uns alle ruhig stellt ?
Ich laß mal so einen Artikel über Fluor im Wasser.
Das es dort drin ist , ist unbestritten. Kann man in jedem Klärwerk nachfragen, aber ob es eine solche wirkung hat ist nicht bewiesen.
Es gibt Artikel, über den WW II , dort hatte die Wehrmacht als auch die Rote Armee Fluor ins wasser der Gefangen getan. In sehr hoher dosis, so das manche erkrankten. Wozu hatte niemand gewußt.
Die offizielle Begründung heute lautet: Es ist gut für die Zähne (auch in Zahnpasta drin).
Aber das allein wirds wahrscheinlich nicht sein.
Ich denke es sind viele Kleinigkeiten zusammen genommen die den Effekt bringen, zu klein um einzeln aufzufallen.

Zitat : Doch, die gibt es,musst nur suchen.
Ne , ich meine nicht nur im Kopf. Denk mal an die Punker aus den 80ern. Man sah und wußte das die nicht einverstanden sind. Oder die Metalheads ließen sich alle lange Haare wachsen, zogen versiffte Lederjacken an, nur um zu zeigen- Mit mir nicht-
Sie haben sich durch ihre selbstausgrenzung aus der Gesellschaft den rest ihres Berufsleben versaut.
Ja, es gibt auch heute noch welche,mit einheitshaarschnitt, und wenn die ihre Nietenbänder und Jacken ausziehen, Anzug an , und ab gehts in die Bankkaufmannslehre. Das ist doch nicht mehr dasselbe.

Zitat:aber da die Gesellschaft heute so egoistig und ich-bezogen ist...
Ich weiß nicht aber ich kann mich nicht erinnern das das jemals anders war.
Ich glaube auch nicht , wenn Dir das nicht gefällt das Du der/die einzige bist und leidest. Also warum finden sich dann nicht mehrere zusammen und gestalten ihr leben so das es zumindest dort nicht so ist. ICh rede nicht von der großen Revolution, sondern nur dort wo man selbst sich aufhält. Muß doch möglich sein.

Na ja ist wohl nur ein böser Traum .....und gleich wach ich auf.......
  Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2006, 14:03   #8
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 3.070
Standard

Aber normal ist es wirklich nicht, wenn auf einer Party, welche die Jugendlichen als primäre Zielgruppe hat, diese nur gelangweilt herumsitzen.
Früher wären Leute, die an solchen Veranstaltungen kein Interesse gehabt hätten, einfach nicht gekommen, aber wer kam, der wollte auch meistens abgehen!

Und wenn ich mir die zeitliche Entwicklung anschaue, da gibt es um das Jahr 2000 herum diesbezüglich wirklich so etwas wie eine Zäsur!
Die heute 18jährigen unterscheiden sich mehr von den 18jährigen von 1986 als diese von den Leuten, die in den 50er und 60er Jahren die Volljährigkeit erreichten.

Im Übrigen schien, wenn ich mich so recht überlege, durchaus in der 2. Hälfte der 80er Jahre die Vernunft und der Wunsch nach einer besseren Welt durchzudrücken. Allerdings hat man diesen Gedanken nie so recht für das Volk präsentiert und knüppelte ihn in der 2. Hälfte der 90er Jahre nieder!

Aber es ist doch auch auffallend: wir scheinen eine Gesellschaft zu sein, in der die "Looser" den Ton angeben. Es dürfte kaum vorkommen, daß irgendein Prominenter mit irgendwelchen Leistungen zu denen in hohem Maße besondere Fertigkeiten nötig sind, prahlt!
In früheren Jahren gab man mit seiner Fähigkeit an, heute hingegen eher mit seiner Unfähigkeit!
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2006, 17:13   #9
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.119
Standard

Zitat:
Original von HaraldL
Aber normal ist es wirklich nicht, wenn auf einer Party, welche die Jugendlichen als primäre Zielgruppe hat, diese nur gelangweilt herumsitzen.
Früher wären Leute, die an solchen Veranstaltungen kein Interesse gehabt hätten, einfach nicht gekommen, aber wer kam, der wollte auch meistens abgehen!
Seit ich denken kann, bestehen Parties im wesentlichen darin irgendwo rumzustehen, sitzen, liegen, Bier zu trinken und nach Frauen Ausschau zu halten.
Das war schon bei den JuSos und beim CVJM so, später an der Uni und danach bis heute, nur das Interieur ist edler und das Getränk teurer geworden.
Man hängt rum, labert und geht wieder.
Nur mit dem Frauen aufreißen wird es immer schwieriger.
Was soll den "abgehen" ?
Saufen bis zum Umfallen, eine Tüte rauchen oder bunte Smarties schlucken.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2006, 19:00   #10
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 3.070
Standard

Für mich heißt abgehen, tanzen.
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
WIR WERDEN MANIPULIERT!!! Peitscher Verschwörungstheorien 20 27.11.2008 21:44
ESA: 8.413 wollen Astronaut werden Zeitungsjunge astronews.com 0 24.06.2008 19:51
Wie Augen trübe werden Zeitungsjunge scienceticker.info 0 27.03.2008 06:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:56 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.