:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Astronomie

Astronomie Hier geht's nicht nur um Astronomie im klassischen Sinne, sondern auch um all die Mythen, Geschichten und Prophezeiungen, die sich rund um Sterne, Kometen und andere Himmelskörper ranken.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.09.2004, 17:55   #1
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.050
Standard Besuch für die Erde

Zitat:
Asteroid "Toutatis" fliegt mit 1,5 Millionen Kilometern Abstand dicht am blauen Planeten vorbei

Am Mittwoch bekommt die Erde für kurze Zeit einen neuen Nachbarn: In einem Abstand von nur 1,5 Millionen Kilometern fliegt der Asteroid "Toutatis" an unserem Planeten vorbei. Der Felsbrocken ist mit 4,6 Kilometern Länge und 2,4 Kilometern Breite das größte Objekt, das der Erde während der vergangenen hundert Jahre so nah gekommen ist. Sichtbar wird der Asteroid allerdings nur von der Südhalbkugel aus sein, berichtet der Nachrichtendienst Space.com .

Toutatis, der nach einem gallischen Stammesgott benannt ist (der "Teutates" aus den Asterix-Comics), passiert die Erde etwa alle vier Jahre, meist in sehr großer Entfernung. Diesmal ist der Abstand zur Erde jedoch nur etwa viermal so groß wie die Entfernung zwischen Erde und Mond. Trotz gegenteiliger, zeitweise im Internet kursierender Gerüchte besteht aber keine Gefahr eines Zusammenstoßes: Da Astronomen Toutatis seit mehr als zehn Jahren intensiv beobachten, können sie seine Flugbahn bis auf wenige Kilometer genau vorhersagen.

Bei seiner Passage am Mittwoch erscheint Toutatis am Himmel der südlichen Hemisphäre, schreibt "space.com". Wegen der geringen Entfernung zur Erde und der hohen Geschwindigkeit des Asteroiden ist seine Beobachtung jedoch relativ schwierig. So hängt beispielsweise die Position, in der der Himmelskörper von der Erde aus sichtbar ist, stark vom Standpunkt des Beobachters ab. Erschwert wird die Sichtung außerdem durch den Einfall des Mondlichts. Gelingt es, Toutatis mit einem Teleskop zu erfassen, kann die Bewegung des Asteroiden praktisch in Echtzeit beobachtet werden, ähnlich wie die Bewegung eines Sekundenzeigers auf einer Uhr. Anfang Oktober werden dann auch Astronomen auf der Nordhalbkugel eine Chance bekommen, Toutatis zu sehen.

Toutatis war 1989 entdeckt worden. Besonders auffällig ist seine merkwürdige Eigendrehung: Im Gegensatz zu den meisten anderen Himmelsobjekten rotiert er nicht um eine, sondern um zwei Achsen. Dadurch wirkt seine Bewegung torkelnd.

ddp/bdw – Ilka Lehnen-Beyel
(Quelle: wissenschaft.de)

... ich wohn am Teuto(burger Wald) ... klingt verdächtig nach Teutates... ich hoffe nicht, dass der Komet Verwandschaft oder so hier besuchen will...
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2004, 01:24   #2
Willi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.12.2002
Ort: Oberbayern
Beiträge: 363
Standard

Hallo.

Acolina, du solltest aufpassen, das dir der Himmel nicht auf den Kopf fällt

Viele Grüße
Willi
Willi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Besuch vom Rand des Sonnensystems Zeitungsjunge scienceticker.info 0 18.08.2008 21:00
Solar Probe: NASA plant Besuch bei der Sonne Zeitungsjunge astronews.com 0 07.05.2008 13:11
Erde: Die Erde verglüht in 7,59 Milliarden Jahren Zeitungsjunge astronews.com 0 27.02.2008 13:00
Funkverkehr Erde - Mond - Erde gumpensund Raumfahrt 26 06.03.2006 18:35
Erde#2 Xeo Astronomie 9 03.11.2003 22:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:41 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.