:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Naturphänomene

Naturphänomene Kurioses und Rekorde aus der Tier- und Pflanzenwelt, atmosphärische und andere Naturschauspiele, verändertes Verhalten von Tieren ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.05.2018, 00:51   #1
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 3.070
Standard Der krumme Wald von Nowe Czarnowo

Warum zeigen die Bäume im krummen Wald von Nowe Czarnowo eine derartig merkwürdige Wuchsform. Laut https://www.polen.travel/de/naturrei...owo-neu-zarnow soll es menschliches Handeln in den 1930er Jahren gewesen sein, doch glaube ich wohl kaum, daß damals jemand in Stettin plante, in ferner Zukunft Alphörner herzustellen. Wo gibt es noch derartige Ansammlungen derart krummer Bäume? Mir ist noch bekannt, daß es im Hoia Baciu Wald, der als UFO-Hotspot gilt, ähnlich gewachsene Bäume geben soll.
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2018, 10:29   #2
Venkman
Foren-As
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: Zu Hause
Beiträge: 957
Standard

12345678
__________________
"Kraweel, kraweel! Taubtrüber Ginst am Musenhain, trübtauber Hain am Musenginst. Kraweel, kraweel!"
- "Lothar Frohwein" - (Pappa ante Portas)
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2018, 11:44   #3
JJ82
Grünschnabel
 
Registriert seit: 07.05.2018
Beiträge: 5
Standard

Andere gekrümmte Bäume derart kenne ich nicht.
Es gibt eine gewisse Baumart in Kanada, die genetisch eine Krümmung aufweist. Da handelt es sich dann aber um mehrere Krümmungen und nicht nur eine. Abgesehen davon erklärt das nicht, warum alle Bäume nach Norden zeigen. Und die restlichen Versuche zur Erklärung der Wissenschaft sind absolut lächerlich. Starker Schneefall..von Menschen geplfanzt. Dazu sind die Veränderungen doch viel zu einheitlich und die Bäume viel zu zahlreich.
JJ82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2018, 12:35   #4
Nobby Nobbs
Foren-As
 
Benutzerbild von Nobby Nobbs
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 640
Standard

JJ82 (Willkommen im Forum!), was wäre denn dein Lösungsansatz? Intelligente Füchse, Waldelfen oder Aliens?
Nobby Nobbs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2018, 13:13   #5
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.121
Standard

Zitat:
Zitat von HaraldL Beitrag anzeigen
......soll es menschliches Handeln in den 1930er Jahren gewesen sein, doch glaube ich wohl kaum, daß damals jemand in Stettin plante, in ferner Zukunft Alphörner herzustellen.
Vor dem Plastikzeitalter war es durchaus üblich passend gewachsene Bäume für Schiffsrümpfe oder Pflüge auszuwählen. Meist nahm man von den reichlich vorhandenen Zufallsformen aus der Natur. Waren ja genug da.

Das Problem war bisher, dass sich die polnischen Archivare wenig um die deutssprachigen Archivalien gekümmert haben. Teilweise aus nationalem Dünkel, teilweise fehlten die Sprachkenntnisse. Teilweise waren die Archive in den Westen gebracht worden oder sie wurden gegen Ende des Krieges zerstört.

Selbst die Esperanto-Gruppe in Szczecin, früher Stettin wusste wenig von der Geschichte des Esperanto in deutscher Zeit. Das beginnt sich zu ändern. Gerade polnische Archive digitalisieren ihre deutschen Bestände und es gibt mehr Leute, die mehrere Sprachen verstehen.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2018, 13:30   #6
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.049
Standard

Da die Bäume in den späten 1930ern gepflanzt wurden und danach eine recht unruhige Zeit mit Krieg, Vertreibung & Co begann, kann es gut sein, dass der ehemalige Förster sein Geheimnis mit ins Grab genommen hat. Ich halte "auf den Stock setzen" für wahrscheinlich, war damals recht üblich, macht man ja heute auch noch. Ebenso wahrscheinlich klingt für mich diese Theorie:
Zitat:
Deutsche Forscher boten im Jahr 2017 eine neuere Erklärung an: ein ortsansässiger Forstwirt soll die Jungkiefern gepflanzt und ihre Spitzen als Weihnachtsbäume geerntet haben. Die Seitentriebe sollten danach wieder neue Weihnachtsbäume ergeben, was dann aber aus unbekannten Gründen ausblieb.
https://de.wikipedia.org/wiki/Krzywy_Las

Irgendetwas Mystisches etc. sehe ich da nicht. Die Bäume weise alle die gleiche Verletzung zur gleichen Zeit auf. Ob es nun zufällig geschah, z.B. durch eine sehr schwere, nasse Schneedecke, die die ganz jungen Bäumchen abknickte oder was auch immer oder durch Menschenhand, weil jemand eine besondere Wuchsform des Holzes für etwas haben oder Weihnachtsbäume mehrfach ernten wollte, werden wir heute kaum noch rauskriegen.

Besondere Magnetfelder oder Bodengifte müssten ja nachweisbar sein, wurden aber, soweit Google mich erleuchtete, bisher nicht nachgewiesen.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2018, 13:39   #7
Venkman
Foren-As
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: Zu Hause
Beiträge: 957
Standard

Schön wir ihr alle "durch Haralds Reifen springt"...

Zitat:
Zitat von Acolina Beitrag anzeigen
...soweit Google mich erleuchtete...
Diese Plattform/Seite (Google) scheint Harald nicht bekannt zu sein...

Und auch hier bezweifle ich, das eine (interessante) Diskussion mit ihm zustande kommen wird.
__________________
"Kraweel, kraweel! Taubtrüber Ginst am Musenhain, trübtauber Hain am Musenginst. Kraweel, kraweel!"
- "Lothar Frohwein" - (Pappa ante Portas)

Geändert von Venkman (07.05.2018 um 13:44 Uhr).
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2018, 15:44   #8
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 3.070
Standard

Wenn es früher üblich war, manchmal Bäume so zu behandeln, daß sie eine bestimmte Wachstumsform aufweisen, dann dürfte dies in Nowe Czarnowo kein Einzelfall sein und die Methoden müßten in Lehrbüchern für Forstwirte dokumentiert sein.
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2018, 19:34   #9
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.049
Standard

https://de.wikipedia.org/wiki/Stockausschlag
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wald aus dem Eis Zeitungsjunge scienceticker.info 0 17.12.2010 15:40
Im Wald der Fledermäuse Zeitungsjunge scienceticker.info 0 14.07.2008 12:50
Mysteriöser Wald in Russland!! 2012 Mysteriöse Orte 15 11.11.2007 18:54
Zusammentreffen mit Alien im Wald Leon300 Die Suche nach außerirdischer Intelligenz 38 03.05.2006 14:37
Der schwarze Wald von Pennsylvanien HaraldL Mysteriöse Orte 6 14.03.2004 20:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:48 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.