:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.10.2007, 01:44   #11
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

Bäh Aco, kann sicher besser einparken als du..

Ne aber mal im Ernst Hilla, ic guck auch gern mal in den Himmel, hatte ich bisher Pech? Mag sein, etwas für mich unidentifizierbares habe ich bisher noch nicht gesehen.

Zu deinem Satz über Pharmafirmen und Verschwörungen..
Naja, gähn, sonst fällt mir nicht viel mehr dazu ein.

NATÜRLICH hat jede Firma ein Allheilmittel gegen Krebs, aber gibts nicht raus, um ja nicht reich damit zu werden...
__________________

harry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2007, 09:19   #12
Hilla
Jungspund
 
Registriert seit: 20.10.2007
Beiträge: 21
Standard

Liebe Acolina, lieber Harry,

warum fühle ich mich von euch irgendwie attackiert ?? Acolina, ist das deine Art der Begrüßung hier im Forum ? Schade, lernt mich doch erstmal kennen.

Harry, was soll"gähn" usw. bist du bereits allwissend ?

Acolina, wer stelt hier die wildesten Behauptungen auf ? Woher weißt du das sie wild sind ? Damit stellst auch du eine Behauptung auf.

Ich sage einfach mal , gerade auf dem Gebiet der Grenzwissenschaften ( und so heißt dieses Forum ja ) gerät man oft an Grenzen. An Grenzen des "nicht immer Erklärbarem".

Ich persönlich halte das Denken von Menschen sehr "begrenzt", die immer gleich meinen, alles was man nicht wissenschaftlich beweisen kann, sei Humbug. DIESE SOLLEN MIR ERSTMAL BEWEISEN , DASS ES HUMBUG IST ??

Wo bleibt Toleranz und Respekt ????????????

Sorry
Hilla
Hilla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2007, 15:24   #13
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

Sorry für die direkte Anmache.

Das Gähn bezog sich auf deinen Pharmafirmenabsatz. Ist man ne Weile in einem oder mehrerer Foren wie diesem wird es mit der Zeit öde wider und immer wieder die selben Sprüche zu hören, wie eben "hach wie sind die Pharmafirmen böse und was verstecken sie nicht alles"...
Da wird man manchmal etwas unwirscher als man es sein sollte, eben weil einen sowas schon nervt.
Tut mir leid wenns dann grade dich als Neue hier erwischt hat

Ich gehe darauf sehr gerne ernsthafter ein, nur muss es dann bissi mehr Infos von dir geben, verstehst du sicher.

lg,
Harry
__________________

harry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2007, 16:54   #14
Hilla
Jungspund
 
Registriert seit: 20.10.2007
Beiträge: 21
Standard

Lieber harry,
ist ein prima Zug von dir und bereits "forgotten".
Das mit den unheilbaren Krankheiten ist ein sehr heikles Thema, weil es Glauben an Dinge voraussetzt, die bislang noch nicht nachzuweisen bzw. zu beweisen sind.
Womit man durchaus behaupten könnte ( aber nur wegen der vagen Angaben -smile )
ich würde es mir aus den Fingern saugen.
Nehmen wir einfach mal an, so in der Fantasie ich glaube an Wesen , die von außerhalb unserer Erde kommen und mal angenommen, diese Wesen sind zig Mal intelligenter als wir und mal angenommen, es gibt schon sehr lange Mittel hier auf der Erde gegen viele bedrohliche Krankheiten, die angenommen, von einigen Regierungen unter Verschluss gehalten werden, weil angenommen, die Pharmakonzerne sonst nicht genügend verdienen würden und angenommen, Regierungsmitglieder an deren Umsatz beteiligt wären.
Ich weiß, das Wort "angenommen" hängt dir nun wahrscheinlich "angenommen" zum Halse raus.
Genauer kann ich nicht sein, weil ich es nicht beweisen kann. Zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Ob du es nun für eine Fantasterei hältst oder es gedanklich in Erwägung ziehst, dass etwas Wahres dran sein sollte, ist natürlich dir überlassen.
Ich sage nur: Es gibt nichts, was es nicht gibt.
Hättest du einem Steinzeitmenschen damals erzählt, dass er irgendwann nur mit seiner flachen Hand auf einen kleinen weißen Kasten hauen muss ( Lichtschalter) und dann die Sonne auch in der Nacht für ihn scheinen würde---was meinst du, hätte er dir geantwortet ??????????????
Herzl. Grüße
Hilla
Hilla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2007, 19:21   #15
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.181
Standard

Zitat:
Original von Hilla
Liebe Acolina, lieber Harry,

warum fühle ich mich von euch irgendwie attackiert ??
Keine Ahnung, warum Es lag nicht in meiner Absicht, dich zu attackieren, ich habe nur meine Erfahrungen / Meinung mitgeteilt. (Ich habe vllt. hier und da eine etwas direkte Art, mit der nicht jeder umzugehen weiß, aber die ist keineswegs böse gemeint )

Zitat:
Original von Hilla
Acolina, wer stelt hier die wildesten Behauptungen auf ? Woher weißt du das sie wild sind ? Damit stellst auch du eine Behauptung auf.
"Wild" sind erst mal alle Behauptungen, die derjenige, der sie vorbringt, nicht belegt. Auch solche, die nicht falsi-/verifzierbar sind, also "Glauben" darstellen.

Nix gegen Glauben, aber etwas, das nicht überprüfbar ist, das so sein kann, aber eben auch nicht so sein kann, bringt keinerlei Erkenntnisgewinn.

Zitat:
Original von Hilla
Ich sage einfach mal , gerade auf dem Gebiet der Grenzwissenschaften ( und so heißt dieses Forum ja ) gerät man oft an Grenzen. An Grenzen des "nicht immer Erklärbarem".
Ja, aber auch in dem Wort der Grenzwissenschaft steckt der Begriff Wissenschaft. Auch die Grenzwissenschaft muss sich daher an die Regeln der Wissenschaft, insbesondere die der Forschung (siehe auch hier) halten.

Zitat:
Original von Hilla
Ich persönlich halte das Denken von Menschen sehr "begrenzt", die immer gleich meinen, alles was man nicht wissenschaftlich beweisen kann, sei Humbug. DIESE SOLLEN MIR ERSTMAL BEWEISEN , DASS ES HUMBUG IST ??

Wo bleibt Toleranz und Respekt ????????????
Wo bleibt dein Respekt? Es ist respektvoll, wenn derjenige, der eine Behauptung, insbesondere auch außergewöhnliche Behauptung aufstellt, sie a) so formuliert, dass sie auf ihre Richtigkeit hin überprüfbar ist und b) seine Behauptung mit Ergebnissen dieser Überprüfung belegt, so, dass diese Überprüfung bzw. ihre Ergebnisse für andere wiederholbar und nachvollziehbar sind. Dabei muss eine Behauptung / Theorie im wissenschaftlichen Sinne nicht vollständig bewiesen sein (sind ja nun beileibe auch nicht alle), es muss aber möglich sein, Belege für oder gegen sie zu finden und zwar so, dass (Selbst-)Täuschung dabei so gut wie nur irgend möglich ausgeschlossen ist (siehe Forschung oben). Das, was wir "wissenschaftliche Methodik" nennen, hat sich dabei über die Jahrtausende entwickelt und als sinnvolles Vorgehen beim Erkenntnisgewinn bewährt.

Aber, wenn du eine bessere Methodik kennst, immer her damit Ich bin sehr wissbegierig

Ich halte übrigens Menschen für begrenzt, die sich mit Glauben (dem kann sein, kann auch nicht sein) zufrieden geben und kurzer Hand für "wahr" erklären, was sie glauben. (Nein, das ist keine Attacke gegen dich, noch weiß ich gar nicht wirklich, ob du das tust , es ist nur eine Feststellung).
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2007, 19:50   #16
Hilla
Jungspund
 
Registriert seit: 20.10.2007
Beiträge: 21
Standard

Liebe Acolina,
warum muss etwas belegt werden ???? Wenn, wie du doch selbst festgestellt hast, nicht alles zu belegen ist ? Es gibt Menschen die brauchen Belege und es gibt Menschen, die brauchen diese Belege nicht. Ist einer davon der bessere Mensch oder der klügere ?
Wie belegst du z.B. LIEBE ???? Dein Partner sagt, er liebt dich. Wo ist der Beweis ????
In dem er dich umarmt, dir Rosen mitbringt, dir die Tür aufhält ?????
Es gibt Dinge, die lassen sich nicht annähernd belegen. Ich versuche auch meine anderen Sinne zu benutzen, was mir auch nicht immer gelingt. Bin z.B. in der Lage bestimmte Energien zu spüren. Wie belege ich das ? Nun gut, ich weiß es, denn ich fühle sie. Und jetzt kommt wieder das von mir mit "als begrenztes Wissen" betitelte Thema ins Gespräch. Momentan sind wir hier auf der Erde noch nicht annähernd dazu in der Lage ALLES wissenschaftlich zu messen oder zu belegen. Die uns z.Zt. noch zur Verfügung stehenden Methoden / Geräte etc. sind einfach zu "begrenzt".
Ich finde mich nicht respektlos, in dem ich frage: Warum Menschen alles immer nur für Humbug halten, wenn keine wissenschaftlichen Belege vorhanden sind.
Unsere Existenz besteht aus weitaus mehr als nur der Wissenschaft--Gott sei Dank.
Leider gehst du gar nicht darauf ein, warum jemand, der etwas als "Humbug" verurteilt oder abstempelt, nicht den Gegenbeweis antreten sollte, nämölich belegen zu können, dass es wirklich Humbug ist.
In einem anderen thread habe ich bereits geschrieben: Ich habe absolut kein Problem damit, wenn jemand sagt: Ich kann das nicht glauben oder ich kann mir das nicht vorstellen.
Aber ich finde es respektlos, wenn jemand einfach behauptet--ohne Beleg / Beweis, dass etwas Humbug ist.

Alles Liebe
Hilla
Hilla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2007, 20:07   #17
Tim
Foren-As
 
Registriert seit: 17.06.2002
Beiträge: 704
Standard

Zitat:
Original von Hilla
Unsere Existenz besteht aus weitaus mehr als nur der Wissenschaft--Gott sei Dank.
"Gott" sei dank, gibt es auch dafür keine Belege.


Zitat:
Original von Hilla
Aber ich finde es respektlos, wenn jemand einfach behauptet--ohne Beleg / Beweis, dass etwas Humbug ist.
Darüber können wir wahrscheinlich ewig streiten und uns die Finger wund Schreiben.
Ich denke das es ca.2,5Milliarden Menschen gibt welche irgend einer Religion angehören und sie haben ihren Glauben.
Weitere 2,5Milliarden denken das man eben Beweise braucht.
Und der rest weis noch nicht einmal was ein Lichtschalter ist. 8)
Warum fühlst Du dich hier so angegriffen?
__________________
Traue niemandem nur Dir selbst
Tim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2007, 18:47   #18
Hilla
Jungspund
 
Registriert seit: 20.10.2007
Beiträge: 21
Standard

Hallo Tim,
ich bin schon lange wieder ganz brav und fühle mich nicht mehr angegriffen. Habe lediglich "geantwortet".
Normalerweise bin ich absolut nicht so kleinlich, aber es hat mich doch etwas getroffen, wie............und nun soll es hiermit gut sein.

Ich bin 1000 % deiner Meinung und teile sie vollends. Wenn jeder jedem das Seine lässt, kann die Welt soooooo schön sein, gell ?

Herzl. Grüße
Hilla
Hilla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2007, 18:58   #19
Tim
Foren-As
 
Registriert seit: 17.06.2002
Beiträge: 704
Standard

Oh ja
__________________
Traue niemandem nur Dir selbst
Tim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2007, 13:02   #20
Aitor
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Im übrigen ist das eine boshafte Lüge, das Unmögliche kann nicht möglich gemacht werden, da Unmöglichkeit ja eine Form der Endgültigkeit impliziert, wenn das Unmögliche dennoch Möglich wird, war die Unmöglichkeit nur scheinbar, demnach nicht objektiv Unmöglich. Dadurch ergibt sich: "Das Mögliche kann möglich gemacht werden" oder "Das scheinbar Unmö.."

Ähhm.

Zur Antwort der Ausgangsfrage : *räusper* Nein. (Im Sinne von Ausserirdischen Besuchern)
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie wirklich ist ein Traum b.z.w. wie wirklich ist die Wirklichkeit ? speedy82 Traumdeutung 6 07.09.2008 19:57
Gibt es Hellsichtigkeit wirklich? Torsten Migge Buchtipps von unseren Usern 0 10.08.2007 05:29
Das Fundstück von Bob White - Ist es wirklich ein Teil eines UFOs? Desert Rose Unbekannte Flugobjekte - Die physikalischen Phänomene 29 08.04.2005 08:57
Wie hoch ist das Wissen der Militärs der Atommächte über UFOs wirklich? HaraldL Der IFO-Faktor 8 24.06.2004 18:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:24 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.