:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Esoterik > Astrologie

Astrologie Wissenschaft oder Humbug? Erfahrungen mit Horoskopen, Fragen, Tipps und eben alles, das mit Astrologie und Horoskopen zu tun hat.

 
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.03.2007, 10:00   #39
Schlucke
Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 52
Standard

Hi transzendenz.

Zitat:
Original von transzendenz
Die Astrologie wird meines Erachtens auch oft überstrapaziert - das heißt Leute wollen wirklich wissen ob in China ein leerer Reissack um fällt
Ein leerer Sack Reis? Umfallen? lol

Zitat:
- und die Astrologen die das können kann man Weltweit sicher an einer Hand abzählen und dann ist sind hier nicht nur Planetenkonstellationen im Spiel sondern auch Hellsichtigkeit.
Astrologen, die das können? Was können? Einen leeren Sack Reis umfallen lassen?
Hellsichtigkeit? Was meinst Du damit? Beim Phänomen der Hellsichtigkeit dreht es sich um dieselbe Grundlage wie bei der Astrologie -- Aberglauben. Sie ist nicht tatsächlich existent. Es gibt halt nur ein paar Menschen, die an sie glauben. Diese sind dann empfänglich für Scharlatanerie und lassen sich von "angeblichen" Medien beeindrucken.

Zitat:
Astrologie stellt für mich nur das Gerüst von Tendenzen dar
Astrologie stellt genau genommen lediglich eine Form von Abglauben dar...

Zitat:
- kommt eine Frau mit der Frage >Kann ich mit diesem Mann ein glückliches Leben führen< - kann ich ihr nur eine Tendenz wiedergeben - in Form - es gibt Schwierigkeiten in dem und dem Bereich etc. PP
Das kannst Du natürlich tun. Ich hoffe, Du bist Dir dabei im Klaren, dass das mit der Realtität genau gar nichts zu tun hat.

Zitat:
- es kommt dann auf den geistigen Wissensstand der Person an was sie mit diesen Informationen macht -
Korrekt. Zumal es sich dabei um keine Information handelt. Lediglich um eine Art von mantischem Opportunismus, dem man sich wohl nur hingeben kann, wenn man sich aller Art von Erkenntnis verschließt.

Zitat:
denn sogar ein Quadrat von ihrer Venus zu seinem Saturn lässt sich leben - sie muss dann aber ihre eigenen Bedürfnisse ziemlich runter fahren
Sorry. Das ist Unfug. Du möchtest gern alle bisherigen Erkenntnisse zu dem Thema ignorieren. Es bleibt aber Fakt. Es gibt keine ernstzunehmenden Studien, die solche Thesen stützen könnten. Eher das Gegenteil ist der Fall. Es gibt keine Zusammenhänge zwischen Gestirnskonstellationen und Charaktereigenschaften.

Gruß, Schlucke.
Schlucke ist offline   Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frag astronews.com: Warum ist der Nachthimmel dunkel, wo es doch so viele Sterne gibt Zeitungsjunge astronews.com 0 11.07.2008 12:22
Blinkende Sterne Lukas the brain Astronomie 2 13.01.2008 21:03
12 Sterne 12Staaten? Dragon Politik & Zeitgeschehen 4 23.12.2005 12:33
Die Lügen der Landkarten HaraldL Verschwörungstheorien 9 06.09.2004 22:16
sterne pcyclusion Astronomie 1 12.03.2004 14:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:57 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.