:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Überwachungsstaat > Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz Deep Learning, KI in der Praxis, Turing-Tests

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.02.2018, 18:28   #1
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.944
Standard Gamification of Life

Jetzt wollen die Leute anscheinend AI's verwenden, um "In-Game-Spending" (d.h. Bargeld für Extras in Online-Spielen) bei den Spielern/Konsumenten zu verstärken. Felix von Leitner reagiert mit Hysterie.

Dabei ist doch folgendes der Fall:
  1. Teilnahme an Online-Spielen und Social Media ist nach wie vor (ausser in China) freiwillig und im Übrigen eher ein Luxusgut.
  2. Konsum ist die einzige Funktion, die der Faschokapitalismus für die breite Mehrheit der Bevölkerung vorsieht (vgl. etwa Benzin, Drogen, Nahrung, Bildung, Medikamente, Medien, Vereinsleben, Behörden, Institutionen...)
  3. Trotz teilweise krasser Kritik (Stichwort z.B. "Nudging") ist Verstärkung (im Sinne Pawlows) der einzige ethische Weg, das (von wem?) gewünschte Verhalten überhaupt hervorzubringen.
  4. "Natürliche Intelligenzen" optimieren schon seit Jahrtausenden auf nichts anderes - mit durchschlagendem "Erfolg" (wie man z.B. in der Wirtschaftswoche nachlesen kann). Nichts ist gegenüber der breiten Mehrheit so anstößig, wie sich abstrakt Konsum zu verweigern und sich stattdessen in Bescheidenheit zu üben.
  5. Besonderen Anstoß scheint von Leitner daran zu nehmen, dass es darum geht, Spiele zu optimieren.
  6. Dass z.B. Schulen schon längst hochoptimierte "Nudging"-Kartelle sind, spielt selten eine Rolle.
  7. Ausnahmsweise zulässig ist derzeit etwa "Veganismus" oder "Sprachkritik". Nicht etwa Ethik auch gegenüber Tieren oder auch der Versuch, treffende Worte zu finden (Hier im Forum: "Verschwörungstheorie", "Paranoia", seit neuestem auch "politische Inkorrektheit").
  8. Trotzdem sich die Bundesregierung in Spe so falsch benimmt, wie es nur geht, springen die Leute auf solche "Aufreger"-Themen an, als ob es kein Morgen gäbe. Das ist Suchtverhalten, und in diesem Zusammenhang auch unvernünftig.

Also, viel Lärm um Nichts, und ausserdem bizarr. Schon die Tatsache, dass die Suchmaschine google darauf optimiert wurde, zu zeigen, was die Sucher sehen wollen (trau schau wem!), hat damals in gewissen Kreisen für Aufruhr gesorgt. Seitdem haben sich die Geisteswissenschaftler in ihre Elfenbeintürme zurückgezogen und rufen sich - mittlerweile immer lauter - zu, wie schlimm sie das alles finden.

Eine ähnliche Debatte hat es vor Jahrzehnten über Glücksspielautomaten gegeben (die übrigens mittlerweile fast ausschließlich für Geldwäsche verwendet werden). Das Resultat war: es wurden beinahe nutzlose Gesetze erlassen, und alles andere konnte weitergehen wie bisher. Es ist auch nicht erkennbar, warum man das jetzt anders halten sollte.

In einer Welt, in der extreme Verstärker wie z.B. Geld oder Kokain frei verfügbar sind, muss man sich meiner Meinung nach auch nicht wundern, dass die Leute sich schwächere Suchtmittel wie z.B. Online-Spiele suchen. Ausserdem, wie immer, wo es um Suchtproblematik geht: Rat Park. Das war vor 40 Jahren. Was 'ne Latenz... Und das dafür, endlich einmal was zu merken...

https://blog.fefe.de/?ts=a482a72f
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2018, 20:55   #2
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 3.147
Standard

Gibt es in China wirklich eine Pflicht an Online-Spielen und Social Media teilzunehmen?
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2018, 10:31   #3
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.944
Standard

Die Bewegung geht auf jeden Fall da hin.

http://www.zeit.de/digital/datenschu...ergerbewertung
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2018, 10:41   #4
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.944
Standard

Die meinen es anscheinend ernst.

SZ: China schafft den besseren Menschen

Vorsicht, Framing!
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Waking Life fragezeichen Traumdeutung 2 21.04.2009 00:59
Luzifer inkarniert in Second Life Acolina Esoterik 4 03.08.2008 18:04
Diamonds are life?s best friend Zeitungsjunge Fischblog 0 29.07.2008 19:20
:Video: the inner life of the cell daspixel Kurioses 5 12.02.2007 15:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:31 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.