:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > Die Suche nach außerirdischer Intelligenz

Die Suche nach außerirdischer Intelligenz Methoden, Ergebnisse & Konsequenzen, falls wir fündig werden oder gefunden werden...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.2018, 14:33   #81
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.385
Standard

Zitat:
Zitat von Patrick250 Beitrag anzeigen
Es sind wahrscheinlich Geräte mit der man die Gravitation aufheben bzw. löschen kann.
< Loriot >
Aaaha
< /Loriot >


Zitat:
Zitat von Patrick250 Beitrag anzeigen
Da diese Geräte sehr streng geheim sind werden sie nicht überall eingesetzt.
Da die USA als Vorbild aller Bösartigkeiten der Welt gilt, verwundert es mich, dass sie nicht schon die Weltherrschaft aufgrund dieser angeblich vorhandenen Technologie an sich gerissen haben. Zumindest wird de USA der Drang nach Weltherrschaft unterstellt.
Da lassen die sich doch tatsächlich in Kriegen jämmerlich besiegen. Mann, sind die blöde.
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 15:59   #82
Patrick250
Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2014
Beiträge: 35
Standard

Was haltet ihr von den Videos mit Robert Fleischer (Exopolitik), die zumindestens gute Indizien und Hinweise für die Existenz von UFOs mit Aliens und einer weltweiten Verschwörung diesbezüglich beinhalten?
LG
Patrick
Patrick250 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 16:14   #83
Patrick250
Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2014
Beiträge: 35
Standard

Was mich am ganzen Thema nervt ist es, dass dies von vielen Menschen belächelt und nicht ernst genommen wird. Warum kann man nicht einfach in den gängigen Medien schreiben oder sagen: ja, es ist möglich, dass Aliens uns schon besucht haben und dass bei Roswell ein UFO mit Aliens geborgen wurde, aber eben keine harten Beweise dafür existieren? Mich stört die fehlende Ernsthaftigkeit bei diesem Thema. Das belächeln und nicht ernst nehmen von diesem Thema macht mich manchmal innerlich wütend bzw. ärgert mich.

Robert Fleischer sagt in den Videos immer wieder, dass dieses belächeln und nicht ernst nehmen dieses Themas ein Teil dieser weltweiten Verschwörung ist. Es hört sich wirklich so an, als ob die meisten Menschen es einfach nur nicht wahrhaben wollen, dass Außerirdische Lebensformen uns möglicherweise besucht haben. Ich bekomme das Gefühl, dass viele Menschen einfach nicht bereit wären anzunehmen, dass Aliens uns vielleicht besucht haben. Wenn man den Mitmenschen, die dieses Thema belächeln, sagt: "Merkt ihr, dass ihr dieses Thema ebenfalls wieder belächelt? Genau dieses Verhalten ist Teil dieser weltweiten Verschwörung." bekommt man folgendes zu hören: "Jetzt reicht's aber!".

Wenn man sich die Videos von Robert Fleischer reinzieht und aufsaugt, dann führt es zu diesem oben genannten Verhalten. Es ist bei diesem Thema in manchen Bereichen fast eine "Sekte", dass einige Menschen tatsächlich zum Verhalten verleitet, dass Schwierigkeiten erzeugt.


Was ist eure Meinungen diesbezüglich? Ist es aus euer Sicht richtig oder in Ordnung dieses Thema zu belächeln?
LG
Patrick

Geändert von Patrick250 (11.01.2018 um 16:30 Uhr).
Patrick250 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 16:48   #84
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.988
Standard

Ich zitiere mal einen inzwischen rund 10 Jahre alten Beitrag hier zu Exopolitik, seit damals hat sich aus meiner Sicht nix geändert:
Zitat:
Zitat von Acolina Beitrag anzeigen
"Exopolitik" oder wie man das Thema UFOs lächerlich macht.

Ich hatte es hier ja schon mal beschrieben, wie diese (allgemein solche) "Organisation(en)" jegliche ernsthafte Erforschung ungeklärter Himmelsphänomene (UFO kann man ja dank solcher Leute nicht mehr sagen) torpedieren:
Zitat:
Aber wenn ich dann z.B. auf Seiten wie Exopolitik schaue und da das Armin Risi-Interview sehe und lese, dass Exopolitik meint, was er so palavert/schreibt/fantasiert sei "lohnenswerte Horizonterweiterung", dann wird mir ganz anders. Mit solchen Spinnern werde ich nämlich ständig auf eine Stufe gestellt, wenn ich sage, ich interessiere mich für UFOs. Und dann fragt man noch, warum kein halbwegs des Denkens fähiges Wesen Exopolitik & Co ernst nimmt und das Thema UFO so in Verruf ist?? Bedank dich bei solchen Leuten.
"Sehenswert" auch das Interview mit der "Wahrheitsaktivistin" Nina Hagen.

Achja und dann war es doch auch exopolitik.org, die dpa damals Desinformation vorwarfen. Wie nennt man es denn bei exopolitik.org, wenn man selbst schlagzeilt BESTÄTIGT: Geheime UFO-Debatte bei der UNO und dann aber mit keinem Wort erwähnt, dass besagte F.E.A. da selbst ganz und gar nicht mehr von "bestätigt" redet, ganz im Gegenteil, die Äußerungen des Monsieur Gilles Lorant sowie das "UN-Treffen" inzwischen fiktiv nennt und Gilles Lorant aller Ämter in der der Organisation enthoben und aus selbiger ausgeschlossen hat? Oder hab ich da die entsprechende Richtigstellung bei exopolitik.org übersehen?

Nun, wie sagt Wikipedia zum Urheber von "Exopolitik" Michael Salla so schön?
Zitat:
His unconventional views have made his work the subject of considerable controversy and criticism within both the ufological and mainstream academic communities. Much of the testimony he uses to support his position is controversial due to a lack of empirical evidence to substantiate many of the claims. While many of Salla's sources are considered to be credible by adherents to the UFO Disclosure movement who cite a variety of supporting documents and credentials, critics argue these sources have been discredited for a variety of reasons; among these the dissemination of patent falsehoods in the content of claims made, and the misrepresentation of credentials.
Da, wo man draußen im Milky Way links abbiegt gen blauer Planet, steht auf dem Wegweiser in diese Richtung: Intergalaktisches Fachkrankenhaus für Psychiatrie und Neurologie


P.S. Ihr braucht noch ein paar wohl klingende Namen als Zeugen für euer ultrageheimes Geheimtreffen mit Elvis the Pelvis letzten Sonntag? Bitte schön!
Ich beschäftige mich jetzt rund 40 Jahre mit UFOs (auch mit ein Grund, dieses Forum vor mehr als 16 Jahren zu gründen, auch für seine Vorläufer, meine erste Website zum Thema startete 1995). Am Anfang sehr enthusiastisch, fast schon "gläubig", doch um so mehr ich las, mich damit beschäftigte, um so desillusionierender wurde es. Nicht der Hauch eines Beleges, aber jede Menge Selbstdarsteller, narzisstische Selbstbeweihräucherer bis hin zu Menschen mit psychischen Probs, Leute, die auf ihre Wahrnehmung und einiges anderes reinfallen... Und Ingenieure. Die sind eine ganz eigene Spezies. Wenn die zur Esoterik überlaufen, dann aber heftig

Ach und wie viele "Dann landen sie / dann wird die Regierung offenlegen etc. pp." Ereignisse schon an mir vorbei gezogen sind.

Die Krönung war jmd, der angeblich jede Nacht UFOs rumfliegen sah. Er wollte sie mir zeigen... Ich sah keine UFOs. Ich sah Satelliten, Flugzeuge... Und er erklärte mir im Brustton der Überzeugung: Du musst dran glauben, um welche zu sehen.

Fazit: 40 Jahre - unzählige Behauptungen - nix traf ein - kein einziger Beleg.

Eher geht ein Kamel durchs Nadelöhr, als dass auch nur ein - nicht irdisches - UFO auftaucht


P.S. Mal ein Beispiel, wie aus "UFOs" was ganz Irdisches wurde, wie man offen an eine solche Sache ran geht: http://forum.grenzwissen.de/showthread.php?t=3171 Und trotzdem wird genau dieser Fall selbst heute noch als "außerirdisch" verkauft. Die tatsächliche Verschwörung liegt nicht bei der Regierung, sondern auf der Seite, die mit ihren Fantasy-UFO-Stories gutes Geld verdienen oder zumindest sich so doll wichtig und "aufklärerisch" nehmen und Youtube damit zumüllen
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 16:54   #85
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.974
Standard

Zitat:
Zitat von Acolina Beitrag anzeigen
Am Anfang sehr enthusiastisch, fast schon "gläubig", doch um so mehr ich las, mich damit beschäftigte, um so desillusionierender wurde es.
Das war bei mir genauso. Zuerst habe ich noch die Möglichkeit eingeräumt, dass UFOs "echt" wären - aber je mehr ich davon wusste, desto mehr war ich auch davon überzeugt, dass es sich eben nicht um ein echtes Phänomen handelt, sondern um Vorstellungen, die man vielleicht mit Religion vergleichen kann. "Desillusion" ist ein passendes Wort, weil diese Geschichten ja Illusionen erzeugen. Es handelt sich um Mythen.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 16:59   #86
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.988
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Das war bei mir genauso. Zuerst habe ich noch die Möglichkeit eingeräumt, dass UFOs "echt" wären - aber je mehr ich davon wusste, desto mehr war ich auch davon überzeugt, dass es sich eben nicht um ein echtes Phänomen handelt, sondern um Vorstellungen, die man vielleicht mit Religion vergleichen kann. "Desillusion" ist ein passendes Wort, weil diese Geschichten ja Illusionen erzeugen. Es handelt sich um Mythen.
Na, du bist ja auch so ein Urgestein hier

Es ist auf die Dauer auch sehr ermüdend, wenn man Jahrzehnte lang mitansehen muss, wie längst Geklärtes jedes Mal aufs neue als Ufosau durchs Gläubigendorf getrieben wird

Trotzdem, ein kleiner Rest Hoffnung ist da ja doch noch, dass mal wirklich was auftaucht. Verdammt winzig kleiner.... Aber es wäre so toll! Ich wäre so hin und wech Hach... Einem echten Alien mal die Flosse oder was auch immer schütteln Und selbst, wenn er mich danach auffuttert, das war es dann wert Aber ich befürchte sehr, das erlebe ich wohl nicht mehr
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 16:59   #87
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.638
Standard

Zitat:
Zitat von Patrick250 Beitrag anzeigen

Robert Fleischer sagt in den Videos immer wieder, dass dieses belächeln und nicht ernst nehmen dieses Themas ein Teil dieser weltweiten Verschwörung ist.
Das nennt sich Selbstimmunisierung.

Das ist ungefähr genau so sinnvoll, wie zu sagen "Die Tatsache, dass es keine Beweise für Ufos gibt, ist der Beweis, dass es sie gibt."
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 17:02   #88
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.988
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Das nennt sich Selbstimmunisierung.

Das ist ungefähr genau so sinnvoll, wie zu sagen "Die Tatsache, dass es keine Beweise für Ufos gibt, ist der Beweis, dass es sie gibt."
Genauso läuft das ja eben mit Verschwörungstheorien. Jeder Beleg gegen sie wird in Nullkommanichts zum "Beleg" für sie
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 17:04   #89
Patrick250
Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2014
Beiträge: 35
Standard

Zitat:
Zitat von Acolina Beitrag anzeigen
Ich zitiere mal einen inzwischen rund 10 Jahre alten Beitrag hier zu Exopolitik, seit damals hat sich aus meiner Sicht nix geändert:


Ich beschäftige mich jetzt rund 40 Jahre mit UFOs (auch mit ein Grund, dieses Forum vor mehr als 16 Jahren zu gründen, auch für seine Vorläufer, meine erste Website zum Thema startete 1995). Am Anfang sehr enthusiastisch, fast schon "gläubig", doch um so mehr ich las, mich damit beschäftigte, um so desillusionierender wurde es. Nicht der Hauch eines Beleges, aber jede Menge Selbstdarsteller, narzisstische Selbstbeweihräucherer bis hin zu Menschen mit psychischen Probs, Leute, die auf ihre Wahrnehmung und einiges anderes reinfallen... Und Ingenieure. Die sind eine ganz eigene Spezies. Wenn die zur Esoterik überlaufen, dann aber heftig

Ach und wie viele "Dann landen sie / dann wird die Regierung offenlegen etc. pp." Ereignisse schon an mir vorbei gezogen sind.

Die Krönung war jmd, der angeblich jede Nacht UFOs rumfliegen sah. Er wollte sie mir zeigen... Ich sah keine UFOs. Ich sah Satelliten, Flugzeuge... Und er erklärte mir im Brustton der Überzeugung: Du musst dran glauben, um welche zu sehen.

Fazit: 40 Jahre - unzählige Behauptungen - nix traf ein - kein einziger Beleg.

Eher geht ein Kamel durchs Nadelöhr, als dass auch nur ein - nicht irdisches - UFO auftaucht


P.S. Mal ein Beispiel, wie aus "UFOs" was ganz Irdisches wurde, wie man offen an eine solche Sache ran geht: http://forum.grenzwissen.de/showthread.php?t=3171 Und trotzdem wird genau dieser Fall selbst heute noch als "außerirdisch" verkauft. Die tatsächliche Verschwörung liegt nicht bei der Regierung, sondern auf der Seite, die mit ihren Fantasy-UFO-Stories gutes Geld verdienen oder zumindest sich so doll wichtig und "aufklärerisch" nehmen und Youtube damit zumüllen
Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Das war bei mir genauso. Zuerst habe ich noch die Möglichkeit eingeräumt, dass UFOs "echt" wären - aber je mehr ich davon wusste, desto mehr war ich auch davon überzeugt, dass es sich eben nicht um ein echtes Phänomen handelt, sondern um Vorstellungen, die man vielleicht mit Religion vergleichen kann. "Desillusion" ist ein passendes Wort, weil diese Geschichten ja Illusionen erzeugen. Es handelt sich um Mythen.


Aber was haltet ihr von diesem Video hier: https://www.youtube.com/watch?v=DUv0...svlBwW&index=1


Hier ein Zitat aus dem Wikipedia-Artikel zum Thema "Area 51". Die wichtigstens Informationen habe ich mit fetter Schrift markiert.

"[...]Die US-Regierung bestätigte bis 2013 die Existenz der Area 51 am Groom Lake nicht explizit; die Existenz der Luftwaffenbasis wurde nie bestritten. Im August 2013 wurde die Existenz der Area 51, auch unter diesem Namen, von der CIA offiziell bestätigt,[11] nachdem der Forscher Jeffrey T. Richelson vom Nationalen Sicherheitsarchiv der George-Washington-Universität einen Freedom-of-Information-Act-Antrag stellte.[12] Das US-Verteidigungsministerium erklärte, dass Area 51 keine offizielle Bezeichnung sei, allerdings als Teil der Nellis Range Testgebiet für Technologien und Waffensysteme sowie Trainingsbereich für die Effektivität der US-Streitkräfte und die Sicherheit der Vereinigten Staaten zuständig sei. Es wird bestätigt, dass es teilweise besondere Aktivitäten auf der Basis gegeben habe, die jedoch Verschlusssache seien.

Der Originaltext lautet:[13]

“‘Area 51’, is not an Air Force designation, but the area referred to is part of the Air Force’s Nellis Complex. The complex is used for testing technologies and systems, and training for operations critical to the effectiveness of U.S. military forces and the security of the United States. One part of the complex is located near Groom dry lake. Some specific activities and operations conducted on the Nellis Range, both past and present, remain classified and cannot be discussed publicly.

„‚Area 51‘ ist keine Bezeichnung der Air Force, aber das damit gemeinte Gebiet ist Teil des Nellis-Komplexes der Air Force. Dieser Komplex wird zur Erprobung von Technologien und Systemen und zum Training für Operationen verwendet, die für die Effektivität der amerikanischen Streitkräfte und für die Sicherheit der USA entscheidend sind. Ein Teil des Komplexes liegt am trockenen Groom Lake. Einige gewisse Aktivitäten und Operationen, die am Nellis-Gelände in Vergangenheit und Gegenwart durchgeführt werden, bleiben unter Verschluss und können nicht öffentlich diskutiert werden.“[...]
"
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Area_51
LG
Patrick

Fragen:

Warum stehen einige gewisse Aktivitäten und Operationen unter Verschluss und können nicht öffentlich diskutiert werden?
Warum wurde die Existenz von Area 51 bis 2013 nicht offiziell bestätigt?


Danke.
LG
Patrick

Geändert von Patrick250 (11.01.2018 um 17:08 Uhr).
Patrick250 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 17:21   #90
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.988
Standard

Das Video kann ich gerade nicht gucken, später.

Aber klar gibt es die Basis, die eben in einschlägigen Kreisen als Area 51 bekannt ist. Muss man ja nur hinfahren, dann kann man das sehen Von Satbildern usw. ganz zu schweigen. Und natürlich gibt es auf militärischen Testgeländen Verschlusssachen, Geheimnisse usw. Liegt doch in der Natur der Sache, jede Firma, auch zivil, die irgendetwas entwickelt, hat solche Geheimnisse.

Und gerade bei militärischen Entwicklungen möchte ich doch etwaigen Gegnern was voraus haben.

Aber dafür braucht es doch keine Aliens, gar wäre das ein Beleg für Aliens.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Cannabis nur eine Droge oder doch mehr? Leuko Phytotherapie - Heilpflanzen 12 31.08.2015 18:08
Es gibt hier nur eine Verschwörung... Re der Inka Verschwörungstheorien 70 15.10.2010 01:06
Eine Verschwörung ohne gleichen!!!!! Sereck Verschwörungstheorien 8 02.03.2008 23:00
Soll die Plutosonde "New Horizons" auch eine Botschaft an Außerirdische an Bord haben? HaraldL Raumfahrt 7 07.06.2005 19:26
Ufos über Berlin? Oder doch nur natürliche Phänomene? Beld UFO-Sichtungen 8 31.05.2005 23:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:17 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.