:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Verschwörungstheorien > 9/11

9/11 Die Ereignisse des 11.9.2001

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.12.2012, 22:13   #61
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 11.092
Standard

Zitat:
Zitat von Karl der Kleine Beitrag anzeigen
Dann ist die offizielle Version also gemäß deines Statements keine "taugliche Theorie".
Doch, sicher. Jeder kann jederzeit einen Beweis dafür finden, dass sich etwas anders verhält als zunächst gedacht. Hier beobachte ich z.B. zur Zeit drei "Angriffe" auf die "offizielle Variante" (OV?):
  1. Geschmolzener Stahl sei gefunden worden, was etwas bedeute, was in der OV nicht berücksichtigt worden wäre.
  2. Die Sprinkleranlage habe nicht funktioniert wie geplant, was auf einen Inside Job hinweise.
  3. Die Brände in Stockwerken weit ab der Einschlagstelle seien nach OV unmöglich.
Alle drei Versuche verlaufen, mit Verlaub, anscheinend nicht besonders erfolgreich.

Hier möchte ich mal wieder darum bitten, bei einem Themenwechsel (hier z.B. "Pfannkuchentheorie" -> "Sprinkleranlage") einen neuen Thread zu eröffnen. Ihr könnt das alle! Einfach vor dem Abschicken gucken, ob die Antwort noch zur Überschrift passt.

Beiträge zum Thema Feueralarm/Löschversuche/Sprinkleranlage findet man jetzt hier.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2012, 22:53   #62
Red Dwarf
Benutzer
 
Benutzerbild von Red Dwarf
 
Registriert seit: 04.12.2012
Beiträge: 49
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Doch, sicher. Jeder kann jederzeit einen Beweis dafür finden, dass sich etwas anders verhält als zunächst gedacht. Hier beobachte ich z.B. zur Zeit drei "Angriffe" auf die "offizielle Variante" (OV?):
  1. Geschmolzener Stahl sei gefunden worden, was etwas bedeute, was in der OV nicht berücksichtigt worden wäre.
  2. Die Sprinkleranlage habe nicht funktioniert wie geplant, was auf einen Inside Job hinweise.
  3. Die Brände in Stockwerken weit ab der Einschlagstelle seien nach OV unmöglich.
Alle drei Versuche verlaufen, mit Verlaub, anscheinend nicht besonders erfolgreich.
Mit Verlaub... es handelt sich um keine Versuche, sondern um Belege anhand offizieller Quellen, die von den Vertretern der offiziellen Version bislang nicht erklärt werden konnten. Der Misserfolg liegt demnach wohl eher auf deren Seite.

Mein Beitrag mit den widersprüchlichen Angaben des NIST wurde sogar ausgegliedert.

Bleiben wir der Einfachheit halber mal bei der Sache mit der Zerstörung des SCC im 22. Stock, das keine direkte Verbindung zum Einschlagsort 70 Stockwerke höher hatte: Wie ist der besagte Feuerball also bitte dort explodiert?

A simple question, I assume.


RD
Red Dwarf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2012, 05:58   #63
Kumpel Jesus
Benutzer
 
Registriert seit: 04.12.2012
Beiträge: 40
Standard

Zitat:
Zitat von Red Dwarf Beitrag anzeigen
Mit Verlaub... es handelt sich um keine Versuche, sondern um Belege anhand offizieller Quellen, die von den Vertretern der offiziellen Version bislang nicht erklärt werden konnten. Der Misserfolg liegt demnach wohl eher auf deren Seite.

Mein Beitrag mit den widersprüchlichen Angaben des NIST wurde sogar ausgegliedert.

Bleiben wir der Einfachheit halber mal bei der Sache mit der Zerstörung des SCC im 22. Stock, das keine direkte Verbindung zum Einschlagsort 70 Stockwerke höher hatte: Wie ist der besagte Feuerball also bitte dort explodiert?

A simple question, I assume.


RD
Die Threads ergeben überhaupt keinen Sinn mehr!
Mitten drinn finden sich Antworten zu Posts die in einen anderen Strang gehören...

Es sieht nun so aus als wenn man in "geschmolzener Stahl" über die Sache ansich sprechen wollte, aber die Grundlage war ja die Diskussion über NFPA921.

Starten muss mann also im "Pfannkuchen" Strang bei...

Zitat:
Och, das ist einfach. Thermit ist nicht verwendet worden. Es wurde einfach nichts nachgewiesen. -> Theorie in Tonne
Dann gehts noch ein bisschen im Strang weiter zu NFPA921 und endet mit...

Zitat:
Zitat von Tarlanc
Doch, der Standard wurde angewandt. .
Zitat:
Zitat von Lupo
Hatte ich mir beinahe schon gedacht, wollte es aber erstmal überprüfen.
Das hat sich ja dann dankenswerterweise erledigt.
Könnte man ja als unbedarfter Leser meinen, dass hier nichts mehr kommt... Dann muss man den Strang wechseln um weitere Diskussionen zum NFPA921 im Strang "geschmolzener Stahl" zu bekommen.

Wenn kritische Diskussionen nicht gewünscht sind, dann kann man das auch anders machen. Dafür muss man nicht erst ein Laufhaus konstruieren und den Leser Passierschein A38 suchen lassen.
Kumpel Jesus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2012, 08:55   #64
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.138
Standard

Zitat:
Zitat von Red Dwarf Beitrag anzeigen
Bleiben wir der Einfachheit halber mal bei der Sache mit der Zerstörung des SCC im 22. Stock, das keine direkte Verbindung zum Einschlagsort 70 Stockwerke höher hatte:
Nein. Der Einfachheit halber bleiben wir beim Thread-Thema, welches den Progressiven Einsturz der Türme behandelt. Wenn du über etwas anderes diskutieren willst, eröffne einen neuen Thread. Im Fall der Ausbreitung der Feuer gibt es bereits einen Thread. Musst also gar keinen eröffnen: Brände weitab der Einschlagsstelle

Einen Gish-Galopp werden wir hier nicht erlauben. Sollte mittlerweile eigentlich klar geworden sein.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London

Geändert von Tarlanc (08.12.2012 um 08:58 Uhr).
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2012, 21:20   #65
Johannes 1
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2012
Beiträge: 207
Standard Einsturz Theorien NIST und Bazant

Zitat:
Zitat von Tarlanc Beitrag anzeigen
Nein. Der Einfachheit halber bleiben wir beim Thread-Thema, welches den Progressiven Einsturz der Türme behandelt.
...
Einen Gish-Galopp werden wir hier nicht erlauben. Sollte mittlerweile eigentlich klar geworden sein.
Wenn das so ist, dann musst du aber den Strang hier umbennen.

Statt Pfannkuchen Einsturz : Progressiv Einsturz oder Kollaps (hier Totalkollaps) von drei Wolkenkratzern am 11.9.01 (einem Novum in der Weltgeschichte).

Bevor das geschieht, sollte klar sein, dass auch diese Theorie (die Bazant
"progressive collapse theory") bereits ein totgerittenes Pferd ist, weil die Grundannahme von Bazant (neben einem weiteren Ansatzfehler), nämlich dass ein Freifall des gesamten oberen Turmteils über 3,7 m vorgelegen habe, schlicht Unsinn und damit falsch ist.

Es geht wie man unschwer erkennen kann um den Mechanismus der Kollapsauslösung/einleitung , welcher bis heute(!) völlig ungeklärt ist.

Mit dem NIST Geschwurbel, ein paar Vertikalstützen (dazu auch noch im relativ "kühlen" Kern ,weil ohne wesentliche Brandlast ) , wären aufgrund der Brände "weich" geworden und hätten dann den zum Ende hin (Abkippen der oberen Turmteile mal aussen vor) völlig symmetrischen und uniformen Totalkollaps ausgelöst, lächelt jeder Experte.
Johannes 1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2012, 21:34   #66
kfir007
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Mit dem NIST Geschwurbel, ein paar Vertikalstützen (dazu auch noch im relativ "kühlen" Kern ,weil ohne wesentliche Brandlast ) , wären aufgrund der Brände "weich" geworden und hätten dann den zum Ende hin (Abkippen der oberen Turmteile mal aussen vor) völlig symmetrischen und uniformen Totalkollaps ausgelöst, lächelt jeder Experte.
Das behauptet auch Niemand.

Es war ganz einfach:

Zwei Flugzeuge mit ungefähr der Masse von 150 Tonnen flogen mit ca 700 Khm in die Türme.
Die kinetische Wucht/Energie der Einschläge zerstörte einen grossen Teil der wichtigen Träger der Türme, womit in kurzer Zeit die Masse der oberhalb der Einschlagstelle unversehrten Teile nach unten sauste und den ultimativen Einsturz der beiden Türme verursachte.

Punkt

Und mit dieser einfachen Sachlage erübrigen sich diese endlosen Threads völlig

Aber gut, man will hier einfach endlos weiterquatschen

  Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2012, 21:43   #67
Fussel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

es braucht ja niemand zu lesen. wenn es nicht intressiert braucht man bloss die threads nicht anklicken...

ist doch eigentlich ganz einfach, oder ?
  Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2012, 21:47   #68
Johannes 1
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2012
Beiträge: 207
Standard Totalkollapsauslösung

Zitat:
Zitat von kfir007 Beitrag anzeigen
Es war ganz einfach:

Zwei Flugzeuge mit ungefähr der Masse von 150 Tonnen flogen mit ca 700 Khm in die Türme.
Die kinetische Wucht/Energie der Einschläge zerstörte einen grossen Teil der wichtigen Träger der Türme, womit in kurzer Zeit die Masse der oberhalb der Einschlagstelle unversehrten Teile nach unten sauste und den ultimativen Einsturz der beiden Türme verursachte.

Punkt
Ihre simple Vorstellung wäre vielleicht plausibel, wenn die "kurze Zeit" von der Sie schreiben nicht 56 bzw. 102 Minuten gedauert hätte und der Mechanismus der Total (!) Kollapseinleitung geklärt wäre was er nicht ist und wenn die Turmoberteile zum Einschlag hin gekippt wären und das Kippmoment weitergegangen wäre.

All das war aber nicht. Hatte ich doch geschrieben:

"Es geht wie man unschwer erkennen kann um den Mechanismus der Kollapsauslösung/einleitung , welcher bis heute(!) völlig ungeklärt ist."
Johannes 1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2012, 21:49   #69
Kumpel Jesus
Benutzer
 
Registriert seit: 04.12.2012
Beiträge: 40
Standard

Zitat:
Zitat von Johannes 1 Beitrag anzeigen
Wenn das so ist, dann musst du aber den Strang hier umbennen.

Statt Pfannkuchen Einsturz : Progressiv Einsturz oder Kollaps (hier Totalkollaps) von drei Wolkenkratzern am 11.9.01 (einem Novum in der Weltgeschichte).

Bevor das geschieht, sollte klar sein, dass auch diese Theorie (die Bazant
"progressive collapse theory") bereits ein totgerittenes Pferd ist, weil die Grundannahme von Bazant (neben einem weiteren Ansatzfehler), nämlich dass ein Freifall des gesamten oberen Turmteils über 3,7 m vorgelegen habe, schlicht Unsinn und damit falsch ist.

Es geht wie man unschwer erkennen kann um den Mechanismus der Kollapsauslösung/einleitung , welcher bis heute(!) völlig ungeklärt ist.

Mit dem NIST Geschwurbel, ein paar Vertikalstützen (dazu auch noch im relativ "kühlen" Kern ,weil ohne wesentliche Brandlast ) , wären aufgrund der Brände "weich" geworden und hätten dann den zum Ende hin (Abkippen der oberen Turmteile mal aussen vor) völlig symmetrischen und uniformen Totalkollaps ausgelöst, lächelt jeder Experte.
Hallo Johannes,

Die Theorie von Bazant wird ja auch durch die Blume hindurch gesagt von NIST als Fortführung Ihrer Untersuchungen angeführt.
Das Problem mit Bazant ist, dass die Berechnungen anscheinend falsch sind.
Hier wird die Rechnung sehr anschaulich erklärt:

http://www.dugarun.de/blog/?p=968
Kumpel Jesus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2012, 23:24   #70
Johannes 1
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2012
Beiträge: 207
Standard Bazants progr.Kollaps Theorie

Zitat:
Zitat von Kumpel Jesus Beitrag anzeigen
Hallo Johannes,

Die Theorie von Bazant wird ja auch durch die Blume hindurch gesagt von NIST als Fortführung Ihrer Untersuchungen angeführt.
Das Problem mit Bazant ist, dass die Berechnungen anscheinend falsch sind.
Hier wird die Rechnung sehr anschaulich erklärt:

http://www.dugarun.de/blog/?p=968
So ist es, und die Berechnungen von Bazant beruhen auf falschen Ansätzen und Prämissen und sind somit falsch.

Aus dem link
"Das Problem ist doch, daß einer ernsthaften Untersuchung im Kern ein argumentum ad ignorantiam entgegensteht: “das würde ja bedeuten, daß die Türme gesprengt worden sind. Wer würde so etwas tun? Haben die Taliban heimlich die 220 Stockwerke geriggt? Hat George W. Bush die Kernstützen mit einer Nagelfeile angesägt?” Dabei ist es vollkommen unwichtig (erstmal), wer, wie und wieso, und ich finde persönlich, daß die Wahrheits-Bewegung da den zweiten Schritt vor dem ersten macht und sich etwas zu sehr auf die Controlled-Demolition-Theorie versteift, bevor überhaupt eine Einigung darüber erzielt wurde, daß Türme sich nicht einfach in sich selbst einfalten (was ich Professor Bazant schrieb, meine ich ernst: unsere Generation wird sich vor der nächsten davor verantworten müssen, warum sie über ein Jahrzehnt auf die “math magic” reingefallen ist wie die Generation vor uns erklären mußte, wie sie auf diesen 1000jähriges-Reich-Sülz reinfallen konnte)."

Gut erklärt.
Johannes 1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
pancake, pfannkuchen, wtc

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:11 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.