:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.02.2009, 09:27   #41
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.129
Standard

Zitat:
Zitat von Zimbochaos Beitrag anzeigen
es wäre nicht das erste mal wenn regierungen dem gemeinen volke informationen vorenthält. als beispiel dafür wäre anzuführen dass es im ural gebirge funde von schrauben gab die aus wolfram bestehen und in einer größe gefertigt wurden, die zum zeitpunkt des fundes nicht von menschenhand herstellbar waren. dass diese schrauben überbleibsel einer früheren hochkultur waren/sind halte ich für weit hergeholt. genauso wie (andere denken mögen) meine vorherigen posts.
dennoch ich glaube an diese sache und werde mich soleicht nicht davon abbringen lassen.
Also erst mal wurde die Information niemand vorenthalten, zumindest nicht, wenn er bereit war, die entsprechenden Bücher von Hausdorf und Bürgin, in denen diese Spiralen aus dem Ural Story vermarktet wurde, zu kaufen.

Ich erinnere mich so halbwegs, war Mitte der Neunziger. Ich hatte mir damals auch von Hausdorf die Fotos besorgt. (Kann ich gern suchen und hier einstellen, müsste hier aber auch Threads dazu geben, bin aber grad zu müde zum suchen )

Die Geschichte geht zurück auf den russischen Ufologen Valery Uvarov und ist ziemlich suspekt gewesen. Genannte Akademien waren nicht auffindbar, eine ebenso nicht wirklich ausmachbare Wissenschaftlerin (Matveva oder so ähnlich?), die den Fundort in einem Fluss untersuchte, spricht von "Schlick", in dem die Spiralen gefunden wurden und woraus sie ein Alter von mind. 100000 Jahren schloss. Schlick!? Einige Spiralen sollen aus Kupfer gewesen sein, aus Kupfer und 100000 Jahre im nassen Schlick gelegen und null korrodiert. Sachen gibts

Am Ende kam dann raus, das sind die Überreste einer sowjetischen Fabrik, die u.a. Glühbirnen herstellte, die man da entsorgt hatte. Und nein, die Fabrik war nicht 100000 Jahre alt.

Soweit aus dem Gedächtnis, ich such gern die Tage die Bilder und die Infos raus, die ich dazu mal zusammen getragen hatte.

Jetzt muss ich erst mal heia machen

Aber vielleicht ist Frank auch schneller und weiß da einiges zu
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2009, 10:59   #42
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.647
Standard

Zitat:
Zitat von Zimbochaos Beitrag anzeigen
der levitator bestand meines wissens aus 3 scheiben wobei eine der drei als "isolierende schicht" fungierte. die beiden anderen drehen sich in entgegengesetzter richtung und erzeugen damit ein gravitationsfeld...
Wie kommst du darauf, dass so etwas funktionieren könnte?

Zitat:
und diese Y-Schwing-Glocke... kp entzieht sich meiner kenntnis.
Wie kommst du darauf, dass die Allgemeinheit an Dingen interessiert ist, die du nicht einmal selber verstehst?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2009, 13:36   #43
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.457
Standard

Schau mal da

http://forum.grenzwissen.de/showpost...8&postcount=19

Zufällig wiedergefunden
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2009, 21:40   #44
-CC-
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2009
Beiträge: 491
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Y-Schwing-Glocke

Darf ich fragen um was es sich dabei genauer handelt?

-CC-
-CC- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2010, 15:30   #45
23.58
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Geheimnis der Freien Energie Machinen

Moin Moin

Ich wollte hier mal das Geheimnis des Schuhmann Levitators diskutieren...



http://www.zamandayolculuk.com/cetin...Technology.htm

Nach dem selben Prinzip funktioniert die Testatika...



http://xoomer.virgilio.it/fischercon.../testatpu.html

Und nach dem sleben Prinzip funktioniert die Repulsine ala Viktor Schauberger...



http://www.implosion-ev.de/html/repulsine_original.html

Und hier ist auch noch ein schönes Dokument von den geheimen antrieben des WW2...

http://www.efodon.de/html/archiv/ges...e_antriebe.pdf

Jetzt wundert euch nicht aber auch der Thule-Tachyonator funktioniert nach dem selben Prinzip weil der Thule Tachyonator nichts anderes als eine Spule ist und schaut euch mal die spule aus dem link hier an....

http://www.efodon.de/html/archiv/ges...e_antriebe.pdf

diese spule schwebt, kann ich leider nicht hier reinsetzen

und wenn man es grob nimmt ist eine spule nichts anderes als eine schwungscheibe mechanisch betrachtet oder wenn man energie als wasser betrachtet

Und ja auch die Jenseits Flugmaschine funktioniert nach dem selben Prinzip...

Die ihr auch hier in diesem Link sehen könnt...

http://www.efodon.de/html/archiv/ges...e_antriebe.pdf

Und die Jenseitsflugmachine soll ja als äußere rotationsgeschwindigkeit die lichtgeschwindigkeit durchbrechen.

somit wäre auch geklärt wie das philadelphia experiment funktioniert haben soll es war und ist eine raum zeit experiment gewesen

So dann würde ich gerne mal das Prinzip mit euch diskutieren und zwar ich glaube das es einfach nur mit der Rotations- Geschwindigkeit der Schwungscheiben(Spulen) zusammenhängt, und zwar wird zb bei der repulsine behauptet das sie erst auf über 10.000U/min gebracht werden muss um energie zu erzeugen wo sie dann am äuasseren rand die schall geschwindigkeit durchbricht

Die Testatika soll übrigens auch erst ab einer bestimmten Geschwindigkeit selbst Energie erzeugen....

Und jetzt ratet mal wie die N-Maschine funktioniert...

http://www.borderlands.de/energy.n-machine.php3

Natürlich mit der Drehzahl...

Oder Ratet mal wie der Hendershot Konverter funktioniert...

http://www.borderlands.de/energy.hendershot.php3

Na was habe wir bei dem Hendershot Konverter?? Ne riesige Spule, die mechanisch betrachtet eine Schwungscheibe ist, ruft diesen effekt hervor.

Ich könnte hier jetzt noch unendlich viele Freie Energie Maschinen aufzählen die, so wie ich denke alle nach dem selben Prinzip arbeiten könnten.

Also der Effekt beruht auf der Levitation(fliehkraft oder anti-gravitation) weil ab einer bestimmten Umdrehungszahl zeiht sich die scheibe von selber auseinander aber wenn sie gebremst wird, dann wird sie nicht auseinander fliegen, sondern energie aus dem äther erzeugen.

Was meint ihr dazu??

MFG
23
  Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2010, 15:48   #46
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.647
Standard

Gehe ich recht in der Annahme, dass du für die genannten Gerätschaften einen identischen Funktionsmechanismus postulierst?

Wenn ja, wie wäre dieser?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2010, 16:12   #47
23.58
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

das du energie aus der gravitation zeihst.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2010, 16:13   #48
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.647
Standard

Ich fragte nach dem Mechanismus, nicht nach seiner Wirkung.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2010, 16:27   #49
23.58
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Der Mechanismus beruht auf der Levitation(anti-Gravitation o. Fliehkraft) weil wenn du eine bestimmte geschwindigkeit erreichst, so auch die elektronen geschwindigkeit(VOLT) dann erzeugst du dein eigenes energie feld. weil stell dir mal elektronen in einem kabel vor die werden dann irgendwann so weit ausseinander gezogen und implodierne quasi deswegen sprach schauberger auch von der implosion
  Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2010, 16:31   #50
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.133
Standard

Zitat:
Zitat von 23.58 Beitrag anzeigen
Der Mechanismus beruht auf der Levitation(anti-Gravitation o. Fliehkraft)
Fliehkraft ist keine Antigravitation, es ist eine Scheinkraft, die durch die Trägheit der Masse bei seitlicher Beschleunigung auftritt.
Zitat:
weil wenn du eine bestimmte geschwindigkeit erreichst, so auch die elektronen geschwindigkeit(VOLT)
Da nebst den Elektronen auch die Protonen mit genau der gleichen Geschwindigkeit genau den gleichen Weg zurücklegen, führt dies jedoch zu keinem Effekt. Die Felder heben sich auf, wenn die Platte nicht elektrisch geladen ist. Und die Ladung muss unter Energieaufwand beibehalten werden, wenn du damit ein Feld erzeugen willst. Da ist es leichter, gleich ein rundes Kabel zu legen und es mit Strom durchfliessen zu lassen.
Zitat:
weil stell dir mal elektronen in einem kabel vor die werden dann irgendwann so weit ausseinander gezogen und implodierne quasi deswegen sprach schauberger auch von der implosion
Nein, Elektronen in einem Kabel implodieren nicht.

Womit unter dem Strich die Frage von Basti bestehen bleibt: Wie stellst du dir den Wirkmechanismus vor? Und auf welche nachvollziehbaren Beobachtungen begründest du ihn?
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
freie energie, repulsine, testatika

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche Theorie? Björni Die Suche nach außerirdischer Intelligenz 36 02.07.2012 14:40
Alien Theorie ThE_aLiEn UFOs - Die außerirdische Hypothese 24 06.02.2007 00:41
String - Theorie Icecream Junkie Rund um Naturwissenschaft 17 14.10.2006 18:11
Die Pumpe mit Photonen-Antrieb nane Rund um Naturwissenschaft 0 28.01.2004 14:37
Tachyonen als Antrieb? MaxPower Rund um Naturwissenschaft 4 04.02.2003 09:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:17 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.