:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Verschwörungstheorien > 9/11

9/11 Die Ereignisse des 11.9.2001

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.12.2012, 16:45   #1
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.926
Standard Pulverisierter Beton

Zitat:
Zitat von Fussel Beitrag anzeigen
das ist nunmal deine persönliche meinung. sieh es doch einfach mal ein das andere personen es anders sehen (dürfen). ich sehe es jedenfalls so, das alle umstände, die durch die zusammenbrüche verursacht wurden, ebenfalls relevant sind.
Natürlich darfst du die Dinge sehen, wie du willst.

Zitat:
Zitat von Fussel Beitrag anzeigen
welchen ausdruck sollte man deiner meinung nach sonst für diesen vorgang benutzen ? die große zerbröselung oder was ?
Der Punkt ist nicht, wie du die Dinge benennst, sondern was du damit suggerieren möchtest (wie basti und ich dir nun schon mehrfach erklärt haben.

Du meinst also bei einer Sprengung wäre der Beton pulverisiert und bei einem Kollaps wie im NIST beschrieben, dürfte die beobachtete Pulverisierung so nicht statt gefunden haben.

Vielleicht magst du mal erklären, warum es da einen Unterschied geben sollte. Mir will dafür keine plausible Erlärung einfallen.



Bei einer Sprengung, werden die Stahlträger gesprengt bzw wenn es mit Nano-oder-sonstigem-Thermit gemacht wird, werden die Träger gewissermaßen aufgeschweißt.
Dadurch verlieren sie ihre Tragkraft und das Gebäude stürzt zusammen.
Durch diesen Zusammensturz wird der Beton pulverisiert.

In der offiziellen Variante verlieren die Stahlträger durch die Hitze einiges an Tragkraft und zusammen mit dem durch den Flugzeugeinschlag verursachten Schaden an den Stahlträgern an der Einschlagsstelle reicht das irgendwann für den Kollaps.
Durch diesen Kollaps wird der Beton pulverisiert.

Ich wäre dir sehr dankbar, wenn du da für mich ein wenig Licht ins Dunkel bringen würdest und mir erklärst, warum und wie einer der beiden Fälle mehr oder anders pulverisierten Beton produzieren sollte.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 12:26   #2
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.926
Standard

Zunächst einmal: Ist es wirklich so schwierig, seine Fragen im richtigen Thread zu platzieren?

Bevor wir uns mit den Fragen auseinander setzen, sollte sich vielleicht jeder nochmal einen Clip vom Kollaps ansehen:

http://www.youtube.com/watch?v=qhyu-fZ2nRA

Hier vielleicht sogar noch besser:

http://www.youtube.com/watch?v=gJbGm7GE1tA

Zitat:
Zitat von Johannes 1 Beitrag anzeigen
Wie man am mushrooming http://911research.wtc7.net/wtc/anal...shrooming.html erkennen kann, setzt die Pulverisierung bereits während des Fallens der Türme und zwar ab dem Zeitpunkt deren plötzlicher Abwärtsbewegung (mit 6,31 m/s2 Beschleunigung!) ein, .
Ja, natürlich, das war ja auch genau so zu erwarten.


Zitat:
Zitat von Johannes 1 Beitrag anzeigen
und nicht erst, nachdem erste Teile unten am Boden ankommen..
Das hat meines Wissens auch niemand behauptet.


Zitat:
Zitat von Johannes 1 Beitrag anzeigen
Das mushrooming ist damit völlig untypisch für einen Totalkollaps, der angeblich nur durch die Schwerkraft ausgelöst wurde..
Dir ist schon aufgefallen, dass der größte Teil des Pilzes am Anfang einfach aus dem Rauch der Feuer besteht?
Zeige mir einen brennenden Wolkenkratzer der plötzlich kollabiert und dessen Pilz sich anders verhält oder gar nicht auftaucht - DANN können wir uns über untypisch unterhalten




Zitat:
Zitat von Johannes 1 Beitrag anzeigen
Da fallen z.B. tonnenschwere Stahlteile nicht bis zu 170 m in alle vier Himmelsrichtungen (in ballistischer Kurve) was ja an 9/11 der Fall war.
Zeige mir eine Sprengung eines Wolkenkratzers wo tonnenschwere Stahlteile in alle vier Himmelsrichtungen fliegen, DANN können wir uns darüber unterhalten, ob das nun typisch für eine Sprengung ist oder nicht.

Ziemlich viele unbelegte Behauptungen - ich hoffe, du kannst die eine oder andere belegen.

Vielen Dank.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)

Geändert von Lupo (03.01.2013 um 15:48 Uhr).
Lupo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 13:10   #3
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.135
Standard

Zitat:
Zitat von Johannes 1 Beitrag anzeigen
Das mushrooming ist damit völlig untypisch für einen Totalkollaps, der angeblich nur durch die Schwerkraft ausgelöst wurde.
Da fallen z.B. tonnenschwere Stahlteile nicht bis zu 170 m in alle vier Himmelsrichtungen (in ballistischer Kurve) was ja an 9/11 der Fall war.
Ach so. Kannst du mir bitte einige Beispiele für typische Kollapse von Wolkenkratzern nennen, die nicht gesprengt wurden? Damit wir diese mit den WTC-Einstürzen vergleichen können und bestimmen können, wie sehr hier vom Durchschnitt abgewichen wird.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beton aus Mondstaub Zeitungsjunge scienceticker.info 0 05.06.2008 14:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:22 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.