:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Off Topic, Fun & Co > Kurioses

Kurioses Kuriose Geschichten, urban legends...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.05.2004, 18:16   #1
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard 45 Jahre lang in Psychiatrie vergessen

Zitat:
Ein unglaubliches Schicksal: Mit drei Jahren wurde Willi Kappes in die Psychiatrie eingewiesen – und erst vor wenigen Monaten kam der heute 49-Jährige wieder auf freien Fuß. Nach 45 Jahren in geschlossenen Anstalten kann er aufatmen: „Jetzt bin ich zum ersten Mal im Leben glücklich. Ich habe immer gesagt: »Was soll ich bei den Idioten. Ich bin doch gar nicht krank. Ich will hier raus!« Aber niemand hat auf mich gehört.“

Vergessen in der Psychiatrie. Die Leidensgeschichte des Willi Kappes begann im Kinderheim in Eschweiler – hierhin hatte ihn seine Mutter gegeben, die bei den Behörden als „sittlich tiefstehend“ galt, weil sie drei uneheliche Kinder hatte. Im Alter von dreieinhalb Jahren (!)wurde Willi in die Rheinische Landesklinik für Jugendpsychiatrie in Bonn eingewiesen. Diagnose: „Geistige Rückständigkeit, leicht- bis mäßiggradiger Schwachsinn, begrenzt bildungsfähig.“ Wenige Monate später wurde er in die „Schwachsinnigen-Anstalt“ in Mönchengladbach verlegt.

Und es kam noch schlimmer: Am 27. Januar 1972 (Willi war inzwischen 16) schrieb der leitende Arzt in Mönchengladbach: „Die Verhaltensstörungen und kriminellen Neigungen haben heute seine Verlegung als Notfall auf eine Erwachsenen-Abteilung des Rheinischen Landeskrankenhauses Süchteln erforderlich gemacht.“ Was war passiert? Der Arzt: „Gestern hatte Kappes Blumen in der Gärtnerei des Hauses gestohlen, auf der Straße verkauft.“ Wegen ein paar geklauter Blumen in die geschlossene Anstalt! Willi: „Ich wollte mir nur vernünftige Klamotten kaufen.“

Mehr als 31 Jahre blieb der Mann „Insasse“ der Viersener Klinik, berichtet von quälenden Erinnerungen: „Mir wurden Psychopharmaka verabreicht.“ Er spricht von „militärischem Drill“ und unmenschlichen Methoden: „Das, was man mir antat, kann nicht wieder gut gemacht werden. Mein Leben ist zerstört.“

Nach der Psychiatrie-Reform Anfang der 90er Jahre änderte sich das Leben in der Klinik – aber entlassen wurde Willi Kappes nicht. Seine Cousine Hermine Schneider erzählt: „Das Argument der Klinikleitung lautete: Willi hat keine Angehörigen, bei denen er leben kann.“

Hermine Schneider war es auch, die ihren Vetter endlich aus der Psychiatrie befreien konnte – heute lebt er in ihrem Haushalt in Aachen. Die Entlassungsurkunde vom 1. Juli 2003 enthält nur noch eine vergleichswiese harmlose Diagnose: „Alkoholabhängigkeit, psychische und Verhaltensstörungen aufgrund Alkohol und Intelligenzminderung“.

Schneider ist empört: „Das sind doch keine Gründe, jemanden so lange festzuhalten.“ Willi Kappes bekommt heute eine Grundrente. Hermine Schneider: „Wir fordern eine Entschädigung für die jahrzehntelangen Leiden.“
http://www.express.de/servlet/Satell...=1082728662994

"sozialstaat" ...
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2004, 18:35   #2
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.497
Standard

in diesem fall sind die sozialen leistungen wohl etwas übers ziel hinausgeschaossen.
ich könnte wetten das er keine entschädigung erhält.
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2004, 18:49   #3
Tylion
Foren-As
 
Registriert seit: 21.02.2004
Beiträge: 546
Standard

ich hab manchmal das gefühl da hat man hat mich nach der geburt da reingesteckt und ich finde die tür nach draußen nicht
Tylion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2004, 15:33   #4
Morrison
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Zwirni,

das war nichts ungewöhnliches in der BRD. Du glaubst doch nicht, daß die BRD besser war als die DDR.

Ganz gut beschreibt der Autor Kipphardt das Psychiatrie Problem der BRD in dem Buch "März" (verlag: rororo). Fazit: es ist leichter in der Psychiatrie als im Gefängnis zu landen.

gr
  Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2004, 20:26   #5
Jazmen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@tylion
denk doch sowas net
im endeffekt spinnen doch eh alle menschen auf der welt
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Venus: Zwei Milliarden Jahre lang erdähnliches Klima Commander Duke Astronomie 10 06.03.2004 23:13
Wissenschaftler in Psychiatrie eingewiesen Zwirni Kurioses 3 05.09.2002 10:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:24 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.