:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Politik & Zeitgeschehen > Umwelt und Ökologie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.09.2018, 05:54   #1
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.526
Standard

[EDIT basti_79: Dieser Beitrag wurde von hier kopiert.]

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Du denkst echt, das Bild in Deinem Kopf wäre deckungsgleich mit der Wirklichkeit, nicht wahr?
Ja, das denke ich durchaus!
Im Gegensatz zu Dir weiss ich wovon ich schreibe und kommen nicht mit Einwürfen, wei "Häh?", wenn ich etwas nicht verstehe.


CCS ist von der Idee her schon eine brauchbare Variante, nur die Umsetzung ist schluderig und von kurzfristigen Interessen diktiert.
Auch wenn Du wieder mit einem "Hääh" kommst, die Biokohle ist grundsätzlich eine brauchbare Möglichkeit. Nur die Grünärsche wollen es wieder mal nicht, weil sie einen total bornierten Blick haben. Und die konventionelle Technik müsste sich in Richtung Bioökonomie verändern. Da gibt es naturgemäss Widerstand von den etablierten Systemen.
Also die bekannte Situation, die Innovation blockiert.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2018, 10:07   #2
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.813
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
CCS ist von der Idee her schon eine brauchbare Variante, nur die Umsetzung ist schluderig und von kurzfristigen Interessen diktiert.
Um das mal zu erklären: "CCS" ist "Carbon Capture and Storage", der Versuch, von Kraftwerken erzeugtes Kohlendioxid z.B. in Höhlen einzupressen, damit es nicht an die Umwelt gelangt.

Da Trockeneis (festes Kohlendioxid) ungefähr dieselbe Dichte hat wie Kohle, müsste man ungefähr genauso viel Volumen verfüllen, wie man gefördert hat. Abseits der Tatsache, dass die Möglichkeit utopisch ist, und man einen Teil der gewonnenen Energie aufwenden müsste, um das CO2 zu komprimieren und zu verfestigen, bleibt natürlich die Möglichkeit, dass die Kaverne eines Tages eröffnet wird und sich das CO2 wieder verflüchtigt.

CCS ist meiner Meinung nach ein ökologisch begründeter Cargo-Cult. Wenn man Kohlenstoff verbrennt, entsteht nun einmal CO2. Der einzige Weg, dieses "loszuwerden" ist, es von Pflanzen verstoffwechseln zu lassen.

Da kommt auch noch so eine Sache rein, von der relativ selten geredet wird: Durch die höheren CO2-Konzentrationen haben manche Pflanzen - diejenigen, die das CO2 schneller fixieren können - einen Vorteil. Das wird dazu führen, dass diese Pflanzen dominieren und andere Pflanzen verdrängen. Und im Übrigen auch dazu, dass der CO2-Überschuss eines Tages verstoffwechselt wird und damit vernichtet wird. Es bringt halt mit sich, dass sich die Pflanzenwelt verändert.

Zitat:
[...], die Biokohle ist grundsätzlich eine brauchbare Möglichkeit.
"Biokohle" ist, wie allgemein bekannt, Kohle, die von Menschen aus frischen Pflanzen hergestellt wurde. Die ist, ja, brauchbar. Man redet da vielleicht auch von "Biomassefeuerung". In dem Fall kann man sogar von CO2-Neutralität reden, da der Kohlenstoff ja vorher von den Pflanzen fixiert wurde, die so den CO2-Anteil der Atmosphäre gesenkt haben.

Dass man da die Mengen erreichen könnte, die auch nur ein Braunkohlekraftwerk verfeuert, ist ebenfalls Utopisch.

Das hat auch mit CCS nichts zu tun.

Zitat:
Nur die Grünärsche wollen es wieder mal nicht, weil sie einen total bornierten Blick haben.
Kannst Du's mal lassen, oder brauchst Du da echt Verwarnungen?

Zitat:
Und die konventionelle Technik müsste sich in Richtung Bioökonomie verändern.
Da stimme ich ausnahmsweise zu. Wer Ökonomie und Ökologie nicht zusammen denkt, macht etwas falsch.

Zitat:
Da gibt es naturgemäss Widerstand von den etablierten Systemen.
Also die bekannte Situation, die Innovation blockiert.
Was sind denn die "bekannten Systeme", die Veränderungen hin zu ökologisch sinnvollen Verfahren verhindern?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2018, 23:16   #3
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.526
Standard

Wieder mal nur gezeigt, dass das Wissen über CCS rudimentär und über Biokohle gleich Null ist.
Ich habe null Bock ständig Dinge, zu denen es YouTube Videos gibt, erklären zu müssen.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2018, 06:00   #4
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 3.130
Standard

Gibt es keine natürlich vorkommenden Mineralien, die mit Kohlendioxid zu Karbonaten reagieren können? Meines Wissens tun dies Magnesiumoxide. Andererseits: warum schaffen es Mineralien nicht, Kohlendioxid aus der Venusatmosphäre zu beseitigen? Ich vermute, daß wahrscheinlich die chemische Reaktion nur an der Oberfläche statt findet.
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2018, 11:00   #5
Venkman
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: Stilles Örtchen
Beiträge: 1.171
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
...
Ich habe null Bock ständig Dinge, zu denen es YouTube Videos gibt, erklären zu müssen.
Wieso sollte man sich seine kostbare Zeit mit "youtube filmchen" verplempern...?

Hat mal jemand hier im Forum "rumposaunt"...

Erklär es doch einfach selber mal in kurzen, knackigen Sätzen...
__________________
"Es ist eine ewige Erfahrung, daß jeder Mensch, der Macht in Händen hat, geneigt ist, sie zu mißbrauchen. Er geht soweit, bis er Schranken findet."
- Charles Baron de Montesquieu -

Geändert von Venkman (22.09.2018 um 11:04 Uhr).
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2018, 21:14   #6
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.526
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Wieso sollte man sich seine kostbare Zeit mit "youtube filmchen" verplempern...? Hat mal jemand hier im Forum "rumposaunt"... Erklär es doch einfach selber mal in kurzen, knackigen Sätzen...
Du bist genauso ironiebefreit wie Basti.......
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2018, 09:56   #7
Venkman
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: Stilles Örtchen
Beiträge: 1.171
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Du bist genauso ironiebefreit wie Basti.......
Findest du? Dann muß ich dir eine eher unterdurchschnittliche Menschenkenntnis attestieren...
__________________
"Es ist eine ewige Erfahrung, daß jeder Mensch, der Macht in Händen hat, geneigt ist, sie zu mißbrauchen. Er geht soweit, bis er Schranken findet."
- Charles Baron de Montesquieu -
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2018, 10:09   #8
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.526
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Findest du? Dann muß ich dir eine eher unterdurchschnittliche Menschenkenntnis attestieren...
Du meinst sicher, weil Basti alles andere als ein verklemmter Dogmatiker und Rechthaber mit beschränktem Horizont ist? Sondern ein fröhlicher und verständnisvoller Mensch mit enzyklopädischer Bildung und breiten Interesse an schrägen Themen?
Oder was?
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2018, 11:08   #9
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.813
Standard

Wie wäre es, wenn wir aufs Thema zurückkämen?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2018, 11:32   #10
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.526
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Wie wäre es, wenn wir aufs Thema zurückkämen?
Wir sind doch beim Thema! Oder nicht? Zitat:
Zitat:
Zitat von basti_79 Du denkst echt, das Bild in Deinem Kopf wäre deckungsgleich mit der Wirklichkeit, nicht wahr?
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:53 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.