Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.01.2017, 17:33   #7
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 3.199
Standard

Zitat:
Zitat von Ihr seid nichts Beitrag anzeigen
Sämtliche gemachten Beobachtungen lassen den einzigen Schluss zu das ein SL ein Objekt mit grösstmöglicher planckdichte ist. Somit kann man auch dessen Eigenschaften vorausberechnen, was Schwartzschild ja bereits getan hat.
Der gute Mann hieß Karl Schwarzschild (ohne t) und würde sich im Grabe umdrehen, wenn er lesen müsste, was dieser Troll hier für einen Unsinn über seine Arbeit verzapft. Schwarzschild hat eine sphärisch symmetrische Vakuumlösung der Einstein-Gleichungen berechnet. Grõßen wie Planck-Masse oder Planck-Dichte gehen in diese Berechnung überhaupt nicht ein, ebensowenig hat er die Dichte eines schwarzen Loches berechnet.
Zitat:
Stephen hawking euer Idol liegt natürlich voll daneben mit seiner Hawkingstrahlung. Von einem schwarzen Loch geht keine Emission aus. Nur die Akkretionsscheibe drumherum strahlt, aber diese gehört nicht zum SL. Sie ist als gesondertes Phänomen zu betrachten.
Auch diese Aussage ist natürlich kompletter Unsinn. Die Hawking-Strahlung und die Strahlung der Akkretionsscheibe haben absolut gar nichts miteinander zu tun. Hawkings Ergebnis basiert auf der wichtigen Annahme, dass schwarze Löcher eine Entropie und eine Temperatur besitzen, und folgt direkt aus der Thermodynamik. Sie stellt einen wichtigen Baustein der Thermodynamik schwarzer Löcher da und ist in vollem Einklang mit anderen Theorien und Beobachtungen.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten