Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.12.2010, 12:26   #30
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.823
Standard

Zitat:
Zitat von JamesBolivar Beitrag anzeigen
Überall Ideen, Visionen, Tatendrang, und ihre Verfechter, die genau wissen was sie tun, zahlen höhere Löhne, um ihre Pläne gut umgesetzt zu sehen, womit sie genug Erfolg erzielen, das angehobene Niveau damit refinanzieren zu können.
Bitte keine dumpfe Kapitalismuspropaganda. Danke.

Zitat:
Währenddessen tun wir das Gegenteil und Jammern..
Viel Schlimmer. Man benutzt zwielichtige Strategien wie zB den Vorwurf der "Unhöflichkeit", um Konkurrenten zu Diskreditieren, und die Masse diskutiert lieber über Höflichkeit und Unhöflichkeit, über Satzungen und Regeln und sowas als über politische Inhalte.

Der einzige politische Inhalt, der noch ohne Widerstand vertreten werden darf, ist jener der "Bildung", also der staatlich organisierten Freiheitsberaubung. Das darf natürlich auch nur in der Richtung "Mehr Bildung" - also insbesondere "Mehr Geld für Bildung" - diskutiert werden.

Wenn man dagegen mal erwähnt, dass neulich eine sogenannte "Staatsanwaltschaft" einen 100-fachen Mörder hat laufen lassen, trotzdem ihr Job gewesen wäre, ihn Festzusetzen und ihm den Prozeß zu machen, wird man als "Spinner" beschimpft und dergleichen.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten