Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.01.2015, 12:35   #22
SchwarzerFuerst
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von SchwarzerFuerst
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 1.645
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Ich kenne mich mit Regenwürmern nicht aus, aber kann es nicht sein, dass sich zum Zeitpunkt einer Messung bspw. die Hälfte der Würmer grad gar nicht bewegt und dann überhaupt nicht gemessen wird?

Wäre es nicht grundsätzlich einfacher mal mit einem Spaten drei vier mal in die Erde zu stechen und mal nachzuschauen, wieviele Regenwürmer dort so zu finden sind?
Ich denke, damit hast du völlig recht, das ist sicher die einfachste Methode,
allerdings solltest du auch an die Verletzungsgefahr für die armen Würmchen denken.....

Aber zurück zu Tastendrucks Idee:
Da sind zwei unterschiedliche "Prozesse" miteinander verbunden, von denen
mir nur einer praxistauglich erscheint: Natürlich kann man mit den verschiedensten elektrischen Methoden, angefangen mit Bodenelektroden bis hin zu verschiedensten Hochfrequenz-Methoden vom Langwellen bis zum Mikrowellenbereich den Feuchtigkeitsgrad des Bodens ermitteln, aber Würmer anhand derer Bewegung zu ermitteln ist, falls überhaupt halbwegs zuverlässig möglich, viel zu aufwendig und höchstens labor- aber kaum feldtauglich.....
__________________
AMEN
SchwarzerFuerst ist offline   Mit Zitat antworten