Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.03.2013, 19:37   #5
aule
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von LICHT Beitrag anzeigen
Hallo !
"De Gloria Olivae"

hat sich Papst Benedikt bezeichnet,nun flieht er aus seinem Amt.
In einer Prophezeiung steht geschrieben daß der letzte Papst fliehen wird
und nach ihm ein Papst namends Petrus Romanus auf den Thron steigen
würde.Der erste Papst war Petrus und der letzte Papst als Petrus Romanus,
ein Römer,
wird das Ende der kath. Kirche bewirken,das Ende des Papsttums,danach würde die Siebenhügelstadt Rom (der Vatikan,die Kirche) vernichtet werden.geschrieben in der Malachias-Prohezeiung.
Malachias war irischer Erzbischof von 1094 bis 1148 in Armagh.
In der Paulskirche außer den Mauern in Rom befinden sich 266 Ovale wo alle möglichen Päpste ihren Platz haben . 265 warJohannes Paul der II.
Während der Verfolgung der röm. kath. Kirche wird Petrus Romanus regieren,
auch bezeichnet als Antichrist.Er wird Glückseligkeit und Frieden vorgaukeln
und dabei die Welt zerstören.Alle werden geblendet sein.Ob das die Neue Zeit nach Ende des Maya-Kalenders ist kann nur vermutet werden.
Keiner weiß noch Tag oder Stunde des jüngsten Gerichts.
Komisch kommt es mir schon vor wenn Prohezeiungen real werden.
Hoffen wir auf eine gute Zeit,so oder so.
Lg
LICHT
Prophezeiung hin oder her, es ist seit Menschengedenken so viel schlechtes im Namen des Glaubens geschehen, dass es Zeit wird sich mit dem wahren Leben zu beschäftigen. Die Armut und Ungerechtigkeit in dieser Welt sind nicht durch Gebete oder Gerede wegzubekommen. Hier müssen Taten folgen. Der Glaube gehört in den Freizeitbereich als Art Meditation und nicht zu Machtmißbrauch von Menschen. Glaube sollte im Herzen sein und nicht in menschlichen Institutionen. Jeder Mensch zeichnet sich nur über seine Taten aus und nicht über seinen Glauben! Lasst Euch nicht mißbrauchen und fangt selber an zu Denken und Handeln! S... egal wie der nächste Rentner heisst.
  Mit Zitat antworten