Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.10.2008, 06:41   #23
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.559
Standard

Zitat:
Zitat von Calligula Beitrag anzeigen
Knabe hat nie geschrieben, dass Gysi ein IM war. Er hat immer diesen einen Satz vermieden und nur die Beweise zitiert.
"Beweise", die kein bürgerliches Gericht als solche anerkennt.

Aber vielleicht könntest Du auch auf die anderen Punkte eingehen.

Knabe ist ein Superdemokrat, der alle formalen Mittel nutzt um mißliebige Meinungen zu unterdrücken. Er scheut die offene Auseinandersetzung mit jedem, der seine Fiktion des MfS nicht teilt.

Der Umgang der DDR mit Kritikern ist durchaus kritikwürdig, aber die Leute haben nicht den ganzen Tag in Angst und Schrecken gelebt und mußten befürchten, wegen einer dummen Bemerkung in Hohenschönhausen gefoltert zu werden.

Es gab aber eine Menge Leute, die unter Bruch der Gesetze ihres Staates Aktionen geplant und durchgeführt haben. Häufig ging es um die eigene Ausreise in den goldenen Westen. Allerdings leugnen Knabe und Co. die Legitimität der DDR und ihrer Gesetze, eines international anerkannten Staates. Es ist also alles Unrecht, was in der DDR geschah, auch eine teilweise vorbildliche Gesetzgebung in sozialen Fragen, beim Naturschutz, im Arbeitsrecht usw.

Die "Nichtanerkennung der DDR als Staat" war sogar jahrzehntelang die staatliche Doktrin der BRD. Die CDU sprach von einem "Gebilde" oder dem "Regime in Pankow". Man setzte den Namen in Gänsefüßchen. Das wirkt offensichtlich in manchen Köpfen immer noch nach.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten